Leserstimmen zu
After forever

Anna Todd

After (4)

(115)
(36)
(19)
(12)
(5)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Vorsicht Spoiler!

Von: Lily

25.07.2019

Ich fand die Buchreihe unheimlich mitreißend und bewegend, ich hatte kaum ein Buch das mich so gefesselt hat und über das ich so viel Nachdenken musste. Trotzdem finde ich, dass das Ende etwas zu abrupt war, ich hätte es schön gefunden wenn wenigstens Tessa’s und Hardin’s Hochzeit ausführlich gewesen wäre.

Lesen Sie weiter

Wie nicht anders zu erwarten war, geht es auch in Band 4 der After-Reihe heiß her, was das Beziehungs-Chaos von Tessa und Hardin betrifft. Es wird wieder gestritten, sich versöhnt und einander geliebt, aber auch auf einen großen Cut kann man sich als Leser einstellen – und zwar auf einen wirklich langen, bisher noch nie dagewesenen. Und das will bei Hardin und Tessa was heißen! Dieser Cut ist allerdings wichtig für beide Protagonisten, besonders aber für Hardin, denn dadurch versteht er endlich, dass dies seine allerletzte Chance ist, sich zu verändern und für Tessa zu einem besseren Menschen zu werden. ~ Es ist unmöglich, Leute zu ändern, die ein festes Bild von sich haben. Man kann sie noch so sehr unterstützen, sie werden ihre niedrigen Erwartungen nicht aufgeben, man kann ihnen noch so viel Liebe geben, aber sie werden ihren Selbsthass nicht vergessen. ~ (S. 112) Hardins Entwicklung ist in diesem Buch wahrlich die gewaltigste. Er verändert sich so sehr, dass ich es gar ein wenig unglaubwürdig fand. Er begründet seine Veränderung natürlich mit dem Einwirken von Tessa: »Du hast mich zu mir selbst gemacht.«. Ja sogar als Autor versucht er sich und macht sich doch tatsächlich einen Namen damit. – Wer hätte das gedacht? Im Grunde schreibt er über seine und Tessas Reise nach ihrem ersten Aufeinandertreffen. Und wie heißt sein erstes Buch? - Selbstverständlich »After«. ;) ~ Wir gehören zusammen, das ist eine unbestreitbare Tatsache. ~ (S. 543) Und was Hardin über seine Bücher sagt, kann man eigentlich generell auf die gesamte After-Reihe anwenden, und weil mir das so gut gefallen hat und ich es einfach als sehr dazupassend empfinde, habe ich es hier zitiert: »Das ist die Art von Liebesgeschichte, die sich mit echten Problemen herumschlägt. Eine Geschichte, über Vergebung und bedingungslose Liebe, und sie zeigt, wie sehr sich ein Mensch verändern kann, wirklich verändern kann, wenn er sich nur genug bemüht. Diese Geschichte beweist, dass alles heilen kann. Sie zeigt, dass man wenn man jemanden hat, auf den man sich stützen kann, jemanden, der einen liebt und der einen nicht aufgibt, den Weg aus der Dunkelheit finden kann. Sie zeigt, dass man, egal, was für Eltern man hatte und mit welcher Sucht man sich herumschlagen muss, alles überwinden kann, was einem im Weg steht. Und dass man ein besserer Mensch werden kann.