VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die Wespe, die sich Raupen als Sklaven hielt Die verrücktesten Überlebensstrategien der Tierwelt

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-21079-3

NEU
Erschienen:  19.03.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Der gnadenlose Überlebenskampf der freien Wildbahn stellte schon so manche Spezies vor verzwickte Probleme. Doch die Evolution kennt immer eine Lösung, und sei sie auch noch so verrückt. So werden Ameisen zu Zombies, Beutelmäuse zu Testosteronmonstern und Wespen zu Sklavenhaltern. Mit bissigem Humor stellt Matt Simon die skurrilsten Überlebensstrategien des Tierreichs vor. Und unweigerlich fragt man sich: Liebe Evolution, was hast du dir da nur gedacht?

Matt Simon (Autor)

Matt Simon ist Wissenschaftsjournalist beim Wired Magazine, wo er sich auf das Themenfeld Zoologie spezialisiert hat. Als einer von nur wenigen Menschen durfte er Zeuge des sagenumwogenen Paarungsverhaltens des Axolotls werden. Er lebt in den USA.

Aus dem Amerikanischen von Leena Flegler
Originaltitel: The Wasp That Brainwashed the Caterpillar
Originalverlag: Penguin Books, New York 2016

eBook (epub)
Ca. 70 s/w Illustrationen

ISBN: 978-3-641-21079-3

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Goldmann

NEU
Erschienen:  19.03.2018

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Der Kampf um's Überleben

Von: StMoonlight Datum: 29.03.2018

https://gedankenteiler.blog

Okay, der Titel ist ein wenig lang. Allerdings macht er aber auch auf sich aufmerksam. Zumindest bin ich so auf dieses Buch gestoßen. Warum geht es denn aber nun? Soviel sei verraten: Es geht nicht um Wespen, zumindest nicht nur. Vielmehr geht es darum, wie Tiere sich ihr Überleben sichern. Sei es in dem sie sich als Schmarotzer irgendwo einnisten oder eben - wie z.B. die Wespe - sich andere Tiere als Sklaven hält. Die Strategien der Tiere, ob groß oder klein, sind vielfältig und genauso interessant ist es, einmal mehr über diese und natürlich auch die Tiere ans ich zu erfahren.

Matt Simon hat mit diesem Buch aber mehr erschaffen, als nur eine bloße Sammlung von Fakten. So beginnt jeder neue Fakt, welcher in etwa fünf Seiten umfasst, mit einer „Problem und Lösung“-Einleitung, die etwas andeutet, zugleich aber unheimlich neugierig macht. Dazu hat er Autor einen unglaublichen lockeren und humorvollen Schreibstil, ohne dabei aber etwas ins Lächerliche zu ziehen.

~°~ Fazit ~°~
Mit Spaß lernen. Genau das können alle Wissenshungrigen hier, die sich für die Tierwelt interessieren und schon immer mal wissen wollten, wie der Gespenst-Plattschwanzgecko oder der Stummelfüßer sich vor Feinen schützen.

Voransicht