VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Gejagten Ein Jack-Reacher-Roman

Jack Reacher (18)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 12,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-18710-1

Erschienen: 27.06.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch, Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Unversöhnlich, unerbittlich, unschlagbar: Jack Reacher, der eigenwilligste Ermittler der amerikanischen Thrillerliteratur

Jack Reacher betritt den Stützpunkt seiner ehemaligen Einheit bei der Militärpolizei, und ahnt nicht, was ihm bevorsteht. Er ist nach Virginia gereist, um seine Nachfolgerin Major Susan Turner kennenzulernen. Doch wenig später wird klar, was für ein großer Fehler es war, einen Militärstützpunkt zu betreten. Denn wie jeder ehemalige Soldat der USA ist Reacher Reservist. Prompt erhält er seinen Einberufungsbefehl und wird außerdem des Mordes angeklagt und verhaftet. Reacher gelingt die Flucht aus dem Gefängnis, doch seine wichtigste Frage bleibt zunächst ungeklärt: Wer versucht ihn auf diese Weise kaltzustellen?

Mehr über Jack Reacher und seinen Schöpfer Zum Special

Offizielle Website des Autors (engl.) www.leechild.com

Lee Child bei Facebook

Jack Reacher bei Facebook

Der Autor auf twitter.com

„Wer es temporeich, klar und hart mag, für den ist Child genau der Richtige. Bei ihm zählt der Plot. […]Die richtige Urlaubslektüre für Thrillerfans.“

STERN (30.06.2016)

Lee Child (Autor)

Lee Child wurde in den englischen Midlands geboren, studierte Jura und arbeitete dann zwanzig Jahre lang beim Fernsehen. 1995 kehrte er der TV-Welt und England den Rücken, zog in die USA und landete bereits mit seinem ersten Jack-Reacher-Thriller einen internationalen Bestseller. Er wurde mit mehreren hoch dotierten Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem »Anthony Award«, dem renommiertesten Preis für Spannungsliteratur.

„Wer es temporeich, klar und hart mag, für den ist Child genau der Richtige. Bei ihm zählt der Plot. […]Die richtige Urlaubslektüre für Thrillerfans.“

STERN (30.06.2016)

“In dieser Story hat der Jurist Lee Child […] wieder alle Register der Spannungsliteratur gezogen…“

dpa (19.07.2016)

„Der Stoff, aus dem Lee Child einmal mehr großes Kino macht, farbig und geräuschvoll.“

Schweiz am Sonntag (03.07.2016)

Aus dem Englischen von Wulf Bergner
Originaltitel: Never go Back (18 Reacher)
Originalverlag: Bantam Press, London 2013

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-18710-1

€ 9,99 [D] | CHF 12,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 27.06.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

Fangen oder gefangen werden

Von: Sandra Matteotti Datum: 29.12.2016

denkzeiten.com

Nachdem Reacher aus der Militärpolizei ausgetreten ist, will er eines Tages spontan seine Nachfolgerin in seiner ehemaligen Einheit besuchen – ihre Stimme hat am Telefon so sympathisch geklungen und er könnte sich durchaus vorstellen, diese Sympathie auszubauen. Vor Ort angekommen, erfährt er, dass Major Susan Turner wegen Bestechung angeklagt ist und er selber wieder eingezogen wird, damit man ihn wegen zwei Fällen, die 16 Jahre zurückliegen, ebenfalls anklagen kann. Reacher soll einen Mann geprügelt haben, der danach starb, und er soll eine Tochter haben, für die er nie sorgte. Von beidem weiss Reacher nichts, ahnt aber nichts Gutes. Nachdem er verhaftet wird, gelingt ihm die Flucht und er muss versuchen, der Wahrheit hinter allem auf die Spur zu kommen.

Die Gejagten ist der 18. Teil der Jack-Reacher-Reihe, aber man kommt auch gut mit, wenn man die 17 vorhergehenden Bände nicht gelesen hat. Child baut seinen Hauptcharakter gut auf, es braucht wenig Beschreibungen, wie er ist, man erlebt ihn in seinen Handlungen und seiner Sprache, wodurch Reacher sehr plastisch und authentisch wirkt. Mit Susan Turner bekommt Reacher einen ebenbürtigen, intelligenten und sympathischen Charakter an die Seite, so dass die sich entwickelnde Liebesgeschichte stimmig wirkt.

