Leserstimmen zu
Unsere besten Rezepte für den Thermomix®

Theres und Benjamin Pluppins

(7)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 7,99 [D] inkl. MwSt. | € 7,99 [A] | CHF 11,50* (* empf. VK-Preis)

Zum Inhalt: Theres und Benjamin Pluppins kochen für ihr Leben gern - und das am liebsten mit Ihrem TM5. Da gibt es köstliche und alltagstaugliche Gerichte für die ganze Familie: schnell, kreativ, unkompliziert und gelingsicher. Brot, Aufstriche, Senfe und Suppen sind ebenso vertreten wie Fleich-, Gemüse- und Fischgerichte, Desserts, Eis, Kuchen und Getränke. Allgemeine Informationen zum Buch: "Unsere besten Rezepte für den Thermomix" ist im Bassermann Verlag erschienen und umfasst 96 Seiten. Es ist als gebundene Ausgabe zum Preis von 7,99 Euro sowie als Kindle Edition zum Preis von 6,99 Euro erhältlich Meine Gedanken zum Buch: Das nenn ich mal ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Für nur 7,99 Euro bekommt man hier eine recht ansehnliche Sammlung an Thermomix-Rezepten. Zu Beginn des Buches gibt es die 10 goldenen Tipps rund um den Thermomix - von Theres und Benjamin Pluppins. Sie geben z.B. Tipps, wie man den Thermomix vorm Überkochen bewahrt, wie man Teigreste am besten aus dem Mixtopf entfernt und wozu man den Varoma noch nutzen kann. Und schon geht es an die Rezepte. Köstliches Fladenbrot, Pfirsisch-BBQ-Sauce, Knoblauch-Feta-Creme, Linseneintopf, Falafeln und Butternut-Kürbis-Sauce sind nur einige der ausgewählten Rezepte. Die Rezepte sind einfach gehalten und sehr leicht umzusetzen. Das Fladenbrot, die Knoblauch-Feta-Creme und die Falafeln habe ich bereich nachgekocht und bin sehr begeistert. Vor allem die Falafeln haben allen sehr gut geschmeckt. Dieses Buch ist eine tolle Ergänzung für die Küche mit dem Thermomix und wie bereits erwähnt, ist das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach überzeugend. Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

Lesen Sie weiter

Kochbücher für den Thermomix gibt es wie Sand am Meer. Die meisten sind recht teuer. Deswegen hat mich dieses hier besonders gefreut. Mit einem Preis von 7,99 € ist es ausgesprochen preisgünstig. Die Rezepte sind übrigens völlig frei und unbeeinflusst vom Geräte-Hersteller entstanden. Doch bekommt man auch "was Gescheites" zu so einem günstigen Preis? Ich finde ja, absolut. Das Buch ist von Theres & Benjamin Pluppins verfasst, einem Foodblogger-Paar (gernekochen.de), das sein ursprüngliches Hobby, das Kochen, zum Beruf gemacht hat. Es finden sich lauter alltags- und familientaugliche Rezepte, die schnell, unkompliziert und gelingsicher sind. Aber trotzdem sehr lecker! Nach einem kleinen Vorwort, in dem sich die beiden Autoren kurz vorstellen und einigen allgemeinen Hinweisen zu den Rezepten, gibt es gleich "10 goldene Tipps" rund um den Thermomix, zum Beispiel wie man Teigreste am leichtesten entfernen kann, oder zu was man den Varoma Einlegeboden noch benutzen kann usw. Gut zu wissen! Dann geht es direkt zu den Rezepten, die alle wunderschön bebildert sind und Lust aufs Nachkochen und -backen machen. - Brot - Aufstrich, Senf & Sauce - Eintopf, Suppe & Snacks - Hauptgerichte - Desserts und andere süße Sachen (sogar selbstgemachte Marshmallows) - Getränke Die Rezepte sind wirklich alle toll und ansprechend. Besonders interessant finde ich die Möglichkeit, sogar verschiedene Senfarten selbst zu machen. Das wird auf alle Fälle ausprobiert! Zu jedem einzelnen Rezept haben die Autoren eine kleine Einleitung geschrieben. Man spürt deutlich die Leidenschaft der beiden zu gutem Kochen. Auch wird auf Variationsmöglichkeiten hingewiesen und es gibt viele gute Tipps. Ein wirklich gelungenes Kochbuch zum kleinen Preis, aber mit vielfältigen Rezepten!

