VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Im Winter Mit Bildern von Lars Lerin

Die Jahreszeiten-Bände (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 17,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 22,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-18747-7

Erschienen:  13.11.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Gebundenes Buch

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Reihen

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Links

  • Service

  • Biblio

Die Jahreszeiten-Bücher von Karl Ove Knausgård: "Im Winter" ist der zweite Teil einer aus vier Bänden bestehenden grandiosen Liebeserklärung an das Leben und die sinnlich erfahrbare Welt. Enthalten: Briefe an eine neu geborene Tochter, Essays über Weihnachten und den Schnee, das Licht am Winterhimmel und ein Feuerwerk zwischen den Jahren, das Leben im Winter.

„Es ist seltsam, dass es dich gibt, du aber nichts darüber weißt, wie die Welt aussieht. Es ist seltsam, dass es ein erstes Mal dafür gibt, den Himmel zu sehen, ein erstes Mal dafür, die Luft auf der Haut zu spüren. Es ist seltsam, dass es ein erstes Mal dafür gibt, ein Gesicht, einen Baum, eine Lampe, einen Pyjama, einen Schuh zu sehen. In meinem Leben passiert das so gut wie nie. Aber bald ist es so weit. In ein paar Monaten nur werde ich dich zum ersten Mal sehen.“

Video: Das Phänomen Karl Ove Knausgård Zum Beitrag im SRF

Österreichischer Staatspreis für europäische Literatur 2017 Laudatio von Anton Thuswaldner

Dankesrede von Karl Ove Knausgård

»Es sind kurze Texte von nur wenigen Seiten, zwei, drei oder vier, und es geht um Schneewehen (!), Fenster, Stiefeletten, Fisch, Zahnbürsten. Meist sind es Dinge und Ereignisse des Alltags, die brillant und gestochen scharf beschrieben oder erzählt werden – und nach jeder Lektüre hielt ich eine Weile inne und ließ den Text (wie einen Textfilm) durch den Kopf geistern, um ihn wenig später noch ein- oder zweimal zu lesen.«

Hanns-Josef Ortheil / www.ortheil-blog.de (11.02.2018)

Das autobiographische Projekt

Die Jahreszeiten-Bände

Bitte beachten Sie, dass zwecks Vollständigkeit ggf. auch Bücher mit aufgeführt werden, die derzeit nicht lieferbar oder nicht bei der Verlagsgruppe Random House erschienen sind.

Karl Ove Knausgård (Autor)

Karl Ove Knausgård wurde 1968 geboren und gilt als wichtigster norwegischer Autor der Gegenwart. Die Romane seines sechsbändigen, autobiographischen Projektes wurden weltweit zur Sensation. Sie sind in über 30 Sprachen übersetzt und vielfach preisgekrönt. 2015 erhielt Karl Ove Knausgård den WELT-Literaturpreis, 2017 den Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur. Er lebt mit seiner Familie an der schwedischen Südküste.


Paul Berf (Übersetzer)

Paul Berf, geboren 1963 in Frechen bei Köln, lebt nach seinem Skandinavistikstudium als freier Übersetzer in Köln. Er übertrug u. a. Henning Mankell, Kjell Westö, Aris Fioretos und Selma Lagerlöf ins Deutsche. 2005 wurde er mit dem Übersetzerpreis der Schwedischen Akademie ausgezeichnet.

»Es sind kurze Texte von nur wenigen Seiten, zwei, drei oder vier, und es geht um Schneewehen (!), Fenster, Stiefeletten, Fisch, Zahnbürsten. Meist sind es Dinge und Ereignisse des Alltags, die brillant und gestochen scharf beschrieben oder erzählt werden – und nach jeder Lektüre hielt ich eine Weile inne und ließ den Text (wie einen Textfilm) durch den Kopf geistern, um ihn wenig später noch ein- oder zweimal zu lesen.«

Hanns-Josef Ortheil / www.ortheil-blog.de (11.02.2018)

»Eine wunderbare Lektüre für kalte, verregnete Winterabende. Man folgt gerne seiner besonderen Wahrnehmung der Welt.«

Ariane Wick / hr2-kultur (22.11.2017)

»Knausgårds Schreibseele funktioniert wie eine magische Lupe, durch die sehr viele Menschen schauen können. Wir staunen über Alltäglichkeiten - ihre Rätselhaftigkeit, ihre Schönheit.«

Christine Richard / Basler Zeitung (05.12.2017)

»Aus dem Allgemeinen und Unspektakulären des eigenen Lebens versteht er es, das Besondere, das Staunenswerte, oft Unbegreifliche des Daseins zu machen.«

Gerrit Bartels / Der Tagesspiegel (21.11.2017)

»Eine literarische Liebeserklärung an das Leben.«

Bücher Magazin (17.11.2017)

mehr anzeigen

Aus dem Norwegischen von Paul Berf
Originaltitel: Om vinteren
Originalverlag: Forlaget Oktober

eBook (epub), 8 farbige Abbildungen

ISBN: 978-3-641-18747-7

€ 17,99 [D] | CHF 22,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Luchterhand Literaturverlag

