Leserstimmen zu
Do it yourself! #Einfach plastikfrei leben: Selbstgemacht statt gekauft

Charlotte Schüler

(26)
(21)
(1)
(0)
(0)
€ 18,00 [D] inkl. MwSt. | € 18,50 [A] | CHF 25,90* (* empf. VK-Preis)

Dieses tolle Buch ist die perfekte Heranführung an das Thema "plastikfrei leben". Neben Tipps und Tricks, wie ihr es schafft, im Alltag weniger Plastik zu verwenden, findet man auch tolle DIY's, um eigene, plastikfreie Produkte selbst herzustellen! Diese DIY's reichen von Wimperntusche, über Bodylotion, bis hin zu Waschmittel. Ziemlich interessant, oder? Es hat Spaß gemacht, die einzelnen Rezept durchzuschauen und in Gedanken schon mal ein Kreuz an die DIY's zu setzen, die unbedingt ausprobiert werden müssen. Vor allem das feste Shampoo hat es mir angetan! Überzeugt haben mich auch die ganz verschiedenen Tipps. Das sind nämlich viele kleine Dinge, an die man oft selbst gar nicht denkt. Hättet ihr beispielsweise daran gedacht, statt Alufolie einfach ein wiederverwendbares Bienenwachstuch zu benutzen? Oder an der Käsetheke den Käse einfach gleich in eine eigene Dose packen zu lassen? Mir hat es viel Spaß gemacht, ein bisschen mehr über das Thema Nachhaltigkeit zu erfahren und mir ein paar Tricks und Tipps von Charlotte abzugucken! Ich zweifle nicht daran, dass auch bald bei mir ein paar DIY's im Gebrauch sein werden!

Lesen Sie weiter

Wusstet ihr, dass momentan ca. 86 Millionen Tonnen Plastik in unseren Meeren schwimmen? Oder das man ein einfaches Gurkenglas für so vieles verschiedenes benutzen kann? Charlotte Schüler erklärt all dieses in ihrem Buch "Do it yourself! #Einfach plastikfrei leben", indem sie uns viel über den Verbauch von Plastik erklärt, und auch zeigt, wie man tolle umweltfreundliche, sowie günstige Alternativen herstellen kann. Ich probiere ständig meinen Plastikkonsum zu minimieren, obwohl es mir oft schwerfällt. Jedoch benutze ich seit Jahren schon Bambuszahnbürsten, oder seit Monaten auch feste Haarshampoos. Es gibt viele kleine plastikfreie Alternativen, die sich langsam in meinen Alltag schleichen. Sie präsentiert zahlreiche DIY-Rezepte, persönliche Tipps, Checklisten und so genannte Low-Budget-Hacks. Ihre Ideen reichen von selbstgemachter Limonade und Kräckern über Kosmetik und Waschmittel bis hin zu Bade- und Duschgel. Sie zeigt wie einfach alles sein kann und vorallem auch wie günstig viele Alternativen sind. Ihre Rezepte und Hinweise sind sowohl für Menschen, die gerade erst anfangen, plastikfrei zu Leben, sowie für die Fortgeschrittenen. Die Rezepte sind einfach nachzumachen und sie erklärt alles auch sehr gut. Für jeden ist etwas brauchbares dabei, das kann ich garantieren! Begeistert war ich alleine schon von dem schönen Buchcover und das dass Buch aus Apfelpapier hergestellt wurde. Wusstet ihr das man aus Äpfeln so etwas machen kann? Ich nämlich nicht. Charlotte Schüler macht von Anfang an schon klar, Plastikfrei leben ist ein Prozess der Schritt für Schritt erfolgen sollte, und nicht von jetzt auf gleich. Das Buch enthält wirlich viele Infos und praktische Tipps , die ich Schritt für Schritt ausprobieren möchte. Ein tolles Buch , welches ich jedem ans Herz legen kann, der anfangen möchte, Plastikfrei zu Leben!

