Leserstimmen zu
The Walking Dead 8

Jay Bonansinga, Robert Kirkman

The Walking Dead-Romane (8)

(0)
(1)
(1)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Mit "The Walking Dead 8" als neuestem Vertreter der Buchreihe macht Autor Jay Bonansinga wieder mehr richtig als falsch, doch gelingt es ihm kaum noch, dem Setting und der Geschichte neue Impulse zu geben, so dass der überschaubar gehaltene Plot bei aller Spannung selten wirklich zu fesseln versteht. Als Hardcore-Fan der Reihe einen Blick wert, inhaltlich aber leider (wieder) reichlich trivial und nicht annähernd mit den Anfängen der Reihe zu vergleichen.

Lesen Sie weiter

Wer bereits die ersten sieben Romane von The Walking Dead gelesen hat, der wird auch um den achten Band nicht herumkommen. Die Serie hat zwar viele Parallelen zur Serie, jedoch sind die Hauptfiguren andere, denn während die Serie sich vorrangig um den Charakter Rick sowie dessen Freunde dreht, erzählen die Bücher davon, was der Governor zu jenem Zeitpunkt getan hat als der Wahnsinn seinen Anfang nahm und wie er und einige andere die abgeschottete Stadt Woodbury aufgebaut hatte. Gegen Ende des siebten Buches konnte man lesen, dass sich die geballte Macht von Woodbury zusammengetan hat und mit Panzern bis vor die Tore des Gefängnisses in welchem sich Rick und die anderen befinden vorgerückt sind. Unklar jedoch ist, wie das Gemetzel unter den Lebenden wohl aussehen würde, da der Panzer von den Bewohnern Woodburys eigentlich nur als Abschreckungsmaßnahme betrachtet wurde. Natürlich haben die Bewohner Woodburys keinerlei Kampferfahrung und schon gar nicht erst, was die Handhabung eines Panzers anbelangt, was die ganze Geschichte dann gleich wieder umso spannender macht. Autor Robert Kirkman hat auch im Buch keinen Stein auf den anderen gelassen und sorgt mit personellen Änderungen für Begeisterung und Spannung bei Fans der Serie und Lesern dieser Romane. Nach den Geschehnissen rund um das Gefängnis wird nichts mehr so sein wie es war und so taucht man hier wieder in ein völlig neues Abenteuer in der Welt der Zombies und Untoten ein. Natürlich werden auch die unschönen Details, die anderen möglicherweise bereits auch aus der Serie bekannt sind nicht ausgelassen. So bekommt man beispielsweise auch zu lesen wie einer Figur in dem Buch der Kopf mithilfe mehrerer Schwerthiebe vom Körper abgetrennt wird. Das ist jedoch längst nicht die einzige Gräueltat die man hier in diesem Buch zu lesen bekommt. Dieses Buch ist definitiv nichts für schwache nerven und ist vor allem für Fans der Serie, jene der Buch-Reihe oder ganz einfach auch für Fans des Horror-Genres sehr gut geeignet. Da dieses Buch nicht 1:1 mit der Serie übereinstimmt, fragt man sich natürlich bereits, wie wohl der nächste Roman aussehen wird und wer hier die Hauptfiguren und Nebenrollen einnehmen werden. Robert Kirkman ist ein talentierter Schriftsteller, der es auch im achten Buch wieder ordentlich rundgehen lässt. Wir sind überzeugt davon, dass er auch bereits weitere Ideen für eine Fortsetzung dieses Buches im Kopf hat und würden uns sehr darüber freuen, noch einige weitere Bücher dieser Art von ihn zu lesen. Fakt ist, dass wir dieses Buch, trotz einiger minimalen Fehler, sehr gerne weiterempfehlen und dieses auf einer Skala zwischen 1 und 10 mit sieben Punkten bewerten würden. So können wir euch The Walking Dead 8 auf jeden Fall sehr empfehlen.

Lesen Sie weiter