Leserstimmen zu
One Night - Das Geheimnis

Jodi Ellen Malpas

Die One Night-Saga (2)

(8)
(2)
(1)
(0)
(0)

Autor : Jodi Ellen Malpas Verlag : Goldmann Das Cover hat einen Wiedererkennungswert zur One Night Reihe und fügt sich perfekt ein. Nach dem Cliffhanger des ersten Bandes, geht dieser zweite Teil nahtlos in die Geschichte über. Die Autorin verwöhnt ihre Leser auch hier weiterhin mit ihrem bildlich, flüssig , fließendem und ausdrucksstarken Schreibstil. Dies ermöglicht es die Augen über die Zeilen fliegen zu lassen. Anders hätte ich es vor lauter Neugier und Adrenalin im Blut gar nicht ausgehalten. Die aufgebaute Spannung, reißt einem beim Lesen förmlich mir. Natürlich wollte ich wissen welche Geheimnisse Miller mit sich herum trägt und ob er es schafft sich Livy zu öffnen . Noch wichtiger war für mich zu erfahren ob er es überhaupt schafft Livy zurück zu erobern. Die Leidenschaft der beiden springt beim Lesen förmlich auf den Leser über. Aber ob sie jeh eine gemeinsame Zukunft haben können, dass müsst ihr schon selbst herausfinden. Aber Achtung, auch bei diesem Band gibt es am Ende wieder einen Cliffhanger und viele offene Fragen. Als Entschädigung ist dieser Teil einfach atemberaubend, fesselnd und bedeutend für diese Trilogie. Die Geschichte wird aus Livys Sicht erzählt und auch hier hat sie mein Leserherz wieder gleich erobert, aber Miller der ist inzwischen fest darin verwachsen. Er macht eine beeindruckende Wendung mit, ist charismatisch, dynamisch und erstaunlich geheimnisvoll. Jetzt werde ich mich gespannt dem Abschluss Band zuwenden.

