Leserstimmen zu
Das Geheimnis der Seelenschiffe - Der Freibeuter

Robin Hobb

Die Seelenschiff-Händler (2)

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 9,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 12,00* (* empf. VK-Preis)

Die Uralten spielen in den Romanen von Robin Hobb immer wieder eine mystische und geheimnisvolle Rolle. In diesem zweiten Band der Seelenschiff-Händler-Trilogie werden einige Geheimnisse der sonderbaren Gestalten offenbart und welcher Verbindung zu den Seelenschiffen existiert. +++ Zusammenhänge +++ Aber nicht nur das. Auch das geheimnisvolle Volk der Regenwildnis-Händler lüftet einige der Geheimnsse und gewährt einen Blick in ihr Leben. Ebenso wie die Seeschlangen, die im ersten Teil der Trilogie “Das Geheimnis der Seelenschiffe – Die Händlerin” noch eine eher undurchsichtige Rolle gespielt haben. Alles ergibt eine sehr stimmige und sehr beeindruckende Fantasy-Welt, in der ich als Leser so richtig aufgehen konnte. Dabei hilft mir sicherlich der angenehme, detaillierte aber nicht zu ausschweifende Schreibstil von Hobb, der hier voll und ganz zur Geltung kommt. Natürlich holt Hobb gern ein wenig aus, versteht es aber ihre Welt mir sehr vielen Bildern zu füllen. Nicht umsonst hat auch dieser zweite Band wieder gut über 900 Seiten. Das Gefüge der Welt wird bereichert mit den schillernden Charakteren, die alle aus dem ersten Teil bekannt sind. Kommen neue Charaktere ins Spiel, so werden diese recht behutsam eingeführt, Nebenfiguren nehmen plötzlich mehr Raum ein, bekannte Figuren werden unerwartet und plötzlich dem Geschehen entnommen. Die Intrigen, Spannungen und Liebesbeziehungen sind hierbei wie das Salz in der Suppe und erzeugen ein Gesamtbild, das jeden Fantasy-Leser ansprechen dürfte. +++ Fazit +++ Die familiären Beziehungen sind zwar noch vorhanden, rücken aber ein wenig in den Hintergrund und machen der Action Platz. Es passiert deutlich mehr und angespannte Situationen entladen sich fulminant. In meinen Augen steigert sich Hobb in diesem zweiten Band gegenüber dem ersten, den ich auch schon erstklassig fand. In Summe also ein Werk, das ich jedem Fantasy-Leser ans Herz legen kann, so er es denn noch nicht kennt, da es sich um eine Neuauflage der bisher schon erschienen sechsteiligen Reihe “Die Zauberschiffe” ist.

Lesen Sie weiter