Leserstimmen zu
Erst ich ein Stück, dann du - Das große Schulgeschichten-Buch

Ursel Scheffler

Erst ich ein Stück... Bilderbuch-Format (3)

(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Die vielen verschiedenen Geschichten im Buch, haben eine wunderbare Länge zum Vorlesen und gemeinsam Lesen. Das Konzept "Erst ich ein Stück, dann du" habe ich zum ersten Mal gesehen und ich finde es wirklich toll. Die kleinere Schrift und gleichzeitig auch etwas längeren Passagen sind dafür gedacht, von dem Erwachsenen vorgelesen zu werden. Dazwischen sind immer wieder kürzere Abschnitte, in etwas größerer Schrift, die vom Kind vorgelesen werden können. Man liest die Geschichte also zusammen und wechselt sich mit dem Vorlesen ab. Das ist nicht nur eine schöne gemeinsame Beschäftigung, sondern man kann so auch gleichzeitig das Lesen üben und fördern. Mir gefällt es außerdem gut, dass es im Buch zahlreiche Bilder gibt, das lockert das Ganze noch etwas auf. Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil und auch inhaltlich und thematisch fanden wir die Geschichten gut. Vom Titel ausgehend, hatte ich im Vorfeld allerdings mehr Geschichten erwartet, die sich im Klassenzimmer oder auf dem Schulhof abspielen. Bei ein paar der Geschichten kam mir das Ende sehr abgehackt vor. Da hätte ich mir dann doch noch die ein oder andere Erklärung gewünscht. Mir fehlte da ehrlich gesagt auch so ein klein wenig Feingefühl. Fazit: Das "Erst ich ein Stück, dann du"-Konzept ist großartig! Regelmäßiges Vorlesen macht generell schon viel Spaß und ist sehr wichtig, aber wenn man die Kleinen (die ja gar nicht mehr so klein sind =) auf diese Weise mit einbezieht und zum Lesen animiert, wird das zu einem tollen gemeinsamen Erlebnis. Bei ein paar der Geschichten im Buch, hätte ich mir ein weniger abgehacktes Ende gewünscht und stattdessen eher eine feinfühlige Erklärung. So handelt es sich um sehr kurzweilige Geschichten, was aber auch ok ist.

Lesen Sie weiter