Lesen Sie weiter

💘📖🔖 REZI ZEIT 💘📖🔖 Er ist reich und gefährlich attraktiv. Er hat ihr ein Leben voller Leidenschaft gezeigt, das ihr den Verstand und das Herz geraubt hat. Livy ist klar, dass es kein Zurück mehr gibt: Sie ist Miller Hart rettungslos verfallen, egal, was er ist und was er getan hat. Doch seine Welt ist düsterer, als sie ahnt – und die Beziehung der beiden lockt einen Gegner an, der ihr Glück ein für alle Mal zerstören könnte. Es kommen Dinge über Miller ans Licht, die Livy in ihren Grundfesten erschüttern. Und auch Miller selbst muss sich fragen, ob er seine große Liebe nicht loslassen muss, um sie vor sich selbst zu retten ... >>Hier gehts zum Buch<< ❤ Fazit: 4/ 5 Sterne ❤ …perfekt, perfektes Chaos ob Gefühle oder aktionistische Handlung.. Der Schock vom Ende vom 1. Buch steckt Livy och in den Knochen. Sie ist gebrochen, bekommt Miller Sie noch tiefer in die Dunkelheit oder wird Livy zu etwas, was Ihn da raus holt. Das 2. Buch der Reihe knüpft direkt an das vorherige an. Es ist zum Verständnis wichtige das vorherige Buch gelesen zu haben. Das Cover sind ähnlich, ohne Modelle, mit schöner Schrift & Farbwahl. Der Klapptext ist flüssig, spricht an und macht neugierig. Der Schreibstil ist leicht, sehr bildlich, locker, emotionell und flüssig. Die Hauptprotagonisten sind Livy und Miller. Livy ist so verloren, Sie lebt nur noch mit Ihrem Schmerz, durch diesen zeigt Sie trotz dessen welche Charakter Stärke in Ihr schlummert. Sie ist nicht nur mutig, sondern auch mitfühlen und hilfsbereit aber kann auch ganz anders, denn durch Ihren Zorn zeigt Sie sich ganz Wild und unberechenbar. Miller ist in seiner Finsternis gefangen. Sein Fehler haftet an Ihm und er versucht sich zu bessern, zeigt seine Perfektionismus, der aber in der Gewohnheit steckt, seine Verletzlichkeit aber auch seine Stärke definiert. Die Autorin schafft eine düstere, einnehmende & verwirrende Gefühlswelt, durch die Charaktere den Leser mitreißen und fesseln. Der Leser ist nach dem schockierenden Cliffhanger sofort wieder im Geschehen, leidet mit Livy und nimmt an Ihrem Leben teil. Die Anziehungskraft der Protagonisten und ihre sofortige Bereitschaft auf sich einzulassen, die Sprache der Leidenschaft ist einnehmend & berauschend. Die Hauptprotagonisten sind wie die Motte zu dem Licht. Die Symbolik und die Vergleiche als auch die Sprache von Miller erhöhen das Lesevergnügen. Der gut durchdachte rote Faden zieht sich perfekt durch die Bücher und lässt den Leser immer spannende als auch sehr aktionistische Handlungen durch leben. Der Handlungsstrang verleitet zum Nachdenken und mitfiebern, wie die Geschichte weiter geht. Der Lesefluss wird durch die Dramen & das Gefühlschaos gesteigert, ist flüssig, so dass man nur durch das Buch fliegt und es so schnell wie möglich durch hat. Das Buch bietet nicht nur gefühlvolle als auch kreative Szenen, sondern erheitert auch durch die amüsanten Stellen, durch das freche Mundwerk von Livy und Ihrer Großmutter. Das Buch hat mich gut unterhalten, mitfiebern lassen, brauscht, berührt und amüsiert. Die Erzählweise ist gefühlvoll, aktionistisch, spannend, bildlich und flüssig. atemberaubend, dramatisch & düster Das Buch zeichnet sich durch das weiter Leben im Dunkeln aus. Zum Fazit; _________ Sehr rasante als auch sehr einnehmende Lektüre, die einen zum verzweifeln bringt. Oft fragt man sich, ob man nicht genervt von den Protagonisten oder der Art dieser ist. Nein man braucht zwischendurch nur eine kleine Verschnaufpause, von dem permanenten Hin und Her der Beziehung, da alles sehr intensiv ist. Vieles muss man auf sich wirken lassen und hinterfragen. Jedoch sind die Charaktere immer wieder für einen Überraschung gut und ziehen sich an. Die Finsternis die Miller umgibt und dann im Gegenzug sein Streben nach Perfektion, seine Anbetung für Livy ist zum Seufzen. Die Charakter wachsen über sich hinaus, zeigen Ihren Mut und Ihre Stärke, besonders Livy die schwach scheint, aber doch immer wieder Miller überzeugt & Ihn in eine ganz andere Richtung schupst und hilft sich zu öffnen. Charaktere dürfen auch enttäuschen, das war für mich definitiv bei Gregory der Fall. Er hätte viel unterstützender und aufmerksamer im Dilemma zu Livys Sicht sein müssen. Dagegen war ich von William, auch wenn Er sich beim ersten Kennen lernen, nicht ordentlich Ihr angenommen hat, sehr erstaunt und begeistert. Er ist für mich, wie der beschützende und hilfsbereite dominante Vater, den Sie nie hatte. Zu dem zeigt sich ein definitives Muster, welche Männer Olivia anziehen. Sehr einnehmendes Buch, das in seine Fänge zieht, man nicht aufhören kann zu lesen und die Spannung immer wieder steigert. Ich freu mich sehr auf den 3. und abschließenden Teil der Trilogie. Vielen Dank für das Rezi Exemplar an den Verlag Heyne / BloggerPortal. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt. #onenight #dasgeheimnis #JodiEllenMalpas #BloggerPortal #werbung

