Leserstimmen zu
Ein wunderbares Jahr

Laura Dave

(16)
(23)
(10)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Giorgia ist in den Vorbereitungen zum schönsten Tag ihres Lebens. Doch dann sieht sie ihren künftigen Ehemann mit Frau und Kind vorbeilaufen und es sieht ganz und gar nicht nach einer flüchtigen Bekanntschaft aus. Hals über Kopf verlässt Giorgia das Brautmodengeschäft. Flüchtet nach Hause, in den Schoß der Familie. Doch auch hier scheint nicht alles Eitelsonnenschein zu sein. Die Geschichte ist sehr emotional und hat viele Rückblicke und Szenenwechsel. Als Leser ist man schon sehr gefordert, muss sich konzentrieren und sich auf die Geschichte einlassen. Ich selbst hatte, da ich es an mehreren Tagen gelesen habe, immer wieder ein wenig Startprobleme. Musste erst wieder in die Geschichte einfinden. Die Familiengeschichte ist zwar im Kern interessant, jedoch wird sie nicht so spannend präsentiert, wie ich es erwartet hätte. Fazit: Ein eher anstrengendes Buch, das zwar einen interessanten Kern in sich birgt, diesen aber auch leider gut zu verstecken weiß.

Lesen Sie weiter

Giorgia Ford steht kurz davor, den Mann ihrer Träume zu heiraten. Doch bei der Anprobe ihres Kleides. erlebt sie eine Überraschung. Ihre Welt zerbricht und sie flieht zu dem Weingut ihrer Eltern. Auch dort ist nicht mehr alles wie es war und sie versucht ihr Glück wieder zu finden. Eine Botschaft begleitet mich das ganze Buch über, reden, einfach nur miteinander reden. Die Geschichte ist sehr schön zum Lesen und die Probleme die jeder Charakter zu bewältigen hat lässt einen das Buch nicht so schnell aus der Hand legen. Giorgia ist eine Frau die man schnell ins Herz schließt und man schnell mit fühlen kann was ihr alles passiert. Auch alle anderen Familienmitglieder lassen einen nicht mehr so schnell los. Man fühlt sich min. mit einem verbunden und weiß was er durchmacht. Mir gefällt das Cover sehr gut. Ich freue mich auf weitere Geschichte von Laura Dave.

Lesen Sie weiter

Sehr bewegend!