Zentral im Buch bleibt die Jagd nach dem unsichtbaren Feind, der irgendwo im Verborgenen sitzt und an den Fäden zieht, die für Reacher und Turner den Untergang bedeuten könnten – wenn sie ihn nicht vorher entlarven, ohne selber gefunden zu werden.

Ein spannender Roman mit einem stimmigen Plot, der ab und an über Längen verfügt. Es wird sehr viel gesprochen und rumgefahren. Bei einem ungeduldigen Leser, der ich ab und an bin, juckt es da manchmal in den Fingern, ein paar Seiten zu überspringen. Lee Childs unterschwelliger und sarkastischer Humor beim Erzählen macht diesen Kritikpunkt wieder wett.

Fazit:
Stimmiger Plot, authentische Charaktere und Spannung gewürzt mit einer Prise Liebe. Empfehlenswert!

Leider nicht besonders gut

Von: Nici Datum: 10.12.2016

nici.onw.at

Inhalt:

Jack Reacher betritt den Stützpunkt seiner ehemaligen Einheit bei der Militärpolizei und ahnt nicht, was ihm bevorsteht. Er ist nach Virginia gereist, um seine Nachfolgerin Major Susan Turner kennenzulernen. Doch wenig später wird klar, was für ein großer Fehler es war, einen Militärstützpunkt zu betreten. Denn wie jeder ehemaliger Soldat der USA ist Reacher Reservist. Prompt erhält er seinen Einberufungsbefehl und wird zudem aus unerklärlichen Gründen des Mordes angeklagt und verhaftet. Reacher gelingt die Flucht aus dem Gefängnis, doch seine wichtigste Frage bleibt zunächst ungeklärt: Wer versucht ihn auf diese Weise kaltzustellen?

Meinung:

Erstmal danke für das Rezensionsexemplar! Ich habe mich so sehr darüber gefreut! :-)

Ich war so neugierig, was hinter der Geschichte steckt und leider wurde ich enttäuscht.

Das Cover finde ich persönlich eigentlich wirklich gut, da es mystisch und spannend aussieht. Von dem Autor Lee Child habe ich schon sehr viel gutes darüber gehört, nur verstehe ich nicht ganz warum. Es gibt schon sehr viele Bücher von ihm, die meisten sind ein Jack-Reacher-Roman, was mich persönlich nicht ganz umgehauen hat. Leider gibt es mehr negatives als positives zu sagen.

Der Schreibstil von Lee Child ist ganz einzigartig, der mich aber nicht überzeugen konnte. Er schreibt so kompliziert, wo ich manchmal sogar Kopfschmerzen bekam. Es war für mich persönlich einfach zu langweilig und zu langatmig, was mir persönlich das Lesen sehr erschwert hat und so habe ich fast drei Wochen für das Buch gebraucht, das für mich untypisch ist, da ich ca 400 Seiten in mindestens einer Woche schaffe. Positiv fand ich, dass die Schriftgröße nicht zu groß und nicht zu klein ist. Die Kapiteln sind mittelmäßig aufgebaut. Insgesamt kann Lee Child mich einfach nicht überzeugen, leider.

Ich brauchte ewig bis ich in die Geschichte reinkam, ich hatte zuerst keine Ahnung wer wer war und was Lee Child mit dem Buch dem Leser sagen wollte. Die Hauptpersonen sind mir bis heute noch nicht sympathisch und haben mich im Mittelteil einfach nur genervt. Meiner Meinung nach sind die Protagonisten nicht richtig gewählt und für mich einfach nur langweilig und unnötig. Das Ende war auch nicht gerade toll.

Diese Geschichte war einfach nicht mein Geschmack und so kann ich es leider nicht weiter empfehlen.

Fazit:

Leider kann ich nur 1 von 5 Sterne vergeben.

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors