VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Kräuter der Provinz Roman

Die Maierhofen-Reihe (1)

Kundenrezensionen (58)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Taschenbuch, Klappenbroschur ISBN: 978-3-7341-0011-6

Erschienen: 14.09.2015
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Video

  • Termine

  • Links

  • Service

  • Biblio

Eine Prise Glück, ein Löffel Freude und jede Menge Liebe – so schmeckt das echte Leben.

Bürgermeisterin Therese liebt ihre schwäbische Heimat – Wiesen mit sattgelbem Löwenzahn, ein paar sanft geschwungene Hügel und mittendrin Maierhofen. Doch die jungen Leute ziehen weg, und der Dorfplatz wird immer leerer. Als Therese krank wird und das Dorf kurz vor dem Aus steht, raufen sich alle Bewohner zusammen – seien es die drei Greisen, die immer auf der Bank sitzen, der linkische Metzgermeister Edi oder die schüchterne Christine. Und sie haben nur noch ein Ziel: ihre schöne kleine Stadt zu retten und das erste Genießerdorf entstehen zu lassen – einen Ort, an dem der echte Geschmack King ist!

Wussten Sie, dass Petra Durst-Benning und Pippi Langstrumpf einiges gemeinsam haben? – Beide lassen sich nichts vorschreiben, sondern machen sich das Leben, wie es ihnen gefällt … Zum Special mit Interview, Video, Audio-Lesungen und Genießertipps

Zur Leserunde mit Petra Durst-Benning

Petra Durst-Benning liest aus Kräuter der Provinz vor Zu den kostenlosen Audio-Lesungen - iTunes

Petra Durst-Benning liest aus Kräuter der Provinz vor Zu den kostenlosen Audio-Lesungen - podcast.de

www.durst-benning.de

Petra Durst-Benning auf Facebook

Petras Welt Zu den kostenlosen Podcasts - iTunes

Petras Welt Zu den kostenlosen Podcasts - podcast.de

„Inspirierend und gespickt mit Rezepten!“

Woche der Frau (25.11.2015)

DIE MAIERHOFEN-REIHE

Die Maierhofen-Reihe

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Petra Durst-Benning (Autorin)

Petra Durst-Benning wurde 1965 in Baden-Württemberg geboren. Seit über zwanzig Jahren schreibt sie historische und zeitgenössische Romane. Fast all ihre Bücher sind SPIEGEL-Bestseller und wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. In Amerika ist Petra Durst-Benning ebenfalls eine gefeierte Bestsellerautorin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden südlich von Stuttgart auf dem Land.

„Inspirierend und gespickt mit Rezepten!“

Woche der Frau (25.11.2015)

"Zauberhaft!"

Bild der Frau (04.09.2015)

"‘Kräuter der Provinz‘ ist ein mit großer Leichtigkeit geschriebenes Buch, das einfach Freude macht und von seinen tollen Charakteren lebt.“

Hamburger Morgenpost (08.10.2015)

"Spannend, mit der richtigen Prise Witz."

BELLA (16.09.2015)

"Lebendig schreibt Durst-Benning über das Leben in der Gemeinde Maierhofen. Dabei wechselt die Erzählerin fließend die Perspektiven."

Esslinger Zeitung, (21.09.2015)

mehr anzeigen

11.10.2017 | 19:30 Uhr | Kornwestheim

Lesung
Eintritt: € 8,-
Kartenreservierung über
reservix.de oder Tel.: 07154/202 6000

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbücherei
Stuttgarter Straße 65
70806 Kornwestheim

Tel. 0 71 54 / 202 6000, stadtbuecherei@kornwestheim.de

12.10.2017 | 19:30 Uhr | Rosenberg

Lesung
Eintritt frei

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Rat- und Bürgerhaus Rosenberg/Bürgersaal
Haller Str. 15
73494 Rosenberg

Weitere Informationen:
Gemeinde Rosenberg
73494 Rosenberg

13.10.2017 | 20:00 Uhr | Rottweil

Lesung
Eintritt: € 10,-
Kartenreservierung über
Tel.: 0741/494-340

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Stadtbücherei
Am Friedrichsplatz 2
78628 Rottweil

Tel. 0741/494340

17.10.2017 | 19:30 Uhr | Waiblingen

Lesung
Eintritt: € 8,- /erm. € 6,-
Kartenreservierung über:
www.osiander.de oder
Tel.: 07751/917990

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Osiandersche Buchhandlung GmbH
Kurze Str. 24
71332 Waiblingen

Tel. 07151/97620-0, waiblingen@osiander.de

Weitere Informationen:
Osiandersche Buchhandlung GmbH Service Center "Sonderangebote"
72072 Tübingen

osiander@osiander.de

18.10.2017 | 19:30 Uhr | Schlierbach

Lesung
Eintritt: € 10,-
Kartenreservierung über Tel.: 07021/97006-13

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Bürgerhaus im alten Farrenstall
Hauptstraße 1 A
73278 Schlierbach

