Leserstimmen zu
Das Runner's World Laufbuch für Einsteiger

Jennifer Van Allen, Bart Yasso, Amby Burfoot, Pamela Nisevich Bede

(11)
(4)
(0)
(0)
(0)
€ 20,00 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

Gewicht verlieren, Stress abbauen, sich im eigenen Körper rundum gut fühlen und vieles mehr: Laufen ist der einfachste und effektivste Weg dorthin. Aber wie startet man richtig durch als Laufanfänger? "Das Runner´s World Laufbuch für Einsteiger" widmet sich all diesen Fragen, die sich ein Laufeinsteigern und -wiedereinsteigern stellen. Es enthält das Wissen, das Sie benötigen, um in die Laufschuhe zu schlüpfen und erfolgreich loszulaufen: der Start und die ersten Laufschritte; die nötige Inspiration, um motiviert zu bleiben; Tipps zur gesunden Ernährung und zur Verletzungsprophylaxe; realistische Trainigspläne, um Schritt und Schritt voranzukommen, und natürlich viele Erfahrungsberichte anderer Einsteiger. Laufen macht Spaß und belohnt. Also: Start to run! Wie ich das Buch finde: Das Buch vermittelt ein gutes Grundwissen über das Laufen mit vielen Tipps, Tricks und Motivationsgeschichten. Für Anfänger super geeignet . Ein gutes Buch, wenn man mit dem Laufen anfangen möchte oder schon angefangen hat. Es gibt viele Tipps und Informationen und das nicht nur zum Thema Laufen, sondern auch zur Ernährung und Co. Nicht alle Dinge sind relevant und an manchen Stellen ist es auch viel zum lesen, aber im Großen und Ganzen ein gutes Buch.

Lesen Sie weiter

Wer mit dem Laufen anfangen will und in seinem Leben wirklich noch nie Joggen war, hat hier genau das richtige Buch gefunden! Es wird perfekt erklärt, wie man anfängt, was man beachten sollte, auf welchen Schuh und welche Kleidung man setzen sollte. Es werden keine Marken favorisiert oder in irgendeiner Weise Werbung gemacht, alles ist super neutral und anfängergeeignet beschrieben und erklärt! Wirklich meinen Respekt an die Autoren, die dieses Werk verfasst haben. So gute Erklärung habe ich noch nirgends gefunden, vor allem ohne Werbung oder Wertung. Mit diesem Buch schafft es auch der größte Sport- bzw. Jogging-Muffel bis zur Ziellinie. Ob beim Marathon oder die 5km-Laufrunde, hier ist einfach alles dabei. Ich persönlich habe tatsächlich auch noch einige Erkenntnisse gewonnen, gerade was die Ernährung betrifft, obwohl ich kein Anfänger mehr bin und schon mit einigen Verletzungen zu kämpfen hatte. Hätte ich dieses Buch gehabt, wäre mir vermutlich einiges erspart geblieben. Wie dem auch sei, für mich war es sehr informativ, auch wenn es ziemlich viel zu lesen war, bevor es wirklich los ging. Die persönlichen Geschichten der anderen Personen waren informativ, aber für mich etwas zu viel des Guten. Sie sollen dem Einsteiger vermutlich zeigen, dass er es trotz aller Widrigkeiten schaffen kann, weil andere es eben auch geschafft haben. Find ich ne tolle Idee, ganz ehrlich! Und wird vielen Neulingen helfen, bin ich überzeugt. Die Kräftigung der Bein- und Fußmuskulatur am Schluß haben dann tatsächlich noch einiges gerissen! Nein, keine Bänder im Fuß, sondern was die Wertung angeht. Einen Stern Abzug gibt es dennoch, weil die persönlichen Erfahrungen so ewig in die Länge ziehen, aber das ist dann wohl Geschmackssache. Mein Fazit: Ein großartiges Laufbuch für Anfänger/Neulinge/Einsteiger! Wer bisher noch nie etwas mit Joggen/Laufen zutun hatte, ist hier genau richtig! Viel Erfolg und vor allem Spaß!

