Das Verhältnis

Roman

(6)
eBook epub
9,99 [D] inkl. MwSt.
9,99 [A] | CHF 12,00 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Hinfallen, aufstehen, Krone richten: Aviva macht den Fehler ihres Lebens. Die ambitionierte Praktikantin im Kongress in Florida hat ein Verhältnis mit ihrem Boss. Natürlich ist sie es, die den Kopf dafür hinhalten muss. Sie wird zum Running Gag in jeder Fernsehshow, als Schlampe beschimpft und als Schandfleck im politischen Leben betrachtet. Die junge Frau sieht nur einen Ausweg – ihren Namen zu ändern und in eine kleine Stadt in Maine zu ziehen. Sie startet als Hochzeitsplanerin durch, versucht ihr Leben klüger zu leben und eine Tochter großzuziehen, die stark und selbstbewusst wird. Jahre später kandidiert sie für das Bürgermeisteramt. Doch Google garantiert, dass die Vergangenheit niemals Vergangenheit ist – im Internet ist alles für die Ewigkeit zementiert.


Aus dem Englischen von Pauline Kurbasik
Originaltitel: YOUNG JANE YOUNG
Originalverlag: Hachette
eBook epub (epub)
ISBN: 978-3-641-21617-7
Erschienen am  10. Juni 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

GENDERPROBLEMATIK GUT VERPACKT

Von: Lotta

15.10.2019

Welche Auswirkungen die Affäre der jungen Praktikantin mit einem Kongress-abgeordneten für sie selbst und diverse andere Beteiligte hat, zeigt eindrucksvoll „Das Verhältnis“ von Gabrielle Zevin (Diana Verlag). Wäre nicht der verhängnisvolle Unfall passiert, bei dem Aviva mit im Auto ihres Bosses saß, wäre die ganze Geschichte nie ans Licht gekommen. Stattdessen entgleitet Aviva auf einmal alles… Spannend ist, dass die Entwicklung auf unterschiedlichen Perspektiven erzählt wird. Wir hätten da zum Beispiel die Sicht von Avivas Mutter, die Sicht der Abgeordneten-Gattin und natürlich die der Protagonistin selbst, deren Erlebnisse am Schluss in Blog-Einträgen geschildert werden. Schockierend ist insbesondere, dass alle negativen Reaktionen und Auswirkungen ausschließlich die Praktikantin treffen, der beteiligte Politiker keinen bleibenden Schaden erleidet und über Jahre hinweg sein Amt halten kann. Während die Gesellschaft Aviva ächtet und diese trotz zweier Universitästabschlüsse keinen Job findet und schlussendlich gezwungen ist, mit Anfang 20 ihre Zelte abzubrechen und sich unter neuem Namen ein neues Leben aufzubauen, stellt man den doppelt so alten Kongressabgeordneten als Opfer dar, dem verziehen wird. Was so pervers klingt ist in Zeiten von #metoo leider gar nicht so abwegig. Das Buch liest sich super und bleibt auf seine Art spannend bis zum Schluss, weil einfach keine Entwicklung vorhersehbar ist. Man leidet mit Aviva und ihrer Familie, verflucht den Politiker und seine Ehefrau und fragt sich, wie das alles nur sein kann. Zum Glück haben wir es aber mit einer äußerst starken Protagonistin zu tun, die sich so leicht nicht unterkriegen lässt.

Lesen Sie weiter

In Zeiten des Internets

Von: Grenzenlos

06.09.2019

In Zeiten des Internets wird nichts vergessen. Das muss Aviva Grossman auf die harte Tour lernen. Ihr Verhältnis mit ihrem Boss zieht weite öffentliche Kreise und sie hat auch noch einen Blog über ihre Sexgeschichte geschrieben. Fatal. Sie ist dann diejenige, die alles ausbaden muss. Dabei war es ihr Boss, der Ehebruch begangen hat, ER war verheiratet, Aviva nicht, ER hat das Arbeitsverhältnis mehr oder weniger ausgenützt, um mit Aviva anzubandeln, ER spürte kaum Konsequenzen in seiner beruflichen Laufbahn, Aviva wurde als Schlampe abgestempelt und niemand wollte sie einstellen. Denn alles steht im Internet. Man merkt: Hier läuft einiges falsch. Gabrielle Zevin gibt vier Frauen eine Stimme, die von diesem Verhältnis, der darauffolgenden Sensationsgier der Medien und den Doppelmoralaposteln in der Gesellschaft betroffen sind. Diese Geschichte zeigt Parallelen zu dem Fall von Monica Lewinsky, die eine Affäre mit Bill Clinton hatte, und ihr Leben lang damit konfrontiert wurde/wird. Der Roman ist sehr klug aufgebaut. Es ist nicht wirklich eine zusammenhängende Geschichte, vielmehr wird ein Blick auf einzelne Personen gerichtet, die gerade die unterschiedlichsten Lebensphasen durchmachen. Hintereinander wird aus fünf Perspektiven ein großes Ganzes gespinnt und Zevin bedient sich verschiedenster Erzählformen: Rückblenden, Gegenwartsform, E-Mails und Entscheidungsroman. Nach und nach werden große und kleine Geheimnisse aufgedeckt. Anfangs war ich etwas skeptisch, aber mein Durchhalten hat sich auf jeden Fall ausgezahlt. Es ist sehr leicht zu lesen und der Unterhaltungsfaktor ist sehr hoch. Die Autorin hat ihre Figuren liebevoll gestaltet und nicht versucht, in der Klischeekiste zu wühlen. Sie hat sie mit einer wohltuenden Portion Humor und starken Persönlichkeiten ausgestattet. Zevin appelliert daran, bei moralischen Fragen niemals die menschliche Seite zu vergessen und sie zeigt, dass gerade die Menschen, die mit erhobenen Zeigefinger dastehen, mit ihrem Verhalten oft zur schlimmsten Sorte Mensch gehören. Was mir sehr gefallen hat, waren die feministischen Aspekte, die sich konsequent durchs Buch ziehen und nie aufdringlich wirken. Es sind oft nur Kleinigkeiten, auf die sie aufmerksam macht, aber genau das schult den eigenen Blick auf die Strukturen um einen herum. Handlungsmäßig passiert relativ wenig. Von dem Verhältnis zwischen Aviva und ihrem Boss wird von den Personen ungefähr 20 Jahre später erzählt und das sehr Zeit gerafft. Manches wird nur angedeutet, es bleibt etwas oberflächlich. Eines muss man ihr aber lassen, Zevin streut die Informationen sehr gekonnt in die Geschichte, sodass man einige Aha-Momente beim Lesen bekommt. Fazit Ein lesenswerter Roman, der wichtige Themen in eine unterhaltsame Form bringt. Frauenfeindlichkeit, Doppelmoral, Fehlverhalten der Medien, das Internet, um nur ein paar zu nennen, und das alles mit einer humorvollen feministischen Prise gewürzt. So zeigt die Geschichte die menschliche Seite eines medienwirksamen Skandals. Die Frauen erzählen hier ihre Sicht der Dinge und diese Sicht ist schon bei weitem überfällig!

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Gabrielle Zevin wurde in New York geboren und studierte Literatur in Harvard. Sie hat bereits mehrere Romane und Drehbücher veröffentlicht, die in über 20 Sprachen übersetzt und mit vielen Preisen ausgezeichnet wurden. Heute lebt die Autorin in Los Angeles.

Zur AUTORENSEITE

Weitere E-Books der Autorin