Leserstimmen zu
Lametta ist weg

Gerlis Zillgens

(7)
(3)
(1)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Meine Meinung: Das Cover ist Herzallerliebst gestaltet, total weihnachtlich und gefällt mir richtig gut. Große Pluspunkte dafür. Im weiteren Buch verlauf gibt es zu jedem der 24 Kapitel eine kleine Illustration die liebevoll gestaltet ist.Passend zum jeweiligen Kapitel. Um erstmal in das Buch zukommen musste man jede einzelne Seite von der anderen trennen. Da jeder Kapitel verschlossen war,wie so eine kleine Überraschung. Einerseits ist die Idee dahinter richtig schön. So kann man sich erst einmal nichts vorweg nehmen. Anders wiederum fand ich es doch recht schwer die Seiten zu trennen und man musste wirklich vorsichtig sein.Sonst konnte es schnell passieren das man etwas beschädigt. Am Anfang haben wir im Buch jeden Tag ein Kapitel gelesen,was erst auch recht amüsant war. Leider meinen beiden Jungs total missfallen ist,weil es einfach zu wenig Text war und sie am nächsten Tag schon wieder vergessen haben was im Buch geschah. Somit haben wir mehrere Kapitel in einem Rutsch gelesen um den Lesefluss nicht zu beeinträchtigen. Die Geschichte ist richtig amüsant und man kommt voll auf seine Kosten. Eine tierische Geschichte, mit sprechenden Tieren und lustigen Aktionen. Es ist auch nicht nur irgendeine Geschichte, was mit ihr vermittelt werden soll ist umso wichtiger. Tiere sind keine Geschenke und sollen so auch nicht gesehen werden. Es wird besonders darauf eingegangen und erklärt warum das so ist. Ein riesengroßer Pluspunkt,eine großartige Idee dahinter. Fazit: Lametta ist weg ist eine wundervolle Geschichte erzählt aus der Sicht des Katers von Mausewart. Sie bietet viel Mehrwert für die jungen Leser was sehr viel Wert ist. Eine sehr schöne Idee ,klasse umgesetzt. Aufgrund der verschlossenen Seiten bei jedem Kapitel gibt es bei mir den Punkt Abzug. Gute Idee, schlechte Umsetzung. Daher 4 von 5 Sternen!

Lesen Sie weiter

Rezension Lametta ist weg Gerlis Zillgens Hauptfiguren: Lametta: Katze lebt zusammen mit von Mauswart, Paule und Flöckchen im Tierheim Von Mauswart: Kater mit drei Beinen, lebt zusammen mit Lametta, Paule und Flöckchen im Tierheim. Hat ein Auge auf Lametta geworfen. Klappentext: Der adelige Kater und ehemaliger Zirkusartist von Mauswart findet die Vorweihnachtszeit ziemlich lästig. Die Zweibeiner, die jetzt ständig ins Tierheim. Für alle Felle kommen, gehen ihm schrecklich auf die Nerven. Da helfen auch die Fremde Paule, das kleine Meerschweinchen, und Flöckchen, die große Deutsche Dogge, nicht weiter. Wie gut, dass es wenigstens Lametta gibt. Die ist nicht nur die schönste Katze aller Zeiten. Sie reicht auch so unglaublich gut. Doch dann geschieht das Ungeheuerliche. Auf einmal ist Lametta weg! Cover: Ein schönes winterliches Cover mit einem Meerschweinchen, zwei Katzen, einem Hund und einem Vogel drauf. Ich finde es ein schönes Cover das man sich anschaut näher im Geschäft. Meinung: Erst einmal danke an Gerlis Zillgens für die schöne Adventsgeschichte und an Bloggerportal für das Leseexemplar. Das Büchlein lässt sich flüssig lesen. Ich finde es interessant wie sich die einzelnen Figuren geben. Auch die Suche nach Lametta unternehmen sie zusammen. Jedoch finden sie sie wieder? Ich finde den Ideenreichtum der unterschiedlichen Charaktere witzig gemacht. Wie das Meerschweinchen das immer verstecken spielen will. Ich finde es ein schön gestaltetes Buch das ich meiner Tochter 4 ½ Jahre gerne vorlesen werde. Ich glaube sie wird begeistert sein. Ich war es allemal. Ich finde diese Adventsgeschichte ist toll zum Vorlesen wie auch für Kinder ab 8 Jahren. Deshalb bekommt die Geschichte von mir 5/5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Der adlige Kater und ehemalige Zirkusartist von Mauswart findet die Vorweihnachtszeit ziemlich lästig. Die Zweibeiner, die jetzt ständig ins Tierheim FÜR ALLE FELLE kommen, gehen ihm schrecklich auf die Nerven. Da helfen auch die Freunde Paule, das kleine Meerschweinchen, und Flöckchen, die große Deutsche Dogge, nicht weiter. Wie gut, das es wenigstens Lametta gibt. Die ist nicht nur die schönste Katze aller Zeiten. Sie riecht auch so unheimlich gut. Doch dann geschieht das Ungeheuerliche: Auf einmal ist Lametta weg ! Mein Fazit: Ein wirklich super niedliches Buch mit einer tollen Adventsgeschichte in 24 Kapiteln. Das Buch ist perfekt für die Vorweihnachtszeit in dem Sinne wie ein Adventskalender jeden Tag kann hier ein neues Kapitel geöffnet und gelesen werden. Wir sind schon super gespannt, ein wenig gespitzt habe ich schon und das was ich bisher gesehen/gelesen habe ist wirklich eine super niedliche Geschichte. Ich kann es euch nur sehr ans Herz legen. Erhältlich ist das Buch über den cbj-Verlag ( Eine Verlagsgruppe der Random House GmbH ) ISBN: 978-3-570-22646-9 - Preis: 7,99 € Vielen lieben Dank <3