Lesen Sie weiter

Dieses Buch betrifft tatsächlich Menschen, die gerade erst mit dem Laufen anfangen wollen, oder gerade ihren ersten Lauf hinter sich haben. Ich hatte mir für mich mehr Tipps erhofft. Einige Tipps habe ich auch bekommen, aber über die Laufpläne bin ich tatsächlich weitestgehend schon hinaus. Einzig der "Schneller werden" könnte noch was für mich sein. Es geht bei den Plänen darum überhaupt anzufangen zu laufen...zunächst die Mischung aus gehen und laufen...und das dann immer steigern, bis man schließlich zum 5 km Lauf kommt. Diese Strecke laufe ich aber mittlerweile schon öfter, bzw bin sogar schon bei über 6 km. Deswegen sind diese Pläne tatsächlich nichts für mich. Ich glaube ich hätte da zu einem Buch für Fortgeschrittene greifen müssen. Ich bin an einem Punkt, an dem ich gern laufen gehe, an dem ich allerdings auch häufig Training im Fitnessstudio mache (Kurse), mein Hauptaugenmerk ist eher das Fitnessstudio bzw entsprechende Übungen von dort auch draußen zu machen, Laufen ist für mich eher nebensächlich - auch wenn ich es oft mache und schon für einige Wettkämpfe angemeldet bin, auf die ich mich auch sehr freue. Allerdings fand ich die Ernährungstipps sehr gut beschrieben, auch der Vergleich der verschiedenen Diäten, und warum die meisten nichts für Läufer sind, fand ich gut. Ich denke gerade die Erfahrungsberichte können Anfänger sehr gut motivieren dabei zu bleiben - denn natürlich ist gerade der Anfang sehr schwer, da macht das Buch auch keinen Hehl drauß, was ich sehr gut finde. Für Laufeinsteiger, die erst mit dem Laufen angefangen haben, oder gerade ihren ersten Km gelaufen sind...oder auch schon 3 km (dabei aber Schwierigkeiten haben) ist dies Buch eindeutig das Richtige. Manches wiederholt sich in dem Buch, dadurch ist es zwar sehr einprägsam, aber irgendwie auch nach einer gewissen Zeit dann leicht nervig - was bei mir aber vielleicht auch dran liegt, dass ich darüber schon hinaus bin, bzw es für mich nichts neues war. Vom Aufbau finde ich das Buch sehr gelungen, es lässt sich gut lesen, ist informativ - und eindeutig sehr gut für Anfänger geeeignet. Ich werde mich auf jeden Fall noch nach einem weiterem Buch umschauen, was meinem derzeitigen Trainingsstand mehr entspricht. Dennoch kann ich das Buch empfehlen, wenn ich mich an meine Anfänge zurück erinner. Und daraum geht es in diesem Buch ja hauptsächlich.

