Leserstimmen zu
Die Vorschul-Lernraupe: Zahlen und erstes Rechnen

Swantje Zorn

Die Vorschul-Lernraupe (2)

(6)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 7,99 [D]* inkl. MwSt. | € 7,99 [A]* | CHF 12,50* (* empf. VK-Preis)

Nachdem mein Sohn, der in 3 Monaten 5 Jahre alt wird, neuerdings ein sehr großes Interesse an Zahlen hat, läuft die CD „Zahlen und erstes Rechnen“ nun gefühlt seit Wochen in einer Endlosschleife – mein Sohn ist also schon einmal restlos begeistert. Ich war zunächst eher etwas skeptisch. Die Idee, mit einer Lern-CD spielerisch erstes Wissen zu einem bestimmten Thema zu vermitteln finde ich gut, aber der Anfang der CD konnte mich beim ersten Hören nicht sogleich überzeugen. Die Ausdrucksweise und Betonung der Lernraupe Lilo wirkte auf mich aufgesetzt und auch Finns Schwester Mia drückt sich völlig anders aus, als ich es von Achtjährigen aus dem Bekanntenkreis kenne. Inhaltlich durchaus passend, aber die Formulierungen klingen in meinen Ohren eher danach, als hätte ihr jemand die Worte in den Mund gelegt. Mit diesem sehr subjektivem Empfinden hat sich meine negative Kritik dann allerdings auch schon erschöpft. Der Aufbau der Geschichte ist durchdacht, die einzelnen Elemente bauen gut aufeinander auf und am Ende – bei einem erneuten Gespräch mit Mia – zeigt Finn was er alles gelernt hat, bietet also nochmal eine Art Zusammenfassung. Finn, der gemeinsam mit Lilo seinen Onkel Ben auf dem Wochenmarkt besucht, lernt im Laufe der Geschichte nicht nur die Zahlen im Zahlenraum von 1-10 kennen, auch einfaches Addieren, Subtrahieren und sogar Dividieren wird vermittelt. Zudem wird auch auf Maßeinheiten wie etwa das Kilogramm eingegangen. Nachdem Finn und Lilo diverses Obst und Gemüse der Größe nach sortiert haben, wiegt Finn nämlich gemeinsam mit seinem Onkel Kartoffeln und Kirschen ab und überlegt, dass es doch viel besser wäre 1 kg Kirschen zu kaufen statt 1 kg Kartoffeln, schließlich erhält er wesentlich mehr Kirschen als Kartoffeln. Ben erklärt ihm dann, dass das Gewicht aber in beiden Fällen gleich sei und dass Kirschen teurer seien als Kartoffeln, man also für 1kg nicht immer den gleichen Preis bezahlen müsse. Weitere Themen sind das Vergleichen (von Preisen) sowie die Zeitmessung. Als Finn nach Hause muss, geht es ganz konkret um die Uhrzeit, zuvor ging es schon um Wochentage und Monate und deren richtige Reihenfolge. Fröhliche Lieder lockern das Lern-Hörspiel immer wieder auf und einige Ideen haben direkt Einzug in unser Wohnzimmer gehalten. Ich glaube, durch das Spiel „Ich zähle was, dass Du nicht zählst“, ist so langsam kein Gegenstand im Raum mehr ungezählt geblieben. Wen es interessiert: wir haben drei Fenster, 8 Blumen, aber nur ein Sofa 😉 Mein Fazit: Das Hörspiel wird für Kinder ab 5 Jahren empfohlen, was ich im Großen und Ganzen als passend empfinde. Es wird sicher nicht unsere einzige CD der Lernraupe bleiben, da ich neben der Themenauswahl vor allem die Einbindung der Lerninhalte in einen ganz normalen Alltag sehr gelungen finde und – wichtiger als alles andere – mein Sohn hat einfach viel Spaß mit dieser CD.

