Leserstimmen zu
Die drei Superbrillen - Wo ist Professor Nitroglitz?

Thomas Krüger

Die drei Superbrillen-Reihe (1)

(4)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

MEINE MEINUNG Nach langer Zeit finde ich auch mal wieder die Zeit für einen Blogbeitrag. Ich hoffe sehr, dass ihr mittlerweile schon weihnachtlich eingestimmt seid und der Stress euch dabei nicht allzu sehr im Weg steht. Heute gibt es eine Hörbuch-Rezension von meinem Bruder, Luca. Er hat mal wieder ein Hörbuch gehört und möchte euch dieses heute vorstellen. Dazu habe ich ein kleines Interview mit ihm geführt. Eigentlich ist mein Bruder kein Hörbuch-Hörer, doch "Die drei Superbrillen" haben ihm außergewöhnlich gut gefallen. (Entschuldigt seine Ausdrucksweise, die eben einem Zehnjährigen entspricht.) Worum geht es in "Die drei Superbrillen?" Es geht um drei coole Agenten, die eine geheime Mission haben. Es gibt drei Leute, zum Beispiel den großen, dünnen Nudel, dann noch Kiste und Chip. In echt heißen die aber ganz anders. Und es gibt einen Professor, der Professor Nitroglitz heißt. Die drei Superbrillen haben ein Geheimversteck und dann kommen eben Böse dahin und die Agenten wollen dann herausfinden, was vor sich geht und ganz viele Bomben finden. Das ist ein seltsamer Auftrag und sehr wichtig. Der Leuchtturm soll gesprengt werden und ja. Das ist dann eben die Geschichte. Du hast ja das Hörbuch. Fändest du es auch gut, das Buch zu lesen? Irgendwie finde ich die CD besser, da es spannender ist und man ja währenddessen noch etwas machen kann. Ich empfehle die CD eher, da man sich dabei nicht so konzentrieren muss. Zum Beispiel kann man währenddessen Aufräumen oder etwas Spielen. Was gibst du der CD für eine Schulnote? Eine 1. Ich fand sie sehr spannend. Würdest du den zweiten Band auch gerne lesen? Ja, den können wir uns ja holen. Wen mochtest du von den vorkommenden Personen am liebsten? Nudel weil ich liebe Nudeln. Mochtest du die Erzählerstimme? Ja die fand ich auch sehr gut. Und auch die Idee von der Geschichte. Du bist zehn Jahre alt. Ab wieviel Jahren würdest du die Geschichte empfehlen? So ab 8 vielleicht. Da kommen auch so blöde Wörter drin vor, also keine ganz Schlimmen aber so ein bisschen böse. Findest du die drei Superbrillen cool? Ja, total und ich finde sie einfach sehr super. AUTOR Thomas Krüger, geboren 1962 in Ostwestfalen, arbeitete zunächst als Journalist für Tageszeitungen und Magazine. Heute ist er Hörbuch- und Kinderbuchverleger, Autor von Kinderbüchern (Jo Raketen-Po) und zahllosen Sonetten – u.a. an Donald Duck. Mit Erwin, Mord & Ente legt er seinen ersten Krimi vor und betritt mit der Figur der "Ermittlungsente" Lothar völlig neues Terrain. Thomas Krüger lebt mit seiner Familie in Bergisch Gladbach bei Köln. MICHELLE'S GESAMTEINDRUCK Als ich das Buch als Rezensionsexemplar angefragt habe, habe ich wirklich gehofft, dass mein Bruder sich für die Reihe interessiert. Da er sonst kaum liest oder Hörbücher hört, war das sozusagen das Spiel mit dem Feuer. Als die CD ankam, schien er interessiert, hatte aber zunächst keine Lust, sich mit der Geschichte zu beschäftigen. Schließlich haben wir sie aber dann angemacht und zusammen reingehört. Ich mochte die Erzählerstimme sehr, denn der Erzähler spricht sehr temporeich und erhält so durchweg die Spannung. Die Geschichte an sich ist natürlich nicht wirklich realistisch, aber trotzdem spannend und interessant. Mein Bruder staunte über die Coolness von Kiste, Chip und Nudel und hätte zu gerne mal einen Blick in ihr Geheimversteck geworfen. Alles in allem ist "Die drei Superbrillen" eine Reihe, die meinen Bruder sehr interessiert hat. Er fragt mich nun andauernd, wann er den den zweiten und dritten Teil bekommt. Und er fragt auch schon nach einem sechsten Teil, obwohl der dritte Teil erst im März erscheint.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Chip (Max), Kiste (Leo) und Nudel (Uli) sind eigentlich drei normale Jungs, wären da nicht ihre Supersonnenbrillen, die Coolatoren. Der Coolator macht sie zu Erwachsenen und damit geraten sie auch direkt in ihren ersten Fall. Sie müssen den Kniebelstedter Leuchtturm retten, den die Potz-Blitz AG besetzt hat um die Regierung zu erpressen. Meine Meinung: Sehr gespannt waren wir auf das Hörbuch "Die drei Superbrillen. Wo ist Professor Nitroglitz" gewesen und haben es auch sofort gehört, als es zu uns ankam. Ich war zwar ein wenig in Sorge gewesen, weil der Klappentext schon so einiges verrät, allerdings war diese Sorge unbegründet. Die drei Jungs sind von Anfang an in einem spannenden und temporeichen Fall unterwegs. Sie haben ja auch nicht so lange Zeit, diesen zu lösen. Aber das macht gar nichts, denn sie sind total ausgerüstet und haben jede Menge Hightech mit an Bord. Da ist jetzt auch ein wenig der Haken: Man kann sich all die Sachen nicht so gut vorstellen. Zwar bekommt man es ansatzweise erklärt, wie die Erfindungen aussehen, doch uns fehlte so ein wenig das Bild. Da hätte man vielleicht das Booklet nutzen können, um die wichtigsten Sachen bildlich darzustellen. Das Buch, bzw. Hörbuch ist absolut witzig und spannend und man möchte keine Pausen einlegen beim Hören. Man muss unbedingt wissen, wie es weitergeht und nicht zu letzt auch wegen dem genialen Sprecher. Rufus Beck ist seit Harry Potter, einer unserer liebsten Hörbuchsprecher. Er ist großartig und reißt die Hörer mit. Mit unterschiedlichen Tonlagen und Tempo geht er auch in diesem Hörbuch voll auf. Es macht Spaß ihm zu zu hören. Abgerundet wird dies dann mit Geräuschen und Musik. Kindermeinung: Sohn, 10 Jahre: Ich mag den Sprecher total und bin immer begeistert, wie er seine Stimme verändern kann. Das Hörbuch war super. Der Fall war spannend und auch witzig gewesen. Was die alles für Sachen haben. Den Coolator fand ich am Besten. So einen hätte ich auch gerne. Fazit: Ein Hörbuch, welches den jungen und auch älteren Hörer von Anfang an mitreißt. Witzig, spannend und absolut empfehlenswert.

Lesen Sie weiter

Wir sind in den Luxus gekommen, das Buch und das Hörbuch zu testen und diese auch vergleichen zu können. Ich kann euch jetzt schon sagen: Kauft beides!!! Ihr könnt die CD nicht hören, ohne euch dabei die wirklich außergewöhnlich tollen, liebevollen, lustigen, überlegten, passenden Illustrationen im Buch anzuschauen. Ihr könnt aber auch nicht nur alleine das Buch lesen, da ihr nie und nimmer die verschiedenen Professoren so gekonnt und herrlich lustig sprechen könnt, wie Rufus Beck das tut. Er haucht vor allem den Professoren den richtigen Atem ein, so dass man vor lauter Lachen das Hörspiel „zurückspulen“ muss, um wirklich alles mitzukriegen! Unsere Meinung: Ich bin – wie gesagt – für das Buch-Hörbuch-Paket aus oben genannten Gründen. Es ist aber auch so, dass die drei Jungs so viele technische Dinge für ihr Abenteuer benötigen, so viel Hightech Kram, von dem man selbst noch nie gehört hat und sich dieses demnach auch nicht gut vorstellen kann. Hier ist das Buch toll und sehr zu empfehlen, da es zu allem Bilder enthält und den Kindern sofort klar wird, um was es sich handelt und was dieses „Ding“ alles kann. Das ist beim Hörbuch nicht so. Anfangs haben wir nicht gleichzeitig mitgelesen und da war es schon etwas schwierig, sich vor allem auch alles behalten zu können. Im Buch kann man einfach nochmal zurückschlagen und sich erneut durchlesen, was das für eine tolle Erfindung war. Die Geschichte selbst strotzt nur so von Humor und Abenteuer. Die drei Jungen sind klasse – sie sind nicht umsonst die coolste Bande der Welt – und ihr Job, den sie übernehmen müssen, ist einfach nur wahnsinnig. Das Thema bzw. die Auflösung ist nicht ganz so kindlich und soll vielleicht (vielleicht???) auch eine Message/Moral (Supersprengstoff) enthalten. Diese wäre dann aber eher etwas für die mitlesenden Erwachsenen oder aufgeweckte Kinder bzw. etwas zum Diskutieren und drüber-Reden. Das Abenteuer selbst ist spannend, aber niemals langweilig oder langatmig. Die drei Jungs haben ja auch nicht so lange Zeit! Sie wirken ein wenig wie “3″ Freunde kombiniert mit James Bond! Da das Buch sehr viele Illustrationen enthält, lebt das Buch richtig und man hat als Leser den Eindruck, mitten im Geschehen zu sein. Man wird regelrecht mitgerissen und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Sinnvoll ist es, sich die Bilder vor dem Lesen einfach alle einmal mit genügend Zeit anzuschauen oder in Kauf zu nehmen, dass man mit dem Lesen nicht so schnell ist wie sonst vorankommt, da man immer wieder Zeit einbauen muss, um sich die wirklich extrem witzigen und grandiosen Zeichnungen anzuschauen. Meine Tochter liebt sie! Die Stimmen der einzelnen Personen werden durch das Hörbuch wirklich und wahrhaftig lebendig und das Hören der Geschichte vergeht wie im Flug! ************************************************ Fazit: Genug der Lobhudeleien! Ihr werdet es gemerkt haben: Uns gefällt dieses Buch mehr als gut und mit dem Hörbuch wird es zu einem Erlebnis! Wir sind regelrecht begeistert und freuen uns sehr, dass Band 2 und 3 schon in Planung sind! Buch: (5 / 5) Hörbuch: (4,5 / 5)

