VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Die schönsten Pflanzen für Bienen und Hummeln im Garten, auf Balkon & Terrasse

Kundenrezensionen (2)

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 9,99 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch, Pappband ISBN: 978-3-8094-3590-7

Erschienen: 14.03.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Service

  • Biblio

Hilfe für die Bienen

Wir haben den Bienen und Hummeln viel zu verdanken: würden sie die Pflanzen nicht bestäuben, hätten wir wenig zu essen und könnten uns nicht an reicher Blütenpracht erfreuen. Leider geht es diesen nützlichen Insekten gar nicht gut, aber wir können alle helfen, dass sie wieder genügend Futter finden. Wir müssen nur in unseren Gärten, auf unseren Balkonen und Terrassen möglichst viele der Pflanzen anbauen, die als Bienenweide dienen können. Welche dafür besonders geeignet sind und wie am sie anpflanzt und pflegt, zeigt dieses wunderschön bebilderte Buch.

Ursula Kopp (Autorin)

Ursula Kopp ist seit vielen Jahren im Bereich Natur und Ratgeber Garten sowie für Kindersachbücher als Autorin tätig.

Gebundenes Buch, Pappband, 80 Seiten, 16,2x21,2
mit ca. 80 Farbfotos

ISBN: 978-3-8094-3590-7

€ 9,99 [D] | € 9,99 [A] | CHF 13,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Bassermann

Erschienen: 14.03.2016

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Bienenfreundliche Blumen im Garten

Von: Kerstin C. Datum: 22.08.2016

kerstinskartenwerkstatt.de

Das Cover macht Lust auf wilde Blumen. Es zeigt eine Blumenwiese mit Lavendel. Eine Biene versucht gerade einer Blüte Pollen und Nektar zu entnehmen. Die Blumenwiese wird von einem Streifen Waben am Buchrücken abgeschlossen. Dem Cover nach macht das Buch Lust auf einen blumigen Garten in dem sich Bienen wohlfühlen.

Das Buch ist aufgeteilt in zwei große Abschnitte. Zum Einen in den Lebensraum und zum Anderen in die Pflanzen. Nach einer kurzen Einleitung, warum wir Bienen brauchen, wird eine Hilfestellung zum Anlegen eines Bienenfreundlichen Gartens gegeben. Vollendet wird das Thema mit den kleinen Blumenkästen für den Balkon. Denn auch dort dürfen sich die Bienen wohlfühlen.

Der für mich interessanteste Teil ist der Abschnitt mit den „Bienen- Pflanzen im Porträt“. Denn ich möchte wissen, welche Blumen ich im nächsten Jahr gut aussehen bzw. anpflanzen kann. Insgesamt sind 50 Blütenpflanzen aufgeführt. Jede Blume ist in drei Kategorien bewertet: Bienenfreundlichkeit, Pollengehalt und Nektargehalt.

Warum die Bienenfreundlichkeit mit angegeben ist, finde ich überflüssig, denn ich erwarte bei diesem Buch nur Pflanzen, die für Bienen ansprechend sind. Auch die Bewertung in die drei Stärken: mittel, hoch und sehr hoch, sagt mir schon, dass auf alle anderen Pflanzen verzichtet wurde.

Sehr viel passender finde ich da die Angaben zum Pollengehalt und Nektargehalt, denn dass brauchen die Bienen von meinem Mann im Garten. Und danach kann ich mir nun aussuchen, was ich neues anpflanzen möchte. Und habe da nicht nur ästhetische Argumente bei meinem Mann, sondern kann auch noch an sein Imkerherz appellieren. Also hätte ich gerne ein paar Stockrosen, Raublatt-Astern und Echten Koriander. Besonders letzteres wäre eine gute Alternative zu all den Brennnesseln am Bach.

Für mich ist das Buch ein guter Ratgeber gewesen, um ein paar neue Blumen im Garten anzusiedeln, besonders für unsere „Unkraut Ecken“.

Für einen bienenfreundlichen Garten

Von: Nadia Datum: 20.06.2016

nadias-cottage.blogspot.ch

Ein hübsches Büchlein, das ich kaum mehr aus der Hand legen konnte. Mir ist es wichtig, in meinem Garten Pflanzen zu haben, die Bienen und andere Insekten anlocken und mit Nahrung versorgen können.
So haben es mir vor allem die Pflanzenporträts angetan, weil ich dort viele nützliche Infos finden konnte. Begeistert habe ich festgestellt, dass ein Grossteil der "schönsten Pflanzen für Bienen und Hummeln" bereits in meinem Garten zu finden ist.
Zu jeder Pflanze gibt es einen Hinweis betreffend Bienenfreundlichkeit, Nektar- und Pollengehalt, was sehr nützlich ist.
Überrascht war ich davon, dass die Christrose sowohl bezüglich Bienenfreundlichkeit als auch bezüglich Nektar- und Pollenehalt als nicht besonders ergiebig ausgezeichnet wird. Bisher habe ich immer gedacht, diese Pflanze sei so wertvoll für die Bienen - tja, man hat ganz offensichtlich nie ausgelernt! :-) Aber man muss sich natürlich auch fragen, was nebst der Christrose in den Wintermonaten sonst noch blüht. Mir fällt nicht viel ein. Und wer jetzt sagt, dass im Winter ja ohnehin keine Bienen unterwegs sind, dem muss ich widersprechen. Diese Bienen-Eisprinzessin habe ich an Heiligabend 2014 in meinem Garten gefunden.
Die Pflanzenporträts beinhalten jeweils ein Bild der entsprechenden Pflanze sowie Informationen über ihre Blütezeit und den bevorzugten Standort. Dazu gibt es immer noch einen Gartentipp, beispielsweise der Hinweis darauf, dass sich die Pflanze auch gut im Kübel pflegen lässt, dass sie sich stark vermehrt oder dass sie andere Pflanzen vor Krankheiten schützen kann.
Vor den Portraits, also quasi als Einführung ins Thema, erfährt der Leser Interessantes zum Thema Blumen und Bienen, beispielsweise dass man auch auf einem Balkon für eine Bienenweide sorgen kann, wie man Nisthilfen bereitstellt, dass Bienen nicht nur von Pollen und Nektar leben sondern auch Wasser benötigen und viel anderes mehr.
Ein nützliches kleines Büchlein, das Lust auf einen insektenfreundlichen Garten macht.

Voransicht

  • Weitere Bücher der Autorin