Lesen Sie weiter

Inhalt Gewicht verlieren, Stress abbauen, sich im eigenen Körper rundum gut fühlen und vieles mehr: Laufen ist der einfachste und effektivste Weg dorthin. Aber wie startet man richtig durch als Laufanfänger? „Das Runner’s World Laufbuch für Einsteiger“ widmet sich all diesen Fragen, die sich Laufeinsteigern und -wiedereinsteigern stellen. Es enthält das Wissen, das Sie benötigen, um in die Laufschuhe zu schlüpfen und erfolgreich loszulaufen: der Start und die ersten Laufschritte; die nötige Inspiration, um motiviert zu bleiben; Tipps zur gesunden Ernährung und zur Verletzungsprophylaxe; realistische Trainingspläne, um Schritt für Schritt voranzukommen, und natürlich viele Erfahrungsberichte anderer Einsteiger. Laufen macht Spaß und belohnt. Also: Start to run! Meine Meinung Schon in meiner Schulzeit war ich häufiger Laufen gewesen und möchte damit auch wieder anfangen, damit ich es aber richtig mache, habe ich dieses Buch dafür. Es ist unterteilt in die Themen: Basics, Schritte zum Laufen, Motivation, Ernährung, Schlank werden und bleiben, Sicher und verletzungsfrei und erste Hilfe bei Verletzungen. Es macht Spaß in dem Buch zu blättern und auch wenn einen alle Themen nicht betreffen/interessieren, lernt man trotzdem viele Dinge, die man beachten sollte, wenn man Laufen geht. Es geht auch nicht nur ums Laufen, sondern auch um die richtige Ernährung und wie man sich am besten vor Verletzungen schützt. Die vielen Erfahrungsberichte sind amüsant zu lesen und motivieren einen zusätzlich. Auch von der Gestaltung ist das Buch super aufgebaut und zieht den Leser in seinen Bann. Fazit Ein gutes Buch, wenn man mit dem Laufen anfangen möchte oder schon angefangen hat. Es gibt viele Tipps und Informationen und dass nicht nur zum Thema Laufen, sondern auch zur Ernährung und Co. Nicht alle Dinge sind relavant und an manchen Stellen ist es auch viel zu viel zum lesen, aber im Großen und Ganzen ein gutes Buch. Insgesamt 4 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Einfach loslaufen!

Von: Sonja

06.02.2018

Im Spätsommer letzten Jahres habe ich mit dem Laufen begonnen - einfach so, ohne groß darüber nachzudenken oder mich einzulesen. Im Laufe der Zeit kamen mir aber doch ein paar Fragen: Ist mein Laufstil richtig? Will ich zu viel oder kann ich mehr Gas geben? Soll ich mich zuerst auf die Distanz oder die Zeit konzentrieren? u.s.w. Angesprochen hat mich dann das Laufbuch für Einsteiger: »Wir holen Sie dort ab, wo Sie jetzt sind – und sei es auf der Couch -, und führen Sie Schritt für Schritt zu Ihren ersten Fünf- und Zehn-Kilometer-Läufen. Und dabei haben Sie auch noch Spaß!« Das Buch ist sehr schön gestaltet und es macht Spaß, darin zu blättern und zu lesen. Unterteilt ist das Buch in die folgenden Kapitel: Die Basics | Schritte zum Laufen | Motivation | Ernährung | Schlank werden und bleiben | Sicher und verletzungsfrei | Erste Hilfe bei Verletzungen. Meine Fragen werden in dem Buch alle beantwortet. Besonders spannend finde ich die Informationen zum richtigen Laufstil, zur Laufetikette und zur Ernährung. Etwas verwirrt hat mich, dass es einerseits heißt, dass man sich keine großen Gedanken machen, sondern einfach loslaufen soll, dass jeder Läufer anders ist und ich auf meinen Körper hören soll. Andererseits gibt es aber feste Trainingspläne, bei denen ich bis zu 5 Mal pro Woche laufen soll (was ich schon zeitlich niemals schaffen würde und mein Körper hat mir gezeigt, dass er mindestens einen Ruhetag zwischen den Läufen braucht). Super hingegen finde ich die empfohlenen Alternativtrainingsarten, wie zum Beispiel Intervalltrainings. Das Buch ist interessant und humorvoll geschrieben, schön gestaltet und durch kleine Erfolgsgeschichten aufgelockert. Ein gelungener Ratgeber für Einsteiger mit vielen wichtigen Tipps und Tricks! Es bleibt aber vor allem die Erkenntnis, dass ich auf meinen Körper hören und achten muss.

Lesen Sie weiter

Meine Meinung Ich bin früher sehr viel und oft gelaufen, leider habe ich mit meiner Schwangerschaft damit aufgehört und meine Kondition ist wirklich nicht mehr ansatzweise so gut wie damals. Deshalb habe ich mich für dieses Buch entschieden. Es soll mir helfen wieder in die Materie "laufen" reinzukommen und mir wieder Spaß am Sport bringen. Hier wurde ich auch nicht enttäuscht, das Buch ist unfassbar Motivierend, da es nicht nur um trockene Theorie geht, sondern auch Geschichten von Leuten zeigt, die trotz verschiedener Krankheiten angefangen haben zu laufen und sogar Marathons gelaufen sind. Das motiviert mich natürlich umso mehr, denn ein Ziel von mir ist es eines Tages einen Marathon laufen zu können. Bereits ganz vorne im Buch befindet sich ein Einsteigerplan, der einfach, aber auch effektiv ist. Mir hat gefallen das es in dem Buch nicht nur ums laufen geht, sondern auch Ernährungstipps und ein großes Kapitel über Verletzungsvermeidung zu finden sind. Dabei wird immer wieder klar, es ist egal wie viel man wiegt, man kann jeder Zeit mit dem laufen anfangen, denn seine Beine hat man immer dabei. Autorin Jennifer Van Allen ist Redakteurin bei Runner’s World und zertifizierter Laufcoach. Sie managt „The Starting Line“, das Online-Trainingprogramm der amerikanischen Runner’s World. Fazit Ein großartiges Buch, das mich wieder sehr zum Sport motivieren konnte. Inzwischen laufe ich schon an die 3 Kilometer und habe wieder Kondition bekommen. Ich kann es einfach nur jedem weiterempfehlen, der mit dem Sport anfangen möchte.

Lesen Sie weiter

Ich wollte bereits seit vielen Jahren einmal die Motivation und Kraft finden, mit dem Laufen anzufangen. Ich meine, warum auch nicht? Es ist gesund, man wird stärker und ausdauernder. Und angeblich gibt es da dieses Runners' High, was ich mir aber um ehrlich zu sein nicht vorstellen konnte. Dennoch wollte ich unbedingt einmal laufen gehen, hatte jedoch Angst, mich total zu blamieren oder einfach viel zu schnell wieder zu keuchen und nicht mehr weiter zu kommen. Ich bin völlig normalgewichtig, bewege mich jedoch vermutlich nicht genug. Warum auch, wenn Bücher doch so viel schöner sind als Bewegung? Doch nun weiß ich mal wieder, dass Bewegung verdammt stolz macht. Und dieses Buch hat mich dazu motiviert, einfach anzufangen. Nicht zu schnell und nocht zu anstrengend. Eben genau passend für mich. Und ich bemerke bereits Fortschritte, die mich verdammt stolz machen. Das Buch ist simpel in drei große Abschnitte geteilt. Der Erste befasst sich mit dem Laufen an sich und dem Starten und macht somit den Großteil des Buches aus. Der zweite Part beschäftigt sich mit der richtigen Ernährung und konnte mir einiges darüber beibringen. Demnach habe ich beim dieswöchigen Einkauf besonders die Augen geöffnet. Der dritte und letzte Teil macht vor allem auf Schwierigkeiten beim Laufen aufmerksam und gibt Tipps zur Vermeidung von Verletzungen oder schlimmstenfalls zur Behandlung solcher. Das Buch zeigt fünf verschiedene Trainingspläne auf, die an verschiedenen Stellen ansetzen, so dass es für jeden eine Möglichkeit bietet, mit dem Laufen zu beginnen. Egal ob 140 oder 90 Kilo, ob nach einer Pause oder nach einem komplett sportfreien Jahr. Motivation gibt es durch viele verschiedene Geschichten von Laufanfängern, die über das Buch verteilt sind und nur noch mehr Antrieb geben. Fazit: Motivation, Prävention und Ratgeber. Ein Buch, dass mich und wie ich gehört habe, auch noch weitere Leute sehr begeistern und zum Laufen treiben konnte. Mein persönliches Ziel ist es erst einmal, drei Kilometer, meine derzeitige Trainingsstrecke, ohne Unterbrechung zu laufen. Von einer Freundin, die ebenfalls von diesem Buch motiviert wurde, habe ich bereits von 8 km am Stück gehört. Also... Was ist dein Ziel?

Lesen Sie weiter

Rezension: Wo soll ich nur anfangen? Dieses Buch ist absolut genial! Ich halte nichts von Sachbüchern, Ratgebern oder Ähnlichem, aber dieses Buch ist genau so, wie es sein muss, damit es mich anspricht. Seit dreieinhalb Wochen folge ich dem Trainingsplan und es ist einfach fantastisch. Früher habe ich Laufen gehasst, jetzt macht es mir richtig Spaß – weil das Buch mir gezeigt hat, was ich alles falsch mache. Außerdem habe ich mich absolut verstanden und ganz wunderbar aufgehoben gefühlt. Denn das Buch kann Gedanken lesen. Es kam immer auf das Essen von Chips auf dem Sofa zu sprechen, wenn ich das gerade getan habe. Und wenn ich Kritikpunkte bezüglich der geschilderten Dinge hatte, konnte ich sicher sein, dass die Autoren im nächsten Abschnitt darauf eingehen. Damit hat sich das Lesen eher wie ein Gespräch angefühlt als wie die Lektüre eines Buches. Unterteilt ist das Buch in die drei Abschnitte „Starten Sie durch“, „Ernährung und Gewichtsabnahme“ und „Gesundes Laufen“. Im ersten Abschnitt werden Fragen der Motivation angesprochen, grundsätzliche Dinge erläutert, nützliche Ausrüstungsgegenstände genannt und Trainingspläne vorgeschlagen. Der zweite Teil stellt Nahrungsmittel mit besonderem Wert für Läufer vor und erläutert, welche Lebensmittel in der Küche stehen sollten und welche besser nicht gekauft werden, um effektiv abzunehmen. Außerdem werden verschiedene Diät-Formen diskutiert. Im letzten Abschnitt geht es um verschiedene Läuferverletzungen, wie sie sich anfühlen, wie sie behandelt werden und wie Prophylaxe funktioniert. Es werden aber auch generelle Hinweise zum Laufen bei extremen Temperaturen, bei Dunkelheit, in der Stadt etc. gegeben. Damit betrachtet das Buch nicht nur das Laufen an sich, sondern auch alle Bereiche, die damit assoziiert sind. Das hat es mir ermöglicht, das Laufen nicht nur als Sport, sondern als Teil eines gesunden Lebensstils anzusehen. Dabei ist das Buch aber immer sehr ehrlich. Direkt zu Beginn, im Kapitel zur Motivation, stellen die Autoren klar, dass das Buch zwar Tipps geben kann, die Motivation aber aus jedem selbst kommen muss. Das Buch hilft, Energie zu kanalisieren und einen Anfang zu finden, aber aufstehen muss der Leser doch selbst. Diese Ehrlichkeit zieht sich durch das gesamte Buch, da in den Erfahrungsberichten von anderen Läufern auch von Fehlschlägen berichtet wird. Zudem räumt das Buch mit einigen Vorurteilen und Mythen auf. Besonders gut gefallen hat mir dabei, dass die Autoren immer wieder deutlich machen, dass es nicht den einen Weg gibt, um motiviert zu starten und langfristig erfolgreich zu sein. Niemand ist erfolgreicher, nur weil er morgens statt abends läuft. Niemand bleibt länger motiviert, nur weil er im Wald statt auf der Straße läuft. Im Buch werden Vor- und Nachteile von allen möglichen Bedingungen aufgeführt (Untergrund, Tageszeit, Temperatur, etc.), aber die Quintessenz lautet: Es ist völlig egal, wann, wie und wo du läufst, die Hauptsache ist, dass du es tust! Auf Kommerz und Werbung verzichtet das Buch außerdem auch. Wann immer Ausrüstung oder Ähnliches genannt wird, wird auf Markennamen verzichtet. Selbst beim Hinweis, dass eine GPS App sehr praktisch ist, empfiehlt das Buch nicht die Runner's World App, sondern spricht immer nur von „GPS App“. Gleiches gilt auch für die Trainingspläne. Laut den Autoren ist es wichtig, sich an einen Trainingsplan zu halten. Dabei wird ein Beispielplan im Buch vorgegeben, aber mit der Anmerkung, dass es sich nicht um den perfekten Plan handelt, sondern dass es nur wichtig ist, irgendeinem Plan zu folgen. Bei der Vorstellung der Energieriegel gehen die Autoren sogar noch einen Schritt weiter und empfehlen, unterschiedlichste Marken auszuprobieren, um individuell den besten Riegel zu finden. Dabei wird kein Markenname genannt, sondern immer nur auf die Vor- und Nachteile der verschiedenen inhaltlichen Zusammensetzungen eingegangen. Als wäre das noch nicht genug, wird außerdem auch noch auf Nachhaltigkeit geachtet. Im Kapitel zur Ernährung werden Lebensmittel genannt, die für Läufer und zum Abnehmen geeignet sind. Besonders im Abschnitt zu Fisch und Meeresfrüchten wird jedoch selbst der gesündeste Fisch nicht empfohlen, wenn er nicht nachhaltig gefangen wird. Dort sind immer Hinweise zu finden und nachhaltige Alternativen wie Kammmuscheln statt Jakobsmuscheln. Zeitweise hatte ich beim Lesen wirklich das Gefühl, dass das Buch mich zu einem besseren Menschen macht. Die einzige Anmerkung, die ich neben meiner Begeisterung trotzdem machen muss, ist die Tatsache, dass ich nur zur Hälfte zur Zielgruppe gehöre. Das Buch war sehr informativ und ich habe jede Menge Klebezettel hinterlassen, um die wichtigen Stellen sofort wiederzufinden. Nichtsdestotrotz ist besonders das Kapitel zur Ernährung relativ einseitig, da es nur auf Gewichtsreduktion ausgelegt ist. Ich, die ich eher am Gegenteil arbeite, konnte da nicht so viele Hinweise mitnehmen. Allerdings werden auch viele Lebensmittel und sogar Essenspläne für Läufer vorgestellt, die mich dann wiederum auch angesprochen haben. Zur Hälfte vorbei gingen an mir auch die Erfahrungsberichte, da Verringerung des Cholesterin-Spiegels und Training für die Herzgesundheit zwar auch für mich wichtig sind, die meisten Personen, die ihre Erfahrungen teilen, aber mit einem Gewicht von 150+ kg angefangen haben. Das macht deutlich, dass „für Einsteiger“ tatsächlich Couch-Potatoes mit extremem Übergewicht meint. Dementsprechend befasst sich der erste Trainingsplan auch lediglich mit dem Walking und beginnt damit, dass die Personen 15 Minuten am Stück gehen sollen. Da es aber insgesamt fünf Trainingspläne mit steigenden Anforderungen gibt, ist es auch kein Problem, ins fortgeschrittene Training einzusteigen. Fazit: Ich bin hin und weg von diesem Buch. Es hat mich ans Laufen gebracht und mir meine Fehler gezeigt, sodass ich jetzt sogar Spaß daran habe. Alle Kritikpunkte haben die Autoren vorhergesehen und sind darauf eingefangen. Ich habe mich wunderbar aufgehoben gefühlt. Außerdem ist das Buch sehr ehrlich, verzichtet auf Kommerz und Schleichwerbung und legt Wert auf Nachhaltigkeit. Viele Tipps, Erklärungen und Hinweise helfen dabei, den Weg zu einem gesunden Lebensstil zu finden. Ich kann „Das Runner's World Laufbuch für Einsteiger“ wirklich jedem nur ans Herz legen und vergebe daher alle fünf Schreibfedern!

Lesen Sie weiter