Die letzte Stunde

Gekürzte Lesung mit Gabriele Blum
Hörbuch Download (gekürzt)
14,95 [D]* inkl. MwSt.
14,95 [A]* (* empf. VK-Preis)

Bestellen Sie mit einem Klick:

Oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler

Bestsellerautorin Minette Walters kehrt nach über 10 Jahren zurück

Juni 1348: In England bricht die Pest aus. Binnen kürzester Zeit werden ganze Landstriche entvölkert, Angst und Panik regieren. Allein Lady Anne, die Burgherrin von Develish, bleibt ruhig. Als die Pest auch ihr Gebiet erreicht, bringt sie kurzentschlossen all ihre Schutzbefohlenen in der Burg in Sicherheit und lässt die Zugbrücke verbrennen. Nicht einmal ihren Ehemann, der von einer Reise zurückkehrt, lässt sie ein. In ihrem kleinen Reich zählen nicht mehr gesellschaftliche Konvention und Rang, sondern Einsatz für die Gemeinschaft. Als neuen Verwalter setzt Anne Thaddeus ein, den niedrigsten, aber intelligentesten ihrer Diener. Doch können sich die Burgleute gegen die Krankheit behaupten, die vor ihren Toren tobt? Gegen die Verzweifelten und Raffgierigen, die Develish angreifen? Werden die Vorräte reichen? Dann geschieht ein Mord und droht die Burggesellschaft endgültig zu zerreißen ...

Mit warmer Stimme fesselnd vorgelesen von Gabriele Blum


Aus dem Englischen von Sabine Lohmann, Peter Pfaffinger
Originaltitel: The Last Hours (Allen & Unwin)
Originalverlag: Heyne HC
Hörbuch Download (gekürzt), Laufzeit: ca. 14h 43min
ISBN: 978-3-8371-4139-9
Erschienen am  12. März 2018
Lieferstatus: Dieser Titel ist lieferbar.

Leserstimmen

Toller Start einer historischen Dilogie der Queen of Thrill

Von: Spannungsleser

27.11.2019

England im 14. Jahrhundert. Die Pest bricht aus und rafft einen Großteil der englischen Bevölkerung dahin. Nur ein kleines Dorf schottet sich ab um dem schwarzen Tod zu entgehen. Unter der Leitung von Lady Anne, die für ihre Heilkünste bekannt ist wird die Zugbrücke abgebrannt und kein Außenstehender bekommt Zutritt zur Burg. Vorweg muss gesagt werden das es sich hier um den Ersten Teil einer Dilogie handelt. Dies wird leider nirgends erwähnt. Mein erste Buch der Autorin hat mir gut gefallen und es wird nicht mein Letztes bleiben, auch wenn ich Abstriche machen muss. Der Plot ist interessant und der Schreibstil flüssig zu lesen. Durch die tolle Darstellung der Figuren konnte ich mich gut in sie hinein versetzen, wenn ich auch ihr Handeln nicht immer ganz nachvollziehen konnte. Die Charaktere sind sehr gut und böse gehalten. Die Guten sind die Überflieger und ihnen gelingt einfach alles, die tyrannischen Bösen hingegen sind von Macht und Gier zerfressen. Auch ist Lady Annes Rolle etwas unrealistisch für diese Zeit und ihr geht alles zu einfach von der Hand. Da hätte ich mir etwas mehr "Probleme" gewünscht. Durch den häufigen Wechsel der Perspektive bleibt es spannend und ich wollte nach jedem Kapitel weiter machen um zu erfahren, wie die Geschichte aus geht. Und dann steht da: Fortsetzung folgt. Nun muss dringend der zweite Teil bei mir einziehen! Hätte man eventuell deklarieren können um den Ärger mancher Leser zu verhindern. Wer historische Romane mag und auch mal ein Auge zudrücken kann, der macht hier sicher nichts falsch. Von mir eine #leseempfehlung und 8/10

Lesen Sie weiter
Alle anzeigen

Vita

Seit ihrem Debüt »Im Eishaus« zählt Minette Walters zu den Lieblingsautoren von Millionen Leserinnen und Lesern in aller Welt. Alle ihre Romane wurden mit wichtigen Preisen ausgezeichnet und in zahlreiche Sprachen übersetzt. »Die letzte Stunde« ist ihr erster historischer Roman. Er spielt in Dorset, wo die Autorin auch seit Langem mit ihrem Ehemann lebt.

Zur AUTORENSEITE

Gabriele Blum absolvierte ihre Schauspiel- und Regieausbildung am Mozarteum Salzburg. Sie ist Mitbegründerin der Bremer Shakespeare Company sowie des Theaters aus Bremen/TAB. Als Schauspielerin, Regisseurin, Autorin und Dozentin stellt sie regelmäßig ihre Vielseitigkeit unter Beweis – eine Gabe, die sie auch als Hörbuchsprecherin auszeichnet und bei Fans besonders beliebt macht. Über ihre Lesungen sagt Gabriele Blum: „Ich liebe meine Arbeit, den Umgang mit Sprache und den Humor. Jedes Buch inspiriert mich, und ich bin dankbar, wenn ich es anderen zugänglich machen darf.“

ZUR SPRECHERSEITE