Leserstimmen zu
Die Wellington-Saga - Verführung

Nacho Figueras, Jessica Whitman

Wellington (2)

(30)
(37)
(8)
(1)
(0)
€ 12,99 [D] inkl. MwSt. | € 13,40 [A] | CHF 18,90* (* empf. VK-Preis)

Im Band 2 geht's um den Sunny Boy Sebastian De Campo.Er nutzt jede sich bietende Gelegenheit seinen Charm spielen zu lassen.Bis er auf Katherine trifft.Sie ist nicht wie die anderen Frauen mit denen sich Sebastian sonst trifft. Mein Fazit zum Buch Das Buch ist flüssig geschrieben so das man sehr schnell in der Story von Sebastian & Katherine drin war. Die Temperamentvolle Art der beider Protagonisten hat mich oft zum lachen/schmunzeln muste. Die Dialoge von den Protagonisten sind super aufeinander abgestimmt. Der Schreibstil der Autorin ist mit viel Liebe und Leidenschaft zum Buch sehr flüssig lesbar. Cover ist sehr schön...schlicht aber trozdem auf seine Art intressant gestaltet

Lesen Sie weiter

Ein toller klassischer Liebesroman einer Trilogie, in der man in die Welt der Reichen und Schönen hineintauchen kann, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. :) Es handelt sich hierbei um Sebastian und Katherine die sich ineinander verlieben, in einer Welt mit viel Geld, Luxus und die vorallem dem Polosport zugeneigt ist. Der Schreibstil ist locker und leicht, dementsprechend hat man schnell dieses Buch gelesen und beendet es mit einem guten und leichten Gefühl. Ganz klar, kann man es unabhängig vom 1. Band lesen. Nebenbei hat man den Anschein, dass man ein bisschen in das Privatleben des Autors blicken kann, welches sehr interessant zu sein scheint und wahrscheinlich für ihn auch Anreiz war, diese Trilogie zu schreiben. Ein voller Erfolg!

Lesen Sie weiter

Inhaltsangabe zu „Die Wellington-Saga - Verführung“ von Nacho Figueras Glamouröse Partys, edle Pferde und heiße Nächte unterm Sternenhimmel – hier liegt der Schlüssel zum Glück ... Sebastian ist in Wellington als Playboy der Familie Del Campo bekannt. Die Frauenwelt liegt ihm zu Füßen, und regelmäßig stürzt er sich in leidenschaftliche Affären. Das Ansehen seiner prominenten Familie ist ihm egal, und er genießt stattdessen sein freies Leben in vollen Zügen. Bis er die faszinierende Katherine kennenlernt, die ihn mit ihrem Temperament auf eine Weise anzieht, die Sebastian bisher nicht kannte … Band 2 der romantischen Wellington-Trilogie! Meine Meinung In diesem 2 Band der Wellington Saga geht es um Sebastian Del Campo. Sebastian ist das Gegenteil seines Bruder und der Sunnyboy der Familie. Er nutzt jede sich bietenden Möglichkeit seinen Scharm spielen zu lassen, und bekommt immer was er will. Dies ändert sich als er auf die temperamentvolle Katherine trifft. Sie ist nicht wie die Frauen mit denen er sonst verkehrt, was sie für ihn nur anziehender macht. Sebastian will sie und muss zu andren Mitteln greifen, weil Katherine ihm nicht so einfach zu Füßen liegt wie so manch andre.... Mein Fazit Auch Band zwei hat mir sehr gefallen. Der Schreibstil war locker und flüssig, was mir den Einstieg ins Buch sehr leicht gemacht hat. Die Temperamentvolle Art war auf eine Weise sehr lustig und Erfrischend, was mich oft lachen und schmunzeln lies. Von mir 5 von 5 Sterne und somit eine klare Kauf und Leseempfehlung

Lesen Sie weiter

Autor: Nacho Figueras mit Jessica Whitman Seiten: 382 Erscheinungsdatum: 15.05.2017 Altersempfehlung: Ab 14 Jahren „Ich liebe deine pecas, sie sind wie eine Prise Zimt auf deinem Gesicht.“ –Alejandro, Seite 353 Inhalt Die junge Tierärztin Georgia, die aus einfachen Verhältnissen kommt und nicht viel von Luxus hält, soll ihren besten Freund Billy zu einem glamourösen Reitturnier in Wellington, Florida begleiten. Dort verliebt sie sich ausgerechnet in einen der bekanntesten und reichsten Polospieler der Branche, Alejandro Del-Campo, welcher bei den Frauen sehr begehrt ist, diese aber reihenweise abblitzen lässt. Als er und Georgia sich aber unerwartet näher kommen, erfährt sie mehr über ihn und sie können sich gegenseitig nicht mehr vergessen. Als sie dann aber anfängt für ihn zu arbeitet und keine Beziehung zu ihrem Boss haben darf, wird ihre Anziehungskraft zueinander zu einer harten Zerreisprobe. Meinung Zu Beginn bin ich sehr schwer in die Geschichte rein gekommen, da die Kapitel sehr kurz sind und man immer von der Sicht von Georgia zu der von Alejandro springt, was das reindenken wiederum erschwert hat. Zudem bekommt man am Anfang sehr viele, zu dem Zeitpunkt noch unwichtige Fakten über Polo erklärt, die die Geschichte etwas langweilig gemacht haben, diese Infos hätten besser in die Mitte der Geschichte gepasst. Aber ab ca. der Mitte des Buches, konnte ich mich in die Geschichte rein denken und es wurde bis zum Ende hin immer besser, als die zwei Protagonisten sich dann zum ersten Mal begegnet sind wurde es sehr interessant, abwechselnd die Geschichte aus Georgias und Alejandros sichten zu lesen, was mir zuvor nicht so gut gefallen hat, da es sich dadurch etwas gezogen hat. Die plötzliche Wende vorm Ende fand ich wiederum auch nochmal sehr aufregend mit dem Ende war ich allerdings nicht ganz so glücklich, weil viele Fragen noch offen geblieben sind, diese werden aber in der Fortsetzung beantwortet. Sprachstil Der Sprachstil ist leicht verständlich, bis auf ein paar Fachwörter über Polospiele und ein paar Spanische Ausdrücke, die meistens allerdings erklärt werden. Zwischendurch gibt es ein paar Formulierungen die zum sonst ehr romantischen Schreibstil nicht richtig passen und daher etwas lächerlich rüberkommen meiner Meinung nach. Fazit Für Pferdebegeisterte ein absolutes MUSS! Eine leicht und schnell lesbare Sommerlektüre mit wenig Tiefgang, schön für den Strand oder einfach zwischendurch zum wegträumen. Fortsetzungen Die Wellington Saga besteht aus drei Bänden: 1. Die Wellington Saga Versuchung 2. Die Wellington Saga Verführung, erscheint am 17.07.2017 3.Die Wellington Saga Verlangen, erscheint am 18.09.2017 In den zwei Folgebänden geht es um die Geschwister von Alejandro, Georgia und Alejandro kommen hier nur noch als Nebenpersonen vor.

Lesen Sie weiter