Leserstimmen zu
Du bist das Universum

Deepak Chopra, Menas Kafatos

(4)
(9)
(4)
(1)
(1)
€ 25,00 [D] inkl. MwSt. | € 25,70 [A] | CHF 35,90* (* empf. VK-Preis)

Leider sehr repetitiv

Von: Pe

14.10.2018

Das Buch erklärt gleich ganz zu Beginn, dass jegliche Wahrnehmung und die Gestaltung unserer Welt und dem Universum von uns selbst abhängig ist, und beginnt dann unter Betrachtung verschiedener Problemstellungen und Theorien aus der Physik dies zu belegen. Nicht zuletzt dem Thema geschuldet, wiederholen sich, zumindest gefühlt, einige Aussagen immer wieder, was das Lesen sehr langweilig macht nach einer gewissen Zeit. Die komplizierten physikalischen Zusammenhänge werden möglichst vereinfacht dargestellt, leider auch manchmal mit sehr an den Haaren herbeigezogenen Beispielen, man fühlt sich als weniger wissend und fähig eingeschätzt, als ein Mensch es sein sollte. Für mich kein Buch, das man in einem Rutsch lesen kann, jedoch sehr gut Stück für Stück, wenn man sich ganz langsam an die Materie heranwagen möchte, wie denn das Universum und das Leben entstand und beschaffen ist.

Lesen Sie weiter

Du bist das Universum

Von: Line

13.10.2018

Ich fand das Buch an manchen Stellen sehr spannend, aber auch sehr umfangreich. Manche Kapitel musste ich tatsächlich öfter Lesen, weil ich die Ansichten usw auch verstehen wollte. Aber das hat dem Buch keinen Abbruch getan! Alles in einem fand ich das Buch gut und meine Erwartungen wurden erfüllt. Würde das Buch jedem empfehlen der seinen Horizont erweitern möchte.

Lesen Sie weiter

Oh je ...

Von: Julia

13.10.2018

Eine unendlich lange Aneinanderreihung vieler Theorien, wie unsere Welt entstanden sein könnte. Dabei legen die zwei Autoren absolut keinen Wert darauf, wie verständlich oder unverständlich der Inhalt beim Leser ankommt. Das einzig Interessante an dem Buch ist sein Titel. 2 Punkte deswegen, weil das Buch trotz allem gut recherchiert ist. Nur weil es furchtbar langweilig und schlecht geschrieben ist, muss es ja nicht falsch sein. Wer an Marsmännchen glaubt, hat sicherlich kein Problem damit an eine mysteriöse (VORSICHT SPOILER!) Qualia zu glauben, die unsere Welt im Inneren zusammen hält ... Leseempfehlung für spirituelle Physiker und alle die sich gern durch wissenschaftlichen Geschwafel kämpfen.

Lesen Sie weiter

Du bist "im" Universum

Von: Bücherwikinger

13.10.2018

Unter dem Titel des Buches „DU bist das Universum“ hatte ich mir ein „esoterisches“ Buch vorgestellt, das mir zeigt, welche Stelle ich im Universum einnehme und welche Stelle der Mensch im Universum besitzt. Dieses hat sich allerdings nicht bewahrheitet. Stattdessen wirkt das Buch wie eine Physik und Astronomie Enzyklopädie. Jedoch konnte ich, als Astronomie – Und Physik interessierter Mensch, etwas mit Themen wie Plänck-Ära, Quantenphysik und Relativitätstheorie anfangen. Die Vergleiche halfen mir als Laie dabei, die Themen besser zu verstehen und weiteres Interesse zu wecken. Der Schreibstil der Autoren war angenehm zu lesen, welches das Verständnis noch einmal unterstütze. Schlussendlich muss man sich auf diese Themen einlassen und sich dafür interessieren, ansonsten wird man von dem Buch wahrscheinlich nicht begeistert sein. Ein Interesse und gewisses Grundwissen für Astronomie und Physik sollte ebenfalls vorhanden sein.

Lesen Sie weiter

Leider so gar nichts für mich...

Von: Alexa K.

08.10.2018

Leider hatte ich bei diesem Buch wohl eine andere Vorstellung... Ich kenne Deepak Chopra als spirituellen Menschen, der Lebenshilfe und Meditationen gibt. So etwas ähnliches hatte ich hier wohl auch erwartet. Leider liest sich dieses Buch für mich wie mein Physikbuch aus der Realschule (nur ohne Bilder...). Ich kann nicht einmal annähernd hier beschreiben, um was es in dem Buch eigentlich geht, ich lese nur "Urknall", "Relativitätstheorie", "Quantenphysik" und "Zeit-Raum-Kontinuum" und verstehe leider nicht wirklich viel... Ich hatte gehofft, daß das Buch mir einen Einblick gibt, was wir als Menschen für das Universum bedeuten, aber das hat sich mir leider gar nicht erschlossen. Mein Fazit: für physikbegeisterte Menschen, die ein wenig spirituell veranlagt sind, mag das Buch sicherlich interessant sein, für mich war es das leider nicht...

