Die Frauen von Troja

Tochter des Sturms
Historischer Roman

Paperback
12,00 [D] inkl. MwSt.
12,40 [A] | CHF 17,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Vor dreitausend Jahren tobte ein Krieg, der die damalige Welt in ihren Grundfesten erschütterte: Der Trojanische Krieg hat viele Helden hervorgebracht. Hier erzählen die Frauen von Troja die Legende aus ihrer Sicht.
Dies ist die Geschichte von Chryseis, der Tochter des Hohepriesters von Troja, und Briseis, der Prinzessin von Pedasos. Chryseis und Briseis sind stolze junge Frauen, die ihr Leben genießen und sich leidenschaftlichen Lieben hingeben. Doch bei Ausbruch des Krieges werden sie entführt und müssen fortan ein Leben als Liebessklavinnen führen. Die mutigen Frauen ergeben sich jedoch nicht in ihr Schicksal, sondern kämpfen für ihr Freiheit und ihre Gefühle …

»Emily Hausers Neuerzählung der ältesten Geschichte der griechischen Mythologie ist kraftvoll und leidenschaftlich.«

The Times

DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Amerikanischen von Sonja Hauser
Originaltitel: For the Most Beautiful
Originalverlag: Doubleday/Transworld
Paperback , Klappenbroschur, 464 Seiten, 13,5 x 20,6 cm, 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-442-48502-4
Erschienen am  19. November 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Die Frauen von Troja

Leserstimmen

Die Frauen von Troja - Tochter des Sturms

Von: Buchliebhaberin19books

18.03.2019

Eckdaten: Titel: Die Frauen von Troja – Tochter des Sturms Autorin: Emily Hauser Genre: Historisch Seitenzahl: 464 Reihe: Die Frauen von Troja – Teil 1 Erscheinungsdatum: 19.11.2018 Verlag: Goldmann Preis: 12,00€ Paperback Inhalt Vor dreitausend Jahren tobte ein Krieg, der die damalige Welt in ihren Grundfesten erschütterte: Der Trojanische Krieg hat viele Helden hervorgebracht. Hier erzählen die Frauen von Troja die Legende aus ihrer Sicht. Dies ist die Geschichte von Chryseis, der Tochter des Hohepriesters von Troja, und Briseis, der Prinzessin von Pedasos. Chryseis und Briseis sind stolze junge Frauen, die ihr Leben genießen und sich leidenschaftlichen Lieben hingeben. Doch bei Ausbruch des Krieges werden sie entführt und müssen fortan ein Leben als Liebessklavinnen führen. Die mutigen Frauen ergeben sich jedoch nicht in ihr Schicksal, sondern kämpfen für ihr Freiheit und ihre Gefühle … Dieses Buch ist der erste Band von Die Frauen von Troja Meine Meinung Als ich das Buch in die Hände genommen habe, hatte ich vorher eine Dokumentation über Troja angesehen. Und gleich von Anfang an fesselte mich dieses Buch. Das Cover mit den Farben und dem goldenen Apfel passt super zum Buch. Emily Hauser erzählt in diesem Buch aus Sicht von zwei Frauen aus Troja. Chryseis, die Tochter des Hohepriesters von Troja. Gefährtin von Prinzessin Kassandra – und – Briseis von Pedasos – Prinzessin von Lyrnessos, Ehefrau von Mynes. Wir lesen wie die beiden Frauen vor dem Krieg gelebt haben. Wie sie in Gefangenschaft geraten sind und kurz bzw. nach dem Krieg leben. Fazit Ich war von der allerersten Minute an begeistert. Nicht nur der Schreibstil und dass es aus der Sicht von Frauen erzählt wurden, sondern auch die Perspektivwechsel zwischen Chryseis und Briseis, obwohl sie sich manchmal naiv verhalten. Auch die Kapitel der Götter lesen sich flüssig und lässt mir immer wieder ein Lächeln entlocken. Auch wie sich die zwei Protagonisten zusammentreffen wurde sehr gut erzählt. Emily Hauser lässt die Geschichte lebendig erscheinen, sodass man das Gefühl hätte, man wäre dabei und am liebsten würde ich gleich weiterlesen. Ich vergebe 5 von 5 Herzen, denn Emily Hauser hat hier die historischen Elemente, die Mythen sehr gut eingebaut und am besten fand ich die Kapitel mit den Göttern, denn ich konnte mir es sehr bildlich vorstellen. Der zweite Teil landet definitiv auf meiner Liste. ❤️❤️❤️❤️❤️ /❤️❤️❤️❤️❤️ Vielen Dank an die Verlagsgruppe Random House für das Rezensionsexemplar.

Lesen Sie weiter

Unglaubliche Reise ins alte Griechenland

Von: Die Wortwächterin

19.02.2019

Die Frauen von Troja – Tochter des Sturms Auf die Bücher von Emily Hauser bin ich durch die Cover aufmerksam geworden. Ich hab im Internet einfach mal ein paar Bücher überflogen und bin dann an diesem wunderschönen goldenen Cover hängen geblieben. Dann fiel mir der Titel ins Auge, der Klappentext folgte und mein griechisches Herz wusste, die Bücher müssen gelesen werden. Das Kapitel aus der Sicht der Götter folgten war unglaublich interessant und dadurch das es mehrere Erzähler in diesem Sinn gab, wurde oft der Schauplatz gewechselt und man erfuhr mehr aus der Welt der Protagonistinnen und ihrer Umgebung. Beide Frauen waren mutig und kämpften nicht nur um ihr eigenes Schicksal sondern auch für ihre Überzeugungen und Ziele. Der Schreibstil der Autorin liest sich flüssig und locker, sodass ich gar kein Problem damit hatte das Buch in einem Rutsch durchzulesen (und den zweiten gleich hinterher)

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Emily Hauser wurde in Brighton geboren und ist in Suffolk aufgewachsen. Sie hat in Cambridge und Harvard Altphilologie studiert und in Yale promoviert. In ihrer Trilogie über die Frauen von Troja erzählt sie den großen Mythos des Trojanischen Kriegs in moderner Sprache und aus weiblicher Sicht.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

»Hier wird das alte Troja auf bewegende Weise lebendig.«

Manda Scott

»Ein Lesegenuss von der ersten bis zur letzten Seite. Eine frische neue Perspektive.«

Elizabeth Fremantle

»Die Trilogie hat mich regelrecht gefangen. Eine Geschichte, die man einfach lieben muss.«

Margot Livesey

Weitere Bücher der Autorin