Leserstimmen zu
Magic Academy - Der dunkle Prinz

Rachel E. Carter

(2)
(6)
(0)
(0)
(0)
€ 0,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 1,50* (* empf. VK-Preis)

Darren

Von: dragonfly_books

26.03.2019

Darren ist einfach toll :) Einmal kurz mein Stand: Band 1 & 2 der Magic Academy habe ich schon gelesen. 3 und 4 sind auf dem SuB. Also, für den Fall, dass man Darren später nochmal hasst, weiß ich das noch nicht. Ich persönlich, habe ihn aber in Band 2 gehasst. Dennoch muss ich sagen, dass ich ihn viel besser verstehe nachdem ich "Der dunkle Prinz" gelesen habe. Was ist das eigentlich mit den Prinzen in Büchern, die von ihren Vätern misshandelt werden? Selection von Kiera Cass, Fire & Frost von Elly Blake... Was ist los mit den ganzen Autoren, dass sie ihren Prinzen so eine harte Vergangenheit andichten? So nämlich auch hier in "Der dunkle Prinz". Der kleine Darren beschreibt seinen Vater als "das Monster", dass immer nur rauskommt, wenn niemand Anderer dabei ist. Ein Vater der seine Kinder so hart verprügelt, dass sie Wochenlang auf der Krankenstation liegen. Kinder die grade mal 3, 4 Jahre alt sind. Und das nur weil sie im Unterricht eine Aufgabe nicht lösen konnten oder in der Küche Süßzeug stibitzt haben. Blayne und Darren standen sich sogar mal näher., als wir das aus den Magic Academy Büchern kennen, dort ist Blayne nämlich ein riesiges Arschloch und hasst so ziemlich jeden. In "der dunkle Prinz" bekommen wir aber mit, dass Blayne nicht immer so war, sondern erst so geworden ist. Statt wie Darren seine Wut an andere Kindern auszulassen, indem er sich mit ihnen prügelt, tötet Blayne allerdings wehrlose Kätzchen und jagt die eigenen Ritter. Das fand ich echt krass, dass Blayne seinen eigenen, treu ergebenen Ritter töten wollte, nur um dem Vater zu gefallen. Aber zu herrschen indem man den Untertanen Angst einjagt, damit sie sich nicht erheben, ist auch eine Möglichkeit. Nur keine besonders Gute. Nachdem ich "der dunkle Prinz" gelesen habe bin ich sogar noch gespannter auf Band 3 und 4 der Reihe, da ich mir denken könnte, dass dieser Aufstand, von dem ich grade sprach, vielleicht zur Realität werden könnte. Mit Angst zu herrschen hält nie lange, immer nur eine gewisse Zeit. Rhyia und Darren werden sich bestimmt dagegen auflehnen. Vor allem Rhyia lässt sich ja so leicht nichts sagen. Alles in Allem, ist das Buch zwar kurz (92 Seiten) aber es lohnt sich. Auf den 92 Seiten wird Darrens gesamte Geschichte kurz und bündig zusammen gefasst: Wie er immer nur der Zweitgeborene ist, wie seine Beziehung zu Blayne erst schlecht ist, dann viel besser wird und danach zerbricht. Wie er Eve trifft und Kampftraining bekommt, wie er seine Magie entdeckt und Magietraining erhält. Wie Darren immer und überall der Beste sein will und sein muss. Und Schlussendlich Ella. Ich liebe dieses Buch ebenso, wie die ersten beiden Teile der Magic Academy Reihe. Darren ist ein ganz besonderer Charakter, auch wenn er, wie alle, seine Fehler hat. Ich mag ihn wirklich sehr gerne und auch wenn er oft das Falsche tut, ist er trotzdem perfekt von der Autorin erschaffen worden. So wollen wir Leser unsere *bookboyfriends haben :)

