Leserstimmen zu
The Kissing Booth - Going the Distance

Beth Reekles

Die Kissing-Booth-Reihe (2)

(6)
(6)
(1)
(0)
(0)
€ 10,00 [D] inkl. MwSt. | € 10,30 [A] | CHF 14,50* (* empf. VK-Preis)

Nachdem ich den ersten Teil von „The Kissing Booth“ (Film & Buch) verschlungen habe, musste ich einfach wissen, wie es mit Elle und Noah weitergeht. Das zweite Buch beginnt mit dem letzten Schuljahr von Elle und ihrem besten Freund Lee. Noah, Lees großer Bruder ist schon in Harvard, doch Elle und er haben sich anscheinend für eine Fernbeziehung entschieden. Und wie das so mit Fernbeziehungen so ist, ist die Situation nicht ganz einfach für beide. Wir treffen in dem Buch die Protagonisten, ihre Freunde und Familie wieder. Außerdem werden noch zwei wichtige Charaktere eingeführt: Amanda und Levi. Die beiden passen wunderbar in die Geschichte und mischen richtig schön mit. Elle ist, wie auch schon im vorherigen Buch lustig, freundlich, stur und handelt an der ein oder anderen Stelle sehr impulsiv. Manchmal hätte ich sie gerne geschüttelt und ihr gesagt, sie soll erst nachdenken bevor sie handelt. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Ich habe mich so in meine Teenie-Zeit zurückversetzt gefühlt, mit all den Gefühlen und Problemen. Zumal ich in einer ähnlichen Situation mit Fernbeziehung war und das Buch es geschafft hat, alte Gefühle wieder hervorzuholen. Ich hätte mir manchmal mehr Einblicke in Zacks und Noahs Leben sowie ihre Gefühlslage gewünscht. Und das Ende kann ich nachvollziehen und fand es ganz süß, doch irgendwie hätte ich es mir noch kitschiger erhofft.

Lesen Sie weiter

Ich würde dieses Buch ohne Netflix gar nicht kennen, da ich aus der Generation 90210 Beverly Hills komme. Aber... dieses Buch wirkt für mich wie ein Remake, welches sehr gelungen ist und unseren Zeitgeist richtig erfasst. Große Liebe, Fernbeziehung und jede Menge Gefühlschaos, wie es nur junge Leute kennen. Meine Tochter hat dieses Buch sofort gelesen und kann die Finger nicht von der Serie lassen. Übliche Alltagsprobleme, geschickt und spannend verfasst. Eine absolute Empfehlung für alle Kids der Gegenwart.

Lesen Sie weiter

Bei diesem Buch war ich wirklich unentschlossen, ob ich es lesen soll, oder nicht. Nachdem mir der erste Band überhaupt nicht gefallen hat, war ich etwas gehemmt, dachet aber ich gebe dem Ganzen nochmal eine Chance. Zum Glück! In diesem Buch geht es wieder um die Protagonistin Elle, die ihr letztes Jahr der Highschool beginnt. Das heißt in erster Linie natürlich lernen ohne Ende aber auch Partys und Spaß. Gemeinsam mit ihrem besten Freund Lee soll das ein unvergessliches Jahr werden. Wenn da nicht ihr Freund Noah wäre, der tausende von Meilen in Harvard studiert. Die beiden führen eine Fernbeziehung, die aber alles von den beiden abverlangt. Als sich Noah plötzlich seltsam benimmt und Elle Trost bei dem Neuen in der Schule, Levi, findet, steht die Welt bald Kopf. Mir hat die Geschichte definitiv besser gefallen als der erste Band. Das ist echt selten, dass sowas passiert. Aber in der Geschichte konnte man sich irgendwie richtig auf die Charaktere einlassen. Auch Elle kam in dem Buch viel besser weg, als im ersten Band. Der Schreibstil der Autorin war sehr jugendlich und erfrischend, was mir sehr gefallen hat. Insgesamt das Setting mit der Highschool, fand ich einfach super cute. Die Geschichte war natürlich etwas vorhersehbar, was ich Abe irgendwie gar nicht störend fand. Im Gegenteil, die Autorin hat das Ganze wirklich sehr charmant und mit etwas Drama echt gut gelöst. Es ist halt eine typische Drama Teenie Geschichte, die allerdings mit jeder Menge Humor und Spannung ausgeschmückt ist. Das Buch ist aus der Sicht von Elle geschrieben, sodass man auch gut in ihre Gefühle und Gedanken blicken kann. Mich hat natürlich sehr gefreut, dass auch Noah wieder mit in der Geschichte dabei ist. Obwohl er mir in diesem Band etwas verändert vorkam. Mir hat die Geschichte auf jeden Fall gefallen und ich war sehr überrascht, dass mich das Buch wirklich so viel mehr überzeugen konnte als sein Vorgänger. Nun freue ich mich auf den Film, den man hoffentlich bald bei Netflix schauen kann. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt.

