Leserstimmen zu
Sommersterne

Debbie Macomber

ROSE HARBOR-REIHE (3)

(18)
(9)
(2)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Rezension zu "Sommersterne" Inhalt: Es ist Sommer geworden im Städtchen Cedar Cove. Jo Marie Rose, die Besitzerin des Rose Harbor Inn, verbringt die meiste Zeit im Garten – zusammen mit Mark Taylor, der ihr bei der Instandhaltung zur Hand geht. Und obwohl sie allen, und auch sich selbst, versichert, dass Mark nur ein Freund ist – sie muss ständig an ihn denken. Auch ihre Gäste haben mit ihren Gefühlen zu kämpfen: Ellie Reynolds ist in Cedar Cove, um sich mit einem Mann zu treffen, der ihr gehörig den Kopf verdreht hat. Maggie und Roy Porter wollen ihren Urlaub nutzen, den Funken zurück in ihre Ehe zu bringen. Was werden die lauen Nächte für sie alle bereithalten? Meinung: Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar bekommen. Der Klappentext und besonders das Cover haben mich direkt angesprochen. Das Cover ist meiner Meinung nach einfach wunderschön! Sofort ist man in Sommerstimmung wenn man es nur sieht. Meiner Meinung nach lädt es sofort zum lesen ein:) Mir hat die Reihe bis dahin schon gut gefallen. Und auch dieses Buch hat mich wieder begeistern können. Der Autorin ist es wieder wunderbar gelungen! Sie hat wie immer einen sehr schönen lockeren und leichten Schreibstil, der sich einfach gut lesen lässt. Ich konnte das Buch teilweise gar nicht aus der Hand legen, so gut war es. Ich war in der Geschichte einfach gefangen und war mittendrinn dabei! Dieses Gefühl liebe ich beim Lesen einfach ganz sehr! Ich möchte vom Inhalt nicht zu viel verraten, da ich dann manchen Leuten schon vorneweg einiges verraten würde. Gerade von den Büchern der Reihe davor. Am besten ist, ihr lest euch die Reihe einfach selbst mal durch. Ich kann sie euch auf jeden Fall nur empfehlen! Fazit: Mich konnte das Buch begeistern und mir hat es wirklich sehr gut gefallen. Daher bekommt das Buch von mir 5/5 Sterne.  Schaut es euch auf jeden fall gerne mal an! Gerne könnt ihr mir auch eure Meinung dazu schreiben. Dann können wir uns austauschen.. Habt einen schönen Tag und lasst es euch gut gehen!

Lesen Sie weiter

Zwischendurch erfreue ich mich immer wieder gern an einer leichten und fröhlichen Lektüre. Einer Lektüre, die liebevoll ist, ein bisschen zum Schmunzeln anregt und auch ein bisschen Herzschmerz wiedergibt. Und ja, der Roman „Sommersterne“ von Debbie Macomber erfüllt genau diese Punkte. Eigentlich hat das Buch drei Handlungsstränge, die aber immer wieder bei der Protagonistin Jo Marie münden. Da ist Ellie, die zum ersten Mal auf Tom trifft, ein Blind Date sozusagen fernab der Heimat von Ellie. Man meint zunächst, die beiden wären Seelenverwandte. Doch irgendetwas verheimlicht Tom. Am rührendsten – ja, mir kullerten die Tränen – war für mich die Geschichte, die sich zwischen Maggie und Roy abgespielt hat. Denn auch wenn die beiden sich scheinbar nach vielen Ehejahren auf den Keks gehen, merkt man ihre Liebe. Und ja, auch Jo Marie hat ihre Last zu tragen, die sie sich aber bis zum Schluss nicht richtig eingesteht. Debbie Macomber schafft es mit ihrem Roman „Sommersterne“, dass der Leser sich in das kleine und besinnliche Städtchen Cedar Cove begibt und dort seine Erholung findet. Der Schreibstil ist wunderbar liebevoll, sodass es mir sofort das Herz erwärmt hat.

Lesen Sie weiter

Das Cover des Buches hat mir wieder super gefallen. Es versetzt mich auch jetzt, trotz des kalten Herbstes, in Sommerstimmung. Ich würde am liebsten direkt auf die Fensterbank greifen und den Drink an mich nehmen. Innen ist das Buch wieder sehr schlicht designt, was ich aber gar nicht schlimm finde. Die Figuren haben mir wieder richtig gut gefallen! Man lernt wieder einiges neues über Jo Marie, diesmal spielt auch ihre eigene Familie eine kleine Nebenrolle, und über Rover, ihren kleinen süßen Rabauken. Auch Mark ist wieder mit von der Partie. Allerdings ist er immer noch so verschwiegen wie immer. Ellie fand ich sehr süß. Sie ist eher schüchtern und hält sich sehr an die Ratschläge und Hinweise ihrer Mutter. Das war am Anfang auf jeden Fall mein Eindruck. Doch das änderte sich ziemlich schnell. In Cedar Cove kommt sie aus sich raus und ignoriert dann auch mal die Anrufe ihrer Mutter, was Ellie ziemlich gut getan hat, würde ich mal sagen. Sie fängt an sich von ihrer Mutter zu lösen und deckt mit ihrem Besuch in Cedar Cove ein großes Familiengeheimnis auf. Dadurch entwickelt sie sich weiter und diese Entwicklung kann man sogar ganz gut im Buch beobachten, auch wenn es nur ein kurzer Einblick in ihr Leben ist. Maggie und Roy haben mir echt ein bisschen zu denken gegeben. Sie sind seit einige Jahren verheiratet und haben zwei Söhne. Er arbeitet, sie ist zuhause. Das bringt inzwischen schon einige Probleme mit sich, aber sie haben auch noch andere Hürden zu überwinden und wollen sich an diesem Wochenende im Rose Harbor Inn mal wieder nur auf sich konzentrieren. Ich war wieder sehr schnell mitten drin in der Geschichte und habe richtig mitgefiebert.

Lesen Sie weiter

Zum Träumen

Von: Kellie

19.10.2016

Sommersterne von Debbie Macomber Kurzbeschreibung: Es ist Sommer geworden im Städtchen Cedar Cove. Jo Marie Rose, die Besitzerin des Rosé Harbor Inn, verbringt die meiste Zeit im Garten,- zusammen mit Mark Taylor, der ihr bei der Instandhaltung zur Hand geht. Und obwohl sie allen, und auch sich selbst versichert, das Mark nur ein Freund ist- sie muss ständig an ihn denken. Auch ihre Gäste haben mit ihren Gefühlen zu kämpfen: Ellie Reynolds ist in Cedar Cove, um sich mit einem Mann zu treffen, der ihr gehörig den Kopf verdreht hat. Maggie und Roy Porter wollen ihren Urlaub nutzen, um den Funken zurück in ihren Ehe zu bringen. Was werden die lauen Sommernächte für sie alle bereithalten? Cover: Sehr schön romantisch, passend zum Sommer Mein Eindruck: Sommersterne ist der 3. Teil der Rose Harbor Inn Reihe. Wieder eine Geschichte aus dem Bed&Breakfast " Rose Harbor Inn" von Jo Marie. Diesmal sind Ellie Reynolds sowie Maggie und Roy Porter zu Gast bei Jo Marie. Und was sie dort erleben, macht richtig Spaß zu lesen. Natürlich gibt es auch wieder eine Geschichte um Jo Marie. Debbie Macomber schreibt so schön, mit viel Liebe und Wärme in ihren Worten, das man sich richtig wegräumen kann. Fazit: Ich werde ganz schnell die restlichen Teile der "Rose Harbor Inn" Reihe lesen, die sich schon in meinem Regal befinden. wenn man diese Geschichten liest, ist man irgendwie ein Teil der Geschichte und denkt, man sei im Urlaub!

Lesen Sie weiter

Ich dachte, so eine kleine Buchempfehlung am Abend kann ja auch nicht schaden und da ich bekanntlich ein riesengroßer Fan von Debbie Macomber bin, muss ich euch noch den dritten Band der Rose Harbor Inn Reihe vorstellen. Am gerade erschienenen Band vier lese ich fleißig und werde euch bald berichten. Das sagt der Klappentext: " Charmant, witzig und unglaublich gefühlvoll... Es ist Sommer geworden im Städtchen Cedar Cove. Jo Marie Rose, die Besitzerin des Rose Harbor Inn, verbringt die meiste Zeit im Garten- zusammen mit Mark Taylor, der ihr bei der Instandhaltung zur Hand geht. Und obwohl sie allen, und auch sich selbst, versichert, dass Mark nur ein Freund ist- sie muss ständig an ihn denken. Auch ihre Gäste haben mit ihren Gefühlen zu kämpfen: Ellie Reynolds ist in Cedar Cove, um sich mit einem Mann zu treffen, der ihr gehörig den Kopf verdreht hat. Maggie und Roy Porter wollen ihren Urlaub nutzen, um den Funken zurück in ihre Ehe zu bringen. Was werden die lauen Sommernächte für sie alle bereithalten? " Mittlerweile sind mir die Protagonisten sehr ans Herz gewachsen und auch der dritte Band hat mich komplett in seinen Bann gezogen. Die Geschichte über die Verbindung zwischen Jo Marie und Mark Taylor ist zwar seit dem ersten Buch immer wieder Thema, nimmt aber nie überhand oder drängelt sich in den Vordergrund. Im Mittelpunkt stehen immer Jo Maries aktuelle Gäste in ihrem Bed & Breakfast. Diesmal haben wir Ellie, die entgegen dem Rat ihrer fürsorglichen Mutter nach Cedar Cove fährt, um sich dort mit einem Mann zu treffen, den sie noch nie zuvor gesehen hat. Aber bleibt es bei der einen Männerbekanntschaft, oder hält Cedar Cove für sie noch ein paar Überraschungen bereit? Die Eheleute, oder besser gesagt Noch- Ehe- Leute Maggie und Roy Porter wollen die Auszeit nutzen, um wieder zu sich zu finden. Doch finden sie in Cedar Cove ihr Glück oder werden noch dunkle Wolken über das Örtchen kommen. Denn wie wir alle wissen- erstens kommt es anders und zweitens als man(n) denkt. Wiedermal ein traumhaftes Buch von Debbie Macomber. Ich hoffe sehr sehr sehr sehr, dass nach dem vierten Band, den ich gerade lese, nicht Schluss ist mit Jo Marie und ihrem zauberhaften Bed & Breakfast und insgeheim wünsche ich mir ja immernoch wenigstens für ein Wochenende Gast im Rose Harbor Inn sein zu dürfen. Bestellen könnt ihr das Buch, erschienen im blanvalet Verlag mit der ISBN 978-3-7341-0190-8 für 9,99€ unter anderem auf der Verlagswebsite.

Lesen Sie weiter

traumhaft

Von: Daniela

14.08.2016

Nachdem ich die ersten beiden Teile gelesen hatte, durfte Band 3 natürlich nicht fehlen. Und auch dieses Mal war ich begeistert. Mittlerweile habe ich de Bücher rund um das Rose Harbor lieb gewonnen und verfolge das Leben dort mit Wohlgewollen. Beim Lesen träumt man sich regelrecht dahin. Debbie Macomber hat mit ihrer Rose Harbor Reihe wirklich ganz tolle Bücher geschrieben. Jedes Buch erzählt mit viel Gefühl, eine Story rund um Verlust, Liebe und Schicksalsschläge. Was passiert mit Ellie und den Porters? Und vorallem, wie geht es mit Jo Marie und Mark weiter? Liebe Freunde, das solltet Ihr schnell selber lesen.

Lesen Sie weiter

Sommersterne von Debbie Macomber 416 Seiten- Blanvalet Taschenbuch Verlag ISBN: 978-3734101908 Originaltitel: Love Letters. A Rose Harbor Novel (3) Inhalt: Die Geschichte des Rose Harbor Inn und Jo Marie Rose geht weiter. Auch im Sommer bekommt das Rose Harbor Inn wieder neue Gäste, die einiges an Ballast mit sich herum tragen. Da wäre zum einen Ellie Reynolds, die sich ein Zimmer im Rose Harbor Inn reserviert hat um sich in Cedar Cove mit einem Mann zutreffen, den sie zuvor noch nie gesehen hat. Die beiden haben sich im Internet kennengelernt. Ellies Mutter war strickt gegen dieses Treffen und so hat Elie das Zimmer einige Male wieder abgesagt, doch letztendlich hat sie sich doch dazu durchrinnen können, nicht auf die Ratschläge ihrer Mutter zu hören. Doch wird sie dies am Ende nicht bereuen ? Außer Ellie wohnen dann noch Maggie und Roy Porter in dem kleinen Bed and Breakfast. Die beiden wollen diese Auszeit nutzen um ihre Ehe wieder in die richtigen Bahnen zu lenken. Beide haben Fehler gemacht, die zwischen ihnen stehen, doch werden sie diese dank dieses Urlaubs in den Griff bekommen ? Doch nicht nur das Leben ihrer Gäste ist wieder sehr aufregend, sonder auch das von Jo Marie, denn Mark Taylor, der Mann für alles in ihrem Haus, setzte ihre Nerven wieder auf eine kleine Zerreißprobe. Meine Meinung:
Der Dritte Roman der Rose Harbor Inn Reihe „ Sommersterne“ hat mir von vornherein nicht zu viel versprochen. Debbie Macomber weiß, wie man seine Lese in die Geschichte hineinzieht und sie dazu bringt nicht mehr mit dem Lesen aufhören zu können. Von Anfang an habe ich mich in der Geschichte sehr wohl gefühlt und die Geschehnisse gespannt verfolgt. Sowohl das Leben von Jo Marie hat sich wieder sehr spannen dargestellt, als auch das ihrer Gäste. Mit vielen Turbulenzen und Gefühlsausbrüchen wurde es nie langweilig und keines Falls vorher sehbar für den Leser. Die Charaktere in dem Roman sind sehr tiefgründig dargestellt, so dass der Leser Teil der Gefühlswelt der einzelnen Personen werden kann. Wer noch nie in die Welt von Cedar Cove eingetaucht ist sollte dies unbedingt tun. Denn schon der erste Teil der Reihe „Winterglück“ hat mich voll und ganz begeistert. Beim zu klappen am ende des Romas konnte ich es kaum glauben das die Geschichte schon wieder vorbei ist. Doch ich konnte mich damit trösten das in kürze der nächste Teil erscheint und ich dann wieder in die schöne Kleinstadt Cezar Cove verschwinden kann.