Lesen Sie weiter

Inhalt: Im Tierheim Für alle Felle ist die Vorweihnachtszeit angebrochen. Ständig besuchen neue Zweibeiner die Tiere und schauen sich gründlich nach neuen, tierischen Mitbewohnern um. Das geht dem adligen Kater Mauswart tierisch auf die Nerven. Als Kater von Welt und ehemaliger Zirkusartist möchte er viel lieber seine Ruhe haben. Doch auf einmal ist Katzendame Lametta weg. Zum Glück hat Kater Mauswart gute Freunde. Können Paule, das kleine Meerschweinchen und Flöckchen, die Deutsche Dogge zusammen mit dem Kater das Rätsel um die verschwundene Katzendame lösen? Eine Adventsgeschichte in 24 Kapiteln: Dieses hübsche Buch beinhaltet einen kompletten, 24-teiligen Adventskalender für Kinder. Die Kapitel sind alle recht kurz gehalten, denn jedes Kapitel wird auf nur einer Doppelseite im Buch erzählt. Damit man nicht zwischendrin in die anderen Kapitel hinein spickeln kann, sind die Seiten mit einer Abreißfalz zusammen gehalten. Damit hat das Büchlein tatsächlich die Funktion eines Adventskalenders, denn die Türchen im Kalender macht man ja auch eines nach dem anderen auf. Die Geschichte - zur Vorweihnachtszeit im Tierheim! Die Geschichte rund um die etwas zickige Katzendame Lametta und die anderen Tierheim-Tiere kommt natürlich mit einer eindeutigen Botschaft daher: Tiere gehören nicht unter den Weihnachtsbaum. Wer dieses Büchlein mit seinen Kindern lesen möchte, der braucht aber keine Bedenken zu haben, dass hier mit erhobenem Zeigefinger auf diesen Sachverhalt hingewiesen wird. Autorin Gerlis Zillgens versteht es auf ganz kindgerechte und liebevolle Weise, die Tiere in diese wunderschöne Adventsgeschichte einzubinden und trotzdem darauf hinzuweisen, dass ein Tier eine überlegte Entscheidung sein sollte. Bewertung Wenn ihr damit leben könnt, dass ihr womöglich die 24 Kapitel des Adventskalender schon lange vor Weihnachten gelesen habt, dann ist dieses Buch eine tolle Sache. Wir fanden es so schön zu lesen, dass wir es fast in einem Rutsch weggelesen haben. Und ganz ehrlich: nie im Leben würde ich meine Kinder stoppen, wenn sie freiwillig ein Buch lesen möchten ;-). Von mir kriegt das Buch 4 von 5 Lesekatzen. Den 5. Stern hätte ich vergeben, wenn das Buch nicht diese zusammengefalzten Seiten hätte. Man muss schon sehr aufpassen, damit man die Seiten beim Öffnen nicht zerreißt. Die ganze Rezension mit Bildern lest ihr auf meinem Blog: https://www.kidsandcats.de/verlosung-lametta-ist-weg-adventskalender