Lesen Sie weiter

Elle scheint den superheißen Bad Boy Noah Flynn gebändigt zu haben, aber jetzt gibt es ein neues Problem: Noah ist 3000 Meilen entfernt in Harvard, sie haben offiziell eine Fernbeziehung – und das ist nicht einfach. Textnachrichten und Anrufe haben schließlich ihre Grenzen. Als Elle einen Post sieht, auf dem Noah sehr vertraut mit einem anderen Mädchen wirkt, ist sie am Boden zerstört. Noch dazu gibt es da Levi, den Neuen an der Schule. Er ist nett, höflich, süß – und ganz klar interessiert an Elle. Was kann sie schon dagegen machen? • Mir hat das Buch echt gut gefallen. Nachdem ich den ersten Film total gemocht habe, musste ich das zweite Buch lesen. Der Schreibstil war super und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Ich mochte die Charaktere von Noah, Elle und Lee schon in den Filmen sehr und fand es deshalb toll sie weiter zu verfolgen. Das Buch war auch spannend und man wollte die ganze Zeit wissen, wie es jetzt weitergeht. Die Freundschaft von Elle und Lee ist einfach so einzigartig und ich mag die zwei zusammen sehr gerne. In dem Film fand ich Elle und Noahs Beziehung auch toll und süß, aber das ging in diesem Buch leider verloren, weil die zwei leider nicht so viel Zeit zusammen verbracht haben, wie man im Klappentext schon erkennen kann. Ich weiß, dass das zur Story dazu gehört und sie auch spannender macht, dennoch fand ich es sehr schade und auch dass dieses Missverständnis zwischen den beiden zustande gekommen ist. Außerdem ging mir die Freundschaft zwischen Levi, dem Neuen an der Schule, und Elle etwas zu schnell und kam dadurch etwas unrealistisch rüber. Die Zwei waren irgendwie direkt beste Freunde als er ankam und haben so viel Zeit miteinander verbracht. Trotzdem hat es mir sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen und es war ein gutes Buch für Zwischendurch.

Lesen Sie weiter

„The Kissing Booth 2 – going the distance“ geschrieben von Beth Reekles im cbt Verlag erschienen. Die Inspiration für Kissing Booth 2 auf Netflix. Mit 382 Seiten. Die Sommerferien sind vorbei und Elle geht auf ihr letztes Jahr auf der Highschool und Noah beginnt auf dem College. Sie sind zusammen und haben eine Fernbeziehung. Sie telefonieren und Chatten usw., aber sie vermissen sich trotzdem sehr. Als auf Instagram ein Foto auftaucht und alle es sehen können, beginnen die Schwierigkeiten. Es zeigt wie Noah ein anderes sehr hübsches Mädchen Namens Amanda im Arm hält und Noah auf die Wangen küsst. Jeder glaubt sofort, dass Elle und Noah sich getrennt haben. Aber Noah behauptet immer, sie seien nur Lernpartner und haben viele Kurse gemeinsam. Einige Zeit geht es gut, aber die Kommunikation verändert sich. Verheimlicht Noah etwas vor Elle? Steckt doch mehr hinter dem Foto mit dem Mädchen? Auch bei Elle gibt es Veränderungen. Die Schule ist sehr anstrengend, viele wichtige Test und Prüfungen stehen an. Auch die College Bewerbungen stressen riesig! Da kommt auch noch ein neuer Schüler zu ihr in die Klasse. Er heißt Levi und wohnt neben einem guten Freund von Elle. Er ist nett und beginnt sich mit der Clique von Elle und Lee anzufreunden. Lee hat auch in letzter Zeit kaum Zeit für Elle, denn er ist weiterhin bis über beide Ohren in seine Freundin Rachel verliebt. Somit verbringt Elle viel Zeit mit dem süßen Levi. Als Noah Elle überraschend an einem Wochenende besucht, hört sie zufällig ein Telefongespräch von Noah und Amanda mit an. Er verheimlicht ihr etwas und Elle stellt ihn zur Rede! Er weicht aus und antwortet nicht wirklich. Elle reist die Geduld und macht Schluss mit Noah und verschwindet aus seinem zu Hause. Wie geht diese Trennung weiter, gibt es ein Happy End der beiden oder ist es für immer aus? Welche Rolle spielt dabei Amanda und auch Levi? Kann Lee Elle beistehen oder streiten die sich auch noch? Wird sie es auf ein College schaffen? Wie wird das Aufeinandertreffen zu Thanksgiving der frisch getrennten und auch noch die hübsche Amanda ist anwesend? Meine Meinung: Eine gelungene Fortsetzung zum ersten Teil von Kissing Booth. Da auch der erste Teil Buch und Film nicht völlig übereinstimmen macht es mir auch beim zweiten Teil nichts aus. Der Film zum Teil 2 kommt erst später im TV/Netflix und ich freue mich auch dieses Mal richtig darauf und werde die Unterschiede gerne annehmen. Denn wie auch bei Teil 1 finde ich Teil 2 super flüssig geschrieben und die Teenager Liebes Sorgen treffen jeden Mal!! Wieder ein süßes Cover zum Träumen! 5 von 5 Sternen

