VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Jurassic Park

Ungekürzte Lesung mit Oliver Rohrbeck

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 13,95 [D]* inkl. MwSt.
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch Download ISBN: 978-3-8371-1236-8

Erschienen:  23.09.2011
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: Hörbuch MP3-CD

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Einem Team von ehrgeizigen Wissenschaftlern um den Milliardär John Hammond ist Sensationelles gelungen: Aus konservierter DNA haben sie 15 Saurierarten neu gezüchtet. Die Tiere sollen die Hauptattraktion in einem Freizeitpark auf einer Insel vor Costa Ricas Küste sein. Doch als ein Team von Paläontologen den Park vor der Eröffnung inspiziert, kommt es zur Katastrophe. Die Sicherheitszäune versagen und plötzlich bewegen sich die gefährlichen Echsen frei über die Insel. Menschen und Saurier liefern sich einen Kampf, den nur eine Art überleben kann …

Michael Crichtons offizielle Website [engl.]

Michael Crichton (Autor)

Michael Crichton wurde 1942 in Chicago geboren und studierte in Harvard Medizin; seine Romane, übersetzt in mehr als 36 Sprachen, verkauften sich über 200 Millionen Mal, dreizehn davon wurden verfilmt. Zu seinen bekanntesten Büchern zählen "Next", "Timeline" und "Jurassic Park". Crichton ist bis heute der einzige Künstler, der es schaffte, mit Film, Fernsehserie und Roman gleichzeitig die ersten Plätze der Charts zu belegen. Im November 2008 starb Michael Crichton im Alter von 66 Jahren.


Oliver Rohrbeck (Sprecher)

Oliver Rohrbeck, geboren 1965, sammelte schon als Kind bei der „Sesamstraße“ erste Fernseh- und Schauspielerfahrungen. Seit seiner Kindheit ist er auch als Synchronsprecher (Ben Stiller) tätig. Einer großen Hörerschaft ist er als Justus Jonas durch die Hörspielreihe „Die Drei ???“ bekannt, die sich bis heute in Deutschland über 30 Millionen Mal verkauft hat.


Klaus Berr (Übersetzer)

Klaus Berr, geb. 1957 in Schongau, Studium der Germanistik und Anglistik in München, einjähriger Aufenthalt in Wales als "Assistant Teacher", ist der Übersetzer von u.a. Lawrence Ferlinghetti, Tony Parsons, William Owen Roberts, Will Self.

Aus dem Amerikanischen von Klaus Berr
Originaltitel: Jurassic Park (Alfred A. Knopf)
Originalverlag: Blessing

Hörbuch Download, Laufzeit: ca. 972 Minuten

ISBN: 978-3-8371-1236-8

€ 13,95 [D]* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

Erschienen:  23.09.2011

  • Leserstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Hörbuch MP3-CD)

Rezension zu "Jurassic Park - HB"

Von: Zsadista Datum: 09.06.2018

zsadista.blogspot.de

Der Milliardär John Hammond hat eine gewaltige Vision. Er will Dinosaurier wieder auferstehen lassen. Durch sein Geld hat er auch erfolgt und will einen Dino Park eröffnen.

Doch kurz vor Eröffnung scheinen die Aktionäre nicht mehr ganz sicher zu sein, ob der Park auch wirklich sicher ist.

Hammond lädt die zwei Paläontologen Dr. Alan Grant und seine Kollegin Dr. Ellie Sattler, sowie den Chaostheoretiker Dr. Ian Malcolm ein, den Park zu inspizieren. Ebenso lädt Hammond seine zwei Enkelkinder Lex und Tim in den Park ein um zu sehen, wie er auf Kinder wirkt.

Während die Leute eine Führung mit Elektroautos durch den Park antreten stiehlt der Computer Programmierer Nedry Dinosaurier Embryos um sie einer Konkurrenz Firma zu verkaufen.

Durch diese Tat schaltet Nedry die Sicherheitszäune ab. Somit beginnt das Chaos seinen Lauf.

„Jurassic Park – HB“ ist aus der Feder des Autors Michael Crichton. Gelesen wurde das Buch von Oliver Rohrbeck, der Stimme von Ben Stiller. Ich fand den Sprecher absolut klasse und hörte ihm gespannt zu.

Das Buch selbst ist so eine Sache. Ich habe 1993 den Film im Kino gesehen und habe mich in ihn verliebt. Damals hab ich mir dann das Buch gekauft und nicht fertig gelesen. Das Buch hat bis auf die Dinos, die Grundidee und die Namen nichts bis wenig mit dem Film zu tun. Ich habe das Buch gehasst und weg gegeben.

Nach den ganzen Jahren dachte ich mir, ich gebe dem Hörbuch nochmal eine Chance. Nach all der Zeit kann ich es unabhängig vom Film betrachten. Dies habe ich auch getan. So beläuft sich meine Rezi nur auf den Inhalt des Hörbuches und lehnt sich nicht auf den Vergleich zu dem Film an.

Das Cover des Hörbuchs ist mir direkt ins Auge gefallen. Ich mag das Bild sehr, es ist einfach klasse.

Die Personen, die in der Geschichte vorkommen sind fast komplett unsympathisch oder unheimlich nervig.

Hammond ist der typische Milliardär, dem man nichts Recht machen kann und der immer und ewig auf seine Meinung plädiert.

Malcolm, ist hier ein nerviger Dauerredner, der jedem, der es nicht hören will in den Ohren liegt, wie schlecht alles ist.

Dr. Sattler ist für die Frauenquote zuständig. Viel mehr macht sie auch nicht.

Dr. Grant ist noch der sympathischste Charakter im Buch. Bis auf seinen Ausreißer am Ende, fand ich ihn noch am besten der ganzen Truppe.