Von: Sonja

16.03.2016

Dieses Buch hat mich wirklich sehr zum Nachdenken gebracht. Besonders auf Seite 325 hat mich was sehr berührt. Es heißt: "Du solltest darauf achtgeben. Du solltest darauf achten, dass du den Menschen, den du liebst, nicht für selbstverständlich nimmst" Georgia hat mich von der ersten Seite an nicht mehr losgelassen. Sie und ihr Leben haben mich total in den Bann gezogen. Kapitel für Kapitel konnte man den Kampf mit ihren Gefühlen voll miterleben und bis zum Schluss blieb auch offen, wie sie sich entscheidet. Sie ist eine sehr sympathische Frau, die das Herz auf den richtigen Fleck hat und andere über sich selber stellt. Für viele Menschen würde sie durchs Feuer gehen. Doch sie hat auch viele Personen an ihrer Seite, die das auch für sie machen würden. Georgia ist sehr hilfsbereit und hat eigentlich eine genaue Vorstellung, wie ihr Leben verlaufen wird. Sie ist keine Frau, die Entscheidungen aus dem Bauch heraus trifft. Und ich glaube genau das ist der Grund warum sie nicht aufgibt. Ihre Familie ist einfach wundervoll und jeder ist auf seine eigene Weise sehr faszinierend. Ich konnte von niemanden sagen, das ich ihn nicht mag. Trotz der Spannungen, hatte man das Gefühl das sie eine Einheit sind, die so schnell keiner durchbrechen kann. Jeder ist offenherzig und geht mit offenen Armen auf andere zu. Die Umgebungsbeschreibungen sind absolut magisch. Ich glaube wenn man durch diese Weinberge spaziert, sind die Menschen glücklich und zufrieden. Es wird alles genau beschrieben ohne das es überladen wirkt. Ich hatte immer wieder Lust einen Wein zu trinken, obwohl ich eigentlich gar keinen mag. Der Schreibstil passt super zur Geschichte und sehr einfach zu lesen. Dem Leser wird Romantik aber auch eine gewisse Dramatik vermittelt. Das einzige was wirklich nicht passt ist das Cover, denn das hat leider nichts mit den Trauben zu tun, dass hätte man vielleicht besser umsetzen können.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Bei der Anprobe ihres Brautkleides erlebt Georgia etwas, was sie sofort die Flucht ergreifen lässt. Weg von dem Mann, den sie in Kürze heiraten will. Zurück zu den Wurzeln, wo sie sich geborgen fühlt: Das Weingut ihrer Eltern, im Hinterland Kaliforniens. Dort angekommen allerdings muss sie feststellen, dass auch hier vieles im Argen ist und ihre Eltern dabei sind, das Weingut zu verkaufen. Etwas, was sich Georgia in ihren schlimmsten Träumen nicht vorstellen kann. Verzweifelt nimmt sie den Kampf auf gegen etwas, das fast unabwendbar scheint - sowohl in ihrer Beziehung, als auch in ihrer Heimat. Meine Meinung: Zunächst einmal muss ich vorweg sagen, dass ich das Hörbuch gehört habe und nicht das Buch gelesen. Das Hörbuch ist ja eine gekürzte Ausgabe, allerdings muss ich ganz klar sagen, dass mir beim besten Willen nichts gefehlt hat, ich mir sogar nicht einmal vorstellen kann, dass es noch länger ging. Denn ich fand es mehr als ausreichend. Die Sprecherin Luise Helm hat eine sehr ruhige Stimme, der man sehr angenehm lauschen kann. Allerdings muss man hier auch immer aufpassen, dass man nicht mit den Gedanken beim Hören abschweift. Denn die eher ruhige Geschichte, die irgendwie einen so ganz typischen Flair von Geschichten hat, die auf Weingütern spielen, reißt einen nicht mit. Es ist aber eine schöne Geschichte, der man gerne lauscht. Die keine ausgeprägten Höhen und Tiefen hat. Und eine Protagonistin, von der ich nie so ganz wusste, ob ich sie mag. Sie kam mir hier und da immer etwas egoistisch vor .. das gab sich im Laufe der Geschichte allerdings. Denn Georgia wird erwachsen - so hat man zumindest das Gefühl. Sie findet ihre Wurzeln, kämpft für das, was ihr etwas bedeutet, auch wenn sie erst im Verlaufe selbst erkennen muss, was wichtig ist und was nicht. Auch die weiteren Charaktere sind sehr vielschichtig und es ist interessant, ihrer Geschichte zu folgen. Allerdings fehlte mir ein wirklicher Bezug, so dass man sich nicht so richtig fallen lassen konnte. Man blieb eher ein stiller Beobachter am Rande. Das ist aber ok, auch solche Geschichten muss es geben, die einen eher durch die leisen Töne überzeugen. Ich könnte mir vorstellen, dass dieses Buch eine wirklich passende Geschichte für eine Verfilmung darstellt. Ein Film, den ich mir auf jeden Fall auch ansehen würde ... vielleicht ergibt es sich ja irgendwann :) Was mir nicht so gut gefällt, ist das Cover. Ja es ist super schön, aber es hat für mich irgendwie gar nichts mit dem Inhalt zu tun .. warum hätte man hier nicht Weintrauben nehmen können? Von Pfirsichen ist keine Rede - zumindest nicht im Hörbuch. Fazit: Eine eher ruhigere Geschichte über eine Frau, die auf dem Weg zu sich selbst über einige unerwartete Hürden gehen muss, bevor sie erkennt, was wirklich wichtig ist im Leben. Das Hörbuch ist ebenfalls eher ruhig und erfordert eine gute Aufmerksamkeit.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Giorgia Ford steht kurz davor, den Mann ihrer Träume zu heiraten. Es ist fast zu schön, um wahr zu sein. Bis ihre Welt plötzlich zerbricht – ausgerechnet in dem Moment, in dem sie ihr Brautkleid anprobiert. Kurzentschlossen steigt Giorgia in ihr Auto und fährt an den einen Ort, an dem sie sich geborgen fühlt: auf das Weingut ihrer Familie im Hinterland Kaliforniens. Doch dort schmieden Giorgias Eltern abwegige Zukunftspläne, die ihren Weinberg bedrohen. Giorgia muss um die heile Welt ihrer Kindheit kämpfen – und entdeckt dabei, dass sich das Glück manchmal dort versteckt, wo man es schon lange nicht mehr gesucht hat ... Meinung: Ich habe leider etwas anderes erwartet, als ich in diesem Roman gefunden habe. Er war unterhaltsam und hat sich gut lesen lassen, aber mir war er dann doch etwas zu langatmig. Giorgia flüchtet zu ihren Eltern, zu ihren geliebten Weinbergen. Aber dass dort auch nicht mehr alles so ist, wie es früher war, muss sie schnell feststellen. Nicht nur Giorgia hat Probleme, sondern die ganze Familie hat ihr Päckchen zu tragen. Das war mir etwas zu viel, da dadurch viele Probleme auf einmal angesprochen wurden und ja auch irgendwie gelöst werden mussten. Der Roman war stellenweise etwas langatmig. Sehr verwirrend fand ich das Cover zum Buch, der so gar nicht zum Inhalt passt. „ein wunderbares JAHR“ spielt sich hier in einigen Tagen ab und ich habe den Zusammenhang zum Jahr gesucht. Auch das es sich in den Weinbergen abspielt, spiegelt sich im Cover nicht wieder. Fazit: Ein schöner Roman, der einen unterhält, aber teilweise recht langatmig ist.

Lesen Sie weiter

Irgendwie hatte ich mal Lust ein Hörbuch mit der Synchronstimme von Scarlett Johansson zu lesen und als ich dann gesehen habe, dass "Ein wunderbares Jahr" von ihr gesprochen wurde, war ich glücklich! Das Buch stand schon länger auf meiner Wunschliste, sodass es perfekt gepasst hat! :) Tatsächlich ist Luise Helm nicht nur eine tolle Synchronsprecherin, sondern schafft es auch, mich als Hörbuchsprecherin total in den Bann zu ziehen. Ich habe ihr so gerne gelauscht und diese Geschichte hat dabei so perfekt zu ihrer Stimme gepasst. Die Geschichte von Laura Dave fand ich nämlich wirklich toll! Sie war mal wieder etwas leichtere Kost, die mich deswegen doch nicht minder begeistert hat. Ich merke sowieso in letzter Zeit, dass ich gerne wieder viel öfter solche Frauenromane genießen möchte. Und nach dieser Story steht auch Laura Dave auf meiner Liste der Autoren, zu deren Büchern ich gerne öfter greifen möchte! Der Anfang war super, wie Giorgia in ihrem Brautkleid in der Bar ihrer Brüder auftaucht und von den Dorfbewohnern skeptisch betrachtet wird! :D Aber sie war auch generell ein toller Charakter und ich konnte sie immer verstehen – unter anderem die Gründe für ihre Flucht und die Zweifel an ihrem Verlobten. Nicht, dass er ein Arsch ist – das ist er sicher nicht! Nein, ich mochte ihn sogar sehr! Dennoch macht auch ein guter Mensch hin und wieder Fehler. Wen ich auch mochte, war die Familie von Giorgia, allen voran der Vater. Er war so ein angenehmer Charakter und ich habe des öfteren gedacht, dass ich ihn gerne selbst als Vater hätte. :) Auch ihre Brüder waren sie richtig tolle große Brüder, die ich mir wünschen würde. Und was ich richtig an diesem tollen Romanen liebe – nicht nur die Hauptperson hat ihre Probleme, sondern jeder einzelne Charakter hatte seine eigene kleine Geschichte, die mit zum großen Ganzen beigetragen hat. Wie ich sowas liebe! Das ist es, was ich unter anderem so an den Büchern von Anna McPartlin vergöttere und dass Laura Dave das auch so gut hinbekommen hat, hat sie mir noch viel lieber gemacht. Ich war echt begeistert von der Geschichte und mir hat bei diesem Hörbuch wirklich nichts gefehlt... außer vielleicht noch einige weitere Minuten mit Giorgia zu verbringen. :D Ich wäre ihr gerne noch weiter gefolgt und würde gerne noch mehr von ihr und ihrer Familie lesen. Das Ende war zwar wunderschön, aber es kam einfach viel zu schnell. [FAZIT] Für mich hat dieses Hörbuch einfach alles – tolle Charaktere mit schönen Geschichten, eine super Hauptstory, der man gerne lauscht, sowie eine absolut tolle Hörbuchsprecherin! Jetzt habe ich Lust noch weitere solcher Romane zu verschlingen. ;)

