Leserstimmen zu
Projekt Sehnsucht

Vera Bartholomay

(4)
(2)
(0)
(0)
(0)
€ 18,00 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

Unsere Gesellschaft verändert sich. Menschen entwickeln neue und manchmal gänzlich andere Bedürfnisse als bisher. Vieles funktioniert nicht mehr. Stellschrauben müssen neu justiert werden. Alles ist in Bewegung. Immer mehr Menschen entwickeln ihre ganz persönlichen Träume und Visionen von einem besseren Leben. Sie möchten ihre Träume jetzt verwirklichen. Die Lust auf einen Lebens- und Arbeitsalltag der befriedigend ist, wird immer größer. Doch die Umsetzung dieser Träume erscheint oft schwierig. Nicht wissend, wie sie ihren Traum umsetzen sollen und wie die notwendigen Arbeiten anzugehen sind, fühlen sie sich alleine und vielleicht auch entmutigt. So trauen sie sich nicht den ersten Schritt zu gehen oder geben oft viel zu früh auf. Hier setzt Vera Bartholomay mit Ihrem Buch „Projekt Sehnsucht“ an. Sie bietet machbare Anregungen sich seinem Herzensprojekt zu widmen. Sei es das Hobby, dass mehr ausgelebt werden möchte, der Berufswechsel oder ein zweites Standbein, erkennt sie Gesetzmäßigkeiten und Konsequenzen, die zu unterschiedlichen Projekten und Phasen gehören. Denn sie weiß aus eigener Erfahrung welche Stolpersteine zu meistern sind. Das Buch ist in vier Kapitel unterteilt, so wird eine schrittweise Umsetzung möglich. Eine Idee entsteht Reifezeit Vorbereitende Schritte Dein Traum wird Wirklichkeit In jedem Kapitel stellt Vera Bartholomay Fragen an den Leser, gibt Anregungen und berichtet von eigenen Erfahrungen und von Erfahrungen anderer Menschen. Achtsam ermuntert sie den Leser sich mit den jeweiligen Fragen auseinanderzusetzen. Sie ermuntert auch sich seinen eigenen Glaubenssätzen und Hemmnissen zu nähern und diese anzuschauen. Durch Übungen, die der Leser ganz auf sein eigenes Thema hin ausarbeiten kann, werden Antworten gefunden, neue Ideen für machbare Umsetzungen entwickelt. Sie ermutigt weiter zu gehen und, wenn nötig, inne zuhalten und sein eigenes Tempo für die Umsetzung seines Projektes zu finden. Ein weiteres großes Thema, dass sich durch das ganze Buch zieht, ist die Selbstfürsorge. Sie erinnert immer wieder daran gut für sich und für die Erfüllung seiner eigenen Bedürfnisse zu sorgen, schlicht auch seinen eigenen Rythmus zu finden. Ein vermeintliches Scheitern ist nicht das Ende, sondern der Beginn eines neuen Weges, vom Reflektieren des Problems hin zu einer machbaren Lösung. Und all dies geschieht in einer wunderbar heilsamen Sprache.

Lesen Sie weiter

Unsere Gesellschaft verändert sich. Menschen entwickeln neue und manchmal gänzlich andere Bedürfnisse als bisher. Vieles funktioniert nicht mehr. Stellschrauben müssen neu justiert werden. Alles ist in Bewegung. Immer mehr Menschen entwickeln ihre ganz persönlichen Träume und Visionen von einem besseren Leben. Sie möchten ihre Träume jetzt verwirklichen. Die Lust auf einen Lebens- und Arbeitsalltag der befriedigend ist, wird immer größer. Doch die Umsetzung dieser Träume erscheint oft schwierig. Nicht wissend, wie sie ihren Traum umsetzen sollen und wie die notwendigen Arbeiten anzugehen sind, fühlen sie sich alleine und vielleicht auch entmutigt. So trauen sie sich nicht den ersten Schritt zu gehen oder geben oft viel zu früh auf. Hier setzt Vera Bartholomay mit Ihrem Buch „Projekt Sehnsucht“ an. Sie bietet machbare Anregungen sich seinem Herzensprojekt zu widmen. Sei es das Hobby, dass mehr ausgelebt werden möchte, der Berufswechsel oder ein zweites Standbein, erkennt sie Gesetzmäßigkeiten und Konsequenzen, die zu unterschiedlichen Projekten und Phasen gehören. Denn sie weiß aus eigener Erfahrung welche Stolpersteine zu meistern sind. Das Buch ist in vier Kapitel unterteilt, so wird eine schrittweise Umsetzung möglich. Eine Idee entsteht Reifezeit Vorbereitende Schritte Dein Traum wird Wirklichkeit In jedem Kapitel stellt Vera Bartholomay Fragen an den Leser, gibt Anregungen und berichtet von eigenen Erfahrungen und von Erfahrungen anderer Menschen. Achtsam ermuntert sie den Leser sich mit den jeweiligen Fragen auseinanderzusetzen. Sie ermuntert auch sich seinen eigenen Glaubenssätzen und Hemmnissen zu nähern und diese anzuschauen. Durch Übungen, die der Leser ganz auf sein eigenes Thema hin ausarbeiten kann, werden Antworten gefunden, neue Ideen für machbare Umsetzungen entwickelt. Sie ermutigt weiter zu gehen und, wenn nötig, inne zuhalten und sein eigenes Tempo für die Umsetzung seines Projektes zu finden. Ein weiteres großes Thema, dass sich durch das ganze Buch zieht, ist die Selbstfürsorge. Sie erinnert immer wieder daran gut für sich und für die Erfüllung seiner eigenen Bedürfnisse zu sorgen, schlicht auch seinen eigenen Rythmus zu finden. Ein vermeintliches Scheitern ist nicht das Ende, sondern der Beginn eines neuen Weges, vom Reflektieren des Problems hin zu einer machbaren Lösung. Und all dies geschieht in einer wunderbar heilsamen Sprache.

Lesen Sie weiter

Inhalt: Ein wenig Mut und einen halbwegs durchdachten Plan braucht man auf dem Weg zur Selbstständigkeit. Damit man auf dem Weg dahin nicht ganz allein dasteht hat Vera Bartholomay diesen kleinen Wegbegleiter mit Tipps und Übungen geschrieben. Er soll in den einzelnen Entstehungsphasen und Entscheidungen weiterhelfen. Rezension: Ich bin selbstständig und interessiere mich sehr für neue Inspirationen und Tipps. So wurde ich auf dieses Buch mit seinem kreativem Cover aufmerksam. Strukturiert und informativ führt die Autorin einen durch dieses Buch. Sie spornt einen mit mit kleinen Hinweisen und Übungen an einen Plan für die eigenen Träume zu erstellen und durch so manche Hilfestellung regt sie zu neuen Ideen an. Vom Einstieg wie gehe ich es überhaupt an, über Struktur hineinbringen bis hin zum nicht Aufgeben ist alles vertreten. Ich habe schon einige Ratgeber auf diesem Gebiete gelesen, aber dieser hat mich durch die Schreibweise und Strukturierung zu einigen neuen Ideen gebracht. Deshalb kann ich es für Neueinsteiger sowie alte Hasen sehr empfehlen.

Lesen Sie weiter

Sicherlich jeder hat schon einmal darüber nachgedacht, selbst durchzustarten und den Traum von der eigenen Selbstständigkeit zu verwirklichen. Doch wie baut man seine Pläne aus und wie geht man mit Zweifeln und möglichen Hindernissen um? Vera Bartholomay hat hier ein sogenanntes ,,Mutmachbuch" geschrieben und leitet darin ihre Leser dazu an, durch verschiedene praktische Übungen der eigenen Idee etwas näher zu kommen und erste Schritte zu wagen. Mir hat beim Lesen gleich sehr gefallen, dass die Autorin selbst ganz persönlich von ihren eigenen Erfahrungen berichtet. Sie erzählt, wie sie selbst noch mal eine berufliche Veränderung gewagt hat und wie sie heute auch andere Frauen bei diesem Schritt unterstützt. Die ganzen Visualisierungen, die sie dabei immer wieder empfiehlt, waren nicht ganz so meine Sache, aber dafür fand ich andere Übungen sehr hilfreich. Generell fand ich bei diesem Buch wirklich toll, dass die Autorin ihre Leser dazu ermutigt, eigene Pläne von der Selbstständigkeit anzugehen, aber auch dabei die Umsetzung stets zu hinterfragen. So lädt sie auch dazu ein, die eigene Persönlichkeit zu durchleuchten und zu schauen, ob der eigene Traum und das eigene Gemüt zueinander passen. Insgesamt ist ,,Projekt Sehnsucht" ein gut lesbares und ansprechendes Buch, welches wirklich gute Ratschläge und auch Ermutigungen für den eigenen Weg in die Selbständigkeit enthält. Gerne empfehle ich dieses Werk hier weiter.

Lesen Sie weiter

Nur Mut

Von: Holger Jacobi aus Hirschthal

09.05.2019

Prima - ein Ratgeber und Ideengeber der Mut macht und Zweifel relativiert.

Lesen Sie weiter

Nicht wenige haben sicher schon einmal darüber nachgedacht, ihr Hobby zum Beruf zu machen. Seiner Leidenschaft nachgehen und damit Geld verdienen? Eine ganz schön verlockende Vorstellung. Dass dies kein Traum bleiben muss, möchte uns Vera Bartholomay in diesem Buch vermitteln. Der Titel und vor allem der Untertitel sind sehr treffend gewählt. Es handelt sich hier nämlich nicht um eine praxisorientierte Anleitung, wie man sich selbstständig macht, sondern um ein „Mutmachbuch“. Was wäre der allererste Schritt, um solch ein Vorhaben überhaupt anzugehen? Welche persönliche Einstellung und welche Personen können mir dabei helfen? Was könnte mir im Weg stehen? Im ersten Teil des Buches fordert uns die Autorin auf, diesen und ähnlichen Fragen nachzugehen und unsere Wünsche und Ziele im Leben und Beruf klar zu formulieren. Auch in den folgenden Kapiteln legt sie ihr Augenmerk darauf, sich Klarheit zu verschaffen, um vage Ideen in konkrete Projekte umwandeln zu können. Der Sprung zwischen den Themen erschien mir manchmal zu groß, zum Beispiel von den vorbereitenden Schritten und der Zeitplanung zur Vermarktung seines Projekts. Vera Bartholomay lässt auch verschiedene Unternehmer/innen zu Wort kommen, die zum Beispiel ein Spielzeuggeschäft betreiben, ein Online-Magazin herausbringen oder eine eigene Pralinenmarke produzieren und so ihr Herzensprojekt verwirklicht haben. Hier hätte ich mir etwas mehr inhaltliche Tiefe gewünscht. Dafür erläutern sie am Ende des Buches, welche Motivation hinter ihrer Geschäftsidee steckt und was das Besondere in ihrer Tätigkeit ausmacht. Den Part fand ich sehr interessant, ebenso die Anregung der Autorin, darüber nachzudenken, was man im Leben bewirken und den nachfolgenden Generationen hinterlassen möchte.

Lesen Sie weiter