Lesen Sie weiter

Dafür das mir die Reihe erst nicht aufgefallen ist bin ich jetzt schon fast süchtig. Als das zweite Buch kam habe ich es direkt gelesen, leider kam die Rezension jetzt erst ein bisschen spät. Das erste Band war ja nicht ganz das was ich gedacht habe doch hier das zweite ist wirklich super geworden und hat mich jetzt überzeugt. Das zweite Buch hat mich direkt überzeugt. Es hat direkt Spaß gemacht dieses Buch zu Lesen und die Geschichte konnte mich besser überzeugen als das erste Buch. Direkt vom ersten Moment gibt das Buch Spannung vor und bleibt in dieser Spannung an den richtigen Stellen. Doch das Buch bietet auch Emotionen und Erotische Szenen. Ich finde im Ganzen ist dieses Buch einfach viel intensiver geschrieben worden wie schon Band 1. Hier hat mich das ganze Buch von der ersten Seite an mitgenommen, ich konnte nicht mehr aufhören zu Lesen. Livy kam mir in diesem Buch nicht so verloren vor wie schon im ersten. Sie hat mir viel besser gefallen und sie hatte sich schön entwickelt. Nun bin ich wirklich auf Band 3 gespannt, ob mich dieses auch so umhaut wie jetzt dieser Band. Sicherlich gibt es auch Fans vom ersten Buch an doch jeder hat nun mal einen anderen Geschmack.

Lesen Sie weiter

Verlag: Goldmann Erschienen: 18. September 2018 Seitenzahl: 576 Preis: 12,00€ Genre: Erotik Dieser Band ist der 2. Teil der One-Night Trilogie und enthält somit Spoiler für den ersten Teil! Inhalt: Er ist reich und gefährlich attraktiv. Er hat ihr ein Leben voller Leidenschaft gezeigt, das ihr den Verstand und das Herz geraubt hat. Livy ist klar, dass es kein Zurück mehr gibt: Sie ist Miller Hart rettungslos verfallen, egal, was er ist und was er getan hat. Doch seine Welt ist düsterer, als sie ahnt – und die Beziehung der beiden lockt einen Gegner an, der ihr Glück ein für alle Mal zerstören könnte. Es kommen Dinge über Miller ans Licht, die Livy in ihren Grundfesten erschüttern. Und auch Miller selbst muss sich fragen, ob er seine große Liebe nicht loslassen muss, um sie vor sich selbst zu retten … Quelle: Amazon Meinung: Nachdem ich den ersten Teil der One-Night Reihe letzten Monat gelesen hatte und er mir wirklich gut gefallen hatte, musste ich direkt den zweiten Teil hinterher lesen. Nach dem spannenden Ende von Band 1 war ich einfach so gespannt wie es mit Livy und Miller weiter geht, da sie ja herausgefunden hatte, dass er als Escort-Boy arbeitet. Ob sie dadurch abgeschreckt wird oder ob sie weiterhin bei ihm bleibt? Denn sie hat sich in ihn verliebt und so muss sie feststellen, dass sie ihn nicht so leicht verlassen kann und lernen muss damit umzugehen. Aber natürlich ist das nicht sein einziges Geheimnis, denn er hat noch eine viel dunklere Vergangenheit, von der Livy noch gar nichts weiß. Ich fand es sehr spannend die Geheimnisse herauszufinden und wie Livy darauf reagiert. Der Schreibstil war wie im ersten Teil auch schon sehr flüssig und bildlich. Es hat einfach Spaß gemacht zu lesen und obwohl das Buch wieder sehr dick ist bin ich ziemlich schnell durchgekommen. Die Kapitel waren teilweise wieder sehr lang, was mir immer nicht ganz so gut gefällt. Das hat aber der Geschichte an sich natürlich keinen Abbruch getan. Das Cover finde ich wieder sehr schön gestaltet, und passt super zu Band 1. Auch der Titel ist sehr passend gewählt worden. Ansonsten möchte ich zu dem Inhalt gar nicht mehr viel verraten da es ich um eine Fortsetzung handelt und es immer besser ist bei Liebesromanen nicht zu viel zu wissen, denn das nimmt die ganze Spannung beim Lesen. Mir hat das Buch auf jeden Fall noch besser gefallen als der erste Teil, da es einfach noch viel spannender war und ich vergebe 4,5 Sterne. Ich freue mich jetzt schon auf den letzten Band, da das Ende einfach wieder so spannend war, dass man unbedingt wissen möchte wie es mit den beiden weiter geht.

