Leserstimmen zu
Erkenne mich

M. Leighton

All the Pretty Lies (1)

(14)
(26)
(8)
(0)
(0)

Erkenne mich: All The Pretty Lies 1 M. Leighton Heyne TB- Format Klappentext Nichts in ihrem Leben hätte Sloane und Hemi darauf vorbereiten können, was sie miteinander entdecken: Besessenheit und Verstörung, Liebe und Besitzergreifen. Doch was sie vergeblich suchen werden, ist eine Zukunft. Bisher nimmt es keiner von beiden mit der Wahrheit genau. Und schon bald müssen sie feststellen, dass der Teufel im Detail steckt. Im Detail und in den Lügen. Wie weit werden zwei Menschen für die Liebe gehen? Über das Buch … Sloane Annelle Locke 21 Jahr lebt mit ihrem Brüdern und ihrem Vater zusammen … alle sind Polizisten und so wird auf sie auch gut aufgepasst sie wächst wohlbehütet natürlich auf… doch Sloane will jetzt endlich leben … also sie ist ihr erster Weg mit ihrer besten Freundin in ein Tattoo Studio. Dort lernt sie Hemi kennen und fühlt sich natürlich gleich zu ihm hingezogen … Hemi Spencer arbeitet im Tattoo Studio und ist ein Kerl der nichts anbrennen lässt und der nur spass mit den Frauen haben möchte und die müssen zum Frühstück natürlich wieder verschwunden sein… Bis er Sloane kennenlernt die dann auch noch durch die Uni ein Praktikum im Studio macht… und dann fängt die Geschichte der beiden an nur wie wird das Enden?? Es steht so einiges zwischen Ihnen ob da eine Liebe entstehen kann?? Oder ob sie doch beide eigene Wege gehen wer weis … Meine Meinung Ich liebe die Bücher von der Autorin … In ihren Büchern kann ich mich super gut verlieren … Ihr Schreibstiel ist einfach klasse … flüssig und man kommt sofort in die Geschichte hinein… Nur diesmal kann ich nur 4 Sterne geben … es war ein zäher Anfang der mich auch überlegen lies ob ich es nicht abbrechen soll aber es wurde dann doch besser und ich bin auch ganz froh es weiter gelesen zu haben … Sloane und Hemi eine Geschichte die ans Herz geht … Eine Geschichte mit Höhen und Tiefen wie wird das nur enden?? Viel Geheimnisse stehen zwischen ihnen weil jeder versucht seine gut zu verstecken damit der andere nichts mit bekommt ob dies wirklich so gut ist?? Ich finde ich erzähl euch nicht zu viel den ihr solltet wenn ihr die Bücher der Autorin kennt auch diese Werke einfach lesen … Wie ihr wisst hat ja jeder seinen eigenen Geschmack also versucht die Bücher einfach … Danke an das Bloggerportal und den Verlag Von mir gibt es 4 von 5 Sterne

Lesen Sie weiter

Name: Erkenne mich – all the pretty lies Autor: M. Leighton Zuerst hat mich das Cover angesprochen, das mir wirklich gut gefällt. Der Schreibstil ist locker und flüssig, genau richtig um gut in die Geschichte eintauchen zu können. Man liest die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Sloane und Hemi und der ich-Perspektive. So bekommt man einen guten Einblick in deren Gefühlswelt und in ihre Gedanken. Die Kapitel sind kurz gehalten, weswegen man schnell mehrere auf einmal lesen kann. Beide Protagonisten haben mir gut gefallen, bei Sloane hat mir besonders die lebensfrohe Art gefallen. Sie erinnert mich an ein Mädchen, das von zu Hause ausbrechen will und endlich ihr Leben leben will. Hemi ist sehr geheimnisvoll, was ihn faszinierend macht. Es ist spannend geschrieben und ein schöner Roman für Zwischendurch.