Lesen Sie weiter

Bei diesem Kochbuch kommt man recht schnell zur eigentlichen Sache - den Rezepte. Es gibt ein sehr kurzes Vorwort, in dem das Paar 10 nützliche Tipps für den Thermomix gibt. Einige waren auch mir neu, obwohl ich schon länger mit dem Thermomix koche. Da der Thermomix sich aber selbst erklärt, ist auch mehr nicht nötig. Einzelne Kapitel gibt es in diesem Kochbuch nicht. Jedoch sind die Gerichte in sich alle sehr geordnet. So findet man zunächst Brot und Aufstriche, dann Suppen und Eintöpfe, dann weitere Hauptspeisen, Nachspeisen und zuletzt Getränke. Auch wenn es keine Überschriften für die einzelnen Kapitel gibt, findet sich vorne im Buch trotzdem ein Inhaltsverzeichnis, sodass man die Aufteilungen schnell finden kann. Zu jeden Rezept haben die beiden Autoren ein kurzes Vorwort geschrieben. Dieses bezieht sich entweder auf das Gericht im Allgemeinen oder auch auf die Idee dazu oder die Vorlieben der beiden. Das macht das Ganze noch sympatischer. Die Rezepte an sich sind alle sehr kurz und einfach gehalten. Schnell gekocht und leicht verstanden. Zu vielen Rezepten gibt es kleine Tipps und Ideen zu anderen Variationen. Ein schönes Kochbuch für den Thermomix mit wenigen, dafür aber sehr guten und leckeren Gerichten! Gerne mehr davon

Lesen Sie weiter

Inhalt: - Vorwort - Hinweise zu den Rezepten - Unsere 10 goldenen Regeln rund um den Thermomix® - Unsere Rezepte - Brot - Aufstrich, Senf, Sauce - Eintopf, Suppe, Snacks - Hauptgerichte - Desserts und andere süße Sachen - Getränke - Rezeptverzeichnis nach Kapiteln - Alphabetisches Rezeptverzeichnis - Danke! - Impressum Viele alltagstaugliche Rezepte für den Thermomix®. Von herzhaft bis süß - vom Frühstück bis zum Dessert! Tolle Fotos - leicht nachzumachende Rezepte. z.B.: Vollkornbrot, pikanter Datteldipp, Falafel, Blumenkohlsuppe mit Bacon, Zwiebel-Sahne-Hähnchen, gefüllte Champignons, Linguine mit Nuss-Pesto, Marshmallows, Käsekuchen mit Apfel und Karamellsauce, Mango-Lassi usw.

Lesen Sie weiter

Mittlerweile gibt es ja wirklich viele Koch- und Rezeptbücher für die "Küchenwundermaschine des 21. Jahrhunderts" ;-) Dieses Buch habe ich mir gegönnt, nachdem ich aus meinem vorherigen Buch alle Rezepte ausprobiert hatte und auch dort mit ca. 90% der Rezepte gut gefahren bin. Unsere besten Rezepte für den Thermomix von den symphatischem Ehepaar Theres und Benjamin Pluppins ist ein Buch, welches mit viel Herzblut geschrieben wurde. Das merkt man nicht nur am Anfang des Buches sondern auch bei der Auswahl der vielfältigen Rezepte. So gut wie alle Rezepte sind zwar primär für den Thermomix gedacht, können aber auch ganz einfach mit herkömmlichen Küchengeräten umgesetzt werden. Die Zutatenlisten sind selten exotisch und stellen einen vor keine große Herausforderung. Für mich ein Muß für jeden Thermomix-Haushalt!

