Löse den Fall - Ein richtig krummes Ding

Rätselkrimi mit Wimmelbildern

Mit Illustrationen von Julia Dürr
Ab 8 Jahren
(1)
Paperback
9,99 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Detektiv gesucht! Wenn du Dinge siehst, die andere nicht sehen. Wenn du gerne Geheimnisse aufspürst, die andere nicht einmal spüren, dann komm heute in der großen Pause ins Baumhaus. Olli arbeitet schon seit geraumer Zeit an seiner Detektivkarriere. Doch wie jeder weiß, wer ein Sherlock Holmes werden will, braucht auch einen Watson. Und wer wäre dafür besser geeignet als der Leser selber? Beim Vorstellungsgespräch wird schnell klar, das Olli und der Leser auf einer Wellenlänge liegen, aber viel Zeit um sich aneinander zu gewöhnen, bleibt ihnen nicht, denn sie hören jemanden rufen: »He, haltet den Dieb!« Und da stecken sie auch schon mittendrin, in ihrem ersten Fall ...

Ein interaktiver Rätselspaß, der den Leser direkt anspricht und mitnimmt in eine Welt voller Rätsel, Wimmelbilder, Wort- und Zahlenspiele.

"Ein interaktiver Rätselspaß, der den Leser direkt mitnimmt in eine Welt voller Rätsel, Wimmelbilder, Wort- und Zahlenspiele."

Alsterkind (09. August 2016)

ORIGINALAUSGABE
Mit Illustrationen von Julia Dürr
Paperback, Broschur, 96 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
Mit s/w Illustrationen
ISBN: 978-3-570-15910-1
Erschienen am  25. Juli 2016
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Rätselspaß für Kinder ab 8 Jahren

Von: Tine_1980

18.09.2016

Olli arbeitet schon seit einiger Zeit als Detektiv an der Schule und da er einen Watson braucht nimmt er den Leser mit zu seinem ersten Fall. So kann der Leser mit rätseln und zur Lösung des Falles beitragen. Kindermeinung: Mein Sohn (noch 9) fand die Idee super und auch die Umsetzung gut. Toll war, dass er mit rätseln konnte, man viel nachdenken musste und Detektivpunkte bekommen hat. Das Ende kam zu schnell und er hätte sich gern noch eine Jagd im Museum gewünscht. Meine Meinung: Auch ich finde die Idee eines Rätselkrimis für Kinder zum Mitmachen klasse. So werden die Kinder zum Überlegen angehalten und das Buch wird nicht gleich zur Seite gelegt. Die Rätsel waren meist lösbar, manchmal musste man nochmal nachlesen, was vorher im Text gestanden war. Ganz selten haben wir auch mal zusammen gesucht und einer von uns ist dann auf die Lösung gekommen. Die Kinder werden mit in die Geschichte eingebracht und mit auf die Reise des Rätsels mitgenommen. Die Schriftgröße ist angenehm und die Länge der Geschichte ist für das Alter ab 8 Jahren gut gewählt. Mein Sohn hätte es gerne gerade am Ende noch ausführlicher gehabt. Schon das Cover ist gut gewählt, man sieht hier einen Ausschnitt der Stadt und schon hier kann man sich etwas Zeit für die Betrachtung nehmen. Im Inneren gibt es gleich einen Fragebogen von Olli und einen für den jeweiligen Leser zum Ausfüllen. Im eigentlichen Fall findet man immer wieder Zeichnungen, die zum Rätseln einladen, von Wimmelbildern über Spiegelschrift oder auch Stadtpläne. Am Ende kann man seine Detektivpunkte eintragen und sich je nach Punktzahl zu einer der drei Gruppierungen zählen. Fazit: Super Buch für Zwischendurch, dass den Leser mit in die Geschichte nimmt und zum Rätseln animiert. Für meinen Sohn hätte es gerne noch ausführlicher sein können. Super auch für Autofahrten, um die Kinder zu beschäftigen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Michaela Hanauer wurde 1969 kurz vor Weihnachten geboren – ein ausgesprochen ungeschicktes Datum für Geburtstagsfeste und Sommergeschenke. Wäre sie nicht Kinderbuchautorin geworden, dann bestimmt Detektivin! Hinter einem verschlossenen Eisentor oder in einer alten Truhe hat sie schon immer ein Geheimnis vermutet, das es zu lüften galt. Sie hat ihren Freunden geholfen, verlorene Schlüssel wiederzufinden, Diebe in die Flucht geschlagen, beim Zelten Essensvorräte gegen Ziegen verteidigt und viele, viele Geschichten am Lagerfeuer erzählt. Nach dem Studium arbeitete sie zunächst in einem Verlag, bevor sie sich selbstständig machte. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrem Kater Wuschel in München, wenn sie nicht gerade auf Reisen ist, um das andere Ende der Welt zu erkunden.

Zur AUTORENSEITE

Pressestimmen

"Jugendlich-knackige Sprache, viele Bilder- und andere Rätsel, spannend und witzig"

Wiener Journal (30. September 2016)

»[..]ist es unterhaltsamer Rätselspaß für Krimianfänger.«