Lesen Sie weiter

Dieses Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom CBT Verlag zur Verfügung gestellt bekommen. Dafür möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bedanken. Klappentext: Elle scheint den superheißen Bad Boy Noah Flynn gebändigt zu haben, aber jetzt gibt es ein neues Problem: Noah ist 3000 Meilen entfernt in Harvard, sie haben offiziell eine Fernbeziehung – und das ist nicht einfach. Textnachrichten und Anrufe haben schließlich ihre Grenzen. Als Elle einen Post sieht, auf dem Noah sehr vertraut mit einem anderen Mädchen wirkt, ist sie am Boden zerstört. Noch dazu gibt es da Levi, den Neuen an der Schule. Er ist nett, höflich, süß – und ganz klar interessiert an Elle. Was kann sie schon dagegen machen? Meinung: Eine wunderschöne Geschichte nicht nur für die heiße Sommerzeit. Nachdem ich den ersten Teil gelesen habe den Film ca. 1000-mal geschaut habe war ich so so so gespannt auf den zweiten Teil. Das Buch konnte mich komplett von sich überzeugen, es war viel viel besser als der erste Teil. Das lag vor allem daran, dass dieses Buch etwas realistischer war als sein Vorgänger. Es war nicht nur ende gut alles gut, Happy End und wir fassen alles mit Samthandschuhen an, es gab Schulstress, Streit mit dem besten Freund, Veränderungen im Leben und Beziehungskrisen. Als ich den Klappentext gelesen habe, konnte ich nicht Glauben, dass Noah Elle betrügt oder irgendwas anderes mit einem anderen Mädchen macht. Für mich gehören Noah und Elle einfach von zusammen und das von Anfang an. Genauso wenig konnte ich glauben, dass Elle jemals was mit einem anderen Jungen machen würde. Deswegen muss ich das Buch sofort lesen und habe es innerhalb kürzester Zeit inhaliert. Wie der erste Band ist, auch dieser hier super für zwischendurch geeignet man kann das Buch superschnell Weglesen. Es hat sich super angefühlt das Buch zu alles Lesen. Die Autorin hat es geschafft die Gefühle und Emotionen von Elle aber auch von Lee mit wenigen Worten super gut rüber zu bringe. Sie hat taten sprechen lassen. Fazit Im großen Ganzen kann ich sagen das ist wirklich ein total tolles Buch ist ich freue mich jetzt nur noch umso mehr auf den Film. In dem Buch gab es einige unerwartete Wendungen und sehr schöne und spannende Szenen. Für alle Fans von etwas lockeren leichteren Liebesgeschichten die im Sommer Spiel ist dieses Buch genau das richtige.