Lesen Sie weiter

DU BIST DAS UNIVERSUM

Von: Daniela

08.10.2018

"DU BIST DAS UNIVERSUM" ist ein Buch, das dem Leser eine große Menge an Wissen vermittelt. Es basiert auf Fakten, die zum einen viele Fragen beantworten, aber auch neue aufwerfen. Natürlich ist es keine Bettlektüre, die man mal nebenher liest. Vielmehr ist es ein informatives Wissenschaftliches Buch, das verständlich und interessant geschrieben ist und zum nachdenken anregt. Dieses Buch ist für jeden, der auf der Suche ist, nach Erkenntnissen über dir Entstehung und das Zusammenspiel, des Menschen und des Universums, ohne dabei in eine Phantasiewelt abzudriften. Dieses Buch ist mehr als lesenswert!

Lesen Sie weiter

Selbsterkenntnis

Von: Kri.tester

07.10.2018

DU bist das Universum" ist ein Buch von Deepak Chopra und Menas Kafatos. Der Autor beschäftigt sich hier zusammen mit dem Physiker Menas Kafatos mit dem Thema, welche Rolle der Mensch als Schöpfer der kosmischen Wirklichkeit spielt. Dabei werden so rätselhaft wichtige Fragen geklärt, wie z.B. "Was war vor dem Urknall?" oder auch "Woher kommt die Zeit?". Das Buch ist nicht einfach zu lesen. Man sollte sich darauf einstellen, hin und wieder Begriffe nachzuschlagen. Es ist keineswegs ein Buch, welches schnell zwischendurch gelesen werden kann. Das Buch sollte mit Bedacht gelesen werden, um das Gelesene verarbeiten zu können. Zum Ende kann ich sagen, dass dies ein sehr spannendes Buch ist, welches neue Sichtweisen aufweist. Einen Stern Abzug, da das Buch sehr schwer geschrieben ist und ich teilweise einige Kapitel mehrmals lesen musste, um mir über das Geschriebene im Klaren zu werden. Wer jedoch bereit ist, sich durch ein Buch durchzuarbeiten um seine Sichtweisen zu erweitern, für den ist der Kauf dieses Buches das sicherlich wert.

Lesen Sie weiter

Esoterik im Forschungsregal

Von: sternenlichtdetektivin

04.10.2018

Deepak Chopra und Menas Kafatos haben für die Leser ein herausforderndes Thema herausfordernd aufbereitet. Wer das Buch vor dem Schlafengehen liest, sollte einen Bleistift für Notizen parat haben, damit die Thesen des Buches nicht im nächtlichen Traum-Universum verloren gehen. Es wäre schade drum. "DU bist das Universum" könnte man als wissenschaftliche Fortsetzung des Bestsellers "The secret" bezeichnen. Das Erschaffen der eigenen Realität, die den Unterschied zwischen Auswahl und Zufall kennt, wird hier wissenschaftlich untermauert. Von Einstein über Planck, Bohr, Heisenberg und viele andere bedeutende Physiker wird ein Bogen geschlagen, der Gedanken und Träume in die gleiche wissenschaftliche Matrix wie Quanten, Protonen und Elektronen hebt. Besonders interessant sind dabei die Überlegungen dazu, warum verschiedene Teilchen ein ziemlich festgelegtes Verhalten haben, es für den "Nebenjob Leben" aber außer Acht lassen. Die Verknüpfung zwischen rationaler Wissenschaft und dem eher spirituellen Kosmos voller Möglichkeiten gelingt im Buch nicht leichtfüßig. Der Verstehensaufwand, den die Physikabschnitte verlangen, loht sich aber, um die Gesamtaussage in ihrer ganzen Dimension zu erfassen. Viele der geäußerten Thesen schwirren noch tagelang im Kopf (oder wo auch immer) herum. Sie brauchen Zeit, um sich zu setzen und Erkenntnisse hervorzubringen. Das Lesen erfordert also Geduld und Offenheit. Am Ende ergibt sich eine Demut gegenüber dem Nichts, aus dem wir jeden Tag Neues erschaffen. Du, ich, jeder etwas eigenes. Das passive Ertragen der Realität als alleinige Handlungsoption zu bezeichnen, ist nach der Lektüre jedenfalls nicht mehr möglich.

Lesen Sie weiter