VERLAGSGRUPPE RANDOM HOUSE - BERTELSMANN
Menü
  • facebook
  • google+
  • whatsapp
  • twitter
  • add this

Ein Tag im Dezember

Gekürzte Lesung mit Merete Brettschneider, Elmar Börger

Bestellen Sie mit einem Klick

oder kaufen Sie direkt vor Ort bei Ihrem Buchhändler.

€ 14,99 [D]* inkl. MwSt.
€ 16,90 [A]* | CHF 21,90*
(* empf. VK-Preis)

Hörbuch MP3-CD (gek.) ISBN: 978-3-8371-4315-7

NEU
Erschienen:  08.10.2018
Dieser Titel ist lieferbar.

Nichts verpassen und zum kostenlosen Buchentdecker-Service anmelden!

Anmeldung

  • Info

  • Vita

  • Links

  • Service

  • Biblio

Please mind the HEART

London. An einem trüben Winterabend sitzt Lu im Bus, als sie einen jungen Mann an der Haltestelle bemerkt, der in ein Buch vertieft ist. Er blickt auf, und für einen wunderschönen Moment treffen sich ihre Blicke. Doch bevor er einsteigen kann, setzt sich der Bus in Bewegung. Monate vergehen, und Lu kann die Begegnung mit dem Bus Boy, so nennen sie und ihre beste Freundin Sarah den Fremden, einfach nicht vergessen. Erst ein Jahr später finden Jack und Lu sich endlich wieder. Doch mittlerweile ist Bus Boy mit Sarah zusammen. Und die ahnt nichts von dem furchtbaren Zufall …

Charmant gelesen von Elmar Börger und Merete Brettschneider

(2 mp3-CDs, Laufzeit: ca. 9h 1)

Werfen Sie einen Blick in den Buchhandels-Folder zu »Ein Tag im Dezember« » Zum Folder

Josie Silver (Autorin)

Josie Silver ist eine hoffnungslose Romantikerin, die ihren Ehemann an seinem 21. Geburtstag kennenlernte, nachdem sie ihn fast über den Haufen gerannt hätte. Mit ihm und ihren beiden Kindern lebt sie in einer kleinen Stadt in den Midlands.


Sprecher

Merete Brettschneider arbeitet als Sprecherin für Film- und Fernseh-, Hörbuch- und Hörspielproduktionen und verleiht diesen mit ihrer jungen, facettenreichen und einfühlsamen Stimme einen ganz besonderen Charme.

Elmar Börger ist Schauspieler und Hörbuchsprecher. Er absolvierte seine Ausbildung an der Schauspielschule Charlottenburg in Berlin. Seither ist er auf verschiedenen Bühnen zu sehen, wie z. B. dem Theater Schloss Maßbach, dem Fritz Theater Chemnitz oder dem Dehnberger Hoftheater.

Aus dem Englischen von Babette Schröder
Originaltitel: One Day in December (Penguin UK)
Originalverlag: Heyne TB

Hörbuch MP3-CD (gekürzt), 2 CDs, Laufzeit: ca. 9h 1 min

ISBN: 978-3-8371-4315-7

€ 14,99 [D]* | € 16,90 [A]* | CHF 21,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Random House Audio

NEU
Erschienen:  08.10.2018

  • Leserstimmen

  • Buchhändlerstimmen

  • Rezension verfassen

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Ein Tag im Dezember

Von: Die Stille meiner Bücher Datum: 21.10.2018

https://diestillemeinerbuecher.blogspot.com/

Eine junge Frau steht an einer Bushaltestelle und sieht im Bus einen jungen Mann, der ihr da schon den Kopf verdreht. Doch wie aus dem Nichts bleibt er verschwunden. Der Bus-Boy, wie Laurie ihn nennt , taucht einfach nicht mehr auf. Sarah, ihre beste Freundin, ist eingeweiht und geht mit ihr auf der Suche. Viel Zeit vergeht und Sarah stellt Laurie ihren neuen Freund vor. Mit Schrecken erkennt die, es ist ihr Bus-Boy. Keiner gibt zu erkennen,dem anderen schon begegnet zu sein. Eine süße romantische Geschichte über die Freundschaft und Liebe. Findet auch Laurie ihr Glück in der Liebe?

Normalerweise bin ich kein Liebesromantyp, weil mir das oft zu schmalzig ist und die Charaktere sich andauernd im Kreis zu drehen scheinen. Wenn es aber ein Setting rund um Weihnachten ist und/oder humorvoll wird, kann ich so eine Geschichte gerne dazwischenschieben.

Die Geschichte wird über einen Zeitraum von mehr als zehn Jahren erzählt. Mich hat das Cover und der Klappentext sehr angesprochen und ich war total neugierig.

Eine nette Geschichte, das Ende leider vorhersehbar wie bei den meisten romantischen Geschichten. Zwischendurch etwas langwierig durch die Jahreswechsel.

Wir lernen alle Protagonisten ausführlich kennen,deren Wünsche und Sehnsüchte und Träume. Die beiden Protagonisten Laurie und Jack stehen im Mittelpunkt und werden nach und nach detaillierter vorgestellt. Dabei werden ebenso die anderen Protagonisten regelmäßig erwähnt, so dass am Ende ein klares Bild entstanden ist.