Lesen Sie weiter

Filmliebe und Buchleidenschaft Rezension Informationen zum Buch: Titel: Going the Distance (The Kissing Booth 2) Autor: Beth Reekles Verlag: cbt Verlag Warum wollte ich es lesen? Ich habe den Film Kissing Both geliebt. Als ich ihn geschaut habe, war ich direkt berührt und begeistert von der Atmosphäre der Geschichte. Von der Verbindung zwischen Lee und Elle. Die Magie zwischen Elle und Noah hat mich fasziniert und die Location war einfach perfekt dafür. Deshalb war es für mich keine Frage, dass ich weiter lesen wollte. Ich musste wissen, wie es mit den beiden weitergeht und wie die Umsetzung ist. Auf den Film freue ich mich wieder riesig, aber ich wollte in die buchige Welt von Elle, Lee, Rachel, Amanda, Noah, Levi und all den anderen eintauchen. Inhalt: Noah, der meilenweit entfernt ist von Elle auf dem College und Elle, die an der Highschool ist: Kann das gelingen? Nachdem Elle den Bad Boy Noah Flynn gebändigt hat, der nebenbei bemerkt auch extrem attraktiv ist, ergibt sich ein neues Problem für das junge Paar. 3.000 Meter, soweit ist Noahs College Harvard von Elle entfernt. Eine Fernbeziehung, die aus vielen Nachrichten und Anrufen besteht, doch reicht das? Als Elle ein Bild entdeckt auf dem Noah ein anderes Mädchen im Arm hält gerät sie an ihre Grenzen. Und dann gibt es da noch Levi. Der neue, mit dem sie viel Zeit verbringt und der einfach nett, süß und witzig ist... er ist ganz klar, an ihr interessiert, doch was bedeutet das für Elle? Kann sie ihm widerstehen? Und was wird aus ihrer Freundschaft zu Noahs Bruder und ihrem besten Freund Lee? Meine Meinung: Überraschend, witzig und süß - das sind wohl die ersten Worte die mir einfallen, sobald ich an die Clique rund um Elle, Lee und Noah denke. Nach dem mir der Film so gut gefallen hat (also vom ersten Teil) hatte ich hohe Erwartungen an den zweiten. Nahezu alle waren unbegründet und die Geschichte hat sie schon nach den ersten Seiten weggewischt. Allerdings fand ich etwas störend, wie Elle sich verhalten hat. Ich weiß nicht, wie ich es sagen soll, ohne etwas zu verraten, aber ich fand, dass es offensichtliche Dinge gab, die sie nicht bemerkt hat. Aber sie ist ansonsten so ein toller Charakter. Sie ist offen, gutmütig und total witzig. Sie verleiht den Momenten etwas bezauberndes, was einen fesselt weiterzulesen. Deshalb habe ich das Buch auch so schnell gelesen, weil ich mehr wissen wollte. Außerdem hatte dieses Buch etwas von Sonnenschein in sich. Ich bekam direkt das Gefühl, als würde draußen nicht der Wind wüten und es aus strömen regnen, sondern, als würde die Sonne hell erstrahlen und man wäre auf dem Weg zum Strand. Dieses Gefühle lassen mir dem Buch gute 4 von 5 Sternen geben.

Lesen Sie weiter

Ich hatte dieses Buch schon ziemlich lange im Auge, da ich zum ersten Band den Film auf Netflix geschaut habe und er mir unglaublich gut gefallen hat. Ich wollte unbedingt wissen, wie es mit Elle und Noah weitergeht. Ich bin sehr gut in das Buch reingekommen. Der Schreibstil der Autorin ist super einfach und flüssig. Die Geschichte an sich hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Da Noah seit dem Sommer aufs College geht, führen er und Elle jetzt eine Fernbeziehung, weshalb sie lernen müssen, damit umzugehen. Gleichzeitig kommt auch ein neuer Junge namens Levi an Elles Schule und die beiden verstehen sich auf Anhieb super gut. Und wenn das nicht genug wäre, merkt Elle, wie Noah ihren Fragen übers College langsam ausweicht. Als sie dann auch noch ein Bild von ihm und einem hübschen Mädchen auf Instagram sieht, wird alles nur noch schlimmer. Meiner Meinung nach, ist das Buch sehr schön für zwischendurch, da das Lesen sehr angenehm ist. An einigen Stellen fand ich es sogar echt spannend und ich habe echt mit Elle und Noah mitgefiebert. Ich kann das Buch sehr empfehlen und bin gespannt, wie der Netflix Film im Mai wird.

Lesen Sie weiter