Leserstimmen zu
Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt

Wilhelm Nünnerich

Die Unsinkbaren Drei-Reihe (1)

(10)
(5)
(1)
(0)
(0)
€ 14,99 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] | CHF 21,90* (* empf. VK-Preis)

Seite beinahe 25 Jahren laufen "Die Unsinkbaren Drei" als Hörspiel mehrmals wöchentlich im Kinderradio des Westdeutschen Rundfunks und im Bayerischen Rundfunk. Seit 2017 gibt es die Abenteuer der drei Kultpiraten auch in gedruckter Form. In "Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt" schickt Wilhelm Nünnerich die drei auf eine neue Kaperfahrt und unterhält mit witzigen Missgeschicken und piratenhaften Heldentaten. Nachdem Piratenkapitän Flischauge seine meuternde Mannschaft von Bord werfen musste, fischt er zwei schiffbrüchige Piraten aus dem Meer. Die beiden kommen ihm gerade recht und so schmiedet das Trio bald Pläne und begibt sich auf Schatzsuche. Nun hat Flitschauge also wieder eine Crew, aber die hat es in sich. Chefkoch Gräte ist ein grosser Fischstäbchenliebhaber und macht alles sofort und meistens zu unüberlegt und zu schnell. Dank ihm landen die Piraten zwar immer irgendwo, aber selten dort, wo sie eigentlich hin wollten. Bumskopp denkt zwar sehr langsam, aber dafür für gewöhnlich richtig. Meiner Meinung nach ist "Die Unsinkbaren Drei" ein ideales Vorlesebuch. Nicht nur, dass es auf die Geschichten aus dem Kinderradio aufbaut, es wird auch schon ab 6 Jahren empfohlen. Das Buch eignet sich jedoch nicht unbedingt für Erstleser, da es zum einen klein geschrieben ist und jede Seite viel Text aufweist, es hat auch viele schwierige Wörter, die jedoch am Ende kindgerecht erklärt werden. Bumskopf hat einen sehr eingeschränkten Wortschatz, was beim Vorlesen witzig in Szene gesetzt werden kann und bei den Kinder ganz bestimmt viele Lacher einheimst. Auch sonst hat der Autor viele Wörter eingebaut, die beim Vorleser vielleicht ein Stirnrunzeln, bei den Zuhörern aber bestimmt ein Lacher hervorrufen. Die Geschichte ist in 18 Kapitel unterteilt, die eine sehr schöne Vorleselänge haben. Alle Szenen sind sehr witzig, zum Teil schon skurill und bringen einen sehr grossen Vorlesespass. Mit einem Augenzwinkern wird aufgezeigt, dass man auch mit aussergewöhnlichen Ideen zum Ziel kommt und nicht immer mit dem Strom schwimmen muss. Die farbenfrohen Illustrationen runden das Buch schön ab und obendrauf ist noch eine CD mit vier Piratenliedern beigelegt. Fazit: witzige Piratenabenteuer mit waschechten Missgeschicken - Was will man mehr? Natürlich einen Goldschatz .... All das bietet "Die Unsinkbaren Drei - Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt" von Wilhelm Nünnerich. Nach den Hörspielen im Rundfunk gibt es diese unglaublichen Abenteuer auch in gedruckter Form und sie bringen bringen ganz bestimmt viel Lesespass mit sich.