21.10.2017 | 19:30 Uhr | Dresden

Lesung
Eintritt: € 19,95 (inkl. Verköstigung)
Ticketreservierung über Tel.: 0351/4867930 oder: erlebnisconfiserie-dresden@viba-sweets.de

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Viba Sweets GmbH
Altmarkt 25
01067 Dresden

Tel. 0351/4867930

25.10.2017 | 19:30 Uhr | Esslingen

Lesung
Eintritt: € 8,-
Katenreservierung über:
esslingen-plienaustrasse@osiander.de oder Tel. 0711/3657013-0

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Salemer Pfleghof
Untere Beutau 8-10
73728 Esslingen

Weitere Informationen:
Dekanat Esslingen-Nürtingen
73728 Esslingen

27.10.2017 | 19:30 Uhr | Neckartenzlingen

Lesung
Eintritt € 10,- (inkl. Buffett)
Kartenreservierung über
Tel.: 07127/931224

  • add this
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Mehr Infos

Ortsbücherei Neckartenzlingen
Schulstr. 19
72654 Neckartenzlingen

Tel. 07127/931224

ORIGINALAUSGABE

Taschenbuch, Klappenbroschur, 512 Seiten, 12,5 x 18,7 cm

ISBN: 978-3-7341-0011-6

€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 14.09.2015

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Kräuter der Provinz

Von: Katjas Bücher und Rezepte Datum: 01.12.2016

katjas-buecher-und-rezepte.de/

Ich kenne Petra Durst-Benning als Autorin historischer Romane und schätze sie in dem Zusammenhang sehr. Viele ihrer Bücher habe ich vor etlichen Jahren gelesen, nun aber die Autorin irgendwie „aus den Augen“ verloren.

Umso erfreuter war ich, als ich nun durch Zufall auf ihre zeitgenössischen Romane gestoßen bin und habe natürlich gleich zugegriffen.

Zuerst hatte ich den zweiten Teil der Maierhofen-Reihe „Das Weihnachtsdorf“ entdeckt, dann den ersten Band noch bestellt.

Ich muss sagen, ich bin extrem Zwiegespalten.

Auf der einen Seite ist der wunderbare, warme und herzliche Schreibstil der Autorin. Ihr gelingt es, zum Beispiel das Dorf vor dem inneren Auge entstehen zu lassen. So plastisch, das man sich vorstellen kann, dort spazieren zu gehen, Urlaub zu machen.

Auch die – zugegebenermaßen recht spannungsfreie – Geschichte hat eigentlich Potential.

Ich sage eigentlich. Warum? Weil ich finde, das die Charaktere keine Tiefe haben. Sie sind, in meinen Augen, leider beliebig austauschbar. Keine einzige bleibt wirklich im Gedächtnis, kann berühren oder bewegen. Und gerade bei Therese hätte ich mehr erwartet: Das sie Emotionen und Gefühle in mir weckt.

Sie bleiben das ganze Buch über für mich unglaubhaft und die Naivität einiger Charaktere ging mir unglaublich auf die Nerven.

Irgendwie habe ich das Gefühl, das in dem Buch jeder zu sich selber finden muss, in einer Krise steckt. Selbstverständlich findet auch jeder sich selbst wieder – ohne Ecken und Kanten. Ohne einmal an seine Grenzen zu stoßen, Gegenwind zu bekommen. Das ist mir, auch wenn ich gerne Romane mit Happy End lese, ein wenig zu viel des Guten.

Für mich stehen zwei Dinge fest: trotz meiner Kritikpunkte will ich wissen, wie die Geschichte endet und werde den dritten Teil auch noch lesen.

Aber: das nächste Mal greife ich glaube ich lieber zu einem historischen Buch der Autorin.

Für dieses hier vergebe ich 2 1/2 von 5 möglichen Punkten

Kräuter der provinz

Von: frau.nat Datum: 29.10.2016

https://fraunatbooks.wordpress.com/

Therese ist die Bürgermeisterin des kleinen ländlichen Dorfes Maierhofen. In Maierhofen ist schon lange nichts mehr los, der Bär steppt eindeutig woanders. Die Jugend zieht weg, in ferne Länder oder einfach in größere Städte zum Studieren. Nun, da Therese ein unschönes Schicksal ereilt, möchte sie für Maierhofen sorgen. Sie weiß zwar nicht wie, aber wie der Zufall es so will, ist ihre Cousine eine bekannte und erfolgreiche Marketingagentin. Kurzerhand lädt sie ihre Cousine Greta ein, das Dorf kennenzulernen.

Greta lernt das Dorf kennen, wie selbst Therese es noch nicht kannte. Sie sieht das Dorf als große Ganzes, sie sieht, wie alle Einzelheiten miteinander harmonieren. Jeder Dorfbewohner ist etwas besonderes, bzw kann etwas besonderes leisten.