Lesen Sie weiter

Ich setze mich schon länger mit dem Thema Plastikfrei bzw. der Reduzierung von Plastik auseinander, daher fand ich diesen Ratgeber super interessant. Zunächst gibt Charlotte Schüler und einen kleinen Einblick, wie sie selbst zu einem plastikfreien leben kam, erklärt ein paar Basics und führt nochmal auf, warum es so wichtig ist, Plastik zu reduzieren. Auch wenn einem bewusst ist, dass viel Müll, vor allem Plastik im Meer landet, ist es doch schockierend, hier nochmal ein paar Fakten schwarz auf weiß zu lesen. Die DIY-Projekte decken vor allem den Bereich Badezimmer ab. Hier wird erklärt, wie man sich Zahnpasta, Seife, festes Schampoo, Duschgel, Haargummis, dekorative Kosmetik und noch viel mehr, selbst herstellen kann. Ich nutze schon länger feste Seife und festes Shampoo und werde nun auch mal ausprobieren, mir selbst welches herzustellen. Auch die Bodylotion steht weit oben auf meiner DIY Liste. Außerdem gibt es noch ein paar DIY‘s in den Bereichen Haushalt - wie Waschmittel oder Spülmittel-, Lebensmittel und für Unterwegs. In diesem Bereichen hätte ich mir ein paar mehr DIY‘s gewünscht, der Fokus liegt bei dem Buch ganz klar auf dem Badezimmer. Passend zum Thema Umwelt, ist das Buch übrigens auf Apfelpapier gedruckt, was ich persönlich echt toll finde. Das Papier wird mit erneuerbaren Energien aus Trester der apfelverarbeitenden Industrie hergestellt. Alles in allem, fand ich den Ratgeber wirklich sehr interessant und ich werde definitiv einige Sachen ausprobieren, um meinen Plastikverbrauch etwas einzuschränken. Auch wenn man nicht komplett Plastikfrei leben möchte, findet man hier nützliche Tipps um den Plastikkonsum einzuschränken und auch das hilft unserer Umwelt

Lesen Sie weiter

in langer Buchtitel für eine kurze Botschaft: Den eigenen Haushalt mit plastikfreien Produkten zu füllen, das muss nicht teuer sein! Vieles lässt sich mit Know-How, den richtigen Zutaten und ein wenig Geduld aus den Dingen herstellen, die ohnehin bereits vorhanden sind. Bloggerin und Instagrammerin Schüler verrät nach ihrem ersten Buch "#Einfach plastikfrei leben" im Nachfolger, wie das Selbermachen funktionieren kann. Zahllose Fotos erleichtern das Nachvollziehen. Weil dieses Buch den Schwerpunkt des Selbermachens hat, geht die Autorin nur kurz auf die allgemeinen Gründe für die Reduzierung von Plastik in unserer Gesellschaft ein. Sympathisch: Ihr Ansatz, einfach mal anzufangen statt sich direkt mit Perfektionismus die Laune zu verderben. Schüler sagt, es komme einem Ideal gleich, völlig plastikfrei zu leben. Und: "Unzählige kleine Schritte sind viel besser und verändern mehr, als wenn nur ganz wenige Menschen vollkommen perfekt plastikfrei leben." Getreu dem Motto präsentiert die Autorin zahlreiche DIY-Rezepte, persönliche Tipps, Checklisten und so genannte Low-Budget-Hacks. Ihre Ideen reichen von selbstgemachter Limonade und Kräckern über Kosmetik und Waschmittel bis hin zu Bade- und Duschgel. Das ist natürlich in vielfacher Hinsicht ein typisch weiblicher Ansatz, aber offenbar möchte Schüler auch vorrangig Frauen erreichen - sonst hätte sie Ihr Buch nicht mit dem Kapitel über Make-Up begonnen. Ihre Rezepte und Hinweise sind sowohl für Menschen, die gerade erst anfangen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, als auch für Fortgeschrittene durchgängig gut les- und nachvollziehbar. Dabei merkt man, dass die Autorin aus der (bayrischen) Bloggerszene kommt und keine professionelle Texterin ist - was durchaus Charme besitzt. Einzig auf die seitengroßen Fotos ihrer Person hätte sie verzichten können. Ihre Botschaft des einfachen plastikfreien Lebens belegt Schüler jedenfalls eindrucksvoll mit zahlreichen Ideen, Tipps und Rezepten. Einige kennen wir noch aus Großmutters Zeit: Natron zum Putzen zu verwenden zum Beispiel. Andere, wie Kastanien aufgrund der enthaltenen Saponine einfach als Waschmittel zu gebrauchen, sind unbekannter, aber ebenso einfach umzusetzen. Dazu passt, dass das Buch auf Apfelpapier gedruckt wurde. Das ist eigentlich ein Abfallprodukt, eignet sich von Haptik und Optik her aber sehr gut zum Bedrucken. Nicht nur Schüler findet: Davon sollte es mehr geben! Die Lektüre von "Do it yourself! #Einfach plastikfrei leben: Selbstgemacht statt gekauft" macht jedenfalls Lust, einfach mal selbst loszulegen und einfach auszuprobieren. Denn wir wissen ja: Perfekt ist ohnehin niemand - warum sollten es also unsere selbstgemachten Produkte sein?