Lesen Sie weiter

Nach einer Meuterei bleibt Piratenkapitän Flitschauge allein an Bord seines Schiffes, der „Sturmhölle“ zurück. Doch unverhofft tauchen potentielle neue Mannschaftsmitglieder am Horizont auf, der eine in einem Kochtopf, der andere auf einer Planke, mit einer Suppenkelle paddelnd. Schnell wird klar, dass die beiden Schiffbrüchigen ein gemeinsames Geheimnis verbindet. Gräte, der magere Koch, und Bumskopp, der wortkarge Pirat, heuern auf der Sturmhölle an. Gemeinsam mit Flitschauge bilden sie "Die Unsinkbaren Drei", deren Geschichten bereits seit fast 25 Jahren im WDR-Kinderradio KIRAKA laufen. In jeweils relativ kurzen Kapiteln wird in diesem Buch aus der Perspektive des Kapitäns erzählt, wie sie sich kennenlernen und als Mannschaft zusammenwachsen. "Ich betrachtete Bumskopp und Gräte eine Zeit lang von der Seite und wieder wurde mir klar, dass ich da zwei unglaubliche Typen vor mir hatte. Vollblutpiraten ... mit nur einem kleinen Fehler: So manches dachten sie einfach nicht zu Ende." Die Kombination dieser drei unterschiedlichen Charaktere bietet einiges Potential für witzige Kabbeleien und überraschende Wendungen. Natürlich drehen sich die Geschichten, wie es sich bei einem Piratenschiff gehört, um Schatzsuchen und Kaperpläne. Aber auch eine Tiefkühltruhe und ein Fischstäbchen namens Kurt spielen zentrale Rollen. Ein sehr humorvolles Piratenbuch mit witzigen Geschichten von Wilhelm Nünnerich und schönen Zeichnungen von Thomas Dähne. Spezielle Begriffe aus der Seefahrt werden im Anhang erklärt. Als nettes Extra gibt es zudem eine CD mit fünf Piratenliedern. Geeignet ist das Buch dem cbj Kinder- und Jugendbuchverlag zufolge für Kinder ab 6 Jahren. Unsere beiden Größeren (3 und 5) mochten es aber als abendliches Vorlesebuch ebenfalls schon sehr. Ihr Highlight: Das Kapitel, in dem Gräte eine "Pupssuppe" kocht, um mit den entsprechenden Ergebnissen, zielgerichtet ins Großsegel abgesetzt, die Sturmhölle aus einer Flaute zu befreien.

Lesen Sie weiter

Im Buch dreht sich alles um das Schiff „Sturmhölle“ und seine Piratencrew. Zunächst ist da Kapitän Flitschauge, der gerade seine Mannschaft wegen Meuterei von Bord geworfen hat. Schnell kommen Bumskopp, der wortkarge dritte Pirat und Gräte, der kochende zweite Pirat, dazu. Der eine kommt in einem Suppenkessel angeschwommen, der andere auf einer Planke. Kapitän Flitschauge nimmt beide an Bord auf, in der Hoffnung auf Unterstützung bei der Suche nach dem großen Piratenschatz. Doch was die zwei alles anstellen und was für witzige Dinge auf dem Schiff passieren, davon hat der Kapitän noch keine Ahnung.. Obwohl die drei Piraten ihre Eigenarten haben, sind sie doch liebenswert und witzig beschrieben. Besonders lustig ist es, dass Bumskopp und Gräte sich unentwegt streiten. An dem Buch gefallen mir besonders die Bilder. Sie sind sehr kindgerecht und man kann viele witzige Dinge entdecken. Für 6-jährige sind es aber dennoch ziemlich wenige Bilder, was ich schade finde. Das Buch ist für Erstleser angedacht, aber meiner Meinung nach beinhaltet es dafür zu viel Text und zu kleine Buchstaben. Also doch eher etwas zum Vorlesen. Was auch stark fürs Vorlesen spricht ist die Tatsache, dass eine schreckliche Grammatik herrscht. Die Piraten sprechen (natürlich!) sehr umgangssprachlich. Aber so ist es eben auch geschrieben. Für Erstleser finde ich das alles andere als gut. Ich denke, dass dieses Buch sich als Hörbuch besser eignet. Toll finde ich die Einteilung in Kapitel. So ist es leichter, mit dem Lesen zu pausieren. Allerdings hatte ich anfangs damit gerechnet, dass es abgeschlossene Abenteuer sein würden, was nicht der Fall ist. Zwei Pluspunkte sind noch die beiliegende CD mit Piratenhits und, dass Fachwörter wie z.B. Seemannsgarn mit Sternchen gekennzeichnet sind, damit man nachlesen kann, worum es sich handelt. Selbst ich konnte noch lernen, dass Bohrwürmer keine Würmer sondern Muscheln sind und was Backbord und was Steuerbord sind werde ich mir wohl nie merken können O:-) Das Buch erhält von mir 3,5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Die unsinkbaren Drei2 lädt euch mit „die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt“ zu einem spannenden Hörspiel ein. Ausgedacht hat sich die Geschichte Wilhelm Nünnerich. Hörbuchinfo: Inhalt: 1 CD Spielzeit: ca. 53 Minuten Alter: ab 5 Jahren Leser: Klaus Schweizer, Peter Justen, Uwe Schareck Inhalt: Wegen Meuterei musste Piratenkapitän Flitzschauge seine Mannschaft entlassen, als wenn dies nicht schon Grund genug zum Ärger ist, wird sein Schiff doch glatt zweimal gerammt. Einmal von einem dünnen und einmal von einem dicken Kerl. Beide sind schon sonderbare Gestalten und machen den Kapitän neugierig. So entschließt er sich beide an Bord zu nehmen. Gemeinsam rutschen zu von einem Abenteuer ins Nächste und ich kann sagen diese sind schon ganz schön verrückt. Meinung: Kinder, allen voran natürlich Jungs leiben Piratengeschichten, dich diese hier war schon, so wie der Titel bereits klingt „unglaublich“, unglaublich verirrend. Immer wieder haben meine Kinder nachgefragt um was es gerade ging und welcher Charakter das gerade war. Insgesamt fand auch ich das Hörspiel sehr fantasielastig, zu viel für Kinder der Altersgruppe. Zudem war es irritierend da es manchmal so klang als würden die Drei Sprecher gleichzeitig sprechen. So herrschte stellenweise ein richtiges Durcheinander. Meine Kinder fanden das Hörbuch nicht ansprechend, vielleicht wären wir hier mit der Printfassung besser bedient gewesen. Fazit: „unglaublich“, verwirrende Abenteuer, sehr fantasielastig

Lesen Sie weiter

~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Vorweg ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Heute stelle ich euch das Hörspiel/Hörbuch die Unsinkbaren Drei vor. Dies ist bisher der erste Teil. Wann Teil 2 erscheint, weiß ich leider noch nicht. ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Inhalt des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Piratenkapitän Flitschauge musste eben erst seine meuternde Mannschaft von Bord der "Sturmhölle" werfen, da wird sein Schiff zweimal gerammt: Zuerst von einem Riesensuppenkessel mit einem spillerigen Kerl darin und, wenig später, von einer Holzplanke, auf der ein rundlicher Mensch sitzt und wild mit einer Suppenkelle paddelt. "Höchst piratig!", findet Kapitän Flitschauge. Neugierig nimmt er die beiden an Bord ... Welche verrückten und spannenden Abenteuer die drei schon bald gemeinsam erleben werden, kann der Piratenkapitän zu diesem Zeitpunkt nicht einmal ahnen ... (Amazon) ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Cover, Bilder und Gestaltung ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Das Cover ist meinem Sohn sofort aufgefallen. Das Bild passt wunderbar zur Story. ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Meinung zum Hörspiel/Hörbuch ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Zu aller erst möchte ich klären, warum ich dieses Hörspiel nicht einfach nur als Hörspiel, sondern auch als Hörbuch bezeichnen möchte. Die Geschichte wird von mehreren Leuten vorgelesen, doch im Hintergrund haben wir die typischen Hörspiel-Zusatzgeräusche, um die Story aufzupeppen und für Jüngere interessanter zu halten. Da aber auch ein großer Teil aus Erzählerperspektive vorgelesen wird, ist der Ansatz eigentlich eine tolle Mischung. Eigentlich - und nun kommen wir zu meinem ersten Großen, wenn auch letzten, Kritikpunkt: Durch die Erzählweise ist es wirklich wahnsinnig, wahnsinnig schwer dem Erzähler zu folgen, wenn im Hintergrund so laute Hintergrundgeräusche sind. Man kann die Stimme nur schwer von den Hintergrundgeräuschen unterscheiden, bei den Parts, wo das der Fall ist. Mein Sohn selbst hat teilweise diese Stellen gar nicht wirklich für sich wahrgenommen, weil einfach zu viel auf einmal gehört wurde, während die Stimme gar nicht herausgestochen hat. Da hätte man die Hintergrundgeräusche wirklich viel leiser machen müssen oder für den Moment des Erzählers - was das Beste gewesen wäre - ausgesetzt. Das war wirklich wahnsinnig anstrengend - selbst für mich als Erwachsene. Wenn man aber mit diesen Kritikpunkt kein Problem hat, dann ist es tatsächlich eine lustige, abenteuerreiche Geschichte, die einen in seinen Bann zieht und mitfiebern lässt. Wilhelm Nünnerich hat eine tolle Story erschaffen, rund um die drei Piraten, was nicht nur Jungs ansprechen wird, sondern auch eine super Geschichte für Mädchen ist. Außerdem gibt es richtig coole Piratenlieder, die das Feeling der Story noch einmal unterstützen. Wäre also der erste Kritikpunkt nicht, der sowohl meinen Sohn (7) als auch mich so massiv gestört hätte, hätte ich volle Punktzahl vergeben können. So muss ich leider 1,5 Punkte abziehen, weil diese Abschnitte extrem anstrengend für uns zu hören waren. Zusatz: ich habe gerade auf Amazon mal in die Hörprobe gehört, die zur Verfügung steht. Wenn ihr euch selbst zu der Problematik ein Bild machen wollt, hört direkt in die Hörprobe hinein. Dort versteht ihr, was wir meinen. Wenn euch diese Hörprobe so zusagt, dann ist es definitiv das perfekte Hörspiel für euch. Ansonsten empfehle ich euch zum Buch zu greifen :) ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Fazit des Buches ~ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ ~ Schönes Hörspiel jedoch mit einem großen Kritikpunkt 3,5 Sterne Nicky von >Die Librellis< ehemals Nickypaulas Bücherwelt