Dieses Buch hat es mir eindeutig angetan. Zugegeben, ich hätte es rein vom Klappentext niemals gekauft, „einen Ort, an dem der echte Geschmack King ist“, ist mir viel zu plump und ironisch, mir gefällt der Klappentext leider gar nicht. Da ich jedoch viel Gutes über das Buch gehört und gelesen habe, habe ich ihm – Gott sein Dank! – eine Chance gegeben. Meine Inhaltsangabe verspricht nun auch keinen großen literarischen Knaller, ich finde es einfach schwer, den Inhalt des Buches spoilerfrei wiederzugeben, daher habe ich mich so kurz gehalten. An sich passiert nicht so viel, aber irgendwie doch. Im Laufe der Geschichte machen die einzelnen Charaktere eine riesige persönliche Entwicklung durch. Sei es der zurückhaltende, schüchternde Metzgerssohn Edy, der sich nie traute, seinen eigenen Weg zu gehen (mittlerweile hat er die 50er Grenze schon geknackt), Roswitha, die von morgens bis abends geackert hat, für nichts und wieder nichts. Oder auch Christine, meinem liebsten Charakter des kompletten Buches. Sie ist die brave Hausfrau und Mutter, die sich um den Haushalt und nur um das Wohlergehen des Gemahlen kümmert. Die Töchter sind längst ausgeschwirrt, um die Hunde, die sie unbedingt haben wollten, kümmert sich Christine. Sie blüht in der Geschichte so sehr auf, dass es einem beim Lesen schon glücklich macht. Allein das ganze Buch arbeitet auf eine Moral hin: Man soll das tun, was einen glücklich macht und auf sich und sein Können vertrauen. Natürlich ist das wunderbar, so etwas zu lesen, nur sehe ich als Leser das nicht mehr so, sobald ich das Buch zugeklappt habe. Die Miete muss ja doch irgendwie bezahlt werden und es kann einfach nicht jeder seinen Traum leben. Dennoch war ich während des Lesens so glücklich, dass zumindest Maierhofen es versucht und es auch gelingt. Es gibt natürlich Auf und Abs, neue Liebschaften, Streits, Wut, Tränen und Enttäuschungen. Freundschaften, die für wichtig und innig gehalten wurden, zerbrachen, da man sich ja doch nichts mehr zu sagen hat. Das ist traurig, aber Alltag. Es passiert halt, dass sich Interessen irgendwann spalten und man sich nichts mehr zu sagen hat. Was ich sehr geliebt habe beim Lesen waren die Umgebungsbeschreibungen. Sei es Vincents Haus (mit dem verglasten Dach – boah!), Gretas kleine Hütte, Christines Innendekoration oder auch die goldene Rose. Man fühlt sich, als würde man mit am Tisch sitzen und hat alles bildlich vor Augen. Am Schreibstil habe ich auch gar nichts auszusetzen. Es war ein schöner Mix aus kurz, knackig, sarkastisch, romantisch. Lange Schachtelsätze wurden vermieden und es ist zwar das erste, wird aber nicht das letzte Buch sein, das ich von Petra Durst-Benning gelesen haben werde. (Das Weihnachtsdorf stehe schon im Regal – griffbereit!)
Dem Ende blicke ich zweigeteilt entgegen. Natürlich, der große Erfolg hat sich doch gezeigt, die harte Arbeit wird belohnt und dennoch ist es nicht für jeden eine heile Welt. Der letzte Satz im Buch hat mich zugleich traurig, als auch glücklich gemacht. Traurig, weil Dinge zuende gehen, glücklich, weil man sein Leben schätzen muss und es selbst in die Hand nehmen kann.

Fazit:

Ich habe dieses Buch so gern zur Hand genommen. Ich habe nichts daran auszusetzen, außer vielleicht, dass es doch etwas lang ist. Da es aber nicht langatmig, sondern tatsächlich nur lang ist, ziehe ich dafür keinen Punkt ab. Bei Büchern mit so vielen zeiten habe ich oft Bedenken, dass viel künstlich in die Länge gezogen wurde. Das ist hier nicht der Fall. Die verschiedenen Erzählperspektiven (immer mal aus Sicht einer anderen Person), haben es spannend gehalten. Es gab auch niemanden, den ich nicht mochte, außer die, die man nicht mögen soll. Ich vergebe 5 von 5 Feivels und spreche eine Leseempfehlung aus!

Von: Sabine Haas aus Viernheim Datum: 07.08.2015

Buchhandlung: Buchhandlung Schwarz auf Weiß

Das Buch ist ein schöner Unterhaltungsromane mit Happy End. Ich denke, dass er vielen gefallen wird.

Von: aus Strausberg Datum: 22.07.2015

Buchhandlung: BMS Buchhandlung Micklich GmbH

Das Buch tut einfach gut! Aktuelle Themen "schmökerhaft" umgesetzt.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin