VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Leserstimmen (13)

Torben Kuhlmann: Lindbergh

Lindbergh Reinhören

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 11,20 [A]* | CHF 14,50*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch CD ISBN: 978-3-8445-1961-7

Erschienen:  19.10.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch Download

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

Kundenrezensionen

5 Sterne
(13)
4 Sterne
(0)
3 Sterne
(0)
2 Sterne
(0)
1 Stern
(0)

Ihre Bewertung

Leserstimme abgeben

Voransicht

Einfach zauberhaft

Von: Tine_1980 Datum : 10.01.2017

www.nichtohnebuch.blogspot.de

Anfang des 20. Jahrhunderts: In Hamburg lebt eine kleine außergewöhnliche Maus. Sie bemerkt, dass es in ihrer Stadt auf einmal keine Mäuse mehr gibt, denn es lauern überall Mausefallen und Feinde wie Katzen und Eulen. Die kleine Maus beschließt, den weiten Weg über den Atlantik zu wagen. Doch die Erfindung eines Fluggerätes muss zuerst her.

Als das Buch herauskam habe ich es schon bewundert und als ich nun das Hörbuch entdeckte, habe ich die Chance ergriffen diese schöne Geschichte zu hören. Vielen Dank hier an das Blogger Portal für die Bereitstellung eines Reziexemplares.

Man kann es beim Hören fast nicht glauben, dass das ganze Hörbuch nur von einer Person gesprochen wird, denn Bastian Pastewka hat hier wahnsinnig gute Arbeit geleistet und man kann ihn nur loben. Er versteht es der Handlung Leben einzuhauchen, sei es durch die unterschiedlichen Stimmen, ein gelegentliches Räuspern oder dem Hinweis, dass er ja der Erzähler wäre, denn den bräuchte ja jede Geschichte.
Mit viel Liebe zum Detail und verschiedenen Stimmnuancen wird hier einfach einzigartig die Geschichte von der kleinen Maus erzählt. Man wird in die Geschichte hineingezogen, lauscht der kleinen Maus bei ihren ersten Versuchen ein Fluggerät zu konstruieren, ihren ersten Misserfolgen bis hin zum eigentlichen Flug über den Atlantik und das Hörbuch macht durch die vielen Untermalungen nicht nur Kindern ab 5 Jahren Spaß.

Mit 43 Minuten ist diese Geschichte für die Kinder nicht zu lange und wird bestimmt nicht nur einmal gehört, denn sie ist auf jeden Fall zauberhaft und liebevoll gestaltet und bekommt von uns eine – Unbedingt Hören -Empfehlung!

Einfach zauberhaft

Von: Tine_1980 Datum : 10.01.2017

nichtohnebuch.blogspot.com/2017/01/lindbergh-die-abenteuerliche-geschichte.html

Anfang des 20. Jahrhunderts: In Hamburg lebt eine kleine außergewöhnliche Maus. Sie bemerkt, dass es in ihrer Stadt auf einmal keine Mäuse mehr gibt, denn es lauern überall Mausefallen und Feinde wie Katzen und Eulen. Die kleine Maus beschließt, den weiten Weg über den Atlantik zu wagen. Doch die Erfindung eines Fluggerätes muss zuerst her.

Als das Buch herauskam habe ich es schon bewundert und als ich nun das Hörbuch entdeckte, habe ich die Chance ergriffen diese schöne Geschichte zu hören. Vielen Dank hier an das Blogger Portal für die Bereitstellung eines Reziexemplares.

Man kann es beim Hören fast nicht glauben, dass das ganze Hörbuch nur von einer Person gesprochen wird, denn Bastian Pastewka hat hier wahnsinnig gute Arbeit geleistet und man kann ihn nur loben. Er versteht es der Handlung Leben einzuhauchen, sei es durch die unterschiedlichen Stimmen, ein gelegentliches Räuspern oder dem Hinweis, dass er ja der Erzähler wäre, denn den bräuchte ja jede Geschichte.
Mit viel Liebe zum Detail und verschiedenen Stimmnuancen wird hier einfach einzigartig die Geschichte von der kleinen Maus erzählt. Man wird in die Geschichte hineingezogen, lauscht der kleinen Maus bei ihren ersten Versuchen ein Fluggerät zu konstruieren, ihren ersten Misserfolgen bis hin zum eigentlichen Flug über den Atlantik und das Hörbuch macht durch die vielen Untermalungen nicht nur Kindern ab 5 Jahren Spaß.

Mit 43 Minuten ist diese Geschichte für die Kinder nicht zu lange und wird bestimmt nicht nur einmal gehört, denn sie ist auf jeden Fall zauberhaft und liebevoll gestaltet und bekommt von uns eine – Unbedingt Hören -Empfehlung!

