VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Stadt der Intrigen Thriller

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 8,99 [D] inkl. MwSt.
CHF 11,00*
(* empf. VK-Preis)

eBook (epub) ISBN: 978-3-641-21384-8

Erschienen: 10.04.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Taschenbuch

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Der Weg zur Macht ist mit Lügen gepflastert

Washington, D.C. – Stadt der Macht, Stadt der Intrigen. In der von Männern beherrschten Nachrichtenwelt hat es Virginia Knightly als Fernsehjournalistin bis fast nach ganz oben geschafft. Sie ist talentiert, ehrgeizig, und sie hat eine Gabe: Wenn sie ein Bild einmal vor Augen hatte, vergisst sie es nie wieder. Als ihr das Foto einer verschwundenen Frau auf den Schreibtisch gelegt wird, weiß sie, dass sie diese schon einmal gesehen hat. Nur wo? Virginia beginnt zu recherchieren. Noch ahnt sie nicht, dass sie sich in Machtspiele verwickelt, die bis in die höchsten Ränge reichen – und die auch ihr Leben bedrohen.

»Christina Kovac hat zahlreiche Wendungen in ihre Geschichte eingebaut und hält so den Spannungsbogen aufrecht.«

Braunschweiger Zeitung (10.06.2017)

Christina Kovac (Autorin)

Christina Kovac hat mehr als zwanzig Jahre als Produzentin und Redakteurin im Nachrichtenjournalismus gearbeitet, unter anderem für NBC News. Mit ihrer Familie lebt sie in einem Vorort von Washington, D.C. „Stadt der Intrigen“ ist ihr erster Thriller.

»Christina Kovac hat zahlreiche Wendungen in ihre Geschichte eingebaut und hält so den Spannungsbogen aufrecht.«

Braunschweiger Zeitung (10.06.2017)

Aus dem Englischen von Andrea Brandl
Originaltitel: The Cutaway
Originalverlag: Simon & Schuster, New York 2017

eBook (epub)

ISBN: 978-3-641-21384-8

€ 8,99 [D] | CHF 11,00* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Penguin

Erschienen: 10.04.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Gutes Debüt, Thriller aus einer anderen Perspektive

Von: bookworld_online Datum: 20.09.2017

https://bookpageweb.wordpress.com

Inhalt:

Virginia Kinghtly arbeitet in Washington D.C. als News-Producerin bei einem großen Fernsehsender. Sie ist die Karriereleiter, unter anderem wegen ihre Fähigkeit einmal gesehenes nicht mehr zu vergessen, fast bis ganz nach oben geklettert.
Als ihr das Bild der vermissten Evelyn Carney auf den Tisch gelegt wird, weiß Virginia sofort, dass sie diese Frau bereits gesehen hat, aber wann und wo?

Virginia beginnt, im Rahmen ihrer Möglichkeiten als Journalistin, zu ermitteln. Sie greift dabei auf ihre Kontakte bei der Polizei zurück. Es handelt sich dabei vor allem um Comander Michael Ledger, mit dem Virginia vor längerer Zeit eine Beziehung hatte. Des weiteren hat Virginia für ihre Ermittlungen uch noch einige zivile Informanten.

Was Virginia nicht weiß: Mit der Berichterstattung über ihren Ermittlungsfortschritt begibt sich sich in ein dichtes Netz aus Lügen und Intrigen. Dadurch gefährdet sie nicht nur ihr eigens Leben.
Meine Meinung:

Bei der Bewertung und beim Lesen begleiten und begleiteten mich gemischte „Gefühle“. Zum einen ist der Alltag der Journalisten sehr realistisch dargestellt, das liegt wohl daran dass Christina Kovac selbst in der Branche gearbeitet hat.
Durch ihr Hintergrundwissen lässt Kovac die Spannung realistisch, langsam entstehen. Auch der reale Journalismus läuft nicht immer schlag auf schlag ab und braucht seine Zeit.
Des weiteren sind die mehren Facetten des Thrillers hervorzuheben. Neben dem Vermisstenfall ist da noch das Privatleben der Protagonisten und die Korruption bis in hohe stattliche Ebenen.

Zum anderen muss man aber sagen, dass die Persönlichkeit der Hauptperson Virginia Kinghtly nicht besonders klar wird, da immer nur aus ihrer Perspektive erzählt wird. Außerdem mag der langsame Aufbau der Spannung zwar realistisch sein, ist aber für den Leser fast „langweilig“.

Alles in allem handelt es sich dennoch um einen sliden Thriller, der nicht blutig sondern außerordentlich gut durchdacht ist. Für Autoren-Debüt wirklich gut gelungen. Grundsätzlih ein Buch dass man gut lesen kann, aber nicht unbedingt lesen muss.
4 von 5 Sternen

spannendes, großartiges Debüt

Von: BücherLiebe Datum: 30.08.2017

sarabuecherliebe.blogspot.de/


Meine Meinung:
Wieviel Politik und MAcht steckt in diesem Thriller? Neugierig gemacht wollte ich es unbedingt herausfinden und wurde nicht enttäuscht.
Schnell und ohne umschweifendes Geplänkel stecken wir mitten in der Story und recherchieren mit Virginia wer die verschwundene Frau ist und was hinter ihrem Verschwinden steckt.
Virginia fand ich einen unheimlich gut dargestellten Hauptcharakter, der ohne Überlänge dezent beschrieben und klasse in die Handlung verwoben während dem Lesen immer näher an den Leser heran kommt. Man hat das Gefühl sie scheibchenweise kennen zu lernen, ohne dabei mit unnötigen Details vergrault zu werden.
Besonders beeindruckt hat mich an diesem Debüt, dass es vor allem durch seinen wirklich tollen und wendungsreichen Spannungsbogen nicht langweilig wird und der klare Schreibstil das Lesen zu einem wahren Genuss macht.
Neben Virginia sind alle Charaktere ähnlich gut ausgearbeitet und die vielen Wendungen machen es fast unmöglich das Ende zu erahnen. Konflikte und Krisen erlebt der Leser mit, jedoch kann er sich keinen Reim auf die weitere Handlung machen.
Ich war einfach gefesselt und musste lesen, lesen und lesen bis ich leider auch schon am Ende des Buches angekommen war, dessen Ende mich überrascht hat!
Ein tolles, lesenswertes und hoffentlich bald mit weiteren Büchern gekröntes Debüt!

Voransicht