Lesen Sie weiter

Kritik: M. Leighton konnte mich mit ihrer „The wild ones“-Reihe begeistern. Daher freute mich auf ihre neue Serie -die sogar interessanter klang. Bei diesem Buch passt der Titel genau zum Inhalt, denn beide Charaktere versuchen Geheimnisse voreinander zu verbergen, um vor dem anderen nicht alles über seine wahre Identität preiszugeben. Sloane und Hemi könnten nicht unterschiedlicher sein. Nach dem Tod ihrer Mutter lebt Sloane in einem Haus voller Polizisten. Ihre Brüder und ihr Vater beobachten sie mit Adlersaugen. Sobald sie jemanden kennenlernt, tun sie alles, um ihn zu verschrecken. Nun möchte sie rebellieren, indem sie sich tätowieren will. In dem Studio angekommen, ist es für sie wie Liebe auf dem ersten Blick. Nach und nach merkt sie, dass an dem gepiercten Typen etwas nicht stimmt. Hemi, ihr Tätowierer fällt das schüchterne Mädchen gleich auf. Doch er, als Draufgänger, möchte sich nicht auf sie einlassen, da er weiß, dass eine Frau wie Sloane nicht für eine kleine Nummer gut ist. In ihren Augen sieht er, dass sie sich in ihn verliebt hat. Hemi hat ein Geheimnis, welches niemand erfahren darf, und da passt es ihm, dass Sloane zu ihm gekommen ist, denn sie könnte ihm behilflich sein. Blind vor Liebe weiß sie nichts von seinen Plänen. Sloane wiederspiegelte genau das typische schüchterne Mädchen -und das zu Recht. Zum ersten Mal hatte ich das Gefühl, dass es nachvollziehbar war, warum eine Protagonistin einem einem new-adult-Roman zurückhaltend ist. Es wirkte nicht klischeehaft, sondern verständlich. Schließlich kennt Sloane nur ihre Freundin und so fällt ihr der Kontakt zu jemand anderem schwer. Hemi war ein genialer Protagonist, dem dieses Mädchen nicht gut tat. Er war nicht eingebildet, sondern verfolgte nur sein Ziel. Ihm fiel es schwer, sich auf eine Beziehung einzulassen, da er keinem Vertrauen konnte. Leider muss ich zugeben, dass es lange gedauert hat, bis etwas Interessantes geschah. Der Anfang wurde zu sehr in die Länge gezogen, so dass ich darauf warten musste, um herauszufinden, worauf die Autorin mit dem ganzen Hin-und Her zwischen den Charakteren hinauswollte. Man hätte es auch verkürzen können, denn was dann geschah, weckte meine Interesse aufs Neuste. Der Schreibstil war lockerleicht, so dass man gleich in die Geschichte reinkam und es in einem Rutsch durch hatte. Ich fand es schön, welches Geheimnis sich die Autorin ausgedacht hatte. Die Handlung wir abwechselnd aus Sloanes und Hemis Perspektive erzählt, so lernen wir beide Charaktere und ihre Sichtweisen besser kennen. Fazit: Abgesehen von dem langatmigen Anfang hat mir die Geschichte sehr gefallen. Mit sympathischen Charakteren erschuf die Autorin eine wundervolle Handlung. Ich freue mich auf die Fortsetzungen.

Lesen Sie weiter

Erkenne mich 1

Von: meli_1809

03.08.2017

Also ich muss zugeben ich war skeptisch was die Story betraf, aber letztendlich hat sie mich doch gepackt und ich konnte (mal wieder) nicht aufhören zu lesen. Es war mal wieder Zeit für einen Kitschroman und Badboys ;) Das Buch ist des weiteren schön geschrieben und flüssig zu lesen mit einer starken Protagonistin die weiß was sie will. Ich empfehle dieses Buch also jedem Fan von "After", denn ich fand in der Story diverse Ähnlichkeiten.

Lesen Sie weiter

Am Anfang hat mich das Buch durch die Geheimnisse und Verstrickungen in den Bann gezogen. Sowohl Sloane und auch Hemi haben Geheimnisse, die es zu entdecken gibt. Sloane wird behütet und beschützt, Hemi dagegen scheint etwas zu verbergen, aber ihr Schicksal führt sie zusammen. Ihr Leben ist mehr miteinander verbunden als anfangs gedacht. Der Schreibstill von M. Leighton hat mich wie immer einfach nur eingefangen und eingezogen. Das Buch ist schwer wieder aus der Hand zu legen, wenn man erstmal angefangen hat zu lesen. Sie schafft es eine geniale Kombination aus Lovestory, Erotik und ein wenig Action miteinander zu verbinden und eine mitreißende Story zu erschaffen. Das Ende fand ich dann doch etwas klischeehaft, aber man sollte sich klar machen, dass es sich bei diesem Buch mehr um Unterhaltungsliteratur handelt, als um tiefgründige Literatur der Moderne. Mich persönlich hat das jetzt nicht sonderlich gestört, da ich in das Buch eintauchen und der Welt um mich herum einen Moment vollkommen entfliehen konnte. Zusammenfassend bekommt das Buch von mir 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

Am Anfang hatte ich mit diesem Buch sehr viel Spaß und konnte es kaum aus der Hand legen. Leider ist es dann deutlich abgeschwächt und mir hat weder die Handlung, noch die Ausarbeitung der Personen so richtig gut gefallen. Ich hatte mir ein wenig mehr erhofft und erwartet, aber es war ein nettes Zwischendurch-Buch.

Lesen Sie weiter

Mir gefällt das Cover gut, auch wenn es das typische New-Adult Cover ist. Damit meine ich, das auf vielen New-Adult Romanen immer ein Paar zusehen ist und es deswegen nichts Außergewöhnliches ist. Doch mag ich die Farbe Rosa Pink sehr. Ich habe mir auch das Cover der anderen Teile angesehen und finde, dass sie alle gut miteinander harmonieren. Man sieht auf allen Covern ein Paar und einen farblichen Akzent. Jedes Buch dieser Reihe hat ein anderes Paar und eine andere Farbe. Jedoch wäre es für mich kein Coverkauf gewesen. Der Klappentext macht dieses „Standard“ Cover wieder weg, denn beim Lesen des Klappentextes, habe ich sofort Lust bekommen dieses Buch zu lesen. Sloane Mutter ist verstorben als Shane noch sehr jung war und danach ist sie in einem Männerhaushalt aufgewachsen. Ihr Vater und ihre Brüder sind alle Polizisten und wollen sie beschützen. Shane die aber nicht länger in diesem goldenen Käfig leben möchte, rebelliert und lasst sich ihr erstes Tattoo stechen. Dabei lernt sie den geheimnisvollen Hemi kenne, der ihr das erste Tattoo sticht. Sofort fühlen sich beide zueinander hingezogen. Aber Hemi hat ein Geheimnis das vielleicht alles in Gefahr bringen könnte. Ich mag den Schreibstiel der Autorin. Er ist leicht und flüssig zu lesen. Man kann gut in die Welt von Sloane und Hemi eintauchen. Das Buch ist in beiden Sichtweisen geschrieben, so kann man mehr über Sloane und Hemi erfahren und ihre Gefühle und Handlungen besser verstehen. Die Charaktere und auch die Orte sind sehr schön beschrieben. Die beschriebenen Sexszenen sind in keinster Weise vulgär. Mir hat das Buch, bis auf das etwas plötzliche Ende, gut gefallen. Das Ende hätte, für meinen Geschmack, ein bisschen länger beschrieben werden können. Es war einfach viel zu kurz und nicht ausführlich genug. Fazit Das Buch ist eine nette Lektüre für zwischendurch und ich werde auch die anderen Teile dieser Reihe lesen. Es ist eine gute und leichte Lektüre, wenn man einfach mal abschalten und entspannen möchte. Bewertung 4 von 5 Schmetterlingen

Lesen Sie weiter

Allgemeines: Titel: All the pretty lies - Erkenne mich ISBN: 978-3453419254 Autorin: M. Leighton Format: Taschenbuch Verlag: Heyne Verlag Seitenanzahl: 352 Seiten Preis: 9,99€ Inhalt: Nichts in ihrem Leben hätte Sloane und Hemi darauf vorbereiten können, was sie miteinander entdecken: Besessenheit und Verstörung, Liebe und Besitzergreifen. Doch was sie vergeblich suchen werden, ist eine Zukunft. Bisher nimmt es keiner von beiden mit der Wahrheit genau. Und schon bald müssen sie feststellen, dass der Teufel im Detail steckt. Im Detail und in den Lügen. Wie weit werden zwei Menschen für die Liebe gehen? Meine Meinung: Die 21 jährige Sloane lebt mit ihrem Vater und ihren drei Brüdern Sigmund, auch Sig genannt, Scout und Steven in Atlanta. Durch den Verlust ihrer Mutter entwickelt ihre Familie einen großen Beschützerinstinkt gegenüber Sloane. Doch sie möchte endlich frei sein und ihr Leben in vollen Zügen genießen. Als sie endlich 21 Jahre alt wurde, lässt sie sich sofort ein Tattoo, welches sie selber gezeichnet hat, stechen. Dabei lernt sie den unwiderstehlichen und Attraktiven Tätowierter Hemi Spencer kennen. Sie fühlt sich direkt zu dem geheimnisvollen jungen Mann hingezogen. Jedoch ist Hemi alles andere, als ein Beziehungmensch. Er hat viele Frauen und genießt das Single-Leben in vollen Zügen. Doch auch er fühlt die Anziehung zwischen ihm und Sloane. Als Sloane für ihr Kunststudium auch noch ein Praktikum bei Hemi macht, können sich beide kaum voneinander lösen und geben sich der starken Anziehungskraft hin. Aber zwischen ihnen steht eine riesen große Lüge, die alles verändern wird und somit steht die ganze Beziehung vor dem Abgrund. Ich finde "All the pretty little lies - Erkenne mich" sehr schön! Die Protagonisten haben mir von Anfang an gut gefallen und es hat sehr viel Spaß gemacht, diese Geschichte zu lesen. Sloane ist eine sehr fröhliche Person, die alles durchsetzt, was in ihrem Kopf herumschwebt. Sie ist eigenständig und steht mit beiden Beinen fest im Leben. Hemi hingegen hat einen sehr aufwühlenden Charakter. Er liebt seine Brüder über alles und würde für sie durchs Feuer gehen. Durch das viele Geld, welches seine Familie besitzt, kümmerte er sich um nichts und niemanden und probierte alles im Leben aus. Hemi lässt kaum jemanden an sich ran und ist eher der geheimnisvolle Typ. Besonders gut gefallen hat mir, dass das Buch aus beiden Sichten geschrieben wurde. Somit konnte man von Sloane und von Hemi einen sehr guten Einblick in die Geschichte und die Gefühle erhalten. Leider fand ich die Kapitel auf Hemis Sicht viel zu kurz und hätte mir dort mehr gewünscht. Bewertung: Obwohl mir ein paar Sachen gefehlt haben, gefiel mir das Buch sehr gut. Es wurde schlicht und einfach Beschrieben, wodurch ich sehr schnell in der Geschichte drin war. Jedoch fand ich es schade, dass die Autorin nicht ganz ins Detail gegangen ist. Somit empfand ich das Buch eher als oberflächlich beschrieben. Zum Ende hin wurde es ein wenig spannend, was das ganze etwas aufregender machte. Ich gebe "All the pretty lies - Erkenne mich" von M. Leigthon 4/5 Sterne.

Lesen Sie weiter