Großartige Geschichte und großartiger Erzähler! Ein wahres Hörerlebnis :)

Von: Nickypaulas Bücherwelt Datum : 04.10.2016

nickypaula.blogspot.de/

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Lindbergh ist das erste Hörspiel der kleinen Maus.
Mit einer Länge von fast 45 Minuten, wodurch das Hörspiel sich auch wunderbar als Gute-Nacht-Geschichte eignet.
Wir haben zuerst Armstrong von Torben Kuhlmann gehört. Da beide Geschichten in sich abgeschlossen sind, braucht man die andere nicht kennen :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Anfang des 20. Jahrhunderts: In Hamburg lebt eine außergewöhnliche kleine Maus. Eines Tages bemerkt sie, dass es in ihrer Stadt gefährlich geworden ist: Überall lauern Mausefallen und Feinde. Nach und nach verschwinden ihre Mäusefreunde. Aber wohin sind sie geflüchtet? Nach Amerika? Die kleine Maus beschließt, den weiten Weg über den Atlantik zu wagen. Aber dazu braucht sie erst einmal ein Fluggerät ... Der Hessische Rundfunk hat die atmosphärischen Bilderbuchgeschichte um die tapfere kleine Maus, die Fliegen lernt, als bezaubernde Lesung für die ganze Familie inszeniert.
(Amazon)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Wirklich süß und detailreich! Selten so ein Cover gesehen, was mit so vielen Feinheiten gezeichnet worden ist. Außerdem umfasst die CD-Hülle auch im Innenraum noch schöne Zeichnungen, die die Geschichte gleich viel bildlicher werden lassen :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Buch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Beim Hören lief ein richtiger Film vor meinem Auge ab!
Es war sooo süß und der Anfang der Geschichte auch mal ganz anders gestaltet. Denn da treffen wir auf den Erzähler und erleben, wie die Story nach und nach aufgebaut wurde. Zeichner und Erzähler ergänzen sich herrlich miteinander! Hinzukommen die kleinen Geräusche und die Musik, die das Wegträumen unterstützen. An den richtigen Stellen wurde wieder zum Erzähler und Zeichner "zurückgeschalten", so dass einem als Zuhörer immer wieder bewusst wurde, wer die Geschichte eigentlich erzählt. Es ist wirklich lebendig und fesselnd, wie die kleine Maus ihren eigenen Weg geht und sich die Idee des Fliegens bei den Fledermäusen abguckt. Bastian Pastewka war wirklich der perfekte Erzähler für dieses Hörspiel! Ich würde mir da auch niemand anderen wünschen!
Ich hoffe, dass es noch weitere Geschichten von Torben Kuhlmann geben wird. Ich werde auch in den Buchläden mal fragen, ob jemand die Buchausgabe hat, um einmal alle Zeichnungen betrachten zu können :)
Von meiner Seite aus eine klare Hör- und Leseempfehlung! Es ist wirklich eines der ganz besonderen Hörbücher, die auch einen Erwachsenen immer noch faszinieren und fesseln können! Großartig!

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Großartige Geschichte und großartiger Erzähler! Ein wahres Hörerlebnis :)

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Wem würde ich das Buch empfehlen? ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~
Allen Kindern ab fünf Jahren, da die Geschichte schon etwas umfangreicher ist und deshalb nicht unbedingt für jüngere Kinder geeignet scheint.
Aber um sicher zu gehen, vielleicht einfach mal hinein hören und für das eigene Kind selbst entscheiden :)


Nicky
von Nickypaulas Bücherwelt

Eine kleine Maus sucht ihre Familie

Von: Monika Stutzke Datum : 05.09.2016

lesendes-katzenpersonal.blogspot.de/

Hamburg 1912.
Charlie, eine kleine Maus steht plötzlich ganz allein da. Wo sind all die anderen Mäuse hin? Onkel, Tanten, Eltern - alle sind weg. Dafür gibt es jetzt jede Menge Mausefallen und Katzen und Eulen. Sie schleichen herum auf der Jagd nach einer Maus. Auf der Suche nach anderen Mäusen findet Charlie Hinweise darauf, wohin sie alle verschwunden sind.
Amerika, oh so weit weg.
Da er nicht allein in Hamburg bleiben möchte, muss er eine Möglichkeit finden, ebenfalls nach Amerika zu gelangen. Ein erster Versuch, auf ein Schiff zu kommen, geht in die Hose. Da sieht er eine Fledermaus und schon kommt ihm eine Idee - er will nach Amerika fliegen. Aber leichter gesagt als getan ...

Charlie ist nicht irgendeine Maus, er ist sogar eine ganz schlaue Maus. Er wird sich Konstruktionszeichnungen machen und diese dann in die Wirklichkeit umsetzen, er wird sich einen Flugapparat bauen.
Emsig wie er ist, mopst er sich das ein oder andere von den Menschen, die sich nur wundern, wo denn die verschiedensten Sachen hingekommen sind.
Charlie fängt an, seinen Traum umzusetzen, muss aber auch einige Rückschläge in Kauf nehmen.

Das Buch, das dem Hörbuch als Vorlage dient, ist geschmückt mit fantastischen Zeichnungen, die vom Autor Torben Kuhlmann selbst gezeichnet wurden. Wenn man das Buch nicht zur Hand hat, kann man diese Zeichnungen anhand des Covers und auch des Trailers nachvollziehen. Detailtreu und wunderschön, etwas besseres fällt mir dazu nicht ein. Das allein ist schon schön anzusehen, aber auch das Hörbuch kann enorm punkten.

Bastian Pastewka hat dieses Hörbuch von der kleinen Maus Charlie eingesprochen. Herausgekommen ist ein Hörbuch, bei dem man gespannt zuhören kann. Bastian Pastewka, bekannt aus Film und Fernsehen, hat einzigartig die verschiedensten Protagonisten zum Leben erweckt. Nicht nur das, selbst die Hintergrundgeräusche, das räuspern, das vor sich hinbrubbeln gibt er hervorragend wieder. Wenn man dem Buch lauscht, kann man gar nicht fassen, dass das wirklich alles nur von einer Person gelesen wurde, ich bin begeistert.

Ihm zu lauschen und dabei die Erfolge und Misserfolge von Charlie, der kleinen Maus, mitzuerleben, machen dieses Hörbuch einfach hörenswert. Für Kinder und Erwachsene eine gute Gelegenheit, ein wenig aus den Anfängen der Luftfahrt zu erleben.

Für dieses Buch spreche ich sehr gern eine Lese-/Hörempfehlung aus.

Nominiert für den BEO: Lindbergh

Von: Juli liest Datum : 15.07.2016

https://juliliest.wordpress.com/2016/07/15/nominiert-fuer-den-beo-lindbergh/

Bastian Pastewka und die fliegende Maus

Torben Kuhlmann und seine Maulwurfsstadt hatte ich Euch ja bereits vorgestellt, den Bilderbuchtrailer zu Lindbergh konntet Ihr auch sehen. Die Illustrationen von Torben Kuhlmann sind so besonders wie die Themen, die er sich für seine Bilderbücher aussucht, da konnte ich mir nur schwer vorstellen, wie man die Magie seiner Geschichten in einem Hörbuch einfangen kann...
Weiter geht's auf https://juliliest.wordpress.com/2016/07/15/nominiert-fuer-den-beo-lindbergh/

Bezaubernd

Von: Ritja Datum : 24.06.2016

buchstabenfestival.blogspot.de/

1. CD einlegen,
2. auf das Sofa legen und
3. der kleinen Maus folgen.
Dabei ist es egal, ob man ein Kind oder ein Erwachsener ist.

Die Maus nimmt den Zuhörer mit und man taucht ab...in die Welt der Maus und der Technik. Man fiebert mit der kleinen Maus mit, ist erschrocken, dass die Familie weg ist, reicht ihr schnell die Schräubchen für den Bau der Maschine und hilft ihr das Papier zu falten. Und am Ende der Geschichte freut man sich mit ihr, dass sie die Familie wiedergefunden hat und winkt ihr zum Abschied mit einem Tränchen im Auge zu.

Das Hörbuch ist so liebevoll und bezaubernd gestaltet wurden, dass nicht nur die Geschichte an sich, sondern auch das Cover und das kleine Booklet Spaß machen. Den Charakteren haucht Bastian Pastewa Leben ein und schafft es diese so gut wiederzugeben, dass man sich alles bildlich vorstellen kann. Die passenden Hintergrundgeräusche und die Musikeinlagen runden die Geschichte perfekt ab.

Wer möchte kann sich das Buch dazu nehmen (ich habe dieses leider nicht) und der gezeichneten Geschichte beim Zuhören folgen.

Kleine Maus auf großem Flug

Von: Christian G Datum : 17.05.2016

www.piratenprinzessinblog.de

Der Traum vom Fliegen, der Freiheit der Lüfte und dem Entdecken neuer Welten. Seit jeher große Menschheitsträume. Aber warum darf eine Maus nicht davon träumen?

Wir durften das Werk "Lindbergh" von Torben Kuhlmann als Hörbuch testen und - gleich vorweg – das Hörbuch schaffte es mit Anhieb auf die Lieblingshörbuchliste!


