VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Der Sympathisant Roman

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 24,99 [D] inkl. MwSt.
€ 25,70 [A] | CHF 34,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-89667-596-5

Erschienen:  14.08.2017
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub)

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Pressestimmen

  • Service

  • Biblio

»Meisterhaft. DER SYMPATHISANT ist zum Klassiker bestimmt.« T.C. Boyle

Im April 1975 wird eine Gruppe südvietnamesischer Offiziere unter dramatischen Bedingungen aus Saigon in die USA geflogen. Darunter ein als Adjutant getarnter kommunistischer Spion. In Los Angeles soll er weiterhin ein Auge auf die politischen Gegner haben, ringt jedoch immer mehr mit seinem Doppelleben, den Absurditäten des Spionagewesens, der Konsumgesellschaft und seiner eigenen Identität: “Ich bin ein Spion, ein Schläfer, ein Maulwurf, ein Mann mit zwei Gesichtern. Da ist es vielleicht kein Wunder, dass ich auch ein Mann mit zwei Seelen bin.“

Ein literarischer Polit-Thriller über den Vietnamkrieg und seine Folgen, eine meisterhafte Aufarbeitung über die Missverständnisse zwischen Kapitalismus und Kommunismus, ein schillerndes Werk über das Scheitern von Idealen, ein bravouröser Roman über die universelle Erfahrung von Verlust, Flucht und Vertreibung.

»Ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimi Preis 2018«

www.krimilexikon.de (16.01.2018)

Viet Thanh Nguyen (Autor)

Viet Thanh Nguyen, geboren 1971 in Südvietnam, floh nach dem Fall von Saigon 1975 mit seinen Eltern in die USA. Er studierte Anglistik und Ethnic Studies an der Universität Berkley und arbeitet seit seiner Promotion 1997 als Hochschullehrer an der University of California. Er veröffentlichte 2007 einen Band mit Kurzgeschichten, für Der Sympathisant erhielt er 2016 den Pulitzer-Preis und den Edgar Award.

»Ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimi Preis 2018«

www.krimilexikon.de (16.01.2018)

»Ein Spionagethriller der Extraklasse. Empfehlenswert!«

ZDF, Heute Journal (14.08.2017)

»Der rasant erzählte Roman von dem aus Vietnam stammenden US-Amerikaner … ist der größte literarische Lichtblick auf dieser Liste.«

Denis Scheck, ARD, Druckfrisch (03.09.2017)

»Der Sympathisant ist eine kluge und unterhaltende Erzählung: Kriegsroman, Agententhriller, Einwanderergeschichte, politische Satire und Ideologiekritik.«

Quynh Tran, Frankfurter Allgemeine Zeitung (22.08.2017)

»Ein kluges Buch, sehr vielschichtig, brillant geschrieben und mit einer großartigen Rhetorik. Ein Meisterwerk.«

Thomas Wörtche, Deutschlandfunk Kultur - Buchkritik (15.08.2017)

mehr anzeigen

DEUTSCHE ERSTAUSGABE

Aus dem Amerikanischen von Wolfgang Müller
Originaltitel: The Sympathizer
Originalverlag: Grove/Atlantic

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 528 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-89667-596-5

€ 24,99 [D] | € 25,70 [A] | CHF 34,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Blessing

Erschienen:  14.08.2017

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Vietnamkrieg aus vietnamesischer Sicht

Von: Sabine Ibing Datum: 18.02.2018

www.sabine-ibing.ch/literaturblog-sabine-ibing.htm

Der erste Satz: »Ich bin ein Spion, ein Schläfer, ein Maulwurf, ein Mann mit zwei Gesichtern.«

Vietnamkrieg (1955-1975), ein Bild aus meiner Kindheit und Jugend, Literatur und Filme in meiner Jugendzeit, immer aus der Sicht des weißen Amerikas. Und hier haben wir das erste Buch aus der Sicht eines Vietnamesen. Der Icherzähler bleibt namenlos. Seine Mutter ist Vietnamesin, sein Vater war irgendein Franzose, eine Sache, die ihn hier wie dort nie dazugehören lässt. Die letzten Tage vor dem Fall von Saigon lassen den Roman beginnen. Der General und eine Auswahl von Menschen dürfen fliehen, der CIA und die US-Soldaten machen sich vom Acker, auf der Flucht vor dem Vietcong. Die NLF, die »Nationale Front für die Befreiung Südvietnams«, schwenkt längst die blauroten Fahnen. Der Icherzähler gehört zum engen Stab des Generals, aber er ist gleichzeitig ein Spion des Vietcongs, erfährt der Leser. An jeder Ecke betteln Menschen, mit auf die Flucht genommen zu werden, Straßen und Flughafen sind überfüllt mit Flüchtlingen, ein Luftangriff auf die Air-Base lässt viele Menschen sterben und in letzter Minute kann der General starten, sich mit seiner kleinen Truppe retten. Der Krieg ist vorbei. Circa fünf Millionen Vietnamesen sind tot.

Weiter: http://www.sabine-ibing.ch/rezension-sabine_ibing-Der_Sympathisant-Viet_Thanh_Nguyen.htm

Großartig

Von: G.T  aus München Datum: 31.01.2018

Dieses Buch liefert ein wichtiges Puzzle-Stück in Hinblick auf Darstellung und Sichtweisen auf den Vietnamkrieg. Weder aus Sicht des Norden, des Südens, noch die viel penetrierte Sicht der Amerikaner, die sowohl kritisch wie auch heroisch in epischer Länge dargelegt wurde. Vielmehr bewegt es sich in den Zwischensphären, interkulturell. Beheimatet in der Zerrissenheit und dem Zwiespalt, ohne die schwere, lethargische Last des Krieges zu tragen. Wie oft wurden bereits von großartigen vietnamesischen Exil-Literaten die Sichtweisen des Südens und des Nordens dargelegt, ohne Beachtung im Westen zu finden? Viet Thanh Nguyen hat messerscharf erkannt, dass die perfekte Beherrschung einer westlichen Sprache, die Beheimatung in beiden Kulturen den Grundstein dazu legen, im Exil Gehör zu finden.

Dieses Buch hat somit für mich, über seine Geschichte hinaus, eine historisch wichtige Bedeutung.

Voransicht

  • Unsere Empfehlungen