,

Wir und die intelligenten Maschinen

Wie Algorithmen unser Leben bestimmen und wir sie für uns nutzen können

(1)
Hardcover
20,00 [D] inkl. MwSt.
20,60 [A] | CHF 28,90 * (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Wie wir aus der digitalen Welt eine bessere machen können

Den Krebs besiegen, bevor er entsteht. Das Verbrechen verhindern, ehe es geschieht. Den Traumjob bekommen, ganz ohne Vitamin B. Algorithmen lassen lang gehegte Wünsche Wirklichkeit werden. Sie können aber auch das solidarische Gesundheitssystem aushebeln, diskriminierende Gerichtsurteile bewirken oder Menschen vom Arbeitsmarkt ausschließen.

Algorithmen bestimmen schon heute über unser Leben. Dieses Buch beschreibt anhand anschaulicher Fallbeispiele ihre Chancen und Risiken für jeden von uns. Und es macht konkrete Vorschläge, wie wir Künstliche Intelligenz in den Dienst der Gesellschaft stellen können.

»Jörg Dräger und Ralph Müller-Eiselt zeigen überzeugend, wie laut Untertitel "Algorithmen unser Leben bestimmen und wir sie für uns nutzen können". Sie formulieren schlüssig und prägnant Forderungen wie ein "Vermummungsverbot für Algorithmen".«

Neue Zürcher Zeitung (27. Juni 2019)

ORIGINALAUSGABE
Hardcover mit Schutzumschlag, 272 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-421-04841-7
Erschienen am  15. April 2019
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

" Maschinen sollten dem Menschen dienen und nicht beunruhigen...."

Von: ifinishit

19.11.2019

Inhalt: Algorithmen und künstliche Intelligenz bestimmen mehr und mehr unser Leben. Deshalb stellt sich immer mehr die Frage. Wie wirkt sich das auf unsere Gesellschaft aus ? Mit einem Buch in dem es um Vorteile aber auch Risiken geht versuchen die Autoren einen an die richtige Denkweise heranzuführen und es besser zu verstehen. Rezension: Führt uns diese neue Weise der Intelligenz zum nächsten Level oder ist die totale Überwachung nicht mehr fern ? In diesem Buch nehmen das Jörg Dräger und Ralph Müller unter die Lupe. Was passiert mit den riesigen Datenmengen, wofür werden sie verwendet und ausgewertet. Ein super Beispiel ist Google...angewand auf einen Buchnerd wie mich. Ein paar mal bei bestimmten Anbietern noch Büchern geschaut und schon schlägt der besagte Algorithmus zu. Von nun an bin ich gefangen im Bücherwerbeparadies, denn der besagte Algo bestimmt ab jetzt was ich seiner Analyse nach mag. Falsch gedacht ... Denn nehme ich das Zepter wieder selbst in die Hand ist es vorbei mit dem Einheitsbrei. Vielseitiges Interesse ist hier die Lösung. Informiere ich mich breit über verschiedene Dinge bekomme ich sicherlich einen guten Mix von allem. Eine viel höhere Gefahr besteht jedoch darin wenn Datenmengen für falsche Zwecke verwendet werden und um dem Menschen zu schaden. Es werden viele Dinge in diesem Buch angesprochen über die ich vorher nicht wirklich nachgedacht habe. Der Schreibstil ist flüssig und gut verständlich und somit ein Buch für jeden der sich etwas näher mit diesem Thema beschäftigen möchte.

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Jörg Dräger, geboren 1968, ehemaliger Hamburger Wissenschaftssenator und heutiger Vorstand der Bertelsmann Stiftung, gilt als ausgewiesener Experte für den digitalen Wandel. Er ist ein gefragter Redner und Impulsgeber zur Zukunft unserer Gesellschaft.

Ralph Müller-Eiselt, Jahrgang 1982, ist mit Internet und sozialen Medien aufgewachsen. Er leitet das Programm Megatrends der Bertelsmann Stiftung und entwickelt dort Ideen, wie sich der digitale Wandel für mehr Teilhabe und Chancengerechtigkeit nutzen lässt.

2015 erschien bei DVA ihr gemeinsames Buch »Die digitale Bildungsrevolution«.

© Jan Voth
Jörg Dräger
Ralph Müller-Eiselt

Pressestimmen

»Das Buch ist ein gut lesbarer Einstieg auf dem Weg zu mehr ›algorithmischer Kompetenz‹.«

Stuttgarter Zeitung (30. August 2019)

»Vielfältige Beispiele, kreative Kapiteleinstiege und eine verständliche Sprache bereichern die durchdachte Argumentation der Autoren.«

Gehirn & Geist (05. September 2019)

Weitere Bücher der Autoren