Paperback
29,95 [D] inkl. MwSt.
30,80 [A] | CHF 41,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Der dänische Maler Vilhelm Hammershøi (1864–1916) war zu seinen Lebzeiten ein in ganz Europa bekannter und von Zeitgenossen wie Rilke hochverehrter Künstler. Nach seinem Tod war er lange Zeit vergessen und nur in den skandinavischen Ländern noch ein Begriff. Seit den 1990er-Jahren erleben seine melancholischen Interieurs und symbolistisch verrätselten Landschafts- und Städtebilder eine neue Renaissance mit Ausstellungen in Paris und New York. Diese umfassende Monografie geht den Verbindungen Hammershøis zu seinen Zeitgenossen wie Seurat, Whistler und Gauguin nach und stellt den Maler in einen europäischen Kontext, der eine ganze Kunstepoche einschließt.


Mit Beiträgen von Kasper Monrad
Paperback, Broschur, 256 Seiten, 24x30, 192 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-7913-5359-3
Erschienen am  29. April 2014
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Sie kennen das Buch bereits?

Dann machen Sie den Anfang und verfassen Sie hier Ihre Leserstimme.

Vita

Kasper Monrad

Kasper Monrad ist Chefkurator am Statens Museum for Kunst, Kopenhagen.

mehr Infos