Lesen Sie weiter

Zahlen und Rechnen lernen mit einem Hörspiel des "der Hörverlag". Mit der Lernraupe entdeckt Finn die Welt der Zahlen und neben leichten Additions- und Subtraktions- Aufgaben bei denen mit gerätselt werden kann, werden auch spielerisch und altersgerecht Maßeinheiten wie kg, Liter usw. erklärt und gibt den Kindern in einer Geschichte mit kunterbunten Liedern nebenbei sogar noch einen Einblick in das Lesen der Uhr . So macht Zählen und Rechnen wirklich schon in der Vorschule Spaß und bietet spielerisch eine tolle Grundlage fürs spätere Lernen in der Schule!

Lesen Sie weiter

Nachdem ich die Vorschul-Lernraupe „Konzentration“ kennen gelernt hatte, wusste ich, dass ich auch die anderen CDs ausprobieren möchte und auch die Version zum Zählen finde ich großartig und sehr hilfreich für Kinder im Vorschulalter. Finn ist eine super Identifikationsfigur für Kinder und seine Geschichte wirklich sehr authentisch. Besonders gut gefallen mir die Vorschläge zum Mitmachen. Ich werden viele der Ideen sicher bei meinen neuen Erstklässlern ausprobieren und bin mir sicher, dass auch die Kinder gerne dieser Folge von Lili und Finn folgen werden und dabei auch das Letzte von Ihnen Lust bekommt Zählen und Rechnen zu lernen. Die Uhrzeit ist ja ohnehin ein sehr schwerer Thema, ich finde es aber gut, dass es hier auch schon mal angeregt wird. Viele Eltern fragen sich, welche sinnvollen Kinder-CDs es für den Schulanfang gibt und ich denke diese hier ist eine Super Idee, wenn man gerade ein Kind hat, dass nach den Ferien neu in die Schule kommt und man noch eine langweilige Fahrt im Auto überbrücken muss – besonders durch die vielen Anregungen zum Mitmachen. Ich bin wirklich sehr überzeugt von dieser CD und kann sie allen Eltern, Erziehern und Grundschullehrern wirklich absolut empfehlen.

Lesen Sie weiter

Inhaltliche Meinung Mein Sohn ist jetzt mit seinen fünf Jahren genau im passenden Alter für dieses Hörbuch. Er ist gerade neugierig, will die Zahlen entdecken, hatte bislang aber noch nicht viel Ahnung vom Rechnen. Mit diesem Hörbuch hoffte ich, ihm ein wenig mehr Verständnis für Zahlen nahebringen zu können. Da es sich um Zahlen handelte, war es nicht schwer ihn für dieses Hörspiel zu begeistern. Und die Lernraupe Lilo konnte ihn absolut mitreißen und für Zahlen und Rechnen begeistern. Der kleine Finn, der ebenso zählen und rechnen können möchte, wie seine Schwester, macht sich mit seiner Freundin, der Lernraupe Lilo, dran, sich selbst die Zahlen ein wenig näher zu bringen. Gezählt wird alles was einem so vor die Augen kommt. Zum Rechnen holen sie sich dann ein wenig Hilfe am Marktstand von Onkel Benno, wo viel Gemüse und Obst gezählt werden kann und auch erstes rechnen statt findet. Ganz einfach und kindgerecht, am Beispiel konkreter Gegenstände. Gerade diese Szenen, die auf dem Markt statt finden, verfolgt mein Sohn immer mit Spannung, denn dort geht es nicht nur ums Rechnen und Zählen, sondern auch um Maßeinheiten. Wie werden Kirschen abgemessen (in Kilogramm), wie Flüssigkeiten (in Liter) etc. Auch die Frage, welche Zahlen höher sind als andere und was demnach billiger und was teurer ist, wurde spielerisch anhand praktischer Beispiele erklärt und hat sich auch im Kopf meines Sohnes festgesetzt. Ich bin ziemlich überrascht wie viel meiner Kleiner durch so ein Hörspiel doch tatsächlich auch gelernt hat und vor allem auch praktisch anwenden kann. Mittlerweile muss hier alles gezählt werden und es wird auch schon angefangen selbst zu rechnen: “Mama, wenn ich drei Kekse habe und du isst einen auf, dann habe ich noch zwei” – Großartig! Ein Gespür für Zahlen ist jetzt definitiv mehr vorhanden als vorher und es spornt auch an immer mehr lernen zu wollen und weiter zu denken. Ganz, ganz toll, das hätte ich vorher wirklich nie gedacht! Meinung zum Hörbuch Bei diesem Werk handelt es sich eigentlich gar nicht um ein Hörbuch, sondern um ein Hörspiel. Es gibt mehrere Sprecher, für jede Rolle einen und einen Erzähler. Die passende Musik wurde von Rainer Bielfeldt beigesteuert und passt sich wunderbar dem Hörspiel an. Ein paar Lieder bringen mittendrin auch viel Spaß, auch wenn sie im Gedächtnis nicht unbedingt hängen geblieben sind, aber die Zahlen und das Rechnen überwiegen hier einfach auch total. Die Sprecher sind toll gewählt und passend zu den Rollen, die sie sprechen. Dem kleinen Finn nimmt man seine Rolle voll ab und auch die Lernraupe Lilo hat eine tolle und interessante Stimme. Bei dieser Produktion stimmt die Zusammenstellung einfach und weiß nicht nur die kleinen Zuhörer zu überzeugen!