Lesen Sie weiter

Als Alternative zum üblichen Adventskalender mit Süßigkeiten gibt es für Kinder diese Adventsgeschichte in 24 Kapiteln. Jeden Tag wird durch Aufreißen eine Doppelseite geöffnet und die Geschichte spinnt sich fort. Eine schöne Idee, doch mit Schwächen. Ein Probelesen ist durch die verschlossenen Seiten nicht möglich. Man kann zwar versuchen, zwischen die Seiten zu lugen, aber … nein, eigentlich bringt es das nicht. An der Perforation lassen sich die Seiten leicht voneinander trennen, auch ohne Lineal oder Brieföffner (Steht so in der kleinen Gebrauchsanweisung auf der ersten Seite. Wie niedlich.) Ich habe meinen Finger genommen und kann lobend berichten, dass keine einzige Seite beschädigt oder sonst wie in Mitleidenschaft gezogen wurde. Das Taschenbuchformat ist für junge Leser vermutlich ganz praktisch, obwohl ich Hardcover bevorzugen würde. Hier erinnert die Buchbindung an ein einfaches Leseheft, dessen Nutzung nicht von Dauer sein soll. Die Illustrationen sind sicherlich Geschmackssache, zeugen jedoch nicht von großer Kunstfertigkeit. Einige Grundideen und die Gestaltung der unterschiedlichen Tiercharaktere sind schon witzig. Die Handlung ist zeitweise spannend und amüsant, die Abschnitte sind kurzweilig und enden manchmal ziemlich abrupt. Am Schreibstil gibt es nichts auszusetzen. Nur eine Frage hätte ich: Wie passend sind bitte Formulierungen wie ‚Ich bringe sie alle um‘ in einem Kinderbuch?

Lesen Sie weiter

Lametta ist weg ist ein Adventskalender in Buchform. Jeden Tag kann man ein Teil der Geschichte lesen, dazu muss man eine Seite aufreißen. Das Aufreißen ging mit einem Lineal sehr gut und das Buch sieht immer noch ordentlich aus. Das Buch ist mir sofort wegen dem süßen Cover aufgefallen. Ich mag Tiergeschichten und die Tiere auf dem Bild sehen sehr niedlich aus. Und ich war froh, dass ich das Buch lesen durfte und sogar schon vor Weihnachten. Von Mauswart ist ein adeliger Kater und kommt aus dem Zirkus. Jetzt wohnt er schon etwas länger im Tierheim Für alle Felle, zusammen mit der deutschen Dogge Flöckchen, dem lustigen Meerschweinchen Paul und der Katze Müller- Meier. Doch da ist noch eine Katze und sie ist die schönste Katze im ganzen Tierheim und sie riecht so gut: Lametta. Dauernd muss von Mauswart an sie denken. Lametta ist nur ein bisschen eigenwillig und sagt was sie denkt. Bald ist Weihnachten und die Tiere freuen sich drauf. Die Tiere gehen sogar heimlich eines nachts in den Zirkus, in dem Mauswart früher war. Doch dann verschwindet Lametta und Paule und von Mauswart machen sich auf die Suche nach ihr. Der Schreibstil ist sehr schön und genauso humorvoll wie schon bei Yolo (einem anderen Buch von der Autorin). Es gab einige sehr witzige Stellen bei denen ich sehr kichern musste. Von Mauswart erzählt die Geschichte in der Ich-Form. Ich habe sehr gut verstanden, dass er in Lametta verliebt war und von Mauswart war schnell ein guter Freund von mir. Besonders toll fand ich die Zeichnungen die am Anfang der Kapitel kamen. Ein Glück dass ich das Buch sofort lesen durfte, aber vor Weihnachten darf man natürlich nur jeden Tag ein Kapitel lesen. Das ist ganz schön schwer! Das Ende fand ich sehr schön, aber auch sehr kurz und schnell erzählt. Das Kapitel am 23. Dezember war sehr spannend und ich war ein ganz kleines bisschen enttäuscht, dass am 24. Dezember dann nicht ganz so viel erzählt wurde. Trotzdem 5 Blumen, weil das Buch so toll war und ich es Weihnachten auf jeden Fall noch einmal lesen werde. Dann aber Stück für Stück vom 1. bis zum 24. Dezember, jeden Tag ein Kapitel :-) Meiner kleinen Schwester (sie ist 8) wird die Geschichte sicher auch sehr gut gefallen.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung zum Hörbuch Adventskalender: Lametta ist weg Inhalt in meinen Worten: Es geht um einen Kater der im Tierheim gelandet ist, dort lernt er die verschiedensten Tiere kennen, und auch eine Katzendame. Auf die hat er es abgesehen. Aber vor allem geht es darum: Keine Tiere unter Weihnachtsbäume. Wie wirkt die Geschichte auf mich? Diese Geschichte ist in 24 Teilen gesprochen. Ab Dezember jeden Tag ein Kapitel. An sich eine echt gute Idee. Mir waren diese Kapitel dann jedoch etwas zu kurz, warum ich diese dann doch an einem Tag gehört habe. Dafür ist es dennoch ein sehr herzliches und sehr schönes Kinderbuch. Mit einer Portion Humor, ein paar Gramm Spannung. Stimme vom Sprecher: Hier hatte ich manchmal das Gefühl, er verschluckt ein paar Worte, dafür legt er aber sehr viel Gefühl und auch Betonung in die einzelnen Charaktere, die ich im Buch treffen kann. Dennoch fehlte mir ein klein wenig Wärme in der Stimme. Die Verpackung/Hülle Hier ist die Idee mit dem Adventskalender gut. Jedoch sind die einzelnen Türchen nicht wirklich einfach aufzumachen, weswegen ich vermutet habe, dass es nur "Zierde" ist, doch an einem Tag klappte es richtig gut und schnell wurde klar: Es ist ein echter Adventskalender mit Bildern. Ich glaube jedoch, dass die Türchen einen ticken besser zum aufmachen gemacht werden sollen. Fazit: Ein Hörbuch dass wunderbar durch den Advent begleiten kann, aber auch in den anderen Jahreszeiten nicht zu verachten ist. Sterne: Hier vergebe ich 4.

Lesen Sie weiter

Der adlige und dreibeinige Kater von Mauswart mag Weihnachten nicht besonders. Kommen da doch immer eher komische Besucher ins Tierheim, die auch noch eklige Kuchen und Kekse mitbringen. Aber seine Kollegen Flöckchen, die tollpatschige Deutsche Dogge, Paule, das durchgeknallte Meerschweinchen und auch die Perserkatze Frau Müller-Maier sind ganz aufgeregt. Ebenso die schönste und tollste Katze Lametta! Aber plötzlich ist eben diese verschwunden! Wo mag sie nur stecken? Droht ihr etwa Gefahr? Auch wenn ich etwas spät dran bin... Dieser Adventskalender ist echt mal was anderes und so goldig! Für jeden Tag gibt es eine kurze aber fortlaufende Geschichte aus dem Leben des Katers von Mauswart und seinen Freunden aus dem Tierheim. Es gibt viel zu schmunzeln, lachen und manchmal auch zum Nachdenken. Aber an für sich handelt es sich um eine lockere Geschichte. Sehr lustig ist vor allem Paule, das wirklich durchgeknallte Meerschweinchen und im Gegensatz dazu Flocker die riesige Deutsche Dogge. Mit Charly Hübner wurde auch genau die richtige Stimmer ausgesucht. Dadurch wird das Hörbuch so richtig lebendig und schön. Am Schwierigsten ist da wohl, wirklich nur eine Geschichte zu hören und nicht die ganze CD am Stück (das musste ich ja jetzt machen *grins*). Das Cover ist nicht nur liebevoll illustriert, sondern gleichzeitig ein Adventskalender mit ganz süßen Bildchen, die man sich auch gerne des öfteren ansieht. Wer also doch noch etwas für die Kinder oder Enkelkinder braucht.... :-) Ich gebe 5 von 5 Sterne

Lesen Sie weiter