« ~ »Wir sind so ein Fiasko«, flüstert sie und hebt den Kopf, sodass wir uns in die Augen sehen können. »Ein unbestreitbares, wundervoll chaotisches Fiasko.« ~ (S. 544) Damit hat Hardin meiner Meinung nach vollkommen recht und deswegen hat mich seine starke Veränderung zum Ende hin mit der Geschichte noch vollständig versöhnen können. Ich bin ja so ein kleiner Happy-End-Junkie und all jenen, denen es ebenso geht wie mir, denen kann ich an dieser Stelle verraten, dass man sich auf ein wundervolles, aber vor allem zufriedenstellendes Ende dieses Bandes freuen kann. Ich bin ja gespannt, was mich dann noch in »Before us« erwartet.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Das Leben geht weiter, auch wenn Tessa und Hardin sich sehr verändert haben, die Rollen oftmals vertauscht wirken. Wieder heißt es, Schicksalsschläge, Missverständnisse auszuräumen, Beeinflussungen abzuwenden... Und gerade Hardin hat viel zu verdauen. Ob Tessas Bemühungen ausreichen, oder jeder seinen eigenen Weg gehen muss, um sich selbst nicht aufzugeben, das muss sich zeigen... Meine Meinung: Schnelles Ende? Was habe ich mich damit schwer getan, den letzten Band (für mich ist es das!) zu lesen. Ich kann doch so schlecht loslassen, wenn Buchfiguren sich einmal in mein Herz geschlichen haben... Aber dann wars doch irgendwann so weit! Die schön-schlichte Gestaltung des Covers ist wieder für meine Begriffe schön gewählt und ich liebe ja diese samtene Haptik auch sehr. Die Wendungen, Irrungen und Wirrungen, denen Tessa und Hardin wieder mal ausgesetzt sind, die Schicksalsschläge, all das ist uns ja nun auch nicht mehr unbekannt und man leidet mit. Doch muss ich sagen, dass Tessa mir manchmal doch etwas zu herzlos daher kam. Und dann, dann war ¾ des Buches gelesen und ich dachte so, wie jetzt... im Ernst?!!! Wie soll denn auf den restlichen „paar“ Seiten noch das passieren, was ich mir (und ich bin sicher, damit bin ich nicht allein!) gewünscht habe???? Ich werds nicht verraten. Nur kam mir dann alles irgendwie zu schnell. Schwups und die letzte Seite war umgeblättert und es war vorbei. Und es gab ein Gefühl, als hätte da jemand schnell schnell einen Termin einhalten müssen. Ob es wirklich so war, weiß ich nicht, aber wenn ich mir die anderen Bände anschaue und dann eben den 4. Teil, vorher detailverliebt, bis ins kleinste alles ausgereizt, alle Gefühle, alles, was man nur reinpacken kann und auf einmal finden da Sprünge statt, die Lücken hinterlassen...das kommt mir schon sehr komisch vor und sehr unausgegoren. Deswegen bin ich mit diesem Ende auch nicht wirklich glücklich, sogar ein bisschen enttäuscht. Klar ist für mich auch, dass diese Bände, die noch nachgeschoben wurden, ihren Weg nicht mehr in mein Regal finden werden. Fazit: Sehr flacher Abschluss einer bis dato tollen Liebesgeschichte. Bewertung: 4 von 5 Nilpferden © Sabine Kettschau/Niliversum

Lesen Sie weiter

Super!

Von: thatweirdbookgirl

23.02.2017

Unschwer zu erkennen ist, dass das Cover des Hörbuchs dem Cover der Bücher angepasst ist. Wie auch schon bei diesen, sieht das Schwarz mit dem knalligen Titel total schön aus und passt auch super zu der Story, die das Cover unter sich birgt. Ich persönlich hasse komplette Stille, daher höre ich gern neben dem Bloggen, Hausaufgaben machen, Duschen oder was auch immer ein Hörbuch und lasse mich davon leicht berieseln. So auch hier, nur dass "berieseln lassen" hier nicht ganz so einfach war, da in der Geschichte so viel passiert, sich das Blatt so oft um hundertachtzig Grad wendet, so oft gestritten wird - jaja, komm da mal hinterher. Aber keinesfalls soll das ein negativer Aspekt sein, nein, ganz im Gegenteil! Die Geschichte wird niemals langweilig, sie nimmt einen immer wieder mit, egal, ob man sie zum zweiten, zum dritten, zum zehnten oder zum zweihundertfünfundachtzigsten Mal hört. Anna Todd hat es einfach genau geschafft, ihren Lesern alle möglichen Emotionen zu vermitteln, sodass die Geschichte trotz dem gewaltigen Umfang spannend bleibt. Auch diesmal stellen Hardin und Tessa sich wieder zahlreichen Problemen, und ich muss sagen, dieser Teil war so ziemlich der Beste von allen, wobei vor allem das Ende fünfzig von fünf Sternen verdient. Vor allem ist dieser Teil meiner Meinung nach im Bezug auf das Handeln und der Umgehensweise mit verschiedenen Situationen der einzelnen Personen viel realistischer und authentischer gehalten als es in den vorherigen Teilen rüberkam. Hardin kann mal nicht alles machen, was er will, und Tessa kommt trotzdem wieder angekrochen. (Endlich!!!) Demnach kann man auch eine tolle Persönlichkeitsentwicklung über die einzelnen Teile verfolgen. Als ich jedoch das erste Mal Tessas Synchronisierung gehört habe, war ich etwas enttäuscht. Nicole Engeln hat eine sehr selbstsichere, dunkle und erwachsene Stimme und die finde ich für die etwas naive und gutgläubige Tessa nicht wirklich passend. Doch das vergisst man schnell, da sie ihren Job wirklich so gut macht! Man nimmt ihr jegliche Emotionen hundertprozentig ab und auch andere Personen imitiert sie in Dialogen so gut, dass keinerlei Verwechslungsgefahr besteht! ☺ Martin Bross hat mir schon von Anfang an supergut gefallen. Er bringt diese "Ach leck mich"-Attitude so gut rüber und ich musste wirklich so oft lachen, weil ich ihn mir genauso vorgestellt habe! Einfach klasse, haha. ☺ Fazit: Die Kombi von Story und deren Synchronisierung ist einfach total gelungen und zusätzlich hat man wirklich sehr, seeehr viele Minuten, in der man diese verfolgen und genießen kann. Für das kleine "Nebenbei" ist dieses Hörbuch perfekt und das Ende ist mehr als schön! ♥ 4,5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Tessa und Hardins Beziehung wird erneut auf eine harte Probe gestellt, denn Hardin erfährt die Wahrheit über seine Familienverhältnisse und stürzt erneut in ein tiefes Loch. Tessa bleibt an seiner Seite, doch auch sie ist machtlos gegen die destruktiven Gedanken, die Hardin befallen. Doch auch Tessa muss mit einigen Verlusten kämpfen und diesmal scheint sie es zu sein, die einfach keine Kraft mehr in sich hat, um für Hardin und sich zu kämpfen... Auch in Band 4 nimmt uns Anna Todd wieder mit in ein Auf und Ab der Gefühle. Hardin ist am Boden zerstört, als er die Wahrheit über seine Familie erfährt und Tessa bemüht sich, in aufzufangen. Doch auch Tessa selbst muss einen schweren Verlust erleiden und fällt in ein tiefes Loch, aus dem sie nicht mehr herauszukommen scheint. Und endlich erkennt sie auch, dass Hardins und ihre Beziehung nicht gesund ist. Das fand ich endlich mal einen Schritt in die richtige Richtung, denn die beiden sind ja in einer endlosen Schleife aus "sich gegenseitig verletzen" und "wieder zusammen kommen" gefangen. Man sieht Tessa in diesem Band am Boden zerstört, aber auch stärker, denn sie kämpft sich zurück und macht sich viele Gedanken darüber, ob überhaupt eine gesunde und glückliche Beziehung zwischen Hardin und ihr möglich ist. Ich fand Tessas Verhalten sehr mutig und genau dieses Verhalten ist es, was auch Hardin letztlich die Augen öffnet. Natürlich bietet uns Anna Todd wieder ein Auf und Ab der Gefühle mit viel Schmerz zwischen Hardin und Tessa. Doch sie gibt der Geschichte auch endlich eine andere, "gesündere" Richtung, so dass man wirklich an ein mögliches Happy End der beiden glauben kann. Die Autorin hat am Ende auch noch einige Zeitsprünge eingebaut, so dass man gut sieht, was aus den beiden wird und wie sich die Zukunft gestaltet. Alles in allem ist dies ein runder Abschluss wie ich finde! Nach einem intensiven Gefühlschaos über 3 Bände hinweg bis zu diesem Abschlussband, ist Tessas und Hardins Geschichte nun zu Ende. Ich finde, der Autorin ist ein schöner Abschlussband gelungen, der den Lesern ein rundes Ende bietet. Besonders punktet für mich die wesentlich stärkere Tessa!

