,

Buchhandlungen. Eine Liebeserklärung. Mit einem Vorwort von Nora Krug

Buchhandlungen, Buchläden, Antiquariate weltweit. Porträts von Buchhandlungen und Buchhändlern

(6)
Hardcover
36,00 [D] inkl. MwSt.
37,10 [A] | CHF 47,90 * (* empf. VK-Preis)

In der Buchhandlung oder hier bestellen

Eine Hommage an die Welt der Bücher

»Bücher sind der Beweis, dass Menschen Magisches bewirken können.« Wirft man einen Blick in die Buchhandlungen, die der renommierte Fotograf Horst A. Friedrichs porträtiert hat, versteht man das Zitat des Autors und Astrophysikers Carl Sagan sofort: Vom schwimmenden Buchladen auf einem Kanalboot bis zu endlosen Bücherreihen in einer ehemaligen Kathedrale zeigt Friedrichs eine erlesene Auswahl von 47 unabhängigen Buchhandlungen. Seine Bilder öffnen die Türen in die einzigartige Welt der Bücher und ihrer enthusiastischen Händler, die mit viel Feingefühl und großer Leidenschaft außergewöhnliche Orte erschaffen. Schatzkammern voller kostbarer Ideen, Räume der Fantasie und der Rebellion. Mikrokosmen für Menschen mit offenem Geist. Nie waren diese Orte so wichtig wie heute, in einer Zeit der Fake News und Kurznachrichten. Erzählt werden die Geschichten vom Autor Stuart Husband. Mit Porträts der Buchhandlungen Walther König (Köln), Shakespeare & Company (Paris), Lello (Porto) u.v.m.

»Von spektakulär bis höhlenartig –Ein Bildband über einzigartige Buchhandlungen beweist: Bücher haben eine Zukunft«

Der Spiegel (15. Juni 2020)

Mit Vorwort von Nora Krug
Hardcover, Halbleinen, 256 Seiten, 24,0 x 28,0 cm, 240 farbige Abbildungen
ISBN: 978-3-7913-8580-8
Erschienen am  15. Juni 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Books are forever!

Von: gedankenbuecherei

21.11.2020

MEINE MEINUNG Ob als Geschenk oder einfach als schönes Sammlerstück – das Buch bietet einiges, das alle bibliophilen Herzen höher schlagen lässt. Neben den wunderschönen Aufnahmen des Fotografen Horst A. Friedrichs, kommen auch immer die Besitzer*innen der Buchhandlungen zu Wort, die uns ihre besondere Geschichte erzählen. Es lohnt sich also nicht nur das Buch durchzublättern, man bekommt dazu auch noch beeindruckende Hintergründe erzählt! Jeder Buchliebhaber kennt das Gefühl, beim Betreten einer unabhängigen Buchhandlung. Jede von ihnen ist anders, persönlich und vor allem besonders. Jeder Besuch in einer Buchhandlung ist ein neues, außergewöhnliches Erlebnis, und so war es auch beim Durchblättern und Lesen dieses Buches. Als Leser bekommt man sofort das Gefühl vor Ort zu sein und diesen Laden selbst zu betreten. Man taucht ein, in unterschiedliche Stile, verschiedene Welten und sehr persönliche Ansichten. Für mich war es wahnsinnig berührend, die Begeisterung der Buchhändler*innen zu spüren, die Leidenschaft, mit der sie ihrem Beruf, ihrer Berufung nachgehen. Diese Begeisterung kann jeder Buchliebhaber nachspüren, weshalb es mich natürlich auch total mitgerissen hat. „Die Bücher in den Regalen wirken wie Menschen, denen man auf einem Spaziergang begegnet, die Buchdeckel wie Gesichter, die Sätze wie Gedanken. Man nimmt sie aus den Regalen, wiegt sie in den Händen, öffnet sie und beginnt einen Dialog.“ (Krug 2020, s. 4) Was mir besonders gut gefallen hat, waren auch die Portraits der Inhaber. So hatte man auch immer ein Gesicht zu der jeweiligen Hintergrundstory und das macht alles noch so viel persönlicher. Man durchreist verschiedene Städte und Länder, darunter beispielsweise Wien, London, Lissabon und Porto. Und jede einzelne abgebildete Buchhandlung hat etwas ganz besonderes – ich konnte mich nicht entscheiden, welche mir wohl am besten gefallen würde und wollte sie auf der Stelle alle abklappern. Die Besitzer*innen erzählen, welche Motivation sie antreibt, welche Bücher für sie besonders im Vordergrund stehen und welche Bücher man in ihrer Buchhandlung finden wird. Die Texte sind unglaublich interessant zu lesen, denn mit jeder Buchhandlung erfährt man zugleich auch viel über die Personen, die dahinter stehen. Der Leser (oder Betrachter) merkt einfach mit jeder weiteren Seite, wieviel Liebe in dieses Projekt gesteckt wurde und auch, dass hinter der Kamera ein Buchliebhaber stand. Die Bilder bieten Inspiration und als Buchliebhaber kommt man hier voll auf seine Kosten. FAZIT Es ist genau, wie der Titel beschreibt – eine Liebeserklärung. Nicht nur an Buchhandlungen und Bücher, auch an die Besitzer, die Menschen, die dahinter stehen und auch an die Menschen, die dieses Buch in den Händen halten. Ein ganz besonderes Schmuckstück und nun eines meiner wertvollsten Besitztümer in meinem eigenen Bücherregal!

Lesen Sie weiter

Ein Traumprojekt!

Von: @die_bildbandblaetterin

12.11.2020

Ein Traumprojekt! Ein Fotograf reist um die Welt, fotografiert Buchläden und porträtiert ihre Besitzer. Daraus entstand dieser wunderbare Bildband. Die Buchhändler kommen zu Wort, und erzählen wie sie zu ihren Läden gekommen sind, welche Bücher sie warum auswählen und wie sie sie präsentieren. Der Text stammt von Stuart Husband. An den Fotografien sieht man, dass ein Buchliebhaber den Auslöser gedrückt hat. Die Portraits gefallen mir natürlich besonders gut. Die Qualität der Aufnahmen ist von vorne bis hinten gleich hoch. Im Mai habe ich hier schon "Do you read me?" vorgestellt. Auch ein Bildband über Buchhandlungen, aber mit anderem Konzept. Es gibt auch nur acht Überschneidungen. Und stellt Euch nicht die Frage welcher Band es sein soll, es müssen beide sein. Beide so voll von Inspiration. Ich wünschte, ich könnte sofort in die Buchhandlung Dashwood Books in NYC, um in den Fotobüchern zu blättern. Prestel Verlag 2020 256 Seiten 24,7 x 28,5 x 2,8 cm 36 Euro

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Horst A. Friedrichs lebt in London und erforscht seit vielen Jahren Trends und Stile und hält sie in ausdrucksstarken Fotos fest. Seine Aufnahmen erschienen in The Independent, The New York Times und im Stern. Bei Prestel sind bisher Fotobücher wie u. a. Cycle Style, Best of British und Coffee Style erschienen.

Zur Autor*innenseite

Stuart Husband

Stuart Husband ist ein Londoner Autor und Reisejournalist. Er schreibt für verschiedene Magazine wie Monocle, Four Seasons, Robb Report und mehrere englische Zeitungen wie The Telegraph, The Observer, Sunday Times und The Independent.

Zur Autor*innenseite

Nora Krug, geboren 1977 in Karlsruhe, studierte Bühnenbild, Dokumentarfilm und Illustration in Liverpool, Berlin und New York. Ihre Zeichnungen und Bildergeschichten erscheinen regelmäßig in großen Tageszeitungen und Magazinen (u.a. »The New York Times«, »The Guardian«, »Le Monde diplomatique«). Sie ist Fulbright-Stipendiatin und erhielt zahlreiche Preise und Förderungen, u.a. der John Simon Guggenheim Memorial Foundation, der Pollock-Krasner Foundation und der Maurice Sendak Foundation. Krug ist Professorin für Illustration an der “Parsons School of Design” in New York und lebt in Brooklyn.

Pressestimmen

»Die schönsten Buchläden der Welt«

»Wir brauchen euch, die kleinen, unabhängigen Buchgeschäfte, wie die Luft zum Atmen!«

Stern (23. April 2020)