Das Unwillkommene willkommen heißen

Mit offenem Herzen Verletzungen, Traumata und Ängste überwinden

(2)
Hardcover
18,00 [D] inkl. MwSt.
18,50 [A] | CHF 25,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Alles Gute beginnt mit einem offenen Herzen.

Die Welt ist im Aufruhr – angesichts von Umweltzerstörung, Gewalt und menschlichem Leid erleben wir Angst, Wut, Unsicherheit und Ohnmacht: Unsere Herzen werden eng. Wie können wir dennoch uns selbst und anderen gegenüber mitfühlend bleiben und denjenigen beistehen, die unsere Hilfe brauchen? Für Pema Chödrön, die weltberühmte Meditationslehrerin, ist die Praxis des Bodhicitta der beste Weg für ein neues menschlicheres Miteinander: Es gilt anzuerkennen, dass alle Wesen in ihrem Kern gut und liebevoll sind, aber auch Gefühle der Hilflosigkeit, des Unbehagens und der Verletzlichkeit kennen. Ihr Sein spiegelt unser Sein wider. Indem wir diesen Schritt gehen, werden wir mild und klug. Mutig und offenen Herzens können wir einander begegnen und das Glück erleben, das sich in wahrhaftiger Verbundenheit mit anderen einstellt.

Mit alltagsnahen praxiserprobten Meditationen und einer Tonglen-Praxis.


DEUTSCHE ERSTAUSGABE
Aus dem Englischen von Claudia Seele-Nyima
Originaltitel: Welcoming the unwelcome
Originalverlag: Shambhala, 2019
Hardcover mit Schutzumschlag, 224 Seiten, 12,5 x 20,0 cm, 1 s/w Abbildung
ISBN: 978-3-442-34267-9
Erschienen am  16. März 2020
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Wunderbares, inspirierendes Buch

Von: Judith

13.05.2020

Eine klare Leseempfehlung für dieses wunderbare neue Buch der berühmten Meditationslehrerin Pema Chödrön: Das Unwillkommene Willkommen heißen. Dieses Buch ist wie Balsam für die Seele - gerade jetzt nach so vielen Entbehrungen in der Corona-Zeit (und für manche auch Enttäuschungen). Pema Chödrön erinnert uns an das grundsätzliche Gutsein von uns Menschen und wie wir trotz Verletzungen ein glückliches Leben führen können. Der Schlüssel dazu: Jeden Moment so bewusst wie möglich verbringen und sich seiner Absicht im Klaren sein. Für mich persönlich ein sehr inspirierendes Buch, das mich tiefer an die Weisheiten der buddhistischen Lehre heranführt.

Lesen Sie weiter

Das Buch zur Zeit!

Von: Micha More than words

10.04.2020

Es gibt wohl kaum ein Buch, das besser in diese Zeit passt als dieses, denn plötzlich sind wir alle mit dem Unwillkommenen konfrontiert. Die buddhistische Nonne und Meditationslehrerin Pema Chödrön beschreibt in ihrem Buch "Das Unwillkommene willkommen heißen" - erschienen bei arkana, welche Haltung und welche Meditationstechniken ganz konkret helfen können damit umzugehen. Das Unwillkommene, Krisen, Tief- und Wendepunkte gehören zu unserem Leben. Aber wie können wir mit ihnen umgehen? Wie schaffe ich es, den Mut nicht zu verlieren? Wie kann ich meine Komfortzone verlassen? Wie meinen Mitmenschen mit offenem Gewahrsein begegnen? Pema Chödrön vermittelt die Antworten, die die buddhistischen Weisheitslehren auf diese Fragen haben, sehr verständlich und mit vielen Beispielen aus ihrer Lebenserfahrung. Beispielsweise stellt sie die Tonglen-Praxis vor, eine Atemübung, bei der gerade das Unangenehme und Schmerzhafte angenommen wird. Sich auf den Weg zu begeben ist ein allmählicher Prozess. Aber wir können immer und überall damit beginnen. Und jetzt, wo die Welt für kurze Zeit still steht, scheint die Gelegenheit dazu besonders gut zu sein. "Das Unwillkommene willkommen heißen" ist ein Buch, das man langsam Kapitel für Kapitel lesen sollte. Vieles möchte durchdacht und durchdrungen werden. Manche Gedanken erscheinen einem, wenn man mit der buddhistischen Lehre nicht so vertraut ist, erst einmal fremd. Pema Chödrön ist jedoch nie dogmatisch. Obwohl sie ein Kloster leitet und viele Jahre Erfahrung als Meditationslehrerin besitzt, sieht sie sich immer noch auf dem Weg und als Lernende, was ihr Buch sehr sympathisch macht. Am Ende des Buches sind praktische Anleitungen und Übungen enthalten, so dass man gleich beginnen kann, im Hier und Jetzt.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Pema Chödrön ist US-Amerikanerin und buddhistische Nonne in der Tradition des tibetischen Meditationsmeisters Chögyam Trungpa. Sie ist Leiterin des tibetischen Klosters Gampo Abbey auf der kanadischen Insel Cape Breton. Neben Ayya Khema gehört Pema Chödrön heute zu den bekanntesten buddhistischen Lehrerinnen der Welt. Wie diese wurde sie Mutter, bevor sie ihre Gelübde als Nonne ablegte und ist somit bestens sowohl mit dem weltlichen als auch dem geistlichen Leben vertraut.

Zur AUTORENSEITE

Weitere Bücher der Autorin