Leserstimmen zu
Khalil Gibrans kleines Buch der unvergänglichen Liebe

Khalil Gibran, Neil Douglas-Klotz

(1)
(0)
(0)
(0)
(0)
€ 16,00 [D] inkl. MwSt. | € 16,50 [A] | CHF 22,90* (* empf. VK-Preis)

Ich kannte von Khalil Gibran tatsächlich auch nur seine unzähligen „Kalendersprüche“, oder auf neudeutsch, seine „inspirational quotes“, und ja, allein davon kann man Fan von ihm werden, aber ansonsten war er mir bislang unbekannt. Daher war ich super gespannt auf dieses neue Buch, und kurz vorab, es lohnt sich, es zu lesen. Im Vorwort erklärt der Herausgeber, dass diese Textsammlung darauf abzielt, einen neuen Blick auf Gibrans Worte und Weisheiten zu werfen, unter Berücksichtigung der Kultur des Nahen Ostens und des Autors mystisches Naturverständnisses und Spiritualität. Viele seiner Gedichte in dieser Edition sind auch neu übersetzt worden, und dem modernen westlichen Leser kommen die neue Sprache und Versmass sehr entgegen – mir zumindest auf jeden Fall! Ich mag Poesie, aber für mich muss sich ein Gedicht auch sprachlich angenehm anhören, und das tun die neu übersetzten Verse definitiv. Der Übersetzer Jochen Winter ist selbst Lyriker, und das merkt man. Es lässt sich alles flüssig lesen, man hat auch als „Kunstbanause“ Freude daran. Die grosse Thema ist natürlich die Liebe. Der Klappentext verrät: „Gibran beleuchtet die ganze Vielfalt und Tiefe menschlicher Emotionen und Beziehungen: Leidenschaft, Sehnsucht, Begehren, reine Liebe und Freundschaft, aber auch die Herausforderungen im Umgang mit unseren Mitmenschen“. Es geht aber nicht nur um die romantische Liebe, sondern auch um die übergeordnete göttliche Liebe. Und – das war jetzt für mich eine kleine Überraschung – um die Liebe des christlichen Gottes und Jesus. Gibran gibt beispielsweise Maria Magdalena und anderen Zeitgenossen Jesus‘ eine Stimme, und diese Kapitel fand ich sehr spannend. Wenn es um die Liebe geht, sind die arabischen Poeten ja oftmals sehr blumig am Werke, Gibran ist da keine Ausnahme, aber ich finde seine Gedichte einfach schön. Nicht „over the top“ , sondern einfach berührend. Seine Gedichte hier sind teils sehr kurz, nur 7, 8, oder 9 Zeilen lang, teils auch 2, 3 Seiten lang. Und dazwischen finden sich sehr schöne „Weisheitsgeschichten“, die sich, finde ich, auch sehr gut zum Vorlesen eignen. Mein Fazit: Hier ist ein wunderschöner Gedicht- und Geschichtenband entstanden, mit zeitlosen Weisheiten, verpackt in eleganter Aufmachung, und lesenswertem Vorwort und Anhang des Herausgebers.

Lesen Sie weiter