Leserstimmen zu
After truth

Anna Todd

After (2)

(127)
(75)
(45)
(10)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

After truth

Von: Johanna

31.10.2017

Dieser Band hat mich von Anfang an gefesselt. Dadurch, dass der erste Band mich mit einem krassen Cliffhanger zurück gelassen hat, war ich in der Geschichte hier super schnell wieder drinnen und wollte einfach nur wissen, wie es weiter geht mit den Beiden. Enttäuscht war ich dann, als es immer mehr zu ´Wiederholungen in der Geschichte kam, und sie jeden Fehler, den die Beiden doch eigentlich schon so oft wieder aufgearbeitet hatten, und sich auch versprochen hatten es nicht wieder zu tun, wieder gemacht und einander so verletzt haben. Es kam mir so vor, als ob der Autorin nichts Neues mehr eingefallen ist, und sie die Entwicklung der Charaktere deshalb zurückhalten wollte. Außerdem ist mir Hardin durch sein Verhalten zunehmend unsympathisch geworden, und ich habe ihn einfach nur gehasst. Hauptcharaktere stellenweise zu hassen kann ein Buch auch interessant machen, aber wenn es über eine so lange Phase hinweg andauert nervt es mich einfach nur noch und auch das Weiterlesen macht keinen Spaß mehr. Zum Glück hat mir Hardin doch noch gezeigt, was ich mal so an ihm mochte, und der Schreibstil zusammen mit der Grundidee der Handlung konnten mich einfach doch wieder von sich überzeugen. Vor allem das Ende war mal wieder pompös gut gestaltet und mach Lust auf den Nächsten Band...

Lesen Sie weiter

Life will never be the same ... Inhalt: Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen? Quelle: Amazon Meine Meinung: Als ich After passion (Band 1) beendete, dachte ich mir nur so...und wie geht es jetzt weiter mit den beiden??Ich war so schockiert vom Ende, dass ich mir so gewünscht habe, dass es im zweiten Band hoffentlich gut ausgehen wird. Am Anfang des Buches finde es sehr gelungen, dass das Ende vom ersten Band aus Hardins Sicht erlàutert wurde. Der Sichtwechsel hat gezeigt, wie sehr Hardin Tessa liebt und seine Taten bereut. Tessa und Hardin sind unzertrennlich, ohne einander kònnen sie nicht leben. Jedoch sind sie so verschieden, dass es oft zu Meinungsverschiedenheiten kommt. Einer von beiden begeht Dummheiten, daher entsteht das ganze Buch eine ON/OFF Beziehung. Beide verlezten sich gegenseitig und begehen unverzeihliche Fehler, jedoch stòrte mich dieses Hin und Her von den beiden nicht. Trotzdem hoffe ich, dass im dritten Band keine Trennungen mehr passieren.. Der Schreibstil ist sehr angehnem, man fliegt nur durch die Seiten. Parallel habe ich auch das Hòrbuch gehòrt. Der Sprecher "Martin Bross" und die Sprecherin "Nicole Engeln" haben die Liebesgeschichte mitfühlend gesprochen. Gelungen ist, dass es eine weibliche Stimme für Tessa gibt und eine mànnliche für Hardin. Die Charakter sind und bleiben einfach wundervoll. Tessa, sowohl als Hardin habe ich sofort in mein Herz aufgenommen. Aber auch die restlichen Nebencharaktere, wie Landon oder Kimberly gehòren einfach dazu! Bin sehr gespannt, wie es weiter geht!:) 4/5 Sternen

Lesen Sie weiter

Spoiler

Von: Claudia D.

