Ruf der Wildnis - The Call of the Wild (zweisprachige Ausgabe, dt.-engl.)

(1)
Ruf der Wildnis - The Call of the Wild (zweisprachige Ausgabe, dt.-engl.)
Paperback
4,99 [D] inkl. MwSt.
4,99 [A] | CHF 7,50 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Auf einem idyllischen Anwesen in Kalifornien führt der Mischlingsrüde Buck das beschauliche Leben eines Haus- und Hofhundes. Eines Tages jedoch wird er von skrupellosen Goldgräbern nach Alaska verschleppt und zum Schlittenhund abgerichtet. Fortan muss er dem »Ruf der Wildnis« folgen, will er sich in der unwirtlich rauen neuen Umgebung behaupten. Jack Londons spannungsgeladener Abenteuerroman (1903) ist längst ein Klassiker der amerikanischen Literatur und wird in dieser zweisprachigen Ausgabe im Original und in deutscher Neuübersetzung präsentiert.


Übersetzt von Bernd Samland
Paperback , Broschur, 256 Seiten, 12,2 x 18,7 cm
ISBN: 978-3-7306-0863-0
Erschienen am  02. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Eine tolle Ausgabe von einer faszinierenden Geschichte

Von: My book world

20.04.2020

Die Romane von Jack London haben mich und sicher auch viele andere begeistert und das nicht nur in unserer Kindheit. "Der Ruf der Wildnis" hat mir schon immer gefallen, denn es geht darin um den Rüden Buck, der plötzlich aus seinem idyllischen Leben als Hofhund gerissen wird und als Schlittenhund für Goldgräber in Alaska arbeiten muss. In der rauen Wildnis muss er sich vielen Gefahren stellen. 🌸Der Inhalt hat mich auch beim mehrmaligen Lesen dieser Geschichte immer wieder begeistert. Jack London ist einfach ein toller Autor. 🌸Das spannende an dieser Ausgabe ist ja die Zweisprachigkeit. Auf der einen Seite ist der englische Teil und auf der anderen der deutsche. Ich mag diese Form sehr, da man so auch den englischen Wortlaut erfahren kann, der sich ja meist doch von der Übersetzung unterscheidet. . 🌸Eine wunderbare Geschichte, die in zweisprachige Form immer wieder zum Lesen einlädt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jack London

Jack London wird am 12. Januar 1876 in San Francisco geboren und wächst in ärmlichen Verhältnissen auf. Er schlägt sich als Fabrikarbeiter, Austernpirat, Landstreicher und Seemann durch, holt das Abitur nach, beginnt zu studieren, geht dann als Goldsucher nach Alaska, lebt monatelang im Elendsviertel von London, gerät als Korrespondent im russisch-japanischen Krieg in Gefangenschaft und bereist die ganze Welt. Am 22. November 1916 setzt der berühmte Schriftsteller auf seiner Farm in Kalifornien seinem zuletzt von Alkohol, Erfolg und Extravaganz geprägten Leben ein Ende.

Zur Autor*innenseite