VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü

SPECIAL zu Lucy Hepburn und ihren Romanen

Lucy Hepburn im Interview zu »Kleider machen Bräute«

© Miles Mack


1. Mode und Accessoires waren bisher immer das Hauptthema Ihrer Romane. So auch dieses Mal, denn es geht um das Hochzeitskleid der Schwester, das die Protagonistin Molly Wright wohlbehalten von Paris nach Venedig transportieren soll. Was hat Sie dazu inspiriert, eine Geschichte rund um Hochzeiten und Trennungen zu entwickeln?
Lucy Hepburn: Wie der Rest der Welt war auch ich von der königlichen Hochzeit 2011 gefesselt. Das Geheimnis, das um das Kleid gemacht wurde, faszinierte mich besonders – die Entwürfe, die Sicherheitskopien und Täuschungen, die sicherstellen sollten, dass es wirklich niemand bis zur allerletzten Minute zu sehen bekommt. Eine Zeitlang schien es, als wäre das Kleid das wichtigste dieses Tages. Aber tatsächlich ging es doch weder um das Kleid, noch die Monarchie, sondern um zwei Menschen, die den Rest ihres Lebens miteinander verbringen wollen. Unmittelbar danach fing ich an „Kleider machen Bräute“ zu schreiben.

Außerdem wollte ich zeigen, dass es im Leben immer weiter geht. Während Mollys Schwester Caitlyn sich in ihre verschwenderische Hochzeit verrennt, leidet Molly nach der Trennung an einem gebrochenen Herzen, und ihre Mutter ist ernsthaft krank. Man sagt, die Hochzeit sei der wichtigste Tag des Lebens. Dem stimme ich jedoch nicht zu. Oft sind die wichtigsten Tage im Leben eines Menschen unvorhersehbar. Und das ist doch sehr aufregend.

2. Wenn Sie die Wahl hätten, in welcher der beiden Städte (Venedig oder Paris) wäre Ihre Hochzeit und warum?
Lucy Hepburn: Was für eine schwere Entscheidung! Beide Städte sind wunderbar romantisch mit einem großartigen kulinarischen Angebot. Ich würde vielleicht eine Hochzeit in Paris feiern, voller Formsprache und Eleganz, gefolgt von Flitterwochen in Venedig, voller Romantik und Überraschungen!

3. Welchen Modedesigner würden Sie engagieren, um das Hochzeitskleid Ihrer Träume zu kreieren?
Lucy Hepburn: Ich würde Sarah Burton, Creative Director bei Alexander McQueen, auswählen, wenn sie nicht gerade zu beschäftigt ist. Wenn das für die zukünftige Königin Englands gut genug ist, dann ist es das auch für mich!

Als meine Cousine vor ein paar Jahren geheiratet hat, hat ihre Mutter das Hochzeitskleid selbst genäht. Für meine Tante war es zwar harte Arbeit, dafür hat es die Hochzeit umso persönlicher gemacht. Schließlich ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass Hochzeiten die Zusammenführung zweier Familien sind. Darum geht es doch eigentlich an diesem Tag und nicht darum, „wen“ du trägst.

4. Zu Beginn wird Molly das Herz gebrochen als sie von ihrem Ex-Freund Reggie abserviert wird. Schließlich trifft sie Simon Foss, den sie nie getroffen hätte, wenn Reggie ihr tatsächlich einen Heiratsantrag gemacht hätte. Glauben Sie persönlich an Schicksal und dass es Dinge gibt, die man nicht so kontrollieren kann, wie man es gerne hätte?
Lucy Hepburn: So ist es einfach im Leben. Man kann es „Schicksal“ nennen, wenn man will. Alles, was uns passiert und jede Entscheidung, die wir treffen hat Konsequenzen. Wir werden es nie erfahren, was passiert wäre, wenn … ich bin definitiv der Meinung, dass man sein eigenes Schicksal mitbestimmen kann.

5. Für Ihre Romane wählen Sie immer weibliche Figuren, die ziemlich taff sind und wissen, wie sie sich behaupten. Wer inspiriert Sie zu diesen starken Frauen?
Lucy Hepburn: Meine Mutter war eine geradlinige schottische Lady, die eine Familie großgezogen hat ohne großen Komfort, wie wir ihn uns heute gönnen. Sie war nicht nur gütig und aufrichtig, sondern hat schwierige Situationen nie gescheut. Viel von ihr steckt in mir und in meinen Heldinnen.

6. Arbeiten Sie bereits an Ihrem nächsten Roman? Worum geht es?
Lucy Hepburn: Ja, das tue ich! Ich will zu diesem Zeitpunkt noch nicht zu viel verraten, aber es gibt eine starke junge Frau, die ein wenig ins Straucheln gerät, viel Romantik (das Leben macht nämlich keinen Spaß ohne Romantik!), und wilde, lustige Abenteuer. Genau wie Kate Middleton, bekommt die Figur im Buch auch ihren Prinzen! Und, natürlich, sind auch wieder einige Accessoires mit von der Partie.

Kleider machen Bräute Blick ins Buch

Lucy Hepburn

Kleider machen Bräute

€ 7,99 [D] inkl. MwSt. | CHF 9,00* (* empf. VK-Preis)

Oder mit einem Klick bestellen bei

Weiter im Katalog: Zur Buchinfo