VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (1)

Viresha J. Bloemeke: Es war eine schwere Geburt

Es war eine schwere Geburt Blick ins Buch

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 16,99 [D] inkl. MwSt.
€ 17,50 [A] | CHF 23,90*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur ISBN: 978-3-466-34607-3

Erschienen:  27.04.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(1)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

(Selbst-)Hilfe nach traumatischer Geburt

Von: Natürlich Frau sein Datum : 09.02.2018

www.natuerlichfrausein.at/blog

Das Buch ist sehr leicht geschrieben, es lässt sich zügig und ohne Probleme lesen. Vorwissen zu medizinischen oder psychologischen Themen ist nicht notwendig. Die Struktur ist klar und schlüssig, es gibt den viel zitierten Roten Faden durch das Buch, an dem man sich gut anhalten an.

Im Gegensatz zu Babyheilbad nach Brigitte Meissner geht dieses Buch nicht so sehr darauf ein, was alles in Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett zu einem Trauma führen kann. Die Autorin setzt vermehrt auf den Standpunkt, dass ein traumatisches Erlebnis etwas sehr Subjektives ist, das objektiv gesehen vielleicht gar nicht schlimm ist. Dennoch kann eine gewisse Situation sehr belastend sein und benötigt Aufarbeitung.

Anhand des Märchens "Der Wolf und die sieben Geißlein" wird das Entstehen und die Aufarbeitung eines Traumas erklärt. Die Autorin beschreibt sehr schlüssig, das ein Trauma eine Überforderung und die darauf folgende Starre ist, aus der man nur langsam und vielleicht auch mühsam wieder herausfindet. Sie beschreibt mögliche Wege der Therapie, aber auch Wege der Selbstheilung. Unter anderem erwähnt sie hier auch das Babyheilbad nach Brigitte Meissner als eine von vielen Möglichkeiten, das Bonding zwischen Mutter und Baby zu fördern.

Insgesamt hat mir der recht nüchterne und sachliche Zugang zum Thema in diesem Buch sehr gut gefallen. Ich denke auch das gerade deshalb Eltern mit traumatischen Erlebnissen mit diesem Buch sicher nicht überfordert werden. Sie werden in einer Zeit, in der sie vielleicht ohnehin emotional nicht sehr belastbar sind, nicht mit anderen belastenden Situationen und Beispiele erdrückt, sondern bekommen sachliche Erläuterungen und viele praktische Hinweise für die (Selbst-)Hilfe.