Leserstimmen zu
Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis

Udo Weigelt

Die Katzenbär-Reihe (5)

(8)
(3)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Mit einem guten Freund an der Seite wird vieles leichter. So ist Luna sehr froh darüber, dass Katzenbär Karlo immer dann zur Stelle ist, wenn sie ein wenig Unterstützung gebrauchen kann. Diesmal traut sie sich erst nicht in den dunklen Schuppen und später nicht in das geheimnisvolle Haus. Am Ende ist sie selber froh darüber, ihre Ängste überwunden zu haben und kann mit Katzenbär Karlo im Arm gemütlich einschlafen. Das Buch ist mit seinen nielichen Illustrationen ein hübsches Vorlesebuch für Kinder von 4-6 Jahren und eignet sich auch für fortgeschrittene Erstleser noch.

Lesen Sie weiter

„Jetzt heißt es Mut und Taschenlampe zusammennehmen, um der Sache auf den Grund zu gehen“ - so motiviert uns der Klappentext des 5. Bandes aus der Luna & der Katzenbär-Reihe, welches wieder von dem „Dreamteam“ Weigelt & Tourlonias erschaffen wurde. Dieses Mal geht es um die Angst vor kleinen und großen Dingen im Alltag: mal rumpelt und tutet es ganz unheimlich im Hexenhaus bzw. auffälligen Gartenhäusschen im Garten von Lunas Eltern, mal wirkt beim Gang zum Bäcker das große Haus an der Straße so unheimlich und dunkel... und auch Karlo fürchtet sich in einem großen Zelt mit Gespenstern. Gemeinsam nehmen Luna und ihr Katzenbär Karlo all ihren Mut zusammen und – nachdem sie sich zuerst selbst an das Geheimnis gewagt haben – bitten ihren Papa um Hilfe, das Rätsel der unheimlichen Dinge zusammen zu lösen. Am Ende des spannenden Tages, als es Zeit wird, ins Bett zu gehen, fühlt sich Luna selbst noch mal ganz groß, denn sie kann für ihren Freund Karlo ebenfalls ein Rätsel lösen. Dieses Buch zeigt einfühlsam und spannend, wie alltäglich Angst ist und wie man sie gemeinsam bekämpfen kann – mal mit Hilfe der Eltern, mal mit Mutmacher-Beistand des besten Freundes. Die Zeichnungen unterstützen das Erzählte und meine fünfjährige Tochter war ganz begeistert von den Bildern auf jeder Seite. Besonders unheimlich fand sie die dunklen Seiten – so wurde durch Wort & Bild das Unheimliche im Schuppen noch verstärkt; die aus der Tasche fallenden Gummibärchen des Hochrad-Fahrers haben sie zum Lachen gebracht. Alles in allem ein kindgerechtes Buch, welches sich wunderbar zum Vorlesen & Selbstlesen eignet, welches die Kinder mitfiebern lässt und uns alle wirklich begeistert hat.

Lesen Sie weiter

Verlag: cbj Erschienen: 23. Oktober 2017 Seitenzahl: 72 Preis: 9,99€ Genre: Kinderbuch Inhalt: Auch im Dunkeln findet ein Katzenbär immer einen Lichtschalter! "Tuut, tuut" tönt es laut durch den Garten! Vor Schreck macht Karlo einen Riesensatz direkt auf Lunas Schulter. Auch Luna ist das Ganze nicht geheuer, denn das seltsame Geräusch, das wie ein alter Zug klingt, kommt eindeutig aus dem Schuppen und der sah immer schon mehr wie ein Hexen- als ein Gartenhaus aus! Als es auch noch anfängt zu Donnern, obwohl die Sonne scheint und keine Wolke am Himmel ist, sind Luna und Karlo sich einig: Im Schuppen haust ein Geist! Sie müssen all ihren Mut und die Taschenlampe zusammen nehmen, um der Sache auf den Grund zu gehen. Quelle: Amazon  Meinung: "Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis" ist der fünfte Band der Reihe und auch mein erster. Die Bücher sind alle in sich abgeschlossen und man kann sie auch unabhängig voneinander lesen, was ich gerade bei Kinderbüchern sehr gut finde. Ich fand das Cover einfach soo süß, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Und ich kann jetzt schon mal sagen ich wurde nicht enttäuscht.  Das Buch ist eigentlich für Kinder ab 5 Jahre geeignet, da es sehr viele große Illustrationen beinhaltet und nur wenige Seiten hat. Also ist es perfekt zum Vorlesen für Zwischendurch oder als Gute-Nacht-Geschichte geeignet. Aber auch für Erstleser ist das Buch gut geeignet, da die Schrift sehr groß und gut zu lesen ist. Die Bilder in dem Buch waren für mich das Highlight, ich könnte mir vorstellen, dass jedes Kind in dem Alter das Buch lieben wird, egal ob Junge oder Mädchen. Vor allem der Katzenbär ist einfach total niedlich und lustig. Die Geschichte war aber auch sehr süß und für Kinder bestimmt auch sehr aufregend und spannend. Aber natürlich nicht zu spannend und daher trotzdem kindgerecht.  Luna und Karlo, der Katzenbär machen sich auf die Suche, um zu erfahren, was hinter den unheimlichen Geräuschen steckt, die aus dem Schuppen im Garten kommen. Auch das gruselige Haus in Lunas Straße macht ihr Angst und birgt ein Geheimnis. Wie Karlo und Luna diese Geheimnisse lüften, müsst ihr natürlich selber lesen, wenn ihr dieses Buch lest.  Mir hat das Buch wirklich richtig gut gefallen und ich kann es jedem empfehlen, der entweder selbst Kinderbücher mag, ein Kind in dem Alter hat, oder auch zum Verschenken ist das Buch bestens geeignet. *Werbung* Vielen Dank an das Bloggerportal und den cbj-Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Lesen Sie weiter