Bereut habe ich es wirklich nicht! Das Buch ist fluffig geschrieben, oft humorvoll und die Protagonisten entwickeln sich über das Jahrzehnt, über das die Leser sie begleiten dürfen, tatsächlich weiter.

Vom Stil ist es gut und unterhaltsam geschrieben und die Charaktere sind etwas vorhersagbar, aber trotzdem fand ich sie ansprechend. Das ist ja auch schon etwas. Etwas mehr Tiefgang hätte ich mir gewünscht...

Abwechselnd wird nun das Leben der beiden pro Jahr aus wechselnden Perspektiven von Laurie und Jack erzählt und jedes Jahr beginnt mit dem Neujahresvorsatz von Laurie. Als Leser folgt man dem Lebens und Leidensweg der Beiden über die nächsten Jahre und auch wenn man das Ende erahnt, ist der Weg sehr lesenswert.

Außerdem sind die Handlungen durchaus nachvollziehbar - wenn meine beste Freundin mit ihrem neuen Freund zusammen ist, grätsche ich auch nicht dazwischen, auch wenn ich noch so verliebt in ihren Partner bin. Herzschmerz ist da natürlich vorprogrammiert und es ist wirklich schööön, sich mit einer Kuscheldecke und einem heißen Kakao in die Handlung hineinziehen zu lassen.

Ein Liebesroman der unterhaltsam ist, jedoch keine Tiefe oder Anspruch entwickelt. Das ganze spielt in London und immer wieder wird die Stadt oder Stadtteile beleuchtet, was durchaus zu gefallen weiß, für mich hätte es durchaus noch mehr sein können.

Solche Handlungen sind nicht neu, er gibt genug Filme und Romane mit ähnlichem Verlauf und natürlich kann man sich das Ende denken. Trotz des Herzschmerzes ist es durchaus unterhaltsam und auch mal humorvoll. Genau das richtige Buch für regnerische Tage.

Eine nette Geschichte für zwischendurch für gemütliche Tage

Von: Katiswonderland Datum: 19.10.2018

katiswonderland.blogspot.de/

Durch Zufall habe ich dieses Buch entdeckt und als Rezensionsexemplar angefragt. Und ich hatte so viel Glück, es tatsächlich zu bekommen! Der Klappentext hört sich nach einer schönen Geschichte für die Weihnachtszeit an und da ich Weihnachten liebe, dachte ich mir, das ist bestimmt genau das Richtige.

Zwar spielt das Buch auch immer wieder rund um Weihnachten und Neujahr, allerdings finde ich nicht, dass da einen großen Fokus drum gelegt wird. Es spielt zwar zu großen Teilen im Winter, aber es wird jetzt nicht explizit Weihnachtsstimmung vermittelt, man kann das Buch also auch genauso gut im Sommer lesen. Zumindest empfinde ich das so, und wie gesagt, ich liebe Weihnachten.

Laurie war mir von Anfang an sehr sympathisch und ich konnte mich gut mit ihr identifizieren, obwohl ich die Begegnung zwischen ihr und Jack schon etwas übertrieben fand. Ich gehöre zu den Frauen, die Romantik mögen und auch ab und zu mal etwas Kitsch, aber sich kurz zu sehen und schwupp, verliebt und dann sucht man ein Jahr eine ganze Stadt nach dieser Person ab? Das fand ich doch sehr unrealistisch. Aber es liefert natürlich eine gute Story für so ein Buch.

Wen ich auch sehr mochte war Lauries beste Freundin, wodurch ich es umso schlimmer fand, dass eben diese mit Jack zusammenkam und Laurie ihr nichts davon sagte, dass er derjenige ist, in den sie sich damals verliebt hat.
Wobei auch Sarah zwischendurch Phasen hatte, in denen ich sie garnicht mochte, zum Beispiel nach Jacks Unfall. Da hätte sie wirklich ein wenig umsichtiger sein können.

Natürlich hat sich zu dieser Zeit auch Jack nicht wirklich toll verhalten, aber man muss bedenken, wie es ihm in dieser Zeit ging und was er alles verloren hat. Natürlich entschuldigt das sein Verhalten nicht, macht es aber verständlicher.

Mit Oscar wurde ich nie richtig warm und bin froh, dass das letztendlich nicht funktioniert hat. Ich finde durch ihn kamen einige Längen in das Buch, die es nicht gegeben hätte, wäre er nicht gewesen. Aber andererseits musste so etwas in der Geschichte kommen, denn wenn Laurie die ganze Zeit nur als Single darauf gewartet hätte, dass Jack eventuell wieder zu haben ist, wäre es vermutlich mit der Zeit auch langweilig geworden.

Alles in allem war es ein schönes Buch, teilweise etwas unrealistisch und mit ein paar Längen, doch trotzdem schön zu lesen.

Folgende Rezensionen beziehen sich auf eine andere Ausgabe (Taschenbuch)

Von: Daniela Steckbauer aus Schwäbisch Gmünd Datum: 17.07.2018

Buchhandlung: Dürninger GmbH

Das Buch ist voll toll! Sehr romantisch.

Von: Astrid Schönberg aus Norderstedt Datum: 21.06.2018

Buchhandlung: Buchhandlung Könnecke GmbH & Co. KG

Die Hauptfiguren wachsen der Leserin sofort ans Herz, man begleitet die sympathischen Helden durch die Wirren der Liebe und ihrer Selbstfindung und freut sich über jede Minute, die an weiterlesen kann.

Voransicht