Lesen Sie weiter

Die drei Superbrillen -Wo ist Professor Nitroglitz? Von: Thomas Krüger Titel: Die drei Superbrillen -Wo ist Professor Nitroglitz? Autor: Thomas Krüger Gelesen von: Rufus Beck Band: Nr. 1 - Auflage: gekürzte Lesung, Inszenierte Lesung Laufzeit: 2 Stunden und 33 Minuten VÖ: März 2015 Einband: kartoniert/broschiert Verlag: cbj Audio Verlag -Random House Verlage Format: 2 Audio CD Sprache: Deutsch Genre: Hörbuch Größe: 12,4 x 1,2 x 14,1 cm Altersempfehlung: 10-12 Jahre ISBN-10: 978-3-8371-3065-2 Der Autor Thomas Krüger, geboren 1962 in Ostwestfalen, arbeitete zunächst als Journalist für Tageszeitungen und Magazine. Heute ist er Hörbuch- und Kinderbuchverleger, Autor von Krimis, in denen Laufenten ermitteln, Kinderbüchern (z. B. Jo Raketen-Po) und zahllosen Gedichten – u.a. Sonette an Donald Duck. Thomas Krüger lebt mit Familie und zwei Katzen in Bergisch Gladbach bei Köln. Der Vorleser Rufus Beck ist einer der bekanntesten Hörbuchsprecher und vor allem durch seine Harry Potter-Lesungen populär geworden. Für die Interpretation hat er vier Goldene und vier Platin Schallplatten sowie 2008 den Publikumspreis (HÖRkulino) bekommen. Die drei Jungs Kiste, Chip und Nudel besitzen etwas ganz, ganz besonderes: Coolator-Superbrillen, welche sie in den Augen anderer als Erwachsene darstellen. Doch gleich ihr erster Auftrag hat es so richtig in sich, den sie sollen den Kniebelstedter Leuchtturm retten, was leichter gesagt als getan ist. Und doch begaben sie sich auf diese Mission. Ausgerechnet die Potz-Blitz AG hat diesen erobert und erpresst die Regierung auf sehr ungute Weise. Doch die drei zeigen was in ihnen steckt und geben ihr Bestes, gapaart mit viel cooler Hightech-Ausrüstung… "Die drei Super Brillen" ist vom Autor Thomas Krüger, sehr ausgeglichen, perfekt aufeinander abgestimmt und absolut humorvoll erzählt. Die drei Jungs muss man einfach von Herzen gerne haben und von Abenteuer zu Abenteuer schließt man diese besonderen Kerlchen etwas mehr ins Herz. Die Dialoge sind immer klasse gewählt und somit perfekt stimmig zur Geschichte. Dennoch verbirgt sich in der Geschichte um eine lehrreiche Darstellung, die den Kindern unterbewusst vermittelt wird und somit klasse ankommt und angenommen wird! Die Vorlesung ist super umgesetzt und fesselt sehr. Ein perfektes Hörbuch, ganz gleich ob für Groß oder Klein, es macht einfach Spaß! Rezension von: Das Schreibstübchen

Lesen Sie weiter