Fucked up

Wie du aus Sch… Kompost machst!

(3)
Hardcover
10,00 [D] inkl. MwSt.
10,30 [A] | CHF 14,50 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Über die Kunst, heilsam und kreativ zu scheitern.

Das Buch enthält Zusatzmaterial zum Download: Ein Online-Workshop zur Krisenbewältigung und 6 geführte Meditationen.

Unsere Leistungsgesellschaft konditioniert uns darauf, zu leisten, immer Bescheid zu wissen, gut drauf zu sein… Wir vermeiden krampfhaft Niederlagen und die damit verbundene Erfahrung der Ohnmacht. Dieses Buch ist ein liebevoller und kerniger Mutmacher für alle, die gerade down sind. Es handelt von der Kunst zu scheitern. Die Schätze unseres Lebens erwarten uns nicht nur auf dem Gipfel, sondern häufig auch im Tal. Im Scheitern liegt eine kostbare Chance, uns selbst auf einer wesentlich tieferen Ebene kennenzulernen, zu heilen und nach Hause zu bringen. Die besten Lektionen kommen nie, wie wir sie uns wünschen. Das Leben pflanzt seinen wertvollsten Samen gern in den schmutzigsten Dreck. Diamanten entstehen unter hohem Druck. Die Verzweiflung der Raupe ist die Vorfreude des Schmetterlings. Keine Dunkelheit ohne Licht. Und der größte Sch… haufen taugt immer als fruchtbaren Kompost für deinen Neuanfang.

Auch Erfolgsprofis wie Veit Lindau erwischt es. Das Leben nahm ihn in die Mangel. Es lief schief, was nur schief laufen konnte. In diesem Buch teilt er ehrlich und menschlich seine persönlichen Erfahrungen und lädt dich dazu ein, deine Krise auch als Chance und Weckruf zu begreifen. Er beschreibt handfest und herzlich einen Weg, würdevoll in deinem Mist anzukommen und ihn in wertvollen Dünger zu verwandeln. Um so am Ende nicht als Sieger, aber immer als Gewinner auf einer tieferen Ebene hervorzugehen.

»Sein neues Buch ist authentisch, aufrüttelnd, berührend ehrlich. Einfach großartig. Ganz großes Kino.«

Redaktion Happinez

Hardcover, Pappband, 128 Seiten, 11,5 x 15,5 cm
ISBN: 978-3-424-63155-5
Erschienen am  13. November 2017
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Hold Dich selbst aus der Sch...

Von: Justine

27.01.2018

Ich bin jemand der oft scheitert. Das macht natürlich herzlich wenig Spaß. Manchmal sorgt es dafür, dass ich so hart auf den Boden der Realität aufschlage dass ein Loch entsteht. Da wieder raus zu kommen, ist nicht gerade einfach. Wahrscheinlich greife ich aus diesem Grund immer wieder zu Motivationsbüchern. Sie mögen nicht die Lösung für alles sein, aber manchmal können sie einen helfen. Mir hat dieses Buch zumindest zum Teil sehr geholfen.

Lesen Sie weiter

Die Ratgeber-Rezension „Fucked up“ von Veit Lindau

Von: literaturricci

25.01.2018

Scheitern und Krisen gehören nun einmal zu unserem Leben dazu, aber wir können beeinflussen, ob und wie sehr uns Krisen etwas anhaben. In seinem neuen Buch „Fucked up“ zeigt Veit Lindau Wege auf, Krisen auch als Weckruf und Chance zu begreifen. Jeden trifft mal eine Krise, sei es eine kleine oder große. Da kann man schon mal ins Wanken geraten und mit dem Schicksal hadern. Wir sind blockiert, bemitleiden uns, hadern mit dem Schicksal oder sind sogar verbittert. Alle Arten von Krisen stürzen uns in eine wilde Achterbahnfahrt der unterschiedlichsten Gefühle, die wir gerne vermeiden würden. Die Palette reicht von Unzufriedenheit, Schmerz und Enttäuschung über Verzweiflung und Trauer bis hin zu Ohnmacht, Kontrollverlust und tiefster Depression. Während einer Krise sind es nicht so sehr die äußeren Widrigkeiten, die uns die meiste Kraft kosten, sondern die innere Auflehnung gegen das, was passiert ist. Wir denken, urteilen und fürchten uns vor dem Unbekannten. Wir leisten inneren Widerstand in Gestalt von Angst, Zweifel, Schuld, Scham, Anhaftung und Verleugnung. Andere Perspektive auf das Scheitern Veit Lindau redet nicht viel um den heißen Brei herum, sondern bringt das Thema auf den Punkt. Er schreibt auch offen und authentisch über seine eigene „große“ Krise und seinen persönlichen Umgang damit. Er zeigt auf, wie es gelingt, sich selbst zu motivieren und anstehende Aufgaben schrittweise und mit Zuversicht anzugehen. „Vertrau dir. Es ist deine Krise. Es ist dein Mist.“ Wenn man mitten in einer Krise steckt, braucht man universelle Methoden, um wieder Boden unter den Füßen zu bekommen. Veit Lindau stellt einfache Übungen vor, wie man diesen inneren Widersachern auf die Schliche kommt, räumt mit Mythen unserer Leistungsgesellschaft auf, hilft den Sinn einer Krise zu erkennen und zeigt Wege auf, wie man Probleme durch Umdenken bewältigen kann. Das kleine Büchlein gleicht einem ehrlichen, offenen und direkten Freund, der inspirierend und motivierend bei kleineren und größeren Krisen hilfreich zur Seite steht. Veit Lindau schreibt einfach authentisch, erfrischend und schonungslos ehrlich. „Fucked up“ ist ein sehr persönliches Buchvon Veit Lindau, das berührt und ein Weckruf ist, Krisen als Chancen zu nutzen. Es bietet viele wertvolle Tipps für den persönlichen Umgang mit Krisen. Zusätzlich finden sich weitere gute Anregungen und Meditationen unter https://fucked-up.zone/fucked-up-first-aid-kit. Lesenswert. Ein inspirierendes Buch bei kleinen und großen (Lebens-)Krisen.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Veit Lindau, geboren 1969, wirkt als Teacher, Speaker und Autor. Er versteht sich als ganzheitlicher Reformer, Businesspunk und moderner Mystiker. Veit Lindau gilt im deutschsprachigen Raum als Experte für eine integrale Selbstverwirklichung des Menschen. Seine Artikel und Bücher sind präzise, kompromisslose und gleichzeitig humorvolle Weckrufe, die unermesslich wertvolle Chance des eigenen Lebens voll zu nehmen.

Zur AUTORENSEITE

Videos

Zitate

»Ein wunderbarer Ratgeber für alle, die akut oder chronisch in einer Krise stecken. Ein Buch voller Weisheiten und handfester Übungen, die wirklich weiterhelfen.«

Stefanie Stahl, Bestseller-Autorin

»Veit bringt die Dinge ungeniert auf den Punkt. Niederlagen motivieren mich, immer wieder an mir zu arbeiten und die Siege mehr wertschätzen zu können.«

Dirk Nowitzki

»Veit Lindau schreibt kurz und prägnant, schnörkellos und authentisch, stellenweise derb, was seinen Lebensratgeber wohltuend vom genreüblichen abhebt.«

Stadtecho (01. März 2018)

Weitere Bücher des Autors