Lesen Sie weiter

Georgia Ford steht gerade in der Brautboutique und genießt ihre letzte Anprobe des Brautkleides. Alles könnte so schön sein. Doch dann läuft ihr Zukünftiger direkt am Schaufenster vorbei... mit einer umwerfend schönen Frau und Kind im Schlepptau! Georgia ist so entsetzt, dass sie direkt ins Auto steigt und in ihren Heimatort "flüchtet". Angekommen im Weingut ihrer Familie merkt sie aber schnell, dass hier auch nicht alles rund läuft. Georgia muss um den geliebten Weinberg und die heile Welt ihrer Kindheit kämpfen... Aber was wird aus ihr und ihrem Glück? Georgia hat es erst mal wirklich nicht leicht und ich hatte echt Mitleid mit ihr. Aber sie kann auch immer wieder echt ne Zicke sein ... Wäre sonst ja auch langweilig, oder? Die Geschichte hat mir gut gefallen. Es gab spannende Passagen und viele lustige Momente (inklusive Kopfkino haha). Aber natürlich gab es auch Teile die zum Nachdenken anregen. Besonders spannend fand ich es auch, dass ich mich selbst dabei ertappt habe wie ich meine erste Denkweise völlig überarbeitet habe. Schwer zu erklären, wenn man kein Beispiel nennen darf :-) Es ist eben nicht alles so, wie es auf den ersten Blick scheint. Genau das muss Georgia auch erleben und lernen. Laura Dave hat definitiv ein Gespür für gute Geschichten und ich bin schon gespannt auf ihren nächsten Roman. Die Stimme von Luise Heim ist sehr angenehm und passend. So gebe ich 4,5 von 5 Sterne

Lesen Sie weiter

Der Aufbau war mal was anderes und mir hat es sehr gut gefallen, dass man auch etwas über die Hintergrundgeschichte des Weinberges erfahren hat. Die Charaktere sind einfach wahnsinnig toll. Die Vielfalt und die Entwicklung, sind meiner Meinung nach, einfach nur top. Das Ende hat mich sehr ergriffen, da man die Dinge vorher nicht erahnt. Insgesamt ein sehr tolles Hörbuch. Das Hörbuch kann ich für alle Leute, die etwas sommerliches, mit etwas mehr Tiefgang suchen nur empfehlen. Das Cover finde ich sehr schön – passt aber leider nicht so gut zum Inhalt des Buches.

Lesen Sie weiter