Lesen Sie weiter

Und, wie viele Salate sind es jetzt?

Von: Sigrid aus Dresden

28.03.2015

"Vorsicht Spoiler" Der fünfjährige Finn möchte sich ebenso gut wie seine große Schwester Mia mit Zahlen auskennen und rechnen lernen. Gemeinsam mit der Lernraupe Lilo macht er eine interessante Entdeckungsreise in die Welt der Zahlen und des ersten Rennens. Diese ist für große und kleine Zuhörer wirklich gut nachvollziehbar. So beobachten Lilo und Finn den Straßenverkehr, zählen Tischbeine und besuchen Finns Onkel Benno auf dem Wochenmarkt. Dort sortieren sie Obst und Gemüse, subtrahieren die verkauften Früchte und Salate, vergleichen Preise und lernen etwas über Kilogramm und Liter. Mit Rätseln, Spielen und Merksätzen – akustisch sehr gut abgesetzt durch einen zusätzlichen Sprecher und Klangelemente – lernen sowohl Finn und die Raupe als auch die Zuhörer, wie viel Spaß das Zählen und Rechnen macht und dass es im Alltag überall gebraucht wird. Die CD, die ja Teil einer Reihe für Vorschulkinder ist, kam bei meinem fünfjährigen Sohn und seiner siebenjährigen Schwester super an. Die Stimmen der Sprecher sind sympathisch und hören sich selten gekünstelt an. Das Hören der knapp einstündigen CD macht Spaß und Lust darauf, das Gehörte selbst auszuprobieren. So heißt unser neues Lieblingsspiel: „Ich zähle was, was Du nicht zählst“.

Lesen Sie weiter

Dieses Hörbuch ist meiner Meinung nach sehr lehrreich und regt meine vierjährige Tochter absolut zum Mitmachen an, hört man sie hin und wieder auf eine Frage antworten oder laut mitzählen. Selbst mein Zweijähriger hört schon gern mit zu, wenn Finn und Lilo zählen. (Er selbst erkundet für sich gerade den Zahlenraum bis 10 und zählt schon: "Fünf, sechs, sieben, acht, neun!" - Ohne allerdings jeden Bezug dazu zu haben.) Die Musik von Rainer Bielfeldt wird von meiner Tochter geschätzt und lässt sie sogar tanzen, sobald sie erklingt. Die Vorschul-Lernraupe erscheint mir ein idealer Lernbegleiter für alle, die zählen und rechnen lernen wollen.

Lesen Sie weiter