VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
Richtig essen für die Faszien, Stephan Müller

Faszinierend! Das kleine Faszien-ABC

Faszien - Das Geflecht der Gesundheit

Die Faszien, manchmal auch als Geflecht der Gesundheit oder Kommunikationssystem des Körpers bezeichnet, bilden ein faseriges Gewebenetz, das unseren gesamten Körper durchzieht. Es besteht im Wesentlichen aus Kollagenfasern und Bindegewebszellen sowie aus jeder Menge Wasser und umgibt Muskeln, Organe und Bänder. Daher wird es auch Bindegewebe genannt.

Die Faszien sorgen dafür, dass sich die einzelnen Teile unseres Körpers zu einem großen Ganzen zusammenfügen. Sie stützen und formen den Körper, übertragen Kräfte von Muskel zu Muskel und sind u. a. dafür verantwortlich, dass die Muskeln optimal zusammenarbeiten.

Zudem spielt das Fasziengewebe eine entscheidende Rolle für das Immunsystem im Kampf des Körpers gegen Krankheitserreger und Infektionen. Beispielsweise bilden unsere Faszien nach einer Verletzung oder einer Belastung durch bestimmte im Bindegewebe vorkommende Zellen, die Grundlagen für den Heilungsprozess und eine schnellere Regeneration des Gewebes.

Die Abbildung oben zeigt den Querschnitt eines Unterschenkels. Die Muskeln wurden weggelassen, damit man die weiß dargestellten Faszien (1), die die Muskeln und Knochen (2) umhüllen, besser erkennen kann. Dabei ist deutlich zu sehen, wie jede einzelne Faszienhülle mit den anderen in Verbindung steht.

Gesunde Faszien - Bewegung ohne Schmerzen

In jungen Jahren sind unsere Faszien noch scherengitterartig angeordnet und zeigen unter dem Mikroskop eine Wellenform (Abbildung links). Sie sorgen so für eine hohe Elastizität des Gewebes. Mit zunehmendem Alter oder bei starkem Bewegungsmangel verliert das Gewebe an Elastizität; die Faszien weisen eine chaotische Struktur sowie unter dem Mikroskop eine verminderte Wellenform auf (Abbildung rechts).

Gesunde Faszien haben eine Gitteranordnung in ihrer Kollagenstruktur und erlauben große Reißfestigkeit und Dehnung. Die elastische Wellenform erlaubt leichte, federnde Bewegungen im Alltag und ermöglicht es uns, uns gelassen und entspannt zu bewegen.

Bei älteren und verletzten beziehungsweise untrainierten Menschen verfilzt das Gewebe, indem sich die Kollagen- und die Elastinfasern vernetzen oder verkleben. Die Bewegungsfreiheit wird dadurch eingeschränkt. Daher gilt es, die Faszien zu trainieren und in Schwung zuhalten - Denn wer sich nicht bewegt, der verklebt.

Mehr Informationen

»Faszien - Gewebe des Lebens« von Peter Schwind

Dieses Buch ist das erste populäre Sachbuch über das dynamische Stützkorsett, das uns im Innersten zusammenhält. Peter Schwind erklärt, welche zentralen Funktionen Faszien in unserem Körper erfüllen und warum sie so wichtig für unsere Gesundheit sind. Darüber hinaus stellt er einfache Übungen für ein gut trainiertes Fasziennetzwerk vor, die morgens, abends und im Büro durchgeführt werden können.

Zum Buch



»Faszien-Taping« von Robert Kirsten

Myofasziales Taping ist eine schonende und nebenwirkungsfreie Behandlungstechnik zur Funktionsverbesserung von Muskeln und Faszien. Durch spezielle Taping-Techniken wird die Spannung der Faszien positiv beeinflusst und die Verteilung von Kräften über die Muskel-Faszien-Verbindungen im gesamten Körper optimiert. Die in diesem Buch vorgestellten Anlagen sind ein ideales Mittel zur schnellen Schmerzreduktion und können von jedem zu Hause nachgeklebt werden.

Zum Buch