05.07.2017

„Vorsicht Spoiler!“ Nach der Wahrheit Nach der stürmischen Liebesromanze zwischen Tessa und Hardin kommt nun das emotionale aus. Tessa ist dermaßen enttäuscht von ihrem Hardin, dass sie sich ihr altes Leben zurück wünscht. Ohne Hardin, ohne die Demütigung und ohne die Selbstzweifel, die sie quälen. Tessa ist hin- und hergerissen von den Erfahrungen und Erinnerungen... Wird sie den Absprung schaffen, oder stürzt sie ins bodenlose? Zu präsent scheint Hardins übermächtige Rolle in Tessas Leben, indem er bestimmt, wie sie sich zu verhalten und zu benehmen hat. Er weist in diesem Teil potenzielle narzisstische Züge auf, die mir beim zuhören sehr nahe gegangen sind. Daher fiel mir ein einfühlen in die Geschichte sehr leicht, was den Inhalt für mich nicht erträglicher machte. Während im ersten Teil ein ganz anderes Bild der beiden Protagonisten zu lesen und zu empfinden ist, schreiten wir diesmal eher durch tiefere Gefühlsebenen und lernen dadurch den Hintergrund besser zu verstehen. Die Neuerungen und schmerzlichen Erfahrungen lassen beide Protagonisten eine innere Verwandlung durchleben. Während Hardin plötzlich nichts anderes mehr will, als Tessa für sich zurück zu gewinnen, durchläuft Tessa eher eine unabhängigere Rolle, an der sie, im Laufe der Geschichte, wächst und reift. Trotz aller Unstimmigkeiten und Verhaltensweisen ist es wieder ein vor Erotik prickelnder Roman mit einem gewissen Happy End. Gelesen von Nicole Engels und Martin Bross.

Lesen Sie weiter

Meinung: Eine etwas andere Art und Weise die Geschichte von Hessa (Hardin / Tessa) zu "lesen" Ich wurde durch das Hörbuch mal auf eine andere Art und Weise in dieses Buch und deren Geschichte hineingeführt. Es war anders auf jeden Fall, das Erlebte zu führen und zu spüren. Die Liebesgeschichte zwischen Hardin und Tessa wurde ja immer wieder auf eine sehr harte Probe gestellt - grad durch die permanente Eifersucht von Hardin selbst. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass er ihr einfach nicht genug vertraut und das merkte man einfach im Laufe der Geschichte. Man erfuhr auch etwas über das Verhältnis zu seinem Vater, was ja nicht so toll war. Sie eckten immer wieder an und Hardin benahm sich total daneben. Durch die Trennung von Tessa hatte man gehofft, dass er sich ändern wird, aber dem war leider nicht so. Ich fand es auf jeden Fall besser diese Geschichte und deren Entwicklung zu hören, als sie zu lesen. Nur ändern das leider nichts an meiner Meinung. Das ewige Hin und Her der beiden nervte schon ab und an aufgrund des Verhaltens von Hardin selber. Tessas unentschlossene Art brachte einen immer wieder zur Weisglut. Man konnte Hardin da schon verstehen, dass er so ausflippte manchmal und sich prügelte. Wird es eine Zukunft für die beiden geben? Werden sie wieder zusammenkommen und eine Lösung finden? Wird Hardin sich ändern können? Fazit: Anna Todd hat mich mit dem 3-stündigen Hörbuch in eine andere Hemisphäre gebracht und ich durfte den 2. Band der Reihe mal aus einer anderen Perspektive kennenlernen. Bisher kannte ich ja nur das Buch an sich zum lesen. Dieses Mal hörte ich ja die Geschichte und das brachte mich zu meiner Meinung, dass der Verlauf des Hörbuchs sehr flüssig und verständnisvoll war. Deshalb bekam es von mir eine 4,5 Bewertung nur, weil mir manche Szenen einfach nicht gefielen und es mich nicht soooooo ganz überzeugen konnte. Ich bekam es vom Bloggerportal durch Random House Audio zur Verfügung gestellt. Vielen vielen Dank auch dafür. Bewertung: Cover: 5,0 Hörstil: 5,0 Charaktere: 4,0 Handlung: 4,0