Lesen Sie weiter

Kapitän Flitschauge sieht sich einer meuternden Mannschaft gegenüber. Er übersteht die Meuterei, die Mannschaft ist allerdings auch fort. Was für ein Glück, dass da ein neuer Pirat in einem Suppenkessel vorbeikommt: Gräte, von Beruf Schiffskoch. Und ein dritter Pirat lässt auch nicht lange auf sich warten: der etwas sprechfaule Bumskopp, gelernter dritte Pirat. Diese neue Mannschaft stellt den Kapitän jeden Tag vor neue Herausforderungen. Wer hier Abenteuer und wilde Schlachten erwartet, wird wohl eher enttäuscht. Die Besatzung der Sturmhölle besticht durch skurile Begebenheiten und Kapitän Flitschauge ist oft über die überraschenden Gedankengänge seiner Crew erstaunt. Beim Kapitel, in dem Gräte das Schwimmen lernen sollte, konnte ich kaum noch vorlesen vor lachen. Das war definitiv eine unserer Lieblingsgeschichten. Trotz der ganzen aberwitzigen Begebenheiten schaffen es die drei immer das Schiff zu reparieren und nie unterzugehen. Und so kommt Kapitän Flitschauge am Ende des Buchs auch auf den neuen Namen seiner Crew: "Die unsinkbaren Drei" Im Buch werden viele Schifffahrtsbegriffe verwendet. Wer da nicht 100% seefest ist, schlägt einfach im Glossar am Ende des Buchs nach. Mit dabei ist eine CD mit 5 Liedern. Um mit den Songs etwas anfangen zu können, sollte man auf jeden Fall vorher das Buch lesen, da die Texte auf die Geschichten bezug nehmen. Die Liedtexte sind auch im Anhang abgedruckt, so dass man auch gerne mitsingen kann. Uns haben nicht alle Lieder gefallen, bei manchen muss man sich auch erst einmal hineinhören. Eine schöne Ergänzung zum Buch, aber sehr oft werden wir die CD wohl nicht hören. Das Buch ist ein Vorlesebuch ab etwa 6 Jahren. Zum Selberlesen sollte der junge Leser schon über fortgeschrittene Lesefähigkeiten verfügen, da es doch recht viel Text ist und die Schrift nicht allzu groß. Die vielen farbigen Illustrationen runden das Vorlesevergnügen ab. Die Charakter der Piraten und aberwitzigen Situationen wurden von Thomas Dähne sehr gut eingefangen und sorgten bei meinem großen Räuber für Begeisterung.