Bereits zum fünften Mal haben Udo Weigelt und Joëlle Tourlonias ein Buch über Luna und den Katzenbären erschaffen. Die vorherigen Bände habe ich nicht gelesen, aber sie schon häufiger in Bücherläden in den Händen gehalten, weil mich der Illustrationsstil gleich überzeugt hat. Ich gebe es zu, niedlich ist voll mein Ding, aber dennoch schafft die Künstlerin mit einem ganz persönlichen Stil aufzuwarten. Inhalt: Als Luna und ihr Katzenbär Karlo bemerken, dass aus dem Schuppen im Garten Geräusche von einem Zug kommen, müssen sie das natürlich untersuchen. Mutig gehen sie nachsehen und was sie da entdecken, führt dazu, dass sie sich mit einer großen Angst von Luna auseinandersetzen müssen. Sie müssen nämlich in das super gruselige Haus, an dem sie immer vorbei muss, wenn sie Brötchen holt. Am Ende merkt Luna, dass es gar keinen Grund gab sich zu fürchten. Doch wieso müsst ihr selbst herausfinden. Meine Meinung: Wie bereits erwähnt finde ich die Illustrationen einfach zauberhaft. Doch auch die Geschichte konnte mich überzeugen, weil ich es gut finde, wie den Kindern die Angst vor dem Unbekannten genommen werden soll. Auch ohne die vorherigen vier Bände gelesen zu haben, konnte man der Geschichte gut folgen. Das Einzige was für mich nicht klar wurde, was dieser Katzenbär überhaupt ist. Ist es ein Fantasiewesen? Ein Kuscheltier? Oder eine Art imaginärer Freund? Ich nehme an, dass solche Details in dem ersten Band erklärt werden. Da in einem Bilderbuch nur wenig Text zur Verfügung steht, finde ich es völlig legitim, dass die Beschreibung nicht in jedem Band wiederholt wird. Die Texte sind auch für Kinder gut verständlich und gut lesbar dargestellt. Die Menge ist ideal zum Vorlesen oder junge Leser. Fazit: Ein farbenfrohes, niedlich illustriertes Bilderbuch, dass Kindern die Angst vor dem Unbekannten nehmen soll. 5 von 5 Pfoten

Lesen Sie weiter

Im neusten Band der Reihe geht es um Mut in den unterschiedlichsten Situationen. Da läuft Luna auf dem Weg zum Bäcker an einem dunklen unheimlich wirkenden Haus vorbei, die Katze kommt nicht mehr alleine vom Baum herunter und braucht Hilfe und die Krönung des Ganzen sind dann noch die Geräusche aus dem Geräteschuppen, den Luna Hexenhäuschen nennt. Zuerst klingt es wie ein Zug und dann wie eine Motorsäge und wie das Bimmeln einer Straßenbahn. Da müssen sich Luna und Karlo überwinden und ihren ganzen Mut zusammennehmen, um herauszufinden, woher die Geräusche kommen. Ja, die Beiden beweisen jede Menge Mut und zeigen dem kleinen Zuhörer, was man durch Mut alles erreichen kann und das vieles, was Angst einflößend wirkt, sich am Ende als absolut harmlos entpuppt. Mein kleiner Räuber hat mitgefiebert und immer wieder zwischendurch Vermutungen angestellt. Er ist rundum zufrieden mit seinem neuen Karlo-Buch und hat schon angemerkt, dass er nur Band 1, 3 und 5 hat. „Die 2 und die 4 fehlen noch, Mama!“ Dann weiß ich ja Bescheid, was ich von der nächsten Buchladentour mitbringen soll. Das Buch ist perfekt für Kinder im Kindergartenalter geeignet. Ich würde eine Altersempfehlung für 4-6 Jahre aussprechen. Die wunderschönen Illustrationen sind von der beliebten Joelle Tourlonias. Alle Seiten sind farbig illustriert und so gibt es für die kleinen Zuhörer immer genug während des Vorlesens zu betrachten. Fazit: Auch Band 5 konnte die hohen Erwartungen meines Karlo-Katzenbär-Fans voll und ganz erfüllen!

Lesen Sie weiter

„Literaturwerkstatt- kreativ“ stellt vor: „Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis“ von Udo Weigelt und Joëlle Tourlonias Von der Kinderbuchreihe „Luna und der Katzenbär“ von Udo Weigelt und Joëlle Tourlonias sind mittlerweile fünf Bücher und zwei Hörbücher erschienen. Die Katzenbär-Reihe 1. Luna und der Katzenbär 2. Luna und der Katzenbär vertragen sich wieder 3. Luna und der Katzenbär – Ein magischer Ausflug 4. Luna und der Katzenbär gehen in den Kindergarten 5. Luna und der Katzenbär lüften ein Geheimnis Die Katzenbär-Reihe: Die Hörbücher 1. Luna und der Katzenbär Band 1 & 2 2. Luna und der Katzenbär Band 3 & 4 Es ist Wochenende und Luna geht Brötchen holen, der Weg zur Bäckerei führt allerdings an einem sehr alten düsteren Haus vorbei. Das findet Luna ziemlich unheimlich. Sie rennt schnell an dem Haus vorbei und kauft die Brötchen. Nach dem Frühstück spielt sie dann mit Katzenbär Karlo draußen im Garten. Da stellen die beiden fest, das Lunas Katze Mauzi auf einem hohen Baum sitzt und sich nicht mehr herunter traut. Also ermutigt Luna Karlo, auf den Baum zu klettern, um Mauzi Mut zuzusprechen, damit diese sich herunter traut. Als dieses Abenteuer gerade bestanden ist, hören sie merkwürdige Geräusche aus einem Schuppen: eine Eisenbahn, eine Straßenbahn, lautes Donnern. Luna besorgt sich eine Taschenlampe und betritt mit Karlo etwas ängstlich den Schuppen. Und die Überraschung ist groß, als sie merken, wen Sie da vor sich haben. Fazit: Es ist zwar schon der fünfte Band aus der Reihe Luna und der Katzenbär, aber ein Quereinstieg ist durchaus gut möglich, ohne die anderen Bücher vorher gelesen zu haben. Der Autor Udo Weigelt erzählt die Geschichte sehr kindgerecht. Er verzichtet auf Fremdwörter, sodass die Geschichten für Kinder sehr verständlich sind. Vor allem dann, wenn Kinder alleine lesen und keiner da ist, der Fragen beantwortet. Die große Schrift und der großzügige Zeilenabstand sind vor allem für Leseanfänger sehr hilfreich. Der Autor Udo Weigelt schafft es, sich in die Sorgen und Nöte der Kinder hineinzuversetzen. Karlos Mutprobe, als er auf den Baum klettert um Mauzi zu retten oder Luna, die sich vor dem alten Haus gruselt, machen dies deutlich. Die schönen Illustrationen von Joëlle Tourlonias lassen das Buch auch zu einen optischen Highlight für Kinder werden. Die Künstlerin malt großflächig im Querformat über beide Seiten, passend zum Inhalt der Geschichte. So haben Kinder immer auch etwas visuelles zu Entdecken und neben dem Lesen werden immer auch Sprechanlässe geschaffen. Eine sehr gelungene Kinderbuchreihe !!! Besten Dank an den cbj Verlag für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Luna wacht morgens als ganz früh auf und geht in die Küche, alle anderen schlafen noch, sogar ihr Katzenbär Karlo. Umso glücklicher ist sie, als ihre Eltern aufwachen und sie zur Bäckerei schicken, um Brötchen zu kaufen. Dummerweise führt der Weg zur Bäckerei an einem alten dunklen Haus vorbei, das ein bißchen verfallen und gruselig aussieht. Da es ihr unheimlich ist, rennt sie immer schnell vorbei. Nach dem Frühstück will Karlo dann endlich spielen, aber erst müssen sie Maunzi von einem hohen Baum retten, von dem sie sich nicht mehr heruntertraut und dann ganz merkwürdigen Geräuschen nachgehen, die aus dem Gartenschuppen zu kommen scheinen. Wie soll denn eine ganze Straßenbahn in diesen Schuppen passen? Luna holt schnell ihre Taschenlampe und dann nehmen sie und Karlo all ihren Mut zusammen um nachzuschauen, was sich da wohl im windschiefen Schuppen verbirgt. Die Enthüllung dieses Geheimnisses führt sie gleich wieder zu dem nächsten und Luna und Karlo erleben gemeinsam einen sehr aufregenden und anstrengenden Tag. Wie schön ist es da doch, sich abends im Bett aneinander zu kuscheln und über alles zu reden! Dies ist bereits der 5. Band der erfolgreichen Reihe, die wir bisher erst als Hörbuch von Band 3 und 4 kannten. Da meine beiden Töchter die Geschichten so süß fanden wollten sie sie nun auch mal lesen. Ich dachte es wäre ein Bilderbuch, aber es ist eigentlich eher ein sehr schönes farbig und großflächig illustriertes Buch in recht großer Fibelschrift und daher schon sehr gut für Leseanfänger geeignet, ab der zweiten Klasse, oder aber zum Vorlesen. Da Luna ja ein Kindergartenkind ist, könnte man annehmen, es wäre wirklich nur ein Vorlesebuch, aber meine Töchter sind immerhin 8 und 10 und haben sich bei der Ankunft direkt begeistert darauf gestürzt und sich darum gestritten, wer es zuerst lesen darf. Das Thema die Freude am Gruseln, wenn man weiß, daß man erschreckt wird, fanden sie zu Halloween richtig passend und kamen dazu richtig ins Schwärmen. Ganz toll fand ich wie Luna ganz mutig an dem unheimlichen Haus vorbei rannte. Damit konnte ich mich total gut identifizieren! Als Kind mußte ich auch immer wieder an einem alten Haus aus dunklem Vulkangestein vorbei. Ich war überzeugt, daß darin eine Hexe leben müsse und wechselte sogar die Straßenseite bevor ich daran vorbei lief. Es zeigt mir aber auch, daß sich der Autor Udo Weigelt noch richtig gut in die Gedanken- und Gefühlswelt von kleinen Kindern hereinversetzen kann. Seine Geschichten sind sehr fantasievoll und ein wenig märchenhaft und entsprechen einfach der kindlichen Vorstellungswelt, denn immerhin ist Karlo ja eigentlich Lunas Kuscheltier, mit dem sie all die Abenteuer z.T. nur in der Phantasie erlebt. Auch die Geschichten die Karlos Luna ins Ohr flüstert sind eine Mischung aus Phantasie und naja, seiner Realität. Die Illustrationen von Joelle Tourlonias sind nicht nur wieder hinreißend und süß, sie passen auch ausgesprochen gut zur Art des Buches. Sehr schön finden wir auch, daß als Luna mit der Taschenlampe ins Dunkle tritt, der Text weiß auf dunklem Grund gedruckt ist, statt umgekehrt wie üblich. Aber die Bilder strahlen so etwas Liebes, Warmes aus, das man beim Betrachten gleich ein gutes Gefühl hat und mit einem Lächeln im Gesicht einschläft. Man kann die einzelnen Bände völlig unabhängig voneinander lesen und mit jedem der Bände einsteigen (wir kennen die Bände 1 und 2 bis heute nicht), sie bauen nicht zwangsläufig aufeinander auf. Wunderschön für junge Zuhörerinnen oder Selbstleserinnen, aber auch kleine Jungs können sich sicher in Lunas und Karlos Welt verlieben.