Lesen Sie weiter

Nachdem mir der erste Teil ausgesprochen gut gefallen hat und eine Million Fragen aufgeworfen hat, konnte ich Teil 2 kaum erwarten. Zum Inhalt: Er ist reich und gefährlich attraktiv. Er hat ihr ein Leben voller Leidenschaft gezeigt, das ihr den Verstand und das Herz geraubt hat. Livy ist klar, dass es kein Zurück mehr gibt: Sie ist Miller Hart rettungslos verfallen, egal, was er ist und was er getan hat. Doch seine Welt ist düsterer, als sie ahnt – und die Beziehung der beiden lockt einen Gegner an, der ihr Glück ein für alle Mal zerstören könnte. Es kommen Dinge über Miller ans Licht, die Livy in ihren Grundfesten erschüttern. Und auch Miller selbst muss sich fragen, ob er seine große Liebe nicht loslassen muss, um sie vor sich selbst zu retten ... Irgendwas fesselt mich an dieser Story, aber ich habe noch nicht recht herausgefunden, was. Das ist gut, denn es macht mich höllisch neugierig auf den weiteren Verlauf. Teil 2 von „One Night“ konnte jedoch nicht ganz an seinen starken Vorgänger anknüpfen. Der Mittelteil war relativ langweilig und langwierig, sodass ich an manchen Stellen dranbleiben musste. Und ich dachte nie, dass ich das mal sage, aber stellenweise waren es mir einfach zu viele Sexszenen. Ich bin nicht zimperlich und prüde, im Gegenteil. Solche Romane liebe ich ja! Aber hier kam mir das leider vor wie ein Füllabschnitt, bevor die Spannung erst richtig losgeht. Denn die letzten 20-30 Seiten waren spannender als der ganze Rest davor. Diese letzte Seite … Ich habe sie ganze drei Mal lesen müssen, um sie zu verstehen und konnte es dann doch nicht glauben. Achtung: monströser Cliffhanger! Fazit: Alles in allem ein gutes Buch mit einigen Schwachstellen, von denen man sich aber nicht entmutigen lassen darf. Es wird sich lohnen! 4 Sterne.

