VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Rubicon-Verschwörung Thriller

Marc Dane (1)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-19514-4

Erschienen: 17.07.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Finde den Verräter. Kämpfe ums Überleben. Vertraue niemandem.

Marc Dane ist Agent beim Britischen Geheimdienst. Er ist der Typ am Computer, der Technikexperte jenseits der Action. Als er nach einem brutalen Anschlag auf sein Team als einziger Überlebender zurückbleibt, kämpft er plötzlich an vorderster Front. Nicht nur muss er sein Land vor einer düsteren Bedrohung retten, er muss auch seine eigene Unschuld beweisen. Völlig auf sich allein gestellt, bleibt ihm nichts anderes übrig, als die Hilfe der toughen Agentin Lucy Keyes anzunehmen. Keyes weiß, was es bedeutet, niemandem vertrauen zu können. Und sie verfügt über all jene Fähigkeiten, ohne die Dane den bevorstehenden Kampf nicht überleben kann.

Marc Dane

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

James Swallow (Autor)

James Swallow wurde für seine Drehbücher unter anderem für einen BAFTA Award nominiert und hat zahlreiche erfolgreiche Video- und Hörspiele, Kurzgeschichten und Science-Fiction-Romane verfasst. Mit Die Rubicon-Verschwörung legte er seinen ersten Thriller um den britischen Agenten Marc Dane vor. James Swallow lebt und arbeitet in London.

Aus dem Englischen von Leo Strohm
Originaltitel: Nomad (Marc Dane 1)
Originalverlag: Zaffre / Bonnier UK 2016

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-19514-4

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blanvalet

Erschienen: 17.07.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Fulminanter Thriller in Spielfilmlänge

Von: Lesendes Federvieh Datum: 25.11.2017

lesendesfedervieh.blogspot.de

Marc Dane, Agent beim Britischen Geheimdienst, ist der Typ am Computer, der jenseits der Action über den Einsatz und sein Team wacht. Bei einem brutalen Anschlag auf sein Team, das in einen Hinterhalt gelockt wurde, bleibt er als einziger Überlebender zurück. Das letzte was ihm Sam, seine heimliche große Liebe, sagen konnte war, dass es einen Verräter im MI6 gibt, der mit der Terrororganisation "Das Kombinat" zusammenarbeitet. Plötzlich an vorderster Front kämpfend muss er nicht nur den Verräter entlarven, sondern dabei auch noch seine Unschuld beweisen, da man ihn für den Maulwurf hält. Nachdem er vollkommen auf sich allein gestellt ist, bleibt ihm ab einem gewissen Punkt nichts anderes übrig, als die Hilfe von Lucy Keyes, einer Agentin der geheimen Rubicon-Gruppe, anzunehmen.

Herbst bedeutet für mich immer Zeit für Krimis, deshalb habe ich mich umso mehr gefreut, als ich James Swallows "Die Rubicon-Verschwörung" in den Händen gehalten habe. Das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite überzeugt, weshalb es fünf Sterne von mir bekommt. Trotz der hohen Seitenanzahl von 640, die mich zu Beginn etwas überrascht hat, weil ich mir nicht sicher war, ob die Spannung über eine so lange Spannung aufrecht erhalten werde kann - kleiner Spoiler vorweg: Ja, es geht tatsächlich! - spitzt sich die Handlung nicht langsam zu, sondern man befindet sich gleich mitten im Geschehen, wo man zunächst zwischen einigen Erzählperspektiven wechselt. Man erlebt einen Bombenanschlag in Madrid mit, sowohl aus Sicht des Attentäters als auch aus der Perspektive der Betroffenen kurz vor der Explosion, nur um kurz darauf gemeinsam mit Marc Dane, dem Protagonisten der Geschichte, in einem Truck zu sitzen, wo er gemeinsam mit seinen Kollegen die Zugriffstruppe überwacht und seine Gedanken zu seiner großen Liebe Sam wandern lässt, die sich für ihren Einsatz bereit macht. Darauf folgt eine kurze Sequenz der Oberbosse des MI6, die grünes Licht für die bevorstehende Aktion geben. Jene Aktion, deren einziger Überlebender Marc Dane sein wird. Er wählt die Tätigkeit als Technikexperte, weil er die sichere Variante bevorzugte, doch von einem Moment auf den anderen steht er an vorderster Front und noch dazu vollkommen allein. Im MI6 hält man ihn für den Schuldigen, doch er weiß es besser und versucht auf den folgenden Seiten eine Unschuld zu beweisen und den wahren Maulwurf zu stellen. Sehr zum Entsetzen des MI6 und des Kombinats, dessen Aufmerksamkeit er ebenfalls auf sich gezogen hat, nachdem er einen ihrer Einsätze vereitelt hatte, schlägt er sich besser als gedacht und entwischt ihnen ein ums andere Mal. Von Seite zu Seite nimmt die Handlung an Fahrt auf, schlägt Haken, nur um darauf umso schneller voranzupreschen und schließlich in ein fulminantes Finale zu gipfeln, bei welchem es bis zum letzten Wort nicht sicher ist, wie es sich ausgeht. Es wundert mich ehrlich gesagt, dass dieses Buch nicht mehr Aufmerksamkeit bekommen hat, denn es ist ein unglaublich fesselnder Thriller in Spielfilmlänge, der sich meiner Meinung nach auch für eine Verfilmung eignen würde. Besonders beeindruckend finde ich auch den Umstand, dass selbst die Nebencharaktere, die nur einen Auftritt von wenigen Sekunden haben, perfekt ausgearbeitet sind. "Die Rubicon-Verschwörung" ist der Auftakt einer vielversprechenden Reihe rund um den Agenten Marc Dane, der durch starke Charaktere, spannende Wendungen, Intrigen und jeder Menge Kugelhagel besticht. Wer Jason Bourne mag, wird Marc Dane lieben!

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors