Leserstimmen zu
Weisheit

Judith Glück

(2)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 19,99 [D] inkl. MwSt. | € 20,60 [A] | CHF 28,90* (* empf. VK-Preis)

großartiges Buch über Weisheit !

Von: aus Wien

29.12.2016

großartiges Buch über Weisheit !

Lesen Sie weiter

Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares. Cover Die warme Farbe des Covers gehört zu dem Farbspektrum, dass für Erhellen steht und entweder dafür, Wonne zu geben, wie eine Sonne oder einen mit den Augen gar kneisten zu lassen, nämlich wenn das Licht zu stark ist. Zu welcher Personengruppe sie gehören, ist schnell geklärt: Sie haben das Buch bereits in die Hand genommen und sei es virtuell! Das Cover hat seinen Zweck erfüllt! Inhalt und Aufteilung des Buches Was macht Weisheit aus? Worin sind weise Menschen gut? Diese und viele weitere Fragen werden in verständlichen Worten mit viel Hintergrundinformationen dargeboten, analysiert und erklärt. Oft stellt sich ein Aha-Effekt ein, denn weise Menschen haben auch eine ‚Ausbildung‘ durchlaufen. Ein Jeder bringt nach seiner Fasson Eigenschaften mit, die hier erläutert werden. Geklärt wird der Grund, warum Weise wie kaum ein Anderer Erkenntnisse vermitteln können. Berichtet wird jedoch auch vom Schmerz, den jeder aushalten muss, der weise werden möchte. Was also ist zu tun, um zur Weisheit zu gelangen? Das Buch spricht fünf Hauptressourcen an, die unzählige kleine Wegweisungen enthalten, auf die der steinige Weg zusammengedampft wurde. Genau diese Punkte sind aus dem Text für einen jeden Leser selbst herauszuarbeiten. So möge sich jeder interessierte Stichpunkte machen, sich selbst erkennen und die Dinge umsetzen, die er für sich auf dem Weg als hilfreich erkennen konnte. Es handelt sich nicht um eine Aufzählung in der Form, tun sie Dies und tun sie Das. Vielmehr streut die Autorin an passender Stelle weiterführende Information ein. Genannt sei beispielsweise Interessantes zum Thema Traumata ein und die Erläuterung, warum Täter erleichtert sind, wenn sie eine Tat endlich gestehen können. Das Buch macht nicht einmal vor dem Thema Lebensende halt, sondern zeigt auf, wann dieses akzeptiert werden kann. Wohltuend ist, dass die Autorin Ross und Reiter benennt. So erweckst sie nicht den Eindruck allwissend jetzt ein Buch geschrieben zu haben, sondern zeigt die Erkenntnisse und Erfahrungen auch von Mitstreitern auf. Bei dem ganzen Werk fiel mit ‚genuine Mitgefühl‘ lediglich ein Begriff auf, der wohl nachzuschlagen wäre. Insgesamt verzichtet das Buch auf trockene Zahlenspektakel, sondern geht weise vor. Mit jedem Kapitel erfährt der Leser einen Tick mehr und kann sich auf den Weg machen, weiser zu werden, auf Dinge zu achten und sich neu auszurichten. Fazit Ein Buch mit Antworten: Weisheit ist nicht angeboren. Sie entsteht.

Lesen Sie weiter