Lesen Sie weiter

Die letzten Geschichten von Luna und Katzenbär Karlo haben wir auf CD verfolgt. Dieses mal haben wir aber das Buch gelesen. Die Zeichnungen sind wirklich sehr schön und verbildlichen die Geschichte während des Vorlesens und regen damit zum erzählen an. In diesem Band geht es um Mut. Luna hat große Angst vor dem Nachbar Haus, es sieht sehr alt und gruselig aus doch sie muss erkennen, das man sich nicht von Äußerlichkeiten täuschen lassen soll. Auch Karlo hat eine tolle Geschichte parat in der er Mutig sein musste. Und dann ist da noch das Geheimnisvolle gruselige Geräusch aus dem Schuppen. Wie man sieht, gibt es wieder eine Menge zu erleben. Falls man die Vorgänger nicht gelesen oder gehört hat, ist das nicht weiter schlimm. Jede Geschichte beinhaltet ein anderes Thema und ist in sich geschlossen sodass es nicht schwer fällt den Büchern auch als Quereinsteiger zu folgen. Für ältere Kinder eignet sich die Geschichte auch super zum selber lesen. Die Schrift ist sehr groß und die Seiten sind nicht mit Text vollgestopft, was den Kindern das lesen erleichtert. Uns hat die Geschichte der beiden wieder sehr gut gefallen. Die Illustrationen sind absolut süß. Was mir besonders gefällt ist, das jede Geschichte eine kleine Lehre für die Kinder bereithält, wirklich eine sehr schöne Kinderbuchreihe.

Lesen Sie weiter