Lesen Sie weiter

Krasser Abschluss

Von: Sarah

17.01.2017

After Forever - Anna Todd Inhalt: Das Band zwischen Tessa und Hardin ist mit jedem Problem und jedem Streit stärker geworden. Tessa ist längst nicht mehr das süße Good Girl, das sie einmal war. Und Hardin nicht mehr der unberechenbare Bad Guy, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat. Tessa versteht seine gequälte Seele und die wilden Gefühle, die unter seiner coolen Oberfläche toben. Sie weiß, dass nur sie ihn beruhigen kann, wenn er ausrastet. Er braucht sie. Doch als die Vergangenheit sie wieder einholt, weiß Tessa nicht, ob sie ihn retten kann – nicht, ohne sich selbst zu opfern … Meinung : In After Forever bin ich mit gemischten Gefühlen reingegangen. Da mir band 3 kaum gefallen hat war ich sehr skeptisch wie es zwischen Hardin und Tessa wird und naja kaum waren die ersten Kapitel vorgelesen haben Hardin und Tessa sich wieder getrennt, oh man! Das dann Tessa ihren Vater verliert war ein klein (großer) schock. Aber Tessa wird immer selbstbewusster und steckt alle Gegentreffer gut weg. Was sie sympathischer mach da sie jetzt nicht ständig weint. Dass es diesmal endgültig mit Hardin aus sein solle war mir klar dass es nicht soweit kommt, das sie aber Richtung ende getrennt leben, kaum mehr telefonieren und sich fast nie sehen habe ich mir immer mehr Probleme gehabt an ein happy end zu glauben (mir wurde am Anfang verraten das es ein happy end wird) als sie sich dann immer wieder treffen hab ich sehr gehofft das beide sich endlich zueinander finden und keinen Streit mehr haben , aber es passierte nicht, das hat es am Ende wirklich sehr spannend gemacht. Dass sie sich aber auf Landon´s Hochzeit auf dem Damen Klo vertragen und beschließen zusammen zu sein hab ich nur lachen können. Geiler Zusammenhang und geile Situation :D das Ende vom Hörbuch hat mir sehr gut gefallen und ich finde das Band 4 definitiv mein lieblingsband ist. Schöner und passender kann man es sich nicht vorstellen. Fazit und Sprecher : Im Großen und Ganzen fände ich diese reihe sehr gut aber durch den perfekten Abschluss von Band 4 bekommt die reihe 3 Sterne und Band 4 allein bekommt 4,5 Sterne. Ich werde Hardin und Tessa schon vermissen und vor allem die geilen Sprüche. Die Sprecher haben über die ganzen 4 Hörbücher mehr als geil vorgelesen und haben einen immer wieder aufs Neue begeistert! Ein großes Danke noch an den Verlag und Randomhouse! :)

