VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • twitter
  • add this

Belgravia Roman

Kundenrezensionen (11)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 19,99 [D] inkl. MwSt.
€ 20,60 [A] | CHF 26,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-570-10324-1

NEU
Erschienen: 14.11.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

Belgravia beginnt am Vorabend der Schlacht von Waterloo, dem 15. Juni 1815, als in Brüssel die Herzogin von Richmond einen prächtigen Ball für den Herzog von Wellington gibt. Kurz nach Mitternacht kommt die Nachricht, dass Napoleon unerwartet die Grenze überschritten hat. Wellington und seine Truppen müssen umgehend in die Schlacht ziehen. Eingeladen zum Ball sind auch die Trenchards, die durch Geschäfte mit der Armee reich geworden sind. Auf ihre schöne Tochter Sophia hat Edmund Bellasis, der Sohn und Erbe einer der prominentesten Familien des Landes, ein Auge geworfen. Nach diesem Abend wird nichts mehr so sein wie zuvor. Fünfundzwanzig Jahre später werden die beiden Familien noch immer von dem dunklen Geheimnis verfolgt, das am Vorabend der Schlacht von Waterloo seinen Anfang nahm.

»Meisterhaft entwirft Julian Fellowes ein unwiderstehliches Panoptikum menschlicher Eitelkeit.«

Peter Twiehaus, ZDF "Morgenmagazin" (06.12.2016)

Julian Fellowes (Autor)

Julian Fellowes wurde 1949 in Ägypten geboren, wuchs in England auf und studierte in Cambridge. Er ist Schauspieler und preisgekrönter Autor von Romanen, Drehbüchern und Theaterstücken; für »Gosford Park« wurde er mit einem Oscar ausgezeichnet, die Serie »Downton Abbey« hat ihn weltweit berühmt gemacht. 2009 wurde er in den Adelsstand erhoben. Julian Alexander Kitchener-Fellowes, Baron Fellowes of West Stafford, lebt mit seiner Frau Emma im Südwesten der englischen Grafschaft Dorset.

»Meisterhaft entwirft Julian Fellowes ein unwiderstehliches Panoptikum menschlicher Eitelkeit.«

Peter Twiehaus, ZDF "Morgenmagazin" (06.12.2016)

»Herrlich, eine neue, wieder geschliffen scharfe Story von 'Downton Abbey'- Autor Julian Fellowes!«

Gala (17.11.2016)

»Absolut süchtig machend.«

Grazia (28.11.2016)

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Englischen von Maria Andreas
Originaltitel: Belgravia
Originalverlag: Weidenfeld & Nicolson (Orion Publishing), London 2016

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 448 Seiten, 15,0 x 22,7 cm

ISBN: 978-3-570-10324-1

€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 26,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: C. Bertelsmann

NEU
Erschienen: 14.11.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Liebe zum Detail

Von: Schmetterlingsliteraturreise Datum: 31.12.2016

www.schmetterlingsliteraturreise.jimdo.com



James Trenchards ist ehrgeizig und strebt nach Höherem. Als Proviantmeister im Krieg erhält er ein gewisses Ansehen - doch durch seine schöne Tochter Sophia könnte er bald ganz andere Verbindungen mit dem Adel eingehen. Die junge Frau ist dem Erben der Familie Bellasis ins Auge gefallen und er wirbt mit Erfolg um ihre Gunst - zum Leidwesen seiner Familie. Am Vorabend der Schlacht von Waterloo muss Sophia, genauso wie der Rest ihrer Familie, dass sie schwer getäuscht wurde. Doch kann sie dies nur noch mit sich selbst ausmachen, da Edmund im Krieg stirbt. Sophia folgt ihm kurze Zeit später als sie im Kindbett stirbt. Durch ein Kind sind beide Familien verbunden, jedoch bleibt dies das Geheimnis der Familie Trenchard, deren Ruf - und vor allem ihrer verstorbenen Tochter - auf den Spiel steht.

Jahrzehnte später weiß Charles, der mittlerweile ein junger Mann ist, nichts von seiner Herkunft. Doch wird dies auch so bleiben?





Julian Fellowes dürfte allen durch seine Serie "Downton Abbey" ein Begriff sein.

Auch wenn ich die Serie noch nicht gesehen habe, kam mir schon einiges über das Talent des Autors zu Ohren.

Keine Frage, Julian Fellowes ist begabt und mit einer großen Liebe zum Detail gesegnet.



Er erzählt in "Belgravia" die Geschichte zweier Familie, die wohl unterschiedlicher nicht sein könnten. Standesdünkel herrschen hier vor. Dies führt innerhalb der Charaktere zu einer gewissen Reibungsfläche, macht die ganze Handlung jedoch auch ebenso interessant.

Außerdem sind die Passagen der Handlung aus der Sicht der Dienstboten teilweise humorvoll und spritzig und eine gute Abwechslung zwischen den beiden Familien.

Angenehm überrascht war ich auch über die gut recherchierten historischen Hintergründe, jedoch hätte mich das nicht verwundern dürfen, bei der Vorgeschichte des Autors. Dennoch für mich ein positiver Nebeneffekt.



Ich mochte die Charaktere und litt mit ihnen. Das ist wohl ein großes Lob an Julian Fellowes, da er es schaffte, dass ich mich als Leser mitten im Geschehen fand.

Zudem möchte ich dem Verlag ein großes Lob aussprechen, da mich das Cover absolut begeistert und es mit der Goldapplikation auf der Schrift zu einem wahren Schmuckstück im Bücherregal wird.



Rundum ist "Belgravia" eine gelungene Geschichte, welche mich gefangen nehmen konnte. Jedoch musste ich ab und an, aufgrund der sehr detaillierten Beschreibungen und teilweise sehr verschachtelten Satzbauten, mein Lesetempo drosseln und geriet auch des Öfteren ins Stocken, sodass mir auch manchmal der Faden verloren ging.

Authentisch, stimmungsvoll, atmosphärisch!!!

Von: Federzauber Datum: 31.12.2016

federzauber.blogspot.de

London, mitten im 19.Jahrhundert,in Zeiten Napoleons.
In den guten Kreisen, spielen sich Geheimnisse, Intrigen, Gerüchte, auf.

Ein Buch mit sehr authentischem, stimmungsvollen Charakter. Es zeichnet sich nicht durch hochgeladen Spannung oder vielen aneinandergereihten Vorkommnisse, sondern durch die wundervoll abgestimmte Kombination der ausgewählten Sprache, der Ausdrücke, die ruhige Art des Erzählens und des Fortschritts in der Geschichte, die sehr fein gearbeiteten Charaktere des Romans, die sehr vornehme, verhaltene Gesellschaft in der man sich befindet und die besondere zeitgemäße Atmosphäre, die dem Leser im ganzen Verlauf der Geschichte präsent und spürbar ist.

Die Kombination aus allen Elementen, macht das Buch zu etwas sehr Großem und Starkem. Es hatte für mein Empfinden, großes Literaturvermögen, da das komplette Paket: Geschichte, Titel,Schreibstil, Charaktere, Atmosphäre komplett abgerundet und passend war.

Es ist kein Buch, dass man in Null Komma Nichts liest. Es ist ein Buch das Zeit braucht, um einzusteigen, sich gleiten und tragen zu lassen, es wirken zu lassen und zu genießen.

Obwohl ich normalerweise sehr schnell lese, war ich bei diesem Buch extrem langsam. Es mag an der Sprache vielleicht gelegen haben, aber es hat mir das Buch auch um einiges deutlicher, stimmungsvoller und besonders gemacht.
Ich hatte das Gefühl beim Lesen endlich wirklich zur Ruhe zur kommen und mich komplett in diese Zeit und gesellschaftliche Dilemmas einlassen zu können, ohne mich schnell,schnell einem anderen neuen Buch widmen zu wollen.

Ich fand das Buch sehr besonders, authentisch und stimmungsvoll. Extremst gut abgerundet und durch alle Aspekte im Einklang passend.

Jetzt bin ich umso mehr auf die Serie Downton Abbey neugierig, da ich die noch nicht kenne ;-)

Note:4,5/5

Voransicht

  • Weitere Bücher des Autors