Erschienen:  13.11.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Gebundenes Buch)

wintermärchen

Von: michaellausberg@gmx.de  aus doveren Datum: 26.06.2018

Dieses Buch ist der zweite Teil der Jahreszeiten-Bände von Karl Ove Knausgärd, die eine Liebeserklärung an das Leben und die Familie sind. Der erste Band „Im Herbst“ erschien im September 2017, der zweite Band „Im Winter“ Ende 2017, die anderen beiden Werke „im Frühling“ und „Im Sommer“ kommen im Laufe des Jahres 2018 heraus.
Knausgärds Zyklus der Jahreszeiten haben viele bekannte Vorbilder in Kunst und Kultur. Die vier Jahreszeiten sind das wohl bekannteste Werk Antonio Vivaldis. Es handelt sich um vier Violinkonzerte mit außermusikalischen Programmen; jedes Konzert porträtiert eine Jahreszeit.
Der Band „Im Winter“ enthält Briefe an seine neugeborene Tochter, sinnliche Betrachtungen über die Weihnachtszeit, das Feuerwerk zwischen den Jahren, Schneegestöber, den Charme und die Inspiration des Winters und weiteres mehr. Dies alles wird von Winterlandschaften des Künstlers Lars Lerin visualisiert.
In dem Band spiegelt sich seine Lebenslust, die sinnlich erfahrbare Welt zu genießen. Die Empfänglichkeit für die verschiedenen Sinnesempfindungen, besonders aber für solche psychischen Ereignisse, welche sich zunächst an Sinnesempfindungen anschließen, stehen bei ihm im Vordergrund. Dies ist also einerseits die Auffassung der uns umgebenden Erscheinungswelt nach Stoff und Form, die Wahrnehmung und Unterscheidung der außer uns befindlichen Dinge, ihrer Eigenschaften und Veränderungen.
Knausgärd lässt die Leser literarisch teilhaben an der Geburt seiner Tochter und schreibt ein Dieses Buch ist der zweite Teil der Jahreszeiten-Bände von Karl Ove Knausgärd, die eine Liebeserklärung an das Leben und die Familie sind. Der erste Band „Im Herbst“ erschien im September 2017, der zweite Band „Im Winter“ Ende 2017, die anderen beiden Werke „im Frühling“ und „Im Sommer“ kommen im Laufe des Jahres 2018 heraus.
Knausgärds Zyklus der Jahreszeiten haben viele bekannte Vorbilder in Kunst und Kultur. Die vier Jahreszeiten sind das wohl bekannteste Werk Antonio Vivaldis. Es handelt sich um vier Violinkonzerte mit außermusikalischen Programmen; jedes Konzert porträtiert eine Jahreszeit.
Persönliche Höhepunkte werden mit der Erfahrung des Erlebbaren und Sichtbaren vermengt und schafft eine träumerische, emotionale Atmosphäre, die ein Bild der Schönheit des Lebens entwirft und den Leser im Laufe der Lektüre in eine andere (heile) Welt versetzt.

Philosophieren, Leben, Lieben

Von: herr.fabel Datum: 11.03.2018

www.booksandnotes.de

"Im Winter", der zweite Teil der Jahreszeiten-Bücher von Karlove Knausgård, begleitete mich in den letzten Tagen dieses Winters oder was man dank Schnee halbwegs als Winter bezeichnen konnte. Nachdem ich schon recht viel über Knausgård gehört habe und sich die Meinungen doch stark voneinander unterscheiden, musste ich mich nun einfach selbst davon überzeugen. Da die Herbstzeit nun schon eine Weile zurückliegt, war dieses Buch über den Winter nahezu perfekt. Und was soll ich sagen? Großartig!

"Du warst in allem ahnungslos, wusstest nicht, wo du warst oder wer du warst, aber vage, ganz vage, musst du gewusst haben, dass du warst, da es Unterschiede in deinen Zuständen gab..."

Knausgård nimmt uns mit in seine Gedanken- und Gefühlswelt. Im Winter enthält zum einen Briefe an seine ungeborene und etwas später dann neugeborene Tochter. Diese sehr fürsorglichen Zeilen, die Einblick auf seine Gedankenwelt geben, sind umringt von einer Menge anderer Essays - Erklärungen und Gedanken über den Einzug des Winters, des Feierns und Teilens, aber auch über den Abschied, den Lebenswillen und Neubeginn. Jedem Brief werden so an die zwanzig philosophischen Ansätze zur Seite gestellt, die zwar losgelöst betrachtet und für sich alleine stehen können, allerdings im Bezug auf sie, Bekräftigung oder Angst und Hoffnung verdeutlichen. Knausgård richtet neben dem Familiengeschehen den Fokus auf verschiedenste Dinge wie Eulen, Hohlräume, Unordnung, Feuerwerk, die man zwar wahrnimmt, aber nur selten bewusst mit so vielem verknüpft.

"Es ist merkwürdig, dass du existierst, aber nichts darüber weißt, wie die Welt aussieht. Es ist merkwürdig, dass es ein erstes Mal dafür gibt, den Himmel zu sehen, [...] die Sonne zu sehen, [...] die Luft auf der Haut zu spüren."

Mit Gedankenreichtum kann man mich einfach immer begeistern, daher ist es für mich auch nicht schwer dieses Buch toll zu finden. Es ist auch kein typisches Winterbuch, da sich sehr viele Essays auch um andere Dinge drehen. Die thematische Abwechslung macht es für mich so faszinierend, interessant und zugleich so inspirierend. Seine Beschreibungen und gezielt gewählten Metaphern zogen mich sofort in den Bann. Es ist ein gedanklicher Blick über den Tellerrand. Nicht nur inhaltlich, auch optisch und haptisch macht dieses Buch einiges her. Die Bilder von Lars Lerin, die klare Linie und der Weißraum zwischen den einzelnen Themen verleihen den Gedanken Raum und laden zum Runterkommen ein. Dies wird auf jeden Fall nicht mein einziger Knausgård bleiben und ich freue mich schon jetzt auf die bald erscheinende Fortsetzung und den Frühling.

"Weiß ist die Abwesenheit von Farbe, das Äquivalent zum Weiß in der Welt der Klänge muss deshalb die Stille sein. Wenn der schneebedeckte Wald reglos unter dem schwach dämmernden Himmel steht, herrscht vollkommene Stille."

Voransicht

  • Weitere E-Books des Autors