Lesen Sie weiter

Seit letzten Monat habe ich eine neue tolle Küchenmaschine, den Thermomix®. Zwei Jahre lang habe ich meinen Mann versucht zu überzeugen, bis er endlich zugestimmt hat. Der stolze Preis war im Prinzip das Hindernis, aber jetzt muss ich sagen liebt mein Mann das Ding, oder “Thermie”, wie der Zauberkessel bei uns heißt, genauso sehr wie ich. Werbung wollte ich hier allerdings nicht machen, aber hier geht es um ein tolles Buch, das von zwei Blogger-Kollegen geschrieben wurde und wertvolle Tipps und tolle Rezepte bietet für Thermomix®-Besitzer. Theres und Benjamin Pluppins kochen für ihr Leben gern und haben seit 2014 einen eigenen Foodblog gernekochen.de. Alltagstaugliche Rezepte, schnell nachkochbar und lecker, so beschreiben die Autoren ihre Sammlung, die sie in ihrem Buch "Unsere Besten Rezepte für den Thermomix®" mit den Lesern gern teilen möchten. Inhaltlich bietet das Buch wertvolle Tipps zur richtigen Reinigung des Topfes, zur Entfernung von Teigresten, Sterilisieren von Flaschen und Schnullern und vielen anderen praktischen Ratschlägen. Man findet die Rezepte in einzelnen Kategorien, sowie in einem alphabetischen Rezeptverzeichnis Folgende Kategorien sind im Buch zu finden: Brot Aufstrich, Senf & Sauce Eintopf, Suppe & Snacks Hauptgerichte Desserts und andere süße Sachen Getränke Rezepte, die mich insbesondere ansprechen sind zum Beispiel: Apfel-Gurke-Kiwibeeren-Smoothie, Softeis von der feigen Kirsche, Vollkornbrot, Der perfekte Burger, Knoblauch-Fete-Creme, Pfirsich-BBQ-Sauce und viele mehr! Ich kann dieses Kochbuch uneingeschränkt weiterempfehlen Die schönen Bilder und einfachen Rezepte regen absolut zum Nachkochen auf. Die Zutaten hat man fast immer im Haus, oder bekommt sie in jedem normalen Lebensmittelhandel. Das Buch bietet für einen kleinen Preis von 7,99 Euro eine ganze Menge.

Lesen Sie weiter

Die Autoren dieses Buches betreiben selbst einen Blog (gernekochen.de). Es sind keine Profiköche, sondern Hobbyköche, die ihre Leidenschaft mit anderen Hobbyköchen teilen möchten. "Unsere Besten Rezepte für den Thermomix®" ist ihr erstes Kochbuch und konnte mich schon beim ersten durchstöbern begeistern. Das Buch ist gegliedert in folgende Kategorien: Brot Aufstrich, Senf & Sauce Eintopf, Suppe & Snacks Hauptgerichte Desserts und andere süße Sachen Getränke Auf den ersten Seiten findet man eine kleine Vorstellung der Autoren sowie 10 Tipps rund um den Thermomix®. Am Ende findet man noch ein Verzeichnis nach Kategorien und eines nach Alphabet. Die Auswahl der Rezepte finde ich sehr gelungen, da eigentlich für jeden etwas dabei ist und keine "exotischen" Zutaten verwendet werden, die man nicht in jedem gut sortierten Supermarkt oder Discounter findet. Die Rezepte sind alltagstauglich, können zum Teil gut vorbereitet werden und sind auch für "Nicht-Thermomix-Besitzer" mit normalem Küchengerät zum größten Teil umsetzbar. Ich habe folgende Rezepte getestet: Thunfisch-Ei-Aufstrich Blumenkohlsuppe Bolognese-Frikadellen Gefüllte Champignons Linguine mit Nuss-Pesto Irish Cream (-Likör) Mango Lassi Alle Gerichte haben richtig, richtig gut geschmeckt, waren einfach in der Zubereitung und die Zutatenliste war einfach zu besorgen. Der zeitliche Aufwand ist verschwindend gering und das Ergebnis hat in allen Fällen für strahlende Gesichter, volle Mägen und zu Lobgesang geführt. Ein Kochbuch, welches ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann und absolut alltagstauglich ist. Das Buch wird wohl Standardeinrichtung unserer Küche bleiben.

Lesen Sie weiter

Das sympathische Ehepaar betreibt nicht nur den gemeinsamen Foodblog „Gerne Kochen“, sondern ist seit neustem auch unter die Buchautoren gegangen... wobei sie nicht nur die Rezepte entwickelt und niedergeschrieben, sondern auch die ansprechenden – Hunger machenden ;) - Fotos gefertigt haben. Und diese Leidenschaft merkt man bereits in dem persönlichen Vorwort mit Hinweisen zu den Rezepten (wobei ich diesen Punkt klasse finde, denn manchmal frage ich mich generell, ob der Autor z.B. gehäufte oder gestrichene Eßlöffel meint...), aber auch in den folgenden „10 goldenen Tipps“. Erfahrene Thermomixler werden hier schnell weiterblättern, denn natürlich wurde hier das „Ratgeberrad“ nicht neu erfunden ;) aber Neulinge werden hier den ein oder anderen interessanten Tipp finden – z.B. wie man den Thermomix am schnellsten reinigt oder Teigreste entfernt bzw. Angebranntes vom Boden entfernt... diese Tipps gelten aus meiner Erfahrung heraus übrigens auch für andere „Küchen-Koch-Geräte“ wie z.B. den Food Circus, mit dem ich arbeite. Die folgende Rezeptsammlung ist in verschiedene Abteilungen unterteilt: Brot, Aufstrich/Senf/Sauce, Eintopf/Suppe/Snacks, Hauptgerichte, Dessert/süße Sachen, Getränke. Jedes Rezept ist mit einem Hunger-fördernden Bild geschmückt, übersichtlich in Zutatenliste und Schritt-für-Schritt-Anleitung aufgeteilt und mit einer persönlichen Einleitung zum Rezept versehen. Außerdem gibt es u.a. eine Zubereitungszeit und den Schwierigkeitsgrad. Die Rezeptanleitung ist verständlich erklärt, die Zutaten hat man eigentlich zu Hause bzw. sie sind leicht im Supermarkt zu bekommen. Auch die Rezepte selbst sind Hausmannskost – aber das finde ich persönlich prima! Ich hatte schon vergessen, wie gut ein Thunfisch-Ei-Aufstrich schmeckt... bis ich das Rezept als Ideengeber ausprobiert bzw. mit meinen persönlichen Lieblingszutaten erweitert bzw. verändert habe. Bunte Pfannkuchen-Röllchen stehen schon auf der Wunschliste meiner Kleinsten (dann eben nicht mit Lachsfüllung) und Marshmellows werde ich nun auch mal selbst machen. Sogar Rezepte für selbstgemachten Senf gibt es! Nach 43 Rezepten ist Schluss ;) dann folgen das Rezeptverzeichnis – einmal nach Kapiteln, einmal nach Alphabet sortiert – und die obligatorische Danksagung, u.a. an die Sponsoren – wie man es als Blogger eben gelernt hat ;) hier musste ich dann schon schmunzeln, aber das rundet das positive Bild, welches dieses Buch bei mir hinterlässt, wirklich ab. Wer Ideen sucht, sich vielleicht gerade einen Thermomix o.ä. gekauft hat, wer ein Buch in akzeptablen Preisrahmen verschenken möchte, wer Kochneuling ist, der darf bei diesem Buch gerne zugreifen. Wer lieber up to date bleiben möchte, schaut auf den Foodblog der beiden... und wer schon x Thermomix-Bücher zuhause hat, sollte vor dem Kauf dieses Buches lieber erst mal reinschauen, ob es was Neues für ihn gibt. Ich jedenfalls mag das Buch als Ideengeber und mag es euch daher gerne empfehlen.

Lesen Sie weiter