Mitreißend erzählte Geschichte

Von: kinderohren Datum : 25.11.2015

kinderohren.wordpress.com

Eines Tages Anfang des 20. Jahrhunderts kommt die kleine Maus Charly nach Hause in Hamburg in der Speicherstadt. Doch irgendwie ist es so ruhig. Alles Mäuse sind plötzlich verschwunden. Charly macht sich auf die Suche nach seiner Familie und seinen Freunden. Es gibt eine neue Erfindung: Mausefallen … Das Leben ist sehr gefährlich geworden und so überlegt Charly sich, nach Amerika auszuwandern. Dort vermutet er auch seine Freunde. Die kleine Maus interessiert sich sehr für Erfindungen. Als sie Fledermäuse sieht, baut sie sich einen Flugapparat bzw. gibt dem Zeichner genaue Anweisungen. Das klappt nicht auf Anhieb, aber eine Dampflok inspiriert Charly zum nächsten Schritt. Seine Versuche bleiben nicht unbemerkt. Charly wird ein heimlicher Star. Als auch noch Eulen auftauchen und Jagd auf ihn machen, wird seine Suche nach benötigten Teilen für sein Flugzeug immer schwerer. Wird er es schaffen, über den Atlantik zu fliegen?

Ein Erzähler erzählt eine Geschichte aus einer fernen Zeit. Eigentlich ist er der Zeichner der Geschichte. Weil man im Hörbuch die Bilder nicht sehen kann, berichtet er, was er malt. Ein zweiter Erzähler unterbricht ihn immer wieder und hinterfragt das Erzählte. Er ist der eigentliche Erzähler. Schließlich mischt sich auch noch die Maus ein, die eine genaue Vorstellung hat, wie die Bilder bzw. die Erfindungen aussehen sollen. Im ersten Moment hat mich das irritiert, später fand ich diese Diskussionen klasse. Alle Rollen werden von Bastian Pastewka wunderbar gelesen. Er gibt jeder Person einen ganz unverwechselbaren Charakter. Der Zeichner klingt wie ein älterer Mann, der Erzähler ist forsch und engagiert, Charly wirkt, wie ich mir eine kleine Maus vorstelle, ohne nervig piepsig zu sein. Hintergrundgeräusche wie Regen, Motoren, Dampfmaschinen oder Vogelgeschrei sorgen dafür, dass man regelrecht in die Geschichte hineinversetzt wird.

Das Booklet enthält drei Bilder aus dem Bilderbuch, sodass auch diejenigen, die das Buch nicht kennen, erfahren, wie Charly und seine Fluggeräte aussehen. Außerdem gibt es Informationen über Charles Lindbergh.

Ich hatte wirklich Spaß mit den Erlebnissen der tollkühnen Maus und fand es genial, wie eine Brücke zu Charles Lindbergh geschlagen wurde. Nur eins habe ich nicht verstanden: Warum die anderen Mäuse ohne Charly nach Amerika ausgewandert sind. Aber am Ende sind sie ja glücklich wieder vereint. Es ist schön mitzuerleben (und kann vielleicht auch ein Ansporn für die Zuhörer sein), wie sich Charly durch Rückschläge nie von seinem Ziel abbringen lässt und es mit Fantasie, Geschick und viel Hartnäckigkeit schließlich erreicht.

Die mitreißend erzählte Geschichte begeistert Kinder ab 5 Jahren.

*+* Ein wahrer Ohrenschmaus für die ganze Familie *+*

Von: Irve liest Datum : 24.11.2015

irveliest.wordpress.com

Liebe Lesefreunde,

darf ich euch eine ganz außergewöhnliche Maus vorstellen? Klein, aber oho, dasist unser Lindbergh!

Schon das großartige Bilderbuch der fliegenden Maus haben Sohnemann und ich so gemocht! Der zukünftige Flugpionier vermisst seine Familie und Freunde, die wie von Zauberhand verschwunden sind. Aber anstatt nun in Selbstmitleid zu versinken, krempelt unsere Hauptfigur die Hemdsärmel hoch und setzt alles daran, den vermissten Mäusen zu folgen – sie müssen in Amerika sein, ist doch klar! Maus wälzt Bücher und Aufzeichnungen, denkt, plant, hämmert, schraubt…lässt sich von Niederlagen nicht abschrecken, bis endlich das ideale Fluggerät fertiggestellt ist, das Lindbergh nach Amerika bringen soll….aber wird es klappen?

Ich bewunderte die fliegende Maus sehr. Ihren Mut, ihre Ausdauer, ihre Hoffnung, ihren festen Glauben an ein Wiedersehen mit allen Freunden und Verwandten! Ich war mit meinem Helden, beide Daumen fest gedrückt.

Was mich am Bilderbuch, neben der Geschichte an sich so sehr begeistert hatte, waren die zauberhaften, die detaillierten, liebevollen Zeichnungen. Sie unterstrichen das geschriebene Wort perfekt und machten ein „Fallenlassen“-Buch aus Lindbergh.

Aber wie sollte dieser wundervolle Augenschmaus in einen ebensolchen Genuss für die Ohren umgesetzt werden? Das ging doch gar nicht, oder?

DOCH! Und wie! Bastian Patewka ist das perfekte Übersetzungsprogramm für diese Aufgabe. Er beschert uns mit seiner inszenierten Lesung eine Sternenstunde am Hörbuchhimmel.

Der Text der buchigen Grundlage wurde etwas ergänzt – so erleben wir nicht nur Lindberghs Abenteuer sondern scheinen auch gleichzeitig dem Zeichner über die kreative Schulter zu schauen – und diese herzige Modifikation begeisterte mich sehr.

Sowohl der Text als auch die auditive Umsetzung mit den Klangkulissen und vor allem das Stereo-Feeling, das dem Hören einen noch lebendigeren und aktiveren Pusch versetzte, wussten mich sehr zu überzeugen.

PHANTASTISCH! EINMALIG! FORMIDABLE!

Dazu Bastian Pastewkas grandiose Ein-Mann-Show, während der er bei allen Charakteren wunderbare Akzente setzte. Die mausgeniale Flugstunde war leider im wahrsten Sinne des Wortes eine ebensolche. Denn nach der Dauer einer Schulstunde war das große Hörvergnügen leider schon vorbei… Nach ca. 45 Minuten hieß es: Lauscher einfahren und fertig machen für den Landgang…ob Lindbergh wirklich alle verschwundenen Mäuse wiederfinden würde?

Aber wer sagt denn, dass man nur einnmal lauschen darf!! Hier wird man ganz schnell zum Wiederholungstäter <3

„Lindbergh – Die abenteurliche Geschichte einer fliegenden Maus“ ist zweifelsohne ein Hörbuch, das sich von der Masse abhebt….ich kann den Lobesworten des unteren Rückentextes nur voll und ganz zustimmen:

„Der Hessische Rundfunk hat aus der atmosphärischen Bilderbuchgeschichte über die mutige und schlaue kleine Maus ein bezauberndes Hörstück für die ganze Familie gemacht – mit Bastian Pastewka in allen Rollen.“

Inhalt:
Anfang des 20. Jahrhunderts: In Hamburg lebt eine außergewöhnliche kleine Maus. Eines Tages bemerkt sie, dass es in ihrer Stadt gefährlich geworden ist: Überall lauern Mausefallen und Feinde. Nach und nach verschwinden ihre Mäusefreunde. Aber wohin sind sie geflüchtet? Nach Amerika? Die kleine Maus beschließt, den weiten Weg über den Atlantik zu wagen. Aber dazu braucht sie erst einmal ein Fluggerät … Der Hessische Rundfunk hat die atmosphärischen Bilderbuchgeschichte um die tapfere kleine Maus, die Fliegen lernt, als bezaubernde Lesung für die ganze Familie inszeniert.

Autor:
Torben Kuhlmann, geboren 1982, hat eigentlich schon immer kreativ gearbeitet; mit Bauklötzen im Büro seines Vaters, aber auch mit Buntstiften und Wasserfarben. Im Kindergarten und später in der Schule war er als „der Zeichner“ bekannt. Nach Abitur und Zivildienst nahm er 2005 das Studium an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg im Studiengang „Illustration und Kommunikationsdesign“ auf. Schon seit 2006 arbeitete er neben dem Studium gelegentlich als freiberuflicher Illustrator. Von Anfang 2010 bis Sommer 2014 war er der Haus- und Hofillustrator der Werbeagentur Jung von Matt in Hamburg. Innerhalb dieser Zeit schloss er auch mit seinem ersten Kinderbuch Lindbergh – Die Geschichte einer fliegenden Maus sein Studium mit der Diplomprüfung ab. Heute ist er freiberuflich arbeitender Illustrator und Kinderbuchautor und lebt in Hamburg.

Sprecher:
Bastian Pastewka, geboren 1972 in Bochum, beendete sein Studium der Pädagogik, Germanistik und Soziologie frühzeitig und trat stattdessen ab 1992 mit verschiedenen Bühnenprogrammen auf. Bekannt wurde er als Ensemblemitglied der Sat.1-“Wochenshow”, seit 2005 überzeugt er als er selbst in seiner vielfach preisgekrönten Serie “Pastewka”. Auch auf der Kinoleinwand (u. a. in den Edgar-Wallace-Parodien “Der WiXXer” und “Neues vom Wixxer”), am Theater, im Hörspiel und als Synchronsprecher (z. B. “Madagascar”, “Megamind”) feierte er große Erfolge. Als einer der beliebtesten Komiker Deutschlands erhielt er bereits zahlreiche Auszeichnungen, darunter mehrfach den Deutschen Comedypreis, den Deutschen Fernsehpreis, den Grimme-Preis und die Goldene Kamera.
Quelle: Randomhouse

Ein zauberhaftes Hörerlebnis

Von: Ruby's Cinnamon Dreams Datum : 23.11.2015

zimttraeumereien.wordpress.com

Ihr denkt, dass Charles Lindbergh der erste große Pionier der Lüfte war? Der erste, dem es gelang, mit einem gewagten Flug allein über den Atlantik Fluggeschichte zu schreiben? Der dies mit seinem Flugzeug, der „Spirit of St. Louis“ ohne Zwischenlandung in ca. 33 Stunden schaffte? Dass Ihr Euch da mal nicht irrt. Was wäre denn, wenn sein Erfolg auf den Erlebnissen einer kleinen und mutigen Maus basiert, die ihn zu seinen großen Taten inspirierte? So ein Quatsch denkt ihr, steht doch überall wissenschaftlich belegt nachzulesen, dass sowohl Otto Lilienthal als auch die Gebrüder Wright und einige andere großartige Persönlichkeiten der Luftfahrtgeschichte dafür sorgten, dass nach den geflügelten Tierfreunden der Mensch den Luftraum eroberte.

Doch dann kam Torben Kuhlmann und mit ihm sein toll illustriertes Kinderbuch „Lindbergh – Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus“. Auf einmal wird alles bisher Bekannte auf eine wundervolle Weise infrage gestellt und selbst die Erwachsenen, die es ja eigentlich besser wissen, lassen sich nur zu gern auf die Erlebnisse der kleinen Maus ein und pochen einmal nicht auf den Wahrheitsgehalt des Dargestellten. Aber wie kam es denn dazu, dass die Maus den festen Boden unter ihren Füßen verlassen wollte?

Schuld daran hatte natürlich der Mensch. Die kleine Maus las sehr gern und viel in den Büchern der Menschen und verkroch sich dazu in die Bibliotheken der Menschen. Eines Tages, als sie zu Familie und Freunden zurückkehren wollte, waren diese jedoch alle verschwunden und die Maus fand sich allein zwischen merkwürdigen und unheimlich wirkenden Apparaten wieder, die die Menschen neu erfunden hatten und die MAUSEFALLEN hießen. Unser Mäuserich begann sich Gedanken zu machen. Es musste an dieser Erfindung liegen, dass alle verschwunden sind. Doch wo sind sie hin? Die Lösung scheint klar: das Land der unbegrenzten Möglichkeiten! Amerika! Doch wie sollte die kleine Maus den weiten Weg bewältigen? Schiff fahren scheint schier unmöglich, da dort die Katzen das Zepter in der Hand haben. Erst eine unfreiwillige Begegnung mit den fliegenden Verwandten, richtig – den Fledermäusen, bringt den Mäuserich auf die zündende Idee. Ein Flugapparat muss her! Unser Mäuserich stürzt sich in die Arbeit und die Mission „Suche nach Freunden und Familie“ kommt ins Rollen. Doch nicht alles läuft glatt, denn die wahren Herren der Lüfte, die Eulen, wollen ihr Revier nicht wirklich gern mit unserem kleinen Helden teilen. Wird er es dennoch schaffen, das Flugzeug zu bauen und letztendlich seine Familie und Freunde wiederzusehen? Kommt mit auf diese einzigartige Reise und lasst Euch überraschen!

~

Torben Kuhlmann ist mit „Lindbergh“ ein wundervolles Kinderbuch gelungen, welches auch die Erwachsenen in seinen Bann zu ziehen weiß. Eine wundervolle großformatige Aufmachung, ein erstes Aufblättern und man kann nicht mehr loslassen. Die Geschichte ist so liebevoll erzählt, mit wenig Text und großformatigen zauberhaften Illustrationen. Da braucht es nicht mehr Text, denn Bilder sprechen mehr als tausend Worte! Bilder, die eine wahnsinnige Tiefe vermitteln, die eine eigene Traumwelt erschaffen, in die man als Leser tief eintaucht. Bilder, die den Figuren Leben einhauchen.

Man ist mitten drin in der Geschichte, sucht nach der Familie der kleinen Maus, schaut ihr bei den Versuchen, eine Flugmaschine zu konstruieren, genau über die Schulter und sitzt letztendlich hinter ihr im Cockpit während der Flugversuche. Man bangt vor Katzen und Eulen und wird einfach nur mitgerissen. Ein Buch, das eine ganze Traumwelt eröffnet, wenn man sich darauf einlässt, was wahrlich nicht schwer fällt. Groß und Klein werden dieses Buch wirklich zu lieben wissen. Die großen, die im Herzen Fantasie und Kindlichkeit bewahrt haben, werden es mit strahlenden Augen an die Kleinen weitergeben, die es ebenso lieben werden und manchmal kommt es vor, dass die Kleinsten am Ende die Größten sein werden!

So weit der Stand im letzten Jahr. Und Torben Kuhlmann setzt noch einen drauf, indem er sich Bastian Pastewka und den hessischen Rundfunk ins Boot holt. Voller Lebendigkeit und Liebe, erzählt Pastewka die Geschichte des kleinen Mäuserichs, sodass man gar nicht anders kann, als gebannt zu lauschen. Ganz anders und besonders ist dabei die gewählte Erzählperspektive: Auf einer Seite wird unser kleiner Mäuserich zum Leben erweckt und andererseits taucht der Zeichner höchstpersönlich auf. Ein Eingreifen, das auch nötig ist, denn schließlich erlebt Charlie seine Abenteuer so schnell, dass unser Zeichner gar nicht so schnell hinterher kommt, diese zu Papier zu bringen.

Ein wahrlich tolles Hörerlebnis, das noch unterlegt wird von einer lebendigen Geräuschkulisse. Da trippeln die Mäuse, dort schwingen sich die Eulen majestätisch in die Lüfte, man ist direkt drin im Geschehen und genießt mit allen Sinnen. Ein wahrlich bezauberndes Hörerlebnis, das der Buchvorlage mehr als gerecht wird - aber nach 45 min leider schon vorbei ist.

Wunderbar umgesetzt

Von: Kleine Bücherinsel Datum : 09.11.2015

www.monesleseinsel.blogspot.de

Vor etwa einem Jahr hat sich eine kleine Maus in unser Leben geschlichen. Eine Maus mit einem großen Vorhaben, denn diese Maus musste um ihr Leben fürchten, als auf einmal ein kleines Gerät dafür sorgen sollte, dass es keine Mäuse gibt. Die Mausefalle. Mit viel Geschick und Tüftelei hat sie es geschafft eine Flugmaschine zu bauen und konnte zu ihren Freunden und Verwandten nach New York fliegen.

Uns hat das Buch damals, wie auch heute, so gut gefallen und es hat einen festen Platz ergattert. Um so mehr waren wir gespannt, wie denn das Hörbuch sein würde. Kann man es schaffen, ein solch großartiges Bilderbuch als Hörbuchfassung zu inszenieren? Oder wird es gar direkt ein Flop?

Bastian Pastewka hat sich dieser Aufgabe gestellt und ich finde er hat sie grandios gemeistert. Er ist nicht nur der Sprecher der Geschichte, sondern verleiht auch allen anderen Figuren seine Stimme. Das Hörbuch ist lebendig, spannend, schön und einfach ein Genuss für die Ohren. Egal ob junge Ohren oder gar ältere Ohren, es ist für jede Alterstufe ein Hörerlebnis.

Mein Sohn hat es als erster gehört und sich die CD direkt geschnappt, als sie bei uns eingetroffen ist. Er hat es sich dann mit dem gleichnamigen Buch bequem gemacht und sich die Bilder angeschaut, während das Hörspiel lief. Er fand die Kombination total super.

Doch auch ohne Bilderbuch macht dieses Hörbuch einfach nur Spaß. Man kann sich alles so gut vorstellen und Bastian Pastewka hat ein Händchen dafür, die Szenen wirkungsvoll umzusetzen, so dass man innerhalb kürzester Zeit Kopfkino vom Feinsten erleben darf. Untermalt wird die Geschichte von Geräuschen und Musik, die jeweils passend sind und nicht aufdringlich wirken. So bleibt der Sprecher im Vordergrund und man versteht ihn immer klar und deutlich.

Zur CD gibt es ein kleines Booklet, welches zwei Bilder aus dem Bilderbuch zeigt. Einmal die kleine Maus und den Hamburger Hafen. Außerdem gibt es ein paar Informationen zu Charles Lindbergh, dem ersten Piloten, der den Atlantik alleine überquert hat.

Fazit:

Ein geniale Umsetzung des gleichnamigen Bilderbuches. Es war ein Hörerlebnis, welches die ganze Familie begeistert hat.

Zauberhaft

Von: CogitoLeider Datum : 26.10.2015

cogitosbuecherkiste.blogspot.de/

Was für ein zauberhaftes Buch! Die Illustrationen sind einfach süß und so wunderschön detailverliebt, sodass man einiges zu schauen und zu entdecken hat. Und was die kleine Maus auf die Beine stellt ist einfach toll.
Äh, halt, ich habe ja nicht das Buch gelesen, sondern mir die Geschichte vorlesen lassen. Von Bastian Pastewka, den ich überhaupt nicht mag.

Aufgebaut ist 'Lindbergh' - der Titel ist ein klein wenig missverständlich, im Zweifelsfall doch lieber die Inhaltsangabe lesen - sehr interessant. Zum einen gibt es die Maus, dann den Erzähler und auch noch einen Illustrator. Und das hat einen ganz eigenen Charme, denn alle drei beschreiben und kommunizieren und erschaffen so ein rundum Wohlfühlerlebnis für den Hörer, der seiner Phantasie freien Lauf lassen kann und mittendrin in der eschichte sein darf. Und so kommt es auch, dass ich mir die Illustrationen vorgestellt habe, die Details und überhaupt das ganze Programm. Natürlich hilft da auch das Booklet, aber das gibt nur drei Szenen wieder. Und ich könnte schwören, ich hätte auch noch andere Bilder gesehen. Ja, so ist das mit dem Kopfkino, manchmal braucht es nur einen kleinen Schubser und schon läuft es.

Die Geschichte ist sicherlich kindgerecht und hat die Botschaft: Du schaffst alles, wenn du es nur willst. Sehr sinnvoll und in keinster Weise missionarisch, was mir gefallen hat. Dazu kommt noch genug Abenteuer, um den Leser oder Hörer in den Bann zu ziehen.

Bastian Pastewka, nun, wie geschrieben, er gehört nun wirklich nicht zu meinen Lieblingsmenschen. Dafür kann er nichts.
Allerdings liest er dieses Buch wirklich super. Er ist der Illustrator, die Maus und der erzähler, dazu noch einige andere Personen und gibt jedem seinen ganz eigenen Charakter. Auch schauspielert er ganz toll und gibt der Geschichte so ihren Schwung und viel an Faszination. Genau so muss ein Kinderbuch vorgelesen werden, das macht einfach Spaß. Nicht nur Kindern.

Einen großen Fehler hat dieses Hörbuch allerdings: Es ist zu kurz.
Natürlich ist die Geschichte irgendwann zuende, aber von dieser Art Hörbuch kann ich einfach nicht genug bekommen.

Fazit?
Eine wunderschöne Produktion!

Kleine Maus ganz groß

Von: Gela Datum : 21.10.2015

gelas-home-of-books.blogspot.de/

Die Erfindung der Mausefalle Anfang des 20. Jahrhunderts läßt die Mäuse aus Hamburg Richtung Amerika fliehen. Nur Charlie, der verträumt zwischen seinen geliebten Büchern sitzt, merkt davon nichts. Die großen Dampfer im Hafen werden von gefräßigen Katzen bewacht. Wie soll er da nur über den Atlantik nach Amerika gelangen? Seine Idee ein Fluggerät zu bauen, ist gefährlich. Trotz Fehlschlägen arbeitet er besessen an seiner Maschine, denn die Zeit drängt: Gefahren lauern jetzt auch in der Luft.

Der Hessische Rundfunk hat die wundervolle Bilderbuchgeschichte von Torben Kuhlmann als Hörbuch herausgegeben. Bastian Pastewka erzählt so lebendig und vermittelt so viel Atmosphäre, dass man gebannt der Geschichte folgt. Empfohlen wird die Geschichte ab 5 Jahren. Nach oben gibt es aber keine Begrenzung, denn auch erwachsene Hörer finden Gefallen an Charlies Abenteuer. Zwei wundervolle Zeichnungen die perfekt bis ins kleinste Detail ausgearbeitet sind, zeigen Charlie und den Hamburger Hafen. So kann man sich ein noch besseres Bild von der Geschichte machen.

Den Reiz der Geschichte macht die besondere Erzählweise aus. Der Erzähler unterhält sich mit dem Zeichner und dieser läßt die kleine Maus Charlie lebendig werden. Immer wieder wird die Erzählung durch Einwände des Zeichners unterbrochen, weil er gar nicht so schnell zeichnen kann, wie Charlie seine Abenteuer erlebt.

Geräusche von tribbelnden Mäuseschritten und Flügelschwingen von verfolgenden Eulen unterstreichen das Hörerlebnis. Man taucht ein in eine Welt voller Gefahren, fiebert mit Charlie mit, wenn er gerade noch entwischen kann und ist gespannt, ob seine Flugmaschine endlich funktioniert.
Was es mit Lindbergh auf sich hat, wird hier nicht verraten!

Leider war das Abenteuer nach 45 Minuten schon vorbei. Wir hätten sehr gern noch länger zugehört.
Meine Kinder sind begeistert.
Das perfekte Erlebnis ist es sicherlich, das Bilderbuch zusammen mit dem Hörbuch zu genießen.

Fazit: Perfekt für einen gemütlichen Familiennachmittag.