Lesen Sie weiter

Bei Magic Academy: Der dunkle Prinz handelt es sich um die Vorgeschichte der Magic Academy Reihe. Diese habe ich zwar noch nicht gelesen, hab jetzt nach diesem Bändchen aber definitiv Lust dazu. Das Buch ist übrigens exklusiv als eBook erschienen. Der Autorin gelingt, auch auf relativ wenig Seiten die Wandlung der Charaktere deutlich darzustellen. War mir Blayne (Darrens älterer Bruder) ganz am Anfang noch sympathischer als Darren selbst, hat es sich mit mit der Zeit immer mehr gedreht. Später konnte ich Blayne überhaupt nicht mehr leiden. Auch der Vater ist ein absolut unsympathischer Charakter, der im Buch selbst nur als “Monster” bezeichnet wird. Stilistisch fand ich das Buch angenehm zu lesen. Gerade durch die wenigen Seiten hat man es innerhalb kürzester Zeit gelesen. Allerdings geht es hier weniger um aktive angewandte Magie, als ich vom Titel und dem Cover her angenommen hätte. Dieser Band bietet euch in erster Linie eine Hintergrundgeschichte zu Prinz Darren, seiner Umgebung und wie er zu dem geworden ist, der er heute ist. Für mich ist Magic Academy: Der dunkle Prinz eine unterhaltsame Lektüre für zwischendurch und absolut lesenswert. Es ist zwar recht kurz und entsprechend finde ich es schwer viel dazu zu sagen, aber meine Lust auf die restlichen Teile der Reihe hat Magic Academy: Der dunkle Prinz geweckt. Und deshalb gibt es von mir eine klare Leseempfehlung – für den Preis könnt ihr nicht viel verkehrt machen. Von mir gibt es 4 von 5 möglichen Sternen.

Lesen Sie weiter

Darren erscheint ab sofort in einem ganz anderen Licht. Es war wahnsinnig toll endlich mehr über seine Vergangenheit zu Erfahren, auch wenn der Schreibstil hier verdammt abgehackt war. Das ist passiert - Absatz - das ist passiert - Absatz ... Ich hätte mich mehr über einen flüssigeren Schreibstil gefreut, aber ich konnte damit leben ^^ Jetzt heißt es warten auf Band 3.

Lesen Sie weiter

Preis: € 0,00 [D] Verlag: cbj Jugendbücher Seiten: 91 Format: Ebook Altersempfehlung: ab 14 Jahren Reihe: Prequel zur Reihe Magic Academy Erscheinungsdatum: 10.04.2018 Inhalt: Exklusiv im E-Book - das dunkle Geheimnis von Prinz Darren Die Geschichte spielt sich vor den Ereignissen von Band 1 MAGIC ACADEMY - DAS ERSTE JAHR ab und erzählt vom Aufwachsen Prinz Darrens sowie seiner ersten Begegnung mit Ryiah an der Akademie. Endlich wird die dunkle Vergangenheit von Darrens Familie enthüllt, die ihn zum vielversprechendsten Magier der Akademie machte ... Meine Meinung: Ich habe mir dieses Ebook geholt, da ich einen Eindruck von dem Schreibstil der Autorin und der Thematik der Reihe erhalten wollte. Außerdem ist es die Vorgeschichte zur Magic Academy Reihe - also ein perfekter Einstieg. Die anderen Bücher der Reihe oder andere Bücher der Autorin kannte ich bis dato nicht. Auch wenn ich die Inhaltsangabe gelesen habe, habe ich aufgrund des Covers erwartet, dass wir es mit einem älteren Protagonisten zu tun haben würden. Die Geschichte beginnt allerdings tatsächlich in der frühen Kindheit des Prinzen Darren. Er und sein großer Bruder Blayne werden Opfer des brutalen Vaters, der sie regelmäßig blutig schlägt und sogar Knochen bricht. Diese Brutalität, auf die wir schon direkt am Anfang treffen, hat mich sehr erstaunt. Immer wieder gibt es gewalttätige Szenen, die mir persönlich zwar nicht zu heftig waren, mich aber verwunderten. Das habe ich wirklich nicht erwartet. Der Kerl auf dem Cover sieht so aus, als könnte er mir in New York über die Füße laufen und dort irgendwo eine geheime Akademie besuchen, um an dieser Magie zu lernen. Stattdessen finden wir uns in einem mittelalterlichen Setting wieder. Darren versucht an die Schule der Ritter zu kommen. Sie ist eine der drei großen Schulen des Reiches, in der Krieger ausgebildet wurden – die Schule der Ritter, die Kavallerie und die Akademie der Magier. Ich habe mich recht schnell in die Geschichte eingefunden. Besonders die Unterschiede und Rivalitäten zwischen den Brüdern werden sehr gut dargestellt. Als Zweitgeborener steht Darren immer im Schatten seines großen Bruders, dem zukünftiger König von Jerar. Doch nicht immer ist es gut im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen, auch das lernt er mit der Zeit. Darren hat mir den Großteil der Geschichte gut gefallen, doch mit der Zeit wurde er mir etwas unsympathisch. Die anderen Charaktere waren ebenfalls gut durchdacht und überzeugend. Ich bin nach der Lektüre des Ebooks auf jeden Fall gespannt wie es mit Darren an der Akademie weitergeht. Somit erfüllt die Geschichte ihren Zweck und hat mich neugierig gemacht. Fazit: Kurzweilig und unterhaltsam, auch wenn es stellenweise recht brutal war. Perfekt als Einstieg in die Geschichte. Dafür vergebe ich vier Sterne.