Lesen Sie weiter

Wenn sich Livy eines sicher ist, dann ihrer Liebe zu Miller. Doch seine Welt ist noch viel gefährlich als sie je hätte erahnen können. Und Livys Entschluss sich gegen alles und jeden zu stellen, wird gehörig ins Wanken gebracht, als sie selbst von der Gefahr bedroht wird … „One Night – Das Geheimnis“ ist der zweite Band der gleichnamigen Trilogie von Jodi Ellen Malpas. Dieser erzählt die Geschichte von Livy und dem geheimnisvollen Miller weiter. Das Cover ähnelt dem des ersten Bands sehr und bezaubert ein erneutes Mal mit seiner schönen Gestaltung! Der Klappentext lässt schon ein wenig auf die spannende Fortsetzung schließen und erweckt auch hier wieder meine Neugierde. Wie schon im ersten Teil der Reihe, wird die Story komplett aus der Sicht von Livy erzählt. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und erweckt die Welt von Livy und Miller erneut zum Leben. Das Buch baut von Beginn an viel Spannung auf. Ich war direkt gefesselt und wollte das Buch am liebsten nicht aus der Hand legen. Livy ist noch immer das liebe Mädchen, das man auch schon im ersten Band kennenlernte. Erneut steigert sich ihr Selbstbewusstsein und verleiht ihr ein hoffnungsvolles Auftreten. Miller glänzt noch immer mit einer geheimnisvollen Art ebenso wie mit seinem unglaublichen Ordnungsfimmel. Trotzdem ist er mir vor allem im zweiten Band sympathischer geworden, was auch an dem steigenden Vertrauen zu Livy liegt. Die Beziehung der Beiden wird intensiver und inniger und dadurch auch für mich realistischer und spürbar. Der zweite Teil der „One-Night“-Reihe ist eine spannende und aufregende Fortsetzung, die von Anfang bis Ende fesselt. Eine Fortsetzung, die mit Spannung und Gefühl begeistert! 5 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Wenn sich Livy eines sicher ist, dann ihrer Liebe zu Miller. Doch seine Welt ist noch viel gefährlich als sie je hätte erahnen können. Und Livys Entschluss sich gegen alles und jeden zu stellen, wird gehörig ins Wanken gebracht, als sie selbst von der Gefahr bedroht wird … „One Night – Das Geheimnis“ ist der zweite Band der gleichnamigen Trilogie von Jodi Ellen Malpas. Dieser erzählt die Geschichte von Livy und dem geheimnisvollen Miller weiter. Das Cover ähnelt dem des ersten Bands sehr und bezaubert ein erneutes Mal mit seiner schönen Gestaltung! Der Klappentext lässt schon ein wenig auf die spannende Fortsetzung schließen und erweckt auch hier wieder meine Neugierde. Wie schon im ersten Teil der Reihe, wird die Story komplett aus der Sicht von Livy erzählt. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und erweckt die Welt von Livy und Miller erneut zum Leben. Das Buch baut von Beginn an viel Spannung auf. Ich war direkt gefesselt und wollte das Buch am liebsten nicht aus der Hand legen. Livy ist noch immer das liebe Mädchen, das man auch schon im ersten Band kennenlernte. Erneut steigert sich ihr Selbstbewusstsein und verleiht ihr ein hoffnungsvolles Auftreten. Miller glänzt noch immer mit einer geheimnisvollen Art ebenso wie mit seinem unglaublichen Ordnungsfimmel. Trotzdem ist er mir vor allem im zweiten Band sympathischer geworden, was auch an dem steigenden Vertrauen zu Livy liegt. Die Beziehung der Beiden wird intensiver und inniger und dadurch auch für mich realistischer und spürbar. Der zweite Teil der „One-Night“-Reihe ist eine spannende und aufregende Fortsetzung, die von Anfang bis Ende fesselt. Eine Fortsetzung, die mit Spannung und Gefühl begeistert! 5 von 5 Sterne.