Lesen Sie weiter

Klappentext: Zutiefst verletzt hat Tessa ihre stürmische Beziehung zu Hardin beendet. Seit sie die Wahrheit über ihn erfahren hat, fühlt sie sich verraten und gedemütigt. Sie will ihr Leben zurück – ihr Leben vor Hardin. Doch da ist die Erinnerung an seine leidenschaftliche Liebe, seine Berührungen, die hungrigen Küsse. Ihr Verlangen nach dem unberechenbaren Mann mit den grünen Augen ist immer noch zu stark. Und sie weiß, dass er sie nicht einfach aufgeben wird. Aber kann er sich ändern? Können sie einander retten, oder wird der Sturm sie in die Tiefe reißen? Kurze Inhaltsangabe: Tessa ist zutiefst gedemütigt. Vor dem versammelten Freundeskreis musste sie erfahren, dass ihre Beziehung mit Hardin einer dämlichen Wette entsprang. Einer Wette darüber, sie zu entjungfern. Doch die ohnehin peinliche und verletzende Situation wird noch übertroffen, als Hardin gesteht, seinen Freunden die blutigen Laken als Beweis gezeigt zu haben. Wie kann Tessa mit dieser Demütigung leben? Kann sie Hardin verzeihen? Zunächst einmal gehen sie getrennte Wege. Tessa versucht mit der Situation klarzukommen, zurück zu sich selbst zu finden, und sich bestmöglich abzulenken von der Schmach, die Hardin ihr bereitet hat. Dazu vergräbt sie sich in Arbeit. Der Verlag, in dem sie ihr Praktikum absolviert, eröffnet eine Zweigstelle in Seattle und sie bewirbt sich für eine Stelle dort. Seattle. Die Stadt, von der sie schon immer geträumt hat. Niemand wird der Erfüllung dieses Traums im Wege stehen. Nicht einmal Hardin! Oder doch? Charaktere: Die Tatsache, dass Tessa Hardin letztendlich verzeiht, zeugt von ihrem großen Willen an die gute Seite in Hardin zu glauben. Sie gibt ihn nicht auf, geht jedoch gestärkt und etwas weniger naiv aus der Sache hinaus. Ob sie will oder nicht, sie lernt, sich nicht selbst die Schuld an allem zu geben, was Hardin verbockt. Und doch nervt Tessa mich in Band 2 ein wenig, weil sie trotz stärkerer Persönlichkeit immer abhängiger von ihm zu werden scheint. Sie tritt auf der Stelle, gibt immer wieder nach. Hardins zahlreiche Fehltritte lässt sie gänzlich unbestraft. Ich kann mich das gesamte Buch über nicht entscheiden, ob ich sie dafür verachten soll, keine Konsequenzen zu ziehen – denn ich würde mir so etwas nicht bieten lassen! – oder ob ich sie bewundern soll, weil sie so fest an sich und Hardin glaubt. Dieses Hin und Her zwischen den beiden basiert zwar in der Regel auf Hardins Fehlern und seiner abnormalen Eifersucht, doch ich verurteile sie, weil sie sich herumschubsen lässt. Hardin ist ganz gewiss kein Traummann. In Band 2 fängt er wieder an zu trinken. Regelmäßiger. Das macht seinen Charakter zwar authentisch, da jeder Entzug mit Rückfällen einhergeht, doch für meinen Geschmack artet seine Trunkenheit in After Truth aus und macht ihn unattraktiv. Seine Eifersucht kann ich durchaus verstehen. Fast hätte ich mir der Geschichte wegen gewünscht, er hätte sich ein Mädchen gesucht, um Tessa zu zeigen, welch schreckliches Gefühl ihre nicht enden wollende Beziehung zu Zed in ihm auslöst. Der arrogante Mistkerl hat jedoch tatsächlich hinzugelernt und es nicht gewagt, diese heiligste aller Grenzen zu überschreiten. Gut für ihn, gut für Tessa. Sie ist sein Ein und Alles, die einzige Person auf der ganzen Welt, die ihm wirklich etwas bedeutet. Verzweifelt versucht er, sie an sich zu binden, weil er sich kein Leben ohne sie vorstellen möchte. Und doch kann ich ihm nicht verübeln, dass er partout nicht mit ihr nach Seattle gehen möchte. Für ihn steht fest: bisher hat sie immer klein beigegeben, warum sollte es diesmal anders sein? Er hat sich schon so sehr für Tessa verändert. Wenn er zu allem Ja und Amen sagen würde, wäre er wohl nicht mehr Hardin. Oder? <3 Todd beleuchtet auch die Nebencharaktere in After Truth näher, vor allem Zed und Landon. Hardins Beziehung zu Letzterem wird raffiniert ausgebaut, was beiden guttut und sie sympathischer macht. Meine Meinung: Band 2 war sehr gut. Dass auch Hardins Perspektive mit in die Geschichte aufgenommen wurde, finde ich prima. Er ist doch der interessanteste Charakter in der Reihe und wird so vielleicht etwas durchschaubarer. So begeistert wie von Band 1 bin ich allerdings nicht. Nach dem absolut perfekten Ende von After Passion, hat mich das Ende von After Truth doch etwas enttäuscht. Ich hätte mir gewünscht, dass einige Fragen noch innerhalb des Bandes geklärt würden und mir statt einer ungewissen Zukunft viel mehr einen weiteren schockierenden Cliffhanger herbeigesehnt. Tessa hat mich manches Mal wirklich genervt, einige Situationen waren absolut vorhersehbar. Todd hat mich in After Passion noch öfter überrascht – und mittlerweile wissen wir ja alle, dass ich Überraschungen liebe! Aber man kann nun mal nicht alles haben – und weiterlesen werde ich natürlich trotzdem! Wie geht es mit Hardin und Tessa weiter? Ziehen sie gemeinsam nach Seattle? Oder nach England? Oder werden sie zunächst getrennte Wege gehen? Es bleibt abzuwarten. 4,5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Bewertung Gott sei dank war der 2. Teil gleich da als ich den ersten Teil beendet hatte. Ich musste einfach wissen wie es weiter geht und wenn noch auf das Buch warten müsste… ne furchtbar :P Die Geschichte um Tessa und Hardin geht stürmisch weiter. Irgendwie schaffen es die beiden nicht, mal ein paar Tage nicht zu streiten. Wenn es wenigstens nur kleine Meinungsverschiedenheiten wären, dann wäre es ja ok, aber nö, meistens geht was zu Bruch, der eine redet mit dem anderen nicht mehr oder zieht gar aus der gemeinsamen Wohnung aus. Tessa und Hardin sind wie Feuer und Wasser. Können nicht miteinander, aber ohn geht schon einmal gar nicht. Nach dem Tessa nun erfahren hat, wer Hardin wirklich ist, will sie mit ihm nichts mehr zu tun haben. Sie gibt sich auch alle Mühe, dass sie ihn aus den Kopf bekommt. Auch Hardin merkt, dass er scheinbar Tessa verloren hat und flüchtet zu einer Mom nach England um auf Abstand zu gehen. Seiner Meinung nach hilft es Tessa ihn zu vergessen, denn Tessa hat ihn nicht verdient. Doch Tessa kann ihre Gefühle nicht mit einem Knopfdruck abstellen und so schweifen ihre Gedanken immer wieder zu ihm. Zed, den sie durch Hardin kennen gelernt hatte, unterstützt sie in der schweren Zeit und ist immer für sie da, doch ohne das Tessa es richtig merkt, säht Zed Gift zwischen sie und Hardin, denn auch Zed ist in Tessa verliebt und sieht jetzt seine Chance. Wird Zed Tessa gewinnen können? Ich habe diese Buch mit Spannung gelesen und es ist auch wieder wunderbar geschrieben, doch das Schema wiederholt: Sie streiten sich, trennen sich, kommen wieder zusammen und da muss ich leider gestehen, dass mich das wirklich störte, denn es war immer der gleiche Ablauf, so das das Buch hier einen Stern Abzug einfach hin nehmen muss. Der Schreibstil ist jedoch wieder im ersten Teil fantastisch, denn Anna Todd weiß schon, wie sie ihre Leser an das Buch fesselt. Die Geschichte ist eine Berg- und Talfahrt und wenn ich Tessa wäre, wäre ich verdammt aus der Piste, denn man hat nicht einmal eine Minute Ruhe um durch zu atmen. Hardin tut mir ehrlich gesagt immer mehr leid, denn seine versaute Kindheit scheint ihm nun seine Beziehung zu Tessa kaputt zu machen, denn er kann irgendwie nicht aus seiner Haut. Er vermöbelt alles und jeden der Tessa zu nah kommt und wenn ihm weh getan wurde, haut er mit doppelter Stärke zurück und das nur mit Worten. Schwieriger Mensch würde ich sagen. Ich bin echt gespannt wie es mit den Beiden weiter geht. Zum Glück ist es bis Juni nicht mehr lang. Fazit Die Story geht rasant und mit mächtig viel Gefühlschaos weiter, dennoch gibt es einen Stern Abzug von mir, da es immer wieder der gleich Ablauf ist, mehr dazu könnt ihr meiner Bewertung lesen. Schreibstil ist nach wie vor fantastisch und die Charaktere sind wirklich super. 4 Sterne sind aber auch nicht übel oder? :)

Lesen Sie weiter

Einfach klasse

Von: Yunika

08.02.2016

Was für eine Achterbahnfahrt. Dieses Buch hat mich richtig umgehauen und mir fehlen ein wenig die Worte. Vom Aufbau her passiert irgendwie immer wieder das Gleiche, nur dass dazwischen immer ein paar andere Dinge geschehen. Sie sind zusammen, sie streiten sich, sie trennen sich und sie vertragen sich. Daher war ich sogar sehr froh, dass dieses Buch einen etwas anderen Verlauf später genommen hat. Sprachlich kann man absolut nicht meckern. Das Buch lässt sich super leicht und flüssig lesen. Vom Stil her ist es genau meins und mich packt die Autorin voll und ganz mit ihrem Stil. An genau den richtigen Stellen setzt sie Details und hat auch ein Auge dafür. Die Beschreibungen finde ich sehr bildlich und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Dazu habe ich das Buch größenteils als Hörbuch gehört. Die Sprecherin finde ich wirklich klasse. Sie hat eine sehr angenehme stimme und kann sich perfekt in Tessa reinversetzen. Den Mann dagegen empfand ich als nicht so angenehm. Für mich hat er an genau den falschen Stellen Akzente gesetzt, sodass alles sehr komisch rüber kam. Die Charaktere haben sich Stück für Stück weiter entwickelt. Tessa ist noch immer sehr naiv, aber nicht mehr dieses dumme Mädchen wie im ersten Band. Ihre Entwicklung gefällt mir sehr gut und man merkt richtig, wie sie reifer wird. Auch Hardin hat sich entwickelt und durch die Szenen aus seiner Sicht kann man ihn noch besser nachvollziehen. Nur sein Kontrollzwang nervt wirklich. Am Ende hat die Autorin es wieder geschafft, dass ich einfach nur neugierig bin, wie die Geschichte weiter geht. Auf das, was am Ende passiert wartet man eigentlich das gesamte Buch über, am es kam dann doch sehr unerwartet. Wirklich gelungen. Alles in Allem konnte Anna Todd mich wieder überzeugen und man hat echt einfach Lust auf mehr. Einerseits frage ich mich, was wohl noch passiert, aber trotzdem packt mich die Geschichte immer wieder aufs neue.

Lesen Sie weiter

Tessa ist zutiefst verletzt nachdem sie die Wahrheit über Hardin und sein Geheimnis erfährt. Sie trennt sich unumgänglich von Hardin und wünscht sich ihr altes Leben und ihren alte Beziehung wieder zurück. Doch wenn sie an die leidenschaftliche Zeit mit ihm zurück denkt, zieht sie es doch wieder zu Hardin. Sie vermisst seine grünen Augen und seine unberechenbare Art. Aber wird sie ihm das alles jemals verzeihen können?!

Lesen Sie weiter