Lesen Sie weiter

Dieses Buch hat mich nicht nur von der ersten Seite an begeistert, sondern mich Schritt für Schritt zum Umdenken bewegt. Für das Jahr 2020 hatte ich mir fest vorgenommen, Plastikprodukte nach und nach aus meinem Haushalt zu verbannen und zu schauen, was es für Alternativen gibt. Klar, inzwischen wissen die meisten von uns, dass Plastik große Probleme für Umwelt und Mensch nach sich zieht, doch wie groß die Auswirkungen tatsächlich sind, veranschaulicht das Buch „Do it yourself! #einfach plastikfrei leben - selbstgemacht statt gekauft“ aus dem Südwestverlag in nachdrücklicher Art und Weise. Dabei geht das Buch von Charlotte Schüler ganz systematisch vor und nimmt sich jeden Raum innerhalb der Wohnung/ des Hauses vor und gibt interessante und vor allem total einfache Beispiele, Plastikprodukte zu vermeiden und umweltfreundliche Alternativen selbst herzustellen! Ob Shampoo, Kosmetik oder sogar Waschmittel - mit nur wenigen Basics lassen sich all diese Projekte selbst herstellen und das ganz ohne Plastik, aggressive Chemie und Konservierungsmittel! Was mich aber vor allem begeistert hat - die Autorin geht bei ihren Beschreibungen überhaupt nicht radikal vor oder zeigt mit dem erhobenen Zeigefinger auf Leute, die nach wie vor bestimmte Plastikprodukte verwenden. Es wird deutlich, dass die Umstellung eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt und man nicht von heute auf morgen seine ganze Wohnung umkrempeln kann. Es beginnt bei den kleinen Dingen und jeder Schritt Plastik zu reduzieren, ist ein richtiger Schritt in eine gesündere und umweltfreundlichere Zukunft ♥️. Ich bin wirklich absolut begeistert von diesem Buch und kann es wärmstens empfehlen! Ich habe sogar schon damit begonnen, ein paar der Produkte selbst herzustellen und finde es absolut klasse! 🥰

