VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Sebastian Koch

Geboren 1962 in Karlsruhe verbrachte Sebastian Koch seine Kindheit und Jugend in Stuttgart. Er absolvierte seine Ausbildung von 1982 bis 1985 an der Otto-Falckenberg-Schule in München und wurde bald an verschiedenen Bühnen in Deutschland engagiert. Fernseh- und Kinofilme folgten. 1997 sorgte er als Andreas Baader in Heinrich Breloers Zweiteiler "Todesspiel" für Aufsehen. 2002 wurde Sebastian Koch gleich zwei Mal mit dem Grimme - Preis ausgezeichnet: Für die Titelrolle in "Der Tanz mit dem Teufel – Die Entführung des Richard Oetker" und für seine Schauspielleistung in der Familiengeschichte "Die Manns". Die Rolle des Klaus Mann brachte ihm zusätzlich den Bayerischen Fernsehpreis ein. Auch international gelang Sebastian Koch der Durchbruch: In dem Historiendrama "Napoleon" spielte er an der Seite prominenter Kollegen wie Gérard Depardieu, John Malkovich und Isabella Rossellini. 2007 wurde Sebastian Koch von der italienischen Auslandspresse für seine Verkörperung des Dramatikers Georg Dreyman in Florian Henckel von Donnersmarcks Oscar-gekrönten Stasi-Drama "Das Leben der Anderen" als Bester europäischer Schauspieler mit dem Globo d´Oro ausgezeichnet. Im Kino war er 2009 in der erfolgreichen Theodor-Fontane-Verfilmung "Effi Briest" in einer Hauptrolle zu sehen. Neben seiner Arbeit für Kino und Fernsehen ist Sebastian Koch ein gefragter Interpret literarischer und musikalisch-literarischer Hörbücher und entsprechender Live-Performances dieser Produktionen. 2006 kehrte er auf die Bühne zurück. Am Schauspielhaus Bochum feierte er als Lord Goring in Oscar Wildes "Ein idealer Gatte" unter der Regie von Armin Holz einen Kritiker- und Publikumserfolg.

  • Videos

alle Bücher anzeigen