Lesen Sie weiter

Zusammenfassung: Wer Nora Roberts mag, wird Debbie Macomber lieben! Es ist Sommer geworden im Städtchen Cedar Cove. Jo Marie Rose, die Besitzerin des Rose Harbor Inn, verbringt die meiste Zeit im Garten – zusammen mit Mark Taylor, der ihr bei der Instandhaltung zur Hand geht. Und obwohl sie allen, und auch sich selbst, versichert, dass Mark nur ein Freund ist – sie muss ständig an ihn denken. Auch ihre Gäste haben mit ihren Gefühlen zu kämpfen: Ellie Reynolds ist in Cedar Cove, um sich mit einem Mann zu treffen, der ihr gehörig den Kopf verdreht hat. Maggie und Roy Porter wollen ihren Urlaub nutzen, den Funken zurück in ihre Ehe zu bringen. Was werden die lauen Nächte für sie alle bereithalten? Cover: Auch das Cover "Sommersterne" hat mich genauso wie bei "Frühlingsnächte" sehr angesprochen. Es wirkt mit den hellen Farben und dem abgebildeten Sommergetränk Eistee sehr einladend und sommerlich. Das Cover lässt in mir sommerliche Gefühle aufkommen :) Toll finde ich auch, dass die ganze Rose Harbor Reihe einen ähnlichen Stil hat. Kathas Meinung: Nachdem ich vor kurzem "Frühlingsnächte" gelesen habe und mich das Buch begeistern konnte, musste ich unbedingt wissen, wie die Rose Harbor Inn. Reihe weiter geht! Um ehrlich zu sein, bin ich nach dieser Reihe einfach nur süchtig! Durch den lockeren und flüssigen Schreibstil der Autorin war ich wiedermal ab der ersten Seite sofort wieder in Rose Harbor Inn. vertieft. Auch dieses Buch hätte man ohne weiteres lesen können ohne die zwei vorherigen Bücher gelesen zu haben, denn wieder hat man durch kleine Einblenden der letzten Geschehnisse einen kurzen Einblick in das Leben von Jo Marie Rose gewonnen. In dieser Geschichte geht es auch wieder hauptsächlich um das Leben von Jo Marie, ihren Hund Rover, ihr Bed&Breakfast Rose Harbor Inn. und um Marc, der ihr unter anderem bei der Gartengestaltung und Renovierung hilft und mit dem sie, für meinen Geschmack, etwas komische Freundschaft pflegt. Marc war mir am Anfang etwas suspekt als ich "Frühlingsnächte" gelesen habe, und ich konnte ihn aufgrund seines Verhaltens zu Jo nicht wirklich gut einschätzen. Denn mal ist er nett zu Jo Marie und dann von einem Moment auf den anderen ist er richtig schroff zu ihr. Was ich aber noch komischer fand war, dass er nie etwas persönliches über sich erzählen wollte und immer Jo's Fragen ausgewichen ist, wie auch jetzt in "Sommersterne". Als ich den 2. Band gelesen habe, hatte ich ja am Ende eine Vermutung, in welche Richtung die Freundschaft der Beiden sich entwickeln wird. Ob ich Recht damit hatte, könnt ihr nur erfahren, wenn ihr das Buch liest :) Neben der Hauptgeschichte um Jo Marie kriegen wir wieder einen Einblick in zwei weitere Leben. Ellie, die sich gegen den Willen ihrer alleinerziehenden Mutter mit ihrer Internetliebe Tom im Städtchen Cedar Cove trifft und meint endlich in Tom ihre große Liebe gefunden zu haben. Ellie hat ihren leiblichen Vater nie kennenlernen dürfen, da sich ihre Eltern kurz nach ihrer Geburt getrennt haben und die Großeltern von Ellie wollten jeglichen Kontakt zum Vater unterbunden haben. Durch Tom lernt sie aber ihren leiblichen Vater kennen, der auch noch sein Stiefvater ist. Ob das gut geht, weiß man jedoch am Anfang nicht. Das Ehepaar Maggie und Roy Porter, die sich ein paar schöne Tage zu zweit im Rose Harbor Inn machen wollen und dadurch versuchen möchten ihre Ehekrise zu überwinden. Beide lieben sich zwar abgöttlisch, doch in den Jahren und nach 2 gemeinsamen Kindern hat sich nicht nur der Alltag bei ihnen eingeschlichen, Beide haben sich mehr oder weniger voneinander entfernt. Ob es ihnen gelingt, ihre Ehe zu retten ist interessant mit zu verfolgen. Sehr gelungen finde ich die immer wechselnde Erzählung aus der Sicht der jeweiligen Charakter, wobei lediglich Jo Marie aus der Ich-Perspektive erzählt wird, dadurch hat man etwas Abwechslung und erfährt viel mehr über das Leben der anderen. Da mir das Buch wirklich sehr gefallen und mich sehr unterhalten hat, vergebe ich 5 Sterne. Bin schon sehr auf "Herbstleuchten" gespannt und freue mich sehr darauf!

Lesen Sie weiter