Lesen Sie weiter

Ich habe zu aller erst den zweiten Teil angefragt und dann erst gemerkt das es noch einen ersten Teil gibt. Den habe ich dann auch direkt beim Bloggerportal angefragt und dann auch noch bekommen. Ich versuche selber etwas nachhaltiger zu leben und hoffe das die Bücher mir dabei helfen können. Zu den Büchern Die beiden Bücher zeigen einem wie man Plastik vermeiden kann. Der erste Teil zeigt wie man ganz allgemein Plastik vermeiden kann. Der zweite Teil zeigt einem ein paar DIYs wie man bestimmte Sachen selber machen kann (und damit Plastik vermeiden kann). Man kann zum Beispiel Kosmetik oder Seife selber machen und noch vieles mehr. Meine Meinung Ich finde die beiden Bücher sind zu aller erst einfach wunderschön aufgemacht. Sie sind von außen wie auch von innen super schön gestaltet und es macht direkt Spaß dort hinein zu gucken. Aber nicht nur das aussehen glänzt, auch der Inhalt der beiden Bücher ist einfach nur grandios. Man bekommt zahlreiche Tipps wie man nachhaltiger und bewusster durchs Leben gehen kann und das ist finde ich gerade zur jetzigen Zeit einfach unfassbar wichtig. Auch die Rand- Informationen sind alle super interessant und geben den Büchern noch mal einen besondern Touch. Ebenso die immer wieder mit eingebunden persönlichen Erfahrungen der Autorin, diese zeigen einem das es klappt und man selber direkt einsteigen kann, denn schwierig ist das ganze nun wirklich nicht. Man muss nur seine Stellung zu dem Thema etwas ändern. Fazit Zwei wundervolle Bücher die sehr bereichernd für die Zukunft sind und hoffentlich von vielen gelesen und umgesetzt werden. ★ ★ ★ ★ ★ Stern von 5 möglichen Sternen Zur Autorin Die Bloggerin und Mediengestalterin Charlotte Schüler hat sich beim Einzug in die erste eigene Wohnung für ein plastikfreies Leben entschieden. Inspiriert wurde sie von ihrer Mutter, die in ihrem Laden in München unverpackte Lebensmittel und nützliche plastikfreie Produkte verkauft. Auf dem Blog "Plastikfrei leben" und ihren Social-Media-Kanälen sowie in Vorträgen und Workshops erklärt sie anschaulich, wie man nachhaltiger lebt und Plastik im Alltag vermeidet. ©amazon.com Klappentext Band 1 Ob zu Hause, im Büro oder auf Reisen: Wir benutzen ständig Plastik und produzieren viel zu viel Müll. Charlotte Schüler hatte vor einigen Jahren genug von diesem unachtsamen Umgang mit unserem Planeten und lebt seitdem (nahezu) plastikfrei. Ihren nachhaltigen Alltag dokumentiert die junge Münchnerin mit großem Erfolg auf ihrem Blog und in den sozialen Medien. In diesem Ratgeber erklärt sie, wie wir alte Gewohnheiten mit einfachen Mitteln nach und nach verändern können. Die Autorin präsentiert ein 4-Schritte-Programm für alle Lebensbereiche und hat inspirierende Ideen für viele Alltagssituationen. Ihre Vorschläge sind mühelos in die Tat umsetzbar und werden durch spannendes Hintergrundwissen, DIY-Anleitungen und Checklisten ergänzt. Denn jeder kann weniger Müll produzieren – wir müssen nur endlich damit anfangen! Klappentext Band 2 Die beliebte Autorin Charlotte Schüler präsentiert in ihrem zweiten Buch mehr als 40 bebilderte Anleitungen für plastikfreie Produkte. Denn die nachhaltigsten Alternativen zu den verpackten Angeboten aus Supermarkt und Drogerie kann jeder ganz einfach selbst zu Hause herstellen. Ihre vielseitigen DIYs decken alle Bereiche des Lebens ab und helfen dabei, den eigenen Alltag Schritt für Schritt plastikfreier zu gestalten. Ob Make-up, Shampoo, Bodylotion, Waschmittel oder Einkaufstasche: Die Autorin zeigt, wie sich ihre Ideen und Rezepte mühelos in die Tat umsetzen lassen. Mit zusätzlichen Infokästen, praktischen Tipps sowie Checklisten aus den Bereichen Bad, Haushalt, Lebensmittel und Unterwegs hilft die Autorin ihren Lesern den Überblick zu behalten und ihre Ziele noch besser zu erreichen. Nachhaltigkeit steht auch bei der Produktion des Buchs im Mittelpunkt. Das umweltfreundliche Apfelpapier wird aus Resten gewonnen, die bei der Saftherstellung entstehen. Bei der Papiergewinnung wird nur erneuerbare Energie verwendet und natürlich ist dieses Buch nicht in Plastik eingeschweißt. Weitere Bücher der Autorin ----

Lesen Sie weiter

Ein toller und wichtiger Ratgeber von der jungen Bloggerin Charlotte Schüler @plastikfrei_leben der fünf fabelhafte Lesesterne verdient ! Begeistert war ich sofort von dem schönen Buchcover @suedwestverlag und das das Buch aus Apfelpapier hergestellt wurde. Ein nachhaltiger Druck aus Apfelrückständen bei der Apfelsaftproduktion... Einfach genial! Schritt für Schritt auf Plastik zu Verzichten, das schafft die Autorin mit diesem Buch, sehr gut zu Vermitteln.Selbstgemacht statt gekauft...viele Tipps und Rezepte zum Nachmachen überzeugen mich sofort. Aufgeteilt in die Sparten Bad, Haushalt, Lebensmittel... staune ich über die umfangreichen Ideen , einfach auf Verpackungen und Plastik zu Verzichten. Dabei macht es auch noch Spaß auszuprobieren... Stelle selbst deine Seife, Shampoo oder Bodylotion her. Putze dein Bad mit natürlichen Stoffen wie Natron , Backpulver oder Apfelessig. Wußte Ihr , das man aus Kastanien sein Waschmittel selbst herstellen kann ?...Verwende jeden Tag deine eigene , wiederverwendbare Brotbox und Kaffeebecher und stelle aus den vielen Gemüseresten in der Küche , eine leckere und gesunde Gemüsebrühe her....Und noch veile weiter DiY Tipps... Lest unbedingt das Buch und staunt über viele Tipps zum EINFACHEN,plastikfreien Leben... Die Natur, Umwelt und dein Körper danken es Dir.... Sehr symphatisch macht die junge Autorin schon von Anfang an dem Leser klar... Plastikfrei leben ist ein Prozeß der Schritt für Schritt erfolgen . sollte.Setzt Euch nicht unter Druck. Nach und Nach seine Gewohnheiten zu Ändern und sich damit befassen und dann überzeugt davon zu sein... Das ist der Weg für uns alle, zu einem besseren plastikfreien Leben.Das Buch enthält wirlich viele Infos und praktische Tipps , die ich Schritt für Schritt ausprobieren möchte. Ein tolles Buch , welches auf jeden Fall einen festen Platz in meinem Buchregal erhält, ein wertvoller Ratgeber zum Nachschlagen und ausprobieren.Ein guter Weg in ein plastikfreies Leben!,

Lesen Sie weiter

Ich bin sehr froh, dieses Buch vom Bloggerportal als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen zu haben! Andernfalls wäre es wahrscheinlich an mir vorbeigegangen. Hier wird man Schritt für Schritt an eine nachhaltige Lebensweise herangeführt. Charlotte stellt hier viele Tipps und Anleitungen zur Verfügung. Sie zeigt einem, wie man plastikfrei Make-Up, festes Shampoo, Putzmittel, [...] herstellen kann! Ich freue mich schon sehr darauf einiges selbst auszuprobieren! In diesem Buch werden allerdings auch Fakten genannt! Die genannten Zahlen haben mich sehr schockiert! Ich glaube vielen ist nicht bewusst, WIE VIEL Plastik durch unbedachtes Handeln in den Meeren landet und damit Tiere in Lebensgefahr bringt! Außerdem ist es keine schöne Vorstellung, dass wir mit der Nahrung, die wie zu uns nehmen auch Plastik mit aufnehmen! Das möchte man doch ändern oder?! Ich lege euch dieses Buch sehr ans Herz! Wir sollten uns einen Ruck geben, die Augen aufmachen und versuchen, wenigstens ein bisschen dazu beizutragen, das Plastik auf der Erde zu reduzieren! Für mehr Inspiration könnt ihr gerne mal auf Charlottes Profil vorbeischauen! Außerdem finde ich es mega cool, dass die Bücher komplett umweltfreundlich auf Apfelpapier gedruckt sind! Klare 5/5⭐️

Lesen Sie weiter