Lesen Sie weiter

Cover Mir gefallen die Art von Cover sehr gut. Es ist aussagekräftig und doch sehr geordnet. Thematik In dem Buch geht es um Prinz Darrens und dessen Vergangenheit. Es zeigt wie er groß geworden und was er für eine Last tragen musste. Charaktere Prinz Darrens ist ein ziemlich verschlossener Charakter was man aber verstehen kann. Er hatte keine leichte Kindheit und er hat eine der wichtigsten Rollen im Königreich neben dem König selbst. Handlungsort Die meiste Zeit der Geschichte spielt auf dem Schlossgelände wo er einiges am lernen ist. Umsetzung Es ist ein besonderer Protagonist und das merkt man auch. Er ist in der kleinen Geschichte sehr gut erklärt worden und das hat mir wirklich gut gefallen. Man blickt hinter die Kulissen und man lernt ihn wirklich kennen und das war ja auch Sinn dieser Geschichte. Fazit Insgesamt finde ich daher das diese Geschichte sehr gut gelungen ist und sich einfach so weglesen ließ.

Lesen Sie weiter

Inhalt Die Geschichte spielt sich vor den Ereignissen von Band 1 MAGIC ACADEMY - DAS ERSTE JAHR ab und erzählt vom Aufwachsen Prinz Darrens sowie seiner ersten Begegnung mit Ryiah an der Akademie. Endlich wird die dunkle Vergangenheit von Darrens Familie enthüllt, die ihn zum vielversprechendsten Magier der Akademie machte ... Meinung Kurzrezension Das Cover ist so sehr schön und ausdrucksstark, farblich passt alles perfekt zusammen und alles wirkt sehr harmonisch. Ein richtiger Eyecatcher den man eigentlich im Bücherregal stehen haben möchte. Natürlich musste ich es sofort lesen da ich Magic Academy- Das erste Jahr regelrecht verschlungen habe. Ich wollte wissen wieso Prinz Darren so ist wie er ist. Ich kann euch sagen seine Geschichte ist brutal und traurig zu gleich. Das aus ihm ein so toller Mensch geworden ist spricht für seine Charakterstärke. Es ist schön das man mal hinter die Fassade schauen konnte und was Darren so ausmacht und wie er sich fühlt. Wirklich ein gelungenes Buch für zwischendurch. Rachel E. Carter hat mich mal wieder mit ihren locker leichten und flüssigen Schreibstil beeindruckt. Von mir bekommt "Magic Academy - Der dunkle Prinz" 5/5 Sterne! Danke an RandomHouse und cbt für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

"Der dunkle Prinz" ist die Vorgeschichte von "Magic Academy" aus der Sicht von Prinz Darren. Prinz Darren ist bei den meisten Lesern von "Magic Academy" sehr beliebt. Daher hat die Autorin beschlossen, Darrens Geschichte zu erzählen. Ihr wollt wissen, wie der Prinz gelebt hat, wie er aufgewachsen ist und wie er ein so guter Magier werden konnte? Und vor allem, wie die Ankunft an der Akademie oder seine erste Begegnung mit Riyah für ihn war? Alle Fragen werden in "Der dunkle Prinz" beantwortet. Das Cover zeigt den Protagonisten Prinz Darren. Sein Gesichtsausdruck wirkt ein wenig hart, kühl und undurchdringlich. In seiner linken Hand hält er einen Energieball, der die Magie symbolisiert. Er ist von Nebel umgeben, was das Bild nur noch magischer und mysteriöser erscheinen lässt. Darren ist der Zweitgeborene und versucht immer, sich zu beweisen. Vor allem, da sein Vater sich meist nur um seinen großen Bruder kümmert. Doch auch Darren bleibt von den negativen Eigenschaften seines Vaters nicht verschont. Bewundernswert finde ich Darrens Willenskraft und wie er versucht, aus seinen Schmerzen der Vergangenheit Stärken zu entwickeln. Blayne ist Darrens großer Bruder. Als Erstgeborener ist er der Thronfolger und wird von seinem Vater auch dementsprechend behandelt: Er soll einmal in seine Fußstapfen treten. Blayne ist sehr kalt und berechnend. Oftmals macht er mir sogar Angst und ich habe immer ein ungutes Gefühl bei ihm. Ich möchte sein Verhalten weder gutheißen, noch bestätigen, aber ich habe auch Mitleid mit ihm, weil es einen Grund hat, wieso er ist, wie er ist. Ich fand es toll, mehr über die Vergangenheit von Prinz Darren und seiner Familie zu erfahren. Dadurch lernt man ihn nicht nur besser kennen, sondern beginnt auch, ihn zu verstehen. Das eBook ist perfekt für alle Fans von "Magic Academy" und alle, die es werden wollen.

Lesen Sie weiter

Cover: Die Coverdesignerin bleibt dem Stil treu, den Hintergrund in einem vagen Nebel zu halten und hat das Farbschema nur etwas geändert. Man erkennt auf den ersten Blick das es sich um die gleiche Reihe handelt. Darren hält eine Kugel aus Energie in seiner Hand, während er einem entschlossen entgegen blickt. Auf mich wirkt es als würde er auf den Weg in eine Schlacht sein, da sein Mantel leicht vom Wind aufgebauscht ist. Ich habe mir Darren genau so vorgestellt, wie den jungen Mann auf dem Cover. Erster Eindruck zum Buch: Die Autorin schreibt auch hier in der dritten Person, was mich als Leserin nicht so sehr anspricht. Der ernstere Unterton in der Geschichte wird schon auf der ersten Seite deutlich. Hier verflogen die Seiten nur so, da es in einem gut verständlichen, flüssigen Schreibstil gehalten ist. Es wird sich nicht lange mit einer Einführung aufgehalten und man ist sofort im Geschehen. Protagonisten: Darren versteht man nach und nach etwas besser und bekommt Einblicke hinter seine Fassade. Schnell erkennt man wie er so vorsichtig und misstrauisch anderen gegenüber geworden ist. Durch diese kurze Geschichte, kann ich mich wesentlich besser in ihn reinfühlen als vorher. Blayne bestätigt meinen erster Eindruck von ihm schon nach wenigen Seiten. Die beiden Brüder können unterschiedlicher nicht sein, obwohl sie beide darunter leiden, als Prinzen geboren worden zu sein. Trotzdessen das man Blayne auch anfangs anders kennenlernt in diesem Buch, konnte ich einfach kein Mitleid mit ihm haben. Meine Meinung: Trotz der Zeitsprünge die auf nur wenig Seiten geschehen, kam ich gut klar und konnte der Geschichte folgen. Die kurze Vorgeschichte zu Darren war für mich sehr interessant und spannend. Ich hätte gerne noch ein paar Kapitel mehr gehabt, da ich die Hintergrundgeschichte wichtig finde und mir einige Details gefallen habe, an die ich während der Hauptstory denken werde. Nach dem Beenden des Buchs sehe ich Darren nun mit etwas anderen Augen.

Lesen Sie weiter