Tim ist der Crack in allem schlechthin. Kann alles, weiß alles und verliert nie die Nachtsichtbrille, komme was mag. Und seine gebrochene Nase nimmt er auch ohne Probleme oder zu erwähnen wie ein Seal-Soldat hin.

Lex, ich hätte sie schon dem ersten Dino zum Fraß hingeworfen, so nervig war sie. Ich kann es nicht beschreiben, wie nervig sie war. Irgendwann brannten mir die Ohren, wenn sie wieder anfing zu quengeln, bestimmen, fordern und einfach nerven.

Die Story an sich war auch nicht gerade prickelnd. So merkt man zum Beispiel nicht, dass 5 Stunden lang nur das Notstromaggregat die wichtigsten Systeme am Laufen hält, aber die kompletten Zäune nicht versorgt werden.

Genauso wie 80% des Buches die Dinos hinter den Menschen her sind. Der Tyrannosaurus Rex hat beispielsweise nichts Besseres zu tun, als drei kleine Menschen durch den ganzen Park zu jagen, als hätte er sonst nichts zu essen. Ebenso die Raptoren am Hotel, die unbedingt die Metall-Oberlichter zerbeißen wollen um an die schmackhaften Happen zu kommen.

Und als dann der Strom am Hotel wieder komplett fliest, wissen diese Menschen nicht besseres mit ihrer Freizeit anzufangen, als spazieren zu gehen. Die eine Gruppe macht sich zu einem Raporten Gehege Such Lauf auf, um die Eier zu zählen. Warum in aller Welt sollte man sich in der Situation auf die Suche nach Eiern machen, wenn man gerade einem Ansturm von Raptoren gerade noch so entgangen ist? Auf der anderen Seite macht sich dann noch einer auf, einen Spaziergang im Freien zu machen, um frische Luft zu schnappen. Ist ja auch kein Dino da, der frei herum läuft, wie komme ich darauf.

Und schwups ist das Ganze dann auch schon herum und erledigt. Wobei ich mich dann doch noch frage, woher das Militär das alles wusste und warum dieses bemächtigt ist, eine private Insel zu zerbomben? Und das alles innerhalb von 24 Stunden, wo doch sonst keiner was von der Insel wusste? Und wieso wird so eine Anlage nur von einer Handvoll Leute gewartet und kontrolliert? Warum sind alle so furchtbar emotionslos gegenüber den Dinos. Die Kinder interessierten sich überhaupt nicht für die lebenden Tiere. Selbst Dr. Grant, war jetzt nicht arg von den Socken gerissen und Dr. Sattler spielte lieber nur die Ärztin für Malcolm, anstatt nach Dinos zu sehen. Bis auf den einen kranken Dino natürlich. Warum interessierte sich keiner für die anderen Helfer auf der Insel? Und am Ende ist irgendwie jeder Tod absolut egal und emotionslos hingenommen. Gerade bei den Kindern hatte ich mit den Emotionen am Ende absolute Probleme. Naja, Hauptsache das Wasser im Pool stimmt.

Nun gut. Die Jahre hat das Buch leider nicht besser gemacht. Ich konnte mir mittlerweile zwar unabhängig vom Film ein Bild machen, allerdings brachte das immer noch nicht viel. Die Idee dahinter ist gut, der Film war super, das Hörbuch hat ein paar ganz gute Punkte gehabt. Teilweise war es ganz interessant, den Aufbau dieser Insel mitzubekommen. Die Probleme und Ecken, die man im Film nicht ganz mitbekommen hat. Daher gebe ich auch mit zwei zugekniffenen Augen 2 Sterne, anstatt nur 1 Stern.

Jurassic Park (Michael Crichton)

Von: Buchwahn Datum: 04.06.2018

https://buchwahn.blogspot.de

Was unmöglich erschien ist John Hammond und seinen Wissenschaftlern gewonnen. Mit Hilfe monderner Gentechnologie haben Wissenschaftler Dinosaurier gezüchtet. Auf einer Insel Costa Ricas will Hammond diese Dinosaurier Besuchern präsentieren. Eigenst hierfür erschuf er eine Art Freizeitpark mit höchsten Sicherheitsvorkehrungen. Vor der Eröffnung lädt er einige Koryphäen der Wissenschaft sowie seine Enkel Lex und Tim ein, um seinen Park zu begutachten. Doch als kurzzeitig das Sicherheitssystem außer Kraft gesetzt wird, bricht ein heilloses Chaos aus...

Jurassic Park von Michael Chrichton ist ein spannendes Hörbuch. Am liebsten hätte ich es in einem Rutsch bis zum Ende gehört. Das ist natürlich nicht möglich, denn mit einer Länge von 16 Stunden und 18 Minuten ist die Geschichte dafür zu lang. Trotz dieser Länge wird es nie langweilig, die Handlung bleibt die ganze Zeit über spannend. Der Autor schreibt und beschreibt sehr detailliert und wortreich, nicht zuletzt deswegen wird die Geschichte zwischendurch doch sehr brutal und ist nichts für schwache Nerven. Ich war gefesselt von den Ereignissen und in Gedanken immer bei der Geschichte - auch in den Hör-Pausen und über das Ende der Lesung hinaus. Als sehr angenehm empfand ich, dass das Buch von Oliver Rohrbeck gelesen wurde. Er ist wahnsinnig talentiert darin und macht das Hören zum reinsten Vergnügen. Seine Art und seine Stimme sind so angenehm, dass ich auch lange aufmerksam und konzentriert zuhören konnte.

Fazit: Ein gelungener Thriller und super zu hören!

Voransicht

  • Weitere Hörbücher des Autors