Lesen Sie weiter

Ich muss immer schauen, dass sich die Hörspiele und Hörbücher für Jungs und Mädchen ein wenig in der Waage halten - und so habe ich darauf gehofft, dass meinen Kindern dieses Hörspiel gut gefällt. Auch meiner Tochter - trotz der Piraten. Meine Sorgen waren jedoch unbegründet, direkt mit dem Anfangslied war das Eis gebrochen und wir konnten uns gemeinsam dieses spannende und humorvolle Piratenabenteuer anhören. "Die unglaublichen Abenteuer der besten Piraten der Welt" ist wohl der passendste Titel, denn es ist schier unglaublich, was Piratenkapitän Flitschauge in nicht mal einer Stunde Hörspielzeit alles passiert. Sehr schön vor allen Dingen das Rammen mit dem Suppenkessel und auch die Flaschenpostschreiberei an Mama Flitschauge. Hier fehlt nichts, alles was ein Piratenabenteuer braucht, tapfere und clevere Seemänner mit ausgefallenen Ideen, eine Schatzsuche und die Kaperei ist hier vorhanden. Und auch die Sprecher Klaus Schweizer als Kapitän Flitschauge, Peter Justen als Gräte und Uwe Schareck als Bumskopf machen ihre Sache gut und wirken sehr authentisch auf mich als Hörer. Auch schön ist hier wieder das Booklet gestaltet, indem wir noch einmal Informationen zu den Piraten bekommen, der Songtext zu "Wir brausen übers Meer" und auch einen Glossar über für die Kinder unbekannte Begriffe finden! Toll! Ein wirklich tolles Abenteuer für die ganze Familie!

Lesen Sie weiter

„Vorsicht Spoiler:“ Der Kapitän war allein auf seinem Schiff, denn seine Mannschaft hatte gemeutert. Auf einmal rammte etwas sein Boot. Der Kapitän staunte nicht schlecht, denn es war ein Suppenkessel mit einem Matrosen darin. Der dünne Kerl war ein Koch und hieß Gräte. Da war Flitschauge froh darüber, denn sein Magen knurrte schon. Kaum war das Essen fertig, hörte er ein Rufen vom Meer. Da paddelte doch ein Matrose mit einer Suppenkelle auf einer Holzplanke. Auch diesen Matrosen holte Flitschauge an Bord. Obwohl beide Matrosen sich am Anfang nicht richtig verstanden und nur überspitzte Ideen hatten, wurde mit der Zeit ein Team. Der Kapitän war sich sicher, sie sind die besten Piraten der Welt. Nach einer überstandenen Katastrophe waren sich alle einig – sie segeln als die unsinkbaren Drei über die Meere. Meine Meinung: Nicht nur die Geschichte ist lustig, sondern auch die Namen der Piraten - Flitschauge, Gräte, Bumskopp. Ihre Auffassungsgabe ist das Gegenteil von vernünftig, sie haben wirklich mehr Glück als Verstand. Aber deswegen sind die Abenteuer ja so amüsant, ebenso die Aussprache und Ausdrucksweise. Die Kinder können sogar Formulierungen aus der Seemannssprache entdecken, die sind am Schluss auch erklärt. Die Charaktere passen super. Bei den Piraten braucht man keine Angst zu haben, denn sie haben genügend mit sich selbst zu tun. Die Geschichte ist mit bunten Illustrationen geschmückt. Sie sind sehr schön und passen hervorragend zum Text. Jedes Ereignis fängt mit einer Überschrift an. Drollig finde ich auch, dass der Kapitän an seine Mama schreibt. Das Cover finde ich sehr schön, denn es gibt einen Einblick in die Geschichte. Der Titel passt ebenso. Für kleinere Kinder würde ich die Geschichte nicht empfehlen, denn sie haben das Verständnis für die Geschichte noch nicht. Zum Buch gibt es auch eine CD. Darauf kann man 5 Piratenlieder hören. Im Buch sind die Texte zum Mitsingen. Außerdem kann man auch die Piraten erzählen hören. Ich finde, dass einfach das Humorvolle auf der CD nicht so rüber kommt. Manche Melodie dürfte aber bekannt sein. Fazit: Die Fröhlichkeit steckt in der Geschichte. Das Geschehen regt zum Schmunzeln an, denn es steckt voller Eskapaden. Für Jungen ist das Buch lesenswert, denn es hat alles, was eine gute Geschichte braucht – Piraten, Schatz und Abenteuer.

Lesen Sie weiter