Lesen Sie weiter

Zusammenfassung Er ist reich und gefährlich attraktiv. Er hat ihr ein Leben voller Leidenschaft gezeigt, das ihr den Verstand und das Herz geraubt hat. Livy ist klar, dass es kein Zurück mehr gibt: Sie ist Miller Hart rettungslos verfallen, egal, was er ist und was er getan hat. Doch seine Welt ist düsterer, als sie ahnt – und die Beziehung der beiden lockt einen Gegner an, der ihr Glück ein für alle Mal zerstören könnte. Es kommen Dinge über Miller ans Licht, die Livy in ihren Grundfesten erschüttern. Und auch Miller selbst muss sich fragen, ob er seine große Liebe nicht loslassen muss, um sie vor sich selbst zu retten ... Cover Wie schön ist bitte dieses Cover? Es wirkt durch die vielen dunklen Farben auf der einen Seite so gefährlich düster aber auf der anderen Seite auch irgendwie geheimnisvoll und zart. Finde es sehr passend zur Geschichte gestaltet. Es ist auch wirklich schön, dass die Cover ähnlich gestaltet wurden. Kathas Meinung Nachdem ich ersten Band "One Night - Bedingung" regelrecht verschlungen habe, war klar, dass ich auch so schnell wie möglich den zweiten Band lesen möchte. Der Schreibstil der Autorin hat mich wieder einmal sehr gefesselt, jedoch konnte ich das Buch nicht so ganz verschlingen wie den ersten Band. Lag vielleicht daran, dass ich genau zu dieser Zeit in unseren Flitterwochen war, und eigentlich gar keine Zeit und Lust zum Lesen hatte. Zuhause angekommen, habe ich mich natürlich gleich ans Lesen gemacht und das Buch endlich beendet. Erzählt wird die Geschichte wieder aus der Ich-Perspektive von Livy, die Miller total verfallen ist. Doch ihrer Liebe werden so einige Steine, aufgrund Millers Tätigkeit, in den Weg gelegt. Dann taucht auch noch wie aus dem Nichts William, der Zuhälter ihrer Mutter, auf und versucht auf Biegen und Brechen Livy von Miller und seiner dunklen Lebensweise fernzuhalten. Miller ist ganz hin und hergerissen, auf der einen Seite möchte er, dass sich Livy von ihm fern hält, damit ihr kein Unglück geschieht, aber auf der anderen Seite kann er sich aufgrund seiner Gefühle zu ihr, selbst nicht von ihr fernhalten. Livy mochte ich im ersten Band total, da sie für mich eine ganz starke Persönlichkeit war. Sie hat viel miterlebt und weiß, was sie im Leben möchte. Dass sie Miller total verfallen ist und ohne ihn nicht mehr sein möchte, merkt man recht schnell. Eigentlich mag ich sie ganz gerne, jedoch hat sie für mich im zweiten Band keine wirkliche Entwicklung gemacht, im Gegenteil, denn irgendwie erinnert sie mich sehr an ihre Mutter von Verhalten her. Toll finde ich, dass sie so ein gutes Verhältnis zu William hat, der doch sehr auf sie achtet. Da sie oder auch er nicht genau wissen, wer Livys Vater ist, vermute ich ja ganz stark, dass er ihr Vater sein könnte. Denn Livys Mutter war damals in William verliebt und er auch in sie, doch er konnte einfach keine Beziehung mit ihr anfangen, und so hat ihre Mutter ihn damit bestrafen wollen, indem sie mit anderen Männern schläft. Miller war mir im ersten Band ein ganz großes Rätsel, was sich aber teilweise am Ende des Buches etwas gelöst hat, jedoch nicht vollständig. In diesem Band wurden zwar einige seiner Geheimnisse gelüftet, jedoch bin ich gespannt, was noch genau dahinter steckt und wer diese "sie" sind, an die er bzw. sein Leben gekettet ist. Auch wenn er mich manchmal mit seiner Zwangsstörung oder auch seiner aggressiven Art etwas genervt hat, ist er im Grunde ein total liebenswürdiger Kerl, dem viel an Livy liegt. William tauchte im ersten Band, ausser in den Erzählungen von Livy, nicht wirklich auf. Dass er jetzt immer präsenter wird, finde ich interessant, vor allem weil er Livy viel von seiner und der Vergangenheit ihrer Mutter erzählt. Man merkt, wie sehr er ihre Mutter geliebt hat und wie sehr sein Herz gebrochen wurde, weil sie nicht zusammen sein konnten. Ich bin wirklich sehr gespannt wie es weitergeht und ob meine Vermutung, dass er Livys Vater ist, doch richtig ist. Auch dieser Band hat mir ganz gut gefallen, auch wenn er für mich bisschen schwächer war als der erste und mich das dauernde Gelabber von den Beiden beim Sex echt genervt hat. Ich meine Hallo? Wer redet ewig lange Sätze dabei? Das waren aber meine einzigen Kritikpunkte, jetzt bin ich auch Band drei sehr gespannt. Da mir das Buch gefallen und mich sehr unterhalten hat, vergebe ich 4/5 Sternen und freue mich sehr auf den dritten Band.

Lesen Sie weiter