Lesen Sie weiter

After forever Nach dem Ende des dritten Teils war die Spannung kaum noch zu ertragen, was sollten die Protagonisten denn noch alles ertragen? Bereits am Anfang ist der neue Band Spannungsgeladen. Durch die Wirren des Lebens erfährt Hardin die wahre Identität seines leiblichen Vaters. Und genau das ist der Wendepunkt in der Geschichte. Das Ereignis bewirkt, dass Tessa und Hardin wieder vor einem Beziehungsende stehen. Die On-, Off-Beziehung wird also fortgeführt, allerdings mit überrraschend erwachsenen Sichtweisen. Ein weiterer dramatischer Schritt für Tessa ist ein Umzug nach New York, um endgültig den Abstand zu Harding und ihren Schmerz zu bringen. Weitere Schicksalsschläge halten die Protagonisten in Atem und lassen keinen Raum für Hoffnung. Dabei Wechseln die Gefühle sich gekonnt ab, von Erotik, zu Verzweiflung, von Verlangen zu Schmerz. Diese ganzen Gefühlswelten werden wieder einmal auf plastische Weise dargestellt. Nach einem Gefühlsrausch des Lesers, dabei werden teilweise ganze Jahre übersprungen endet alles abrupt in einem Happy End. Mein Fazit Der 4te und finale Teil der Roman Reihe mit dem Titel "After forever" lässt im Titel bereits den Schluß erkennen. Die Geschichte an sich hört sich für mich nun sehr sprunghaft und erzwungen an. Die Lebensabläufe, vorher schon sehr Fantastisch, werden für mich im letzten Teil noch unauthentischer. Details die ich mir emotional gewünscht hätte blieben aus, während andere Abhandlungen aus meiner Sicht, unnötig langen Atem kostete. Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin im letzten Teil einfach nur noch abhandeln wollte, um zu einem schnellen und unspektakulärem Ende zu kommen. Respekt, dass ist ihr gelungen. Hörbuch Tessa wird, wie in den Bänden bereits zuvor, von Nicole Engeln gesprochen und Hardin von Martin Bross. Beide Erzähler bringen den werten Hörer dazu, gefesselt an jedem Wort zu hängen Tessas teilweise aufwühlende Stimme, mit Ihren geballten Emotionen und Hardin in seiner gekonnt, misslaunigen und depressiven Stimmung. Sehr gut gewählt und gesprochen.

Lesen Sie weiter

Ich habe diese Buchreihe so schnell verschlungen wie noch keine. Ich war begeistert von den Charakteren und habe von der ersten Seite an mitgefiebert! Man kann es gar nicht verhindern, sich mitreißen zu lassen. Man möchte immer weiter und weiter lesen und wissen was als nächstes passiert. Ich liebe den Schreibstil von Anna Todd! Es geht einfach so rasch und leicht zu lesen wie kein anderes Buch. Normalerweise mag ich es nicht, wenn jede kleinste Kleinigkeit beschrieben wird, aber nicht bei diesem Buch! Ich habe es geliebt! Und dann hatte ich nur noch ungefähr 100 Seiten zu lesen und dachte mir: "Wie soll da jetzt noch ein ausführliches Happy End beschrieben werden?" Die Antwort war leider gar nicht! Auf einmal wurden Hardin und Tessa auseinander gerissen über Jahre. Ich war schockiert über diese Wendung! Er hatte sich für sie geändert, er wollte sie heiraten und eine Familie mit ihr haben, wie sie es immer wollte!! Aber nein, sie wollte auf einmal nicht mehr und hat ihn einfach wieder verlassen! Und dann auf den letzten Seiten waren einfach nur noch mehrere Zeitsprünge eingebaut die alles nur noch sehr oberflächlich beschrieben haben.... ich dachte ich spinne! Jedes Buch hatte so viele Seiten und dieses nicht mal annähernd so viele. Wo war das Problem noch 200-300 Seiten mehr zu schreiben und uns ein wundervolles, ausführliches Ende zu schenken, das sich jeder Leser gewünscht hat? Es wäre so interessant gewesen zu erfahren wie Hardin sich gefühlt hat als er endlich Vater wurde. Wie er sich als Vater zurechtfand. Oder ob die beiden doch noch geheiratet haben. Ich fand das Ende leider sehr kurz und ich bin richtig traurig, dass ich so vieles nicht mehr erfahren habe, was mich interessiert hätte. Trotzdem ist diese Buchreihe die beste die ich je gelesen habe! Nur leider nicht mit einem Ende